Motorumbau für Technik-Junkies

Benutzeravatar
Scharnhorst
Viel Schreiber
Viel Schreiber
Beiträge: 1729
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: preussisch blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Windschutzscheibe Eigenmodellierung in 3D.
Web/Cross Limaubau auf 120 Watt Gleichstrom.
Frontscheinwerfer Eigenbau. Streuscheibe und Reflektor aus dem Ape-Zubehör, Leuchten sind zugelassener LED-Abblendscheinwerfer Highsider und LED Standlicht. An meiner Ape gibt es keine Glühfäden mehr.
Stufenlose regelbare Intervallschaltung und Wischwaschautomatik.
Keine Radiokonsole mehr, Radiobedienteil ist nun unter der Windschutzscheibe.
Stetes Streben nach technischer Perfektion bei unbelassener Optik...
Motortyp: 2 Takter
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: Motorumbau für Technik-Junkies

Beitrag von Scharnhorst » Freitag 23. April 2021, 22:31

Fang nicht gleich mit dem Ausdrehkopf an....:-)

Hier bei Ape-Fans siehst du bloß einen Bruchteil des Aufwands, ist voll krank... [board/kez_11.gif]

Ich drücke die Daumen für die erfolgreiche Inbetriebnahme der kleinen Deckel, Achim!

Gruß Paddy.
Viertakter sind Falschtakter. Ein richtiges Fahrzeug brauch nur soviel Ventile, wie es Reifen hat, harhar...

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
AchimBaba
Viel Schreiber
Viel Schreiber
Beiträge: 1897
Registriert: Sonntag 20. November 2011, 21:18
Ort: Nürnberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50 Kasten und TM
Baujahr: 2009
Farbe: weiss
Km-Stand: 15000
Extras: Kabine mit Teppich verkleidet; Radio MP3; Heizlüfter
Setup: alles gut optimiert

Re: Motorumbau für Technik-Junkies

Beitrag von AchimBaba » Samstag 24. April 2021, 14:31

Danke. Ich habe gedacht, ich versuche erst mal einfach ein Übungsstück plan zu bekommen...und erst im zweiten Schritt einen 12 Zylinder Motorblock aus dem Vollen zu fräsen. Natürlich mit passendem Zylinderkopf und 4 Ventilen pro Zylinder. [biggrin.gif]

smiley_000379810_1
Gruß

AchimBaba

Auf´m Klo sitzen und Buch lesen, reicht nicht aus um klugzuscheißen!

Benutzeravatar
Scharnhorst
Viel Schreiber
Viel Schreiber
Beiträge: 1729
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: preussisch blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Windschutzscheibe Eigenmodellierung in 3D.
Web/Cross Limaubau auf 120 Watt Gleichstrom.
Frontscheinwerfer Eigenbau. Streuscheibe und Reflektor aus dem Ape-Zubehör, Leuchten sind zugelassener LED-Abblendscheinwerfer Highsider und LED Standlicht. An meiner Ape gibt es keine Glühfäden mehr.
Stufenlose regelbare Intervallschaltung und Wischwaschautomatik.
Keine Radiokonsole mehr, Radiobedienteil ist nun unter der Windschutzscheibe.
Stetes Streben nach technischer Perfektion bei unbelassener Optik...
Motortyp: 2 Takter
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: Motorumbau für Technik-Junkies

Beitrag von Scharnhorst » Sonntag 2. Mai 2021, 01:13

Wer kennt den DR 130 bzw. 133?

Auf jeden Fall mal der Jasi, Alex und der Vesper.

Den muß ich etwas umarbeiten, daß er unter die Zylinderhaube einer PK 125 Automatik paßt, und zwar so, wie er nach meiner Gehäusebearbeitung in Kombination mit der BGM-Vollwange mit 51/105 gelandet ist. Der Kopf wird flach und der Außendurchmesser kleiner, und ein paar sonstige Anpassungen.
Ganz geht die Haube noch nicht drauf, aber es fehlen nur noch ein paar Kleinigkeiten.
IMG_4841.JPG
IMG_4843.JPG
IMG_4846.JPG
IMG_4847.JPG
IMG_4850.JPG
IMG_4852.JPG
IMG_4854.JPG
IMG_4855.JPG
IMG_4856.JPG
Wie ihr seht, steht die Haube noch etwas an, ich weiß auch schon wo, hatte nur heute abend keine Muße mehr.
Jeder redet von Zylinderbearbeitung, ich mache es. Allerdings nur außen...:-).
Ganz im Ernst, der DR ist außen wirklich komplett überarbeitet und es fehlen noch ein paar Stellen, damit der Anlasserkranz und der Ori-Lufi paßt. Der Luftfilterkasten im Original ist nämlich ein Bestandteil der Luftführung.
Der Motor wirkt für euch sicher etwas fremd, weil wir in unseren Api normale SF-Motoren haben, aber er ist trotzdem anspruchsvoll. Spannend ist die Kühlluftführung, um den Kopf mit der geringen Kühloberfläche zu kühlen. Das Problem hat die originale PK Automatik aber auch.
Zu mager darf ich den Motor nicht fahren, ist aber eh nicht mein Ding als Traktormotorenbauer. Da kommt es bei entsprechender Grundauslegung nicht auf den letzten Drücker bei der Bedüsung an.
Jaaa, langsam wird es und im Vergleich zu dem Projekt war alles Kinderkram an Umbauten, was ich euch so an der Ape gezeigt habe. Da muß man schon alle Register ziehen, daß das funktioniert.
@Achim: Um außen zu überdrehen mit der Fräsmaschine und dem Ausdrehkopf, muß man den Meißel wenden und die Maschine falschrum laufen lassen. Aber Vorsicht, dann läuft auch der Vorschub in die andere Richtung...(kleiner Tip unter Zerspanungskollegen...:-) )
Aber jetzt ist langsam Endspurt. Mein großer Gaser der PHVB-Baureihe ist bestellt. Die Kleine kriegt einen 22er mit elektrischem Choke. Mal kucken, wie ich den in das originale, nierenförmige Luftfiltergehäuse bekomme. Ja, richtig gelesen, bei der Automatik sitzt der Gaser im Luftfilter. Eine wie ich finde gelungene Gesamtkonstruktion, wenn man die Details kennt. Die Trennebene zwischen sauberer und Ansaugluft läuft über eine große Filtermatte, die sehr geringen Strömungswiderstand garantiert und der Gaser ist geschützt.
Angesaugt wird über einen Rüssel aus der Karosse.

Ich hoffe, es macht euch Spaß, die Zeitrafferversion etwas mitzulesen,

Gruß Paddy.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viertakter sind Falschtakter. Ein richtiges Fahrzeug brauch nur soviel Ventile, wie es Reifen hat, harhar...

Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7467
Registriert: Mittwoch 5. Mai 2010, 20:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: alt
Km-Stand: 0
Extras: Achtung! Bitte keine Beiträge von mir und keine Fotos von mir, oder auf denen ich abgebildet bin, bei Facebook (o.ä. SocialMedia's) einstellen! Danke.
Setup: 50er

Re: Motorumbau für Technik-Junkies

Beitrag von kofewu » Sonntag 2. Mai 2021, 09:12

Der überarbeitete Zylinder sieht rattenscharf aus, Paddy. Auch wenn man später nichts davon sieht: Du weißt dass er da ist.
Es grüsst kofewu

Neu! Ersatzteile-Liste: http://ape.schrauber1.de/sale/sale.html
ape.schrauber1.de

Benutzeravatar
Scharnhorst
Viel Schreiber
Viel Schreiber
Beiträge: 1729
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: preussisch blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Windschutzscheibe Eigenmodellierung in 3D.
Web/Cross Limaubau auf 120 Watt Gleichstrom.
Frontscheinwerfer Eigenbau. Streuscheibe und Reflektor aus dem Ape-Zubehör, Leuchten sind zugelassener LED-Abblendscheinwerfer Highsider und LED Standlicht. An meiner Ape gibt es keine Glühfäden mehr.
Stufenlose regelbare Intervallschaltung und Wischwaschautomatik.
Keine Radiokonsole mehr, Radiobedienteil ist nun unter der Windschutzscheibe.
Stetes Streben nach technischer Perfektion bei unbelassener Optik...
Motortyp: 2 Takter
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: Motorumbau für Technik-Junkies

Beitrag von Scharnhorst » Sonntag 2. Mai 2021, 11:35

Ja, der sieht wirklich cool aus mit den silbern glänzenden Kühlrippen, Wolfgang.

Ich werde ihn aber strahlen und mit Auspufflack neu lackieren, wenn alles fertig bearbeitet ist. Dann sieht er nicht mehr ganz so rassig aus...:-)

Gruß Paddy.
Viertakter sind Falschtakter. Ein richtiges Fahrzeug brauch nur soviel Ventile, wie es Reifen hat, harhar...

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7410
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Motorumbau für Technik-Junkies

Beitrag von HammerBlau » Sonntag 2. Mai 2021, 12:10

Sehr aussagekräftige Bilder, Paddy, die auch für einen Aotomatik-Dummie wie mich einen Überbilck über die Poritionen der einzelnen Komponenten geben.

Apropos Position: Sege ich das richtig, dass durch den Dreh des Zylinders auf dem Gehäuse die Öffnung für die ZK noch verlegt werden muss ? Es sieht so aus, als wäre unter der Öffnung viel Zylinderkopf, aber wenig Kerzenöffnung. Oder täuscht das ?

Benutzeravatar
Scharnhorst
Viel Schreiber
Viel Schreiber
Beiträge: 1729
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: preussisch blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Windschutzscheibe Eigenmodellierung in 3D.
Web/Cross Limaubau auf 120 Watt Gleichstrom.
Frontscheinwerfer Eigenbau. Streuscheibe und Reflektor aus dem Ape-Zubehör, Leuchten sind zugelassener LED-Abblendscheinwerfer Highsider und LED Standlicht. An meiner Ape gibt es keine Glühfäden mehr.
Stufenlose regelbare Intervallschaltung und Wischwaschautomatik.
Keine Radiokonsole mehr, Radiobedienteil ist nun unter der Windschutzscheibe.
Stetes Streben nach technischer Perfektion bei unbelassener Optik...
Motortyp: 2 Takter
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: Motorumbau für Technik-Junkies

Beitrag von Scharnhorst » Sonntag 2. Mai 2021, 13:00

Ja, Friedhelm, die alte Bohrung muß verschlossen und eine neue an der richtigen Position eingebracht werden.
Vermutlich mit zwei gedrehten Scheiben, die gegeneinander verschraubt werden, mache ich das zu.
Ich weiß es nocht nicht im Detail. Das entscheide ich, wenn die Haube final passt zum Schluß.

Gruß Paddy.
Viertakter sind Falschtakter. Ein richtiges Fahrzeug brauch nur soviel Ventile, wie es Reifen hat, harhar...

Benutzeravatar
Scharnhorst
Viel Schreiber
Viel Schreiber
Beiträge: 1729
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: preussisch blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Windschutzscheibe Eigenmodellierung in 3D.
Web/Cross Limaubau auf 120 Watt Gleichstrom.
Frontscheinwerfer Eigenbau. Streuscheibe und Reflektor aus dem Ape-Zubehör, Leuchten sind zugelassener LED-Abblendscheinwerfer Highsider und LED Standlicht. An meiner Ape gibt es keine Glühfäden mehr.
Stufenlose regelbare Intervallschaltung und Wischwaschautomatik.
Keine Radiokonsole mehr, Radiobedienteil ist nun unter der Windschutzscheibe.
Stetes Streben nach technischer Perfektion bei unbelassener Optik...
Motortyp: 2 Takter
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: Motorumbau für Technik-Junkies

Beitrag von Scharnhorst » Montag 10. Mai 2021, 23:07

Es war noch ein bißchen etwas nötig, bis die Haube und vor allem der Lufi gepaßt hat:
IMG_4905.JPG
IMG_4907.JPG
IMG_4908.JPG
Als Gaser habe ich mir einen PHVB 22 ausgesucht, den ich mit Müh und Not in mein Bastel-Lufigehäuse bekommen habe. Dazu braucht es eine ALu-Adapterplatte zur Membran und einen selbstmodellierten ASS, den ich mal in FDM ausgedruckt habe und der derzeit zur Anfrage in Aluminium-Lasersintern ist:
IMG_4897.JPG
IMG_4899.JPG
IMG_4898.JPG
IMG_4901.JPG
Aber nun gehen alle Ori-Abdeckungen auf meinen Motor drauf und von außen sieht es auß, wie wenn nichts gewesen wäre...
IMG_4909.JPG
IMG_4911.JPG
IMG_4912.JPG
Alle Abdeckungen neu, Der Lufi und die Haube seltene Originale NOS, Riemenabdeckung ist Nachbau von SIP. Luftleitblech ori umgearbeitet und noch nicht gestrahlt und lackiert.

Gruß Paddy.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viertakter sind Falschtakter. Ein richtiges Fahrzeug brauch nur soviel Ventile, wie es Reifen hat, harhar...

Antworten