Kabinenschutz: wo sinnvollerweise befestigen?

Hier kommt alles herein was woanders zur Ape Classic nicht hinein passt
e-bernd
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 52
Registriert: Freitag 21. September 2018, 06:15
Vorname: Bernd
Ort: Lägerdorf
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 2 Stk Classic
Baujahr: 2017
Farbe: weiß
Km-Stand: 3600
Extras: diverse Änderungen
Wohnort: Lägerdorf
Kontaktdaten:

Re: Kabinenschutz: wo sinnvollerweise befestigen?

Beitrag von e-bernd » Montag 18. Mai 2020, 13:58

Moin,
ich habe Anfang dieses Jahres eine Classic zerlegt
grund.jpg
Ich würde die Konstuktion so bauen, dass es auf dem Fahrgestell passt und daran festgeschraubt werden kann.

Die Classic ist gegen eine geöffnete Garagentür gerollt, ich hatte die Bremse nicht genug angezogen, die Delle war so groß.....totalschaden....
DSC03944.JPG
Restwert nach der Versicherung 850€, dafür habe ich sie behalten und zerlegt, alles, was ich abschrauben konnte ist aus dem Boden gelagert, Motor mit Getriebe in der Garage...

gruß bernd
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
RennNonne
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 74
Registriert: Sonntag 19. April 2020, 19:54
Vorname: Mats
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Classic
Baujahr: 2019
Farbe: Blau
Km-Stand: 666
Extras: Gummi-Matte auf der Pritsche
DIY Kabinenschutz
Dachträger für Ersatzrad
Ladeboxen re. u. li. unter Pritsche
ohne Heizung

in Planung: Ölthermometer
Motortyp: Diesel
Setup: 60 km/h

Re: Kabinenschutz: wo sinnvollerweise befestigen?

Beitrag von RennNonne » Montag 18. Mai 2020, 20:07

Oh jeh, Bernd,
das tut mir aber leid für Dich und die hübsche Classic.
Hatte gestern Abend erst noch, einem Link deines Posts in einem anderen Thread folgend, die Story auf Deiner Homepage gelesen, wie ihr die zwei Classic Ape aus dem Allgäu in den Norden chauffiert habt. Echt lässig, das hätte mir auch Spaß gemacht.

Meine Kabinenschutz Aktivitäten sind angelaufen. Der Haupt-Bügel ist gebogen.
Ich werde nun doch eine feste Verschraubung ausführen. Stabilität vor Praktikabilität. Wenn ich es steckbar mit 4 Aufnahmepunkte mache, muss ich sehr präzise arbeiten, dass es tatsächlich passt, oder die Aufnahme-Dorne mit sehr viel Luft ausführen. Beides möchte ich vermeiden. Und wenn ich es an 4 Punkten verschraube, ist der Kabinenschutz bei Bedarf jederzeit relativ schnell abgeschraubt.
Streben in Anlehnung an das Design, wie es typischerweise bei US-Pick-Up Überrolbügeln angewendet wird, sind zwischenzeitlich auch gebogen.
Einfach nur auf den Pritschenboden verschrauben erscheint mir zu wenig. Ich will hier auch Zurrgurte spannen können, ohne, dass das Bodenblech verbogen wird. Daher hatte ich bereits eine Unterkonstruktion in‘s Auge gefasst, die unter der Pritsche die Last ordentlich verteilt.

Bernd,
Deine Anregung am Fahrgestell-Rahmen mit zu verankern, werde ich dabei mit betrachten.
Aber mal eine ganz andere Frage. Habe noch garnicht so genau geschaut, wie die Pritsche auf dem Rahmen befestigt ist. Musstest Du diese nur abschrauben oder abflexen, da verschweißt?

Gruß
Mats

Benutzeravatar
RennNonne
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 74
Registriert: Sonntag 19. April 2020, 19:54
Vorname: Mats
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Classic
Baujahr: 2019
Farbe: Blau
Km-Stand: 666
Extras: Gummi-Matte auf der Pritsche
DIY Kabinenschutz
Dachträger für Ersatzrad
Ladeboxen re. u. li. unter Pritsche
ohne Heizung

in Planung: Ölthermometer
Motortyp: Diesel
Setup: 60 km/h

Re: Kabinenschutz: wo sinnvollerweise befestigen?

Beitrag von RennNonne » Donnerstag 11. Juni 2020, 22:27

Hallo in‘s Forum.

Möchte mal den Zwischenstand zur Bastelaktion „Kabinenschutz“ geben, da sich die Ausführung beim Basteln etwas weiter entwickelt hat.

Der Rahmen ist gebogen und geschweißt.
Gitter sind zugeschnitten und ready zum Anpunkten.
Lochblech mit Gitter kombiniert sah beim probeweise ranhalten doof aus. Mit nur Lochblech wäre die Schutzfunktion höher, war mir aber zu kastig und dominant. Jetzt kommt oben und unten ein Wellstab-Gitter mit 20er Maschenweite ran, sieht optisch schöner aus.
Das Gestell wird auf eine Ankerleiste geschweißt werden.
Die Ankerleiste wir durch die Pritsche hindurch mit einer Gegenleiste verschraubt.
Ankerleiste und Gegenleiste aus Edelstahl führe ich so lang aus, dass sie über zwei der Querversteifungen des Pritschenboden laufen (also ca 0,5m lang).
So kann ich mit 4 Schrauben jederzeit flott den Kabinenschutz entfernen und erwarte durch die großflächige Auflagefläche hohe Stabilität.

Die Edelstahlleisten fehlen mir noch, musste sie bestellen, weil ich nichts passendes rumliegen hatte.

Wenn ich durch bin, folgen Fotos und ein Feedback, inwieweit er tatsächlich steif sitzt, oder ob eine Aktion zur Optimierung folgen muss.

Gruß
Mats

Benutzeravatar
RennNonne
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 74
Registriert: Sonntag 19. April 2020, 19:54
Vorname: Mats
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Classic
Baujahr: 2019
Farbe: Blau
Km-Stand: 666
Extras: Gummi-Matte auf der Pritsche
DIY Kabinenschutz
Dachträger für Ersatzrad
Ladeboxen re. u. li. unter Pritsche
ohne Heizung

in Planung: Ölthermometer
Motortyp: Diesel
Setup: 60 km/h

Re: Kabinenschutz: wo sinnvollerweise befestigen?

Beitrag von RennNonne » Mittwoch 19. August 2020, 20:26

D26D14B0-ADF5-4F4D-AE43-CF7F6BA9FCBD.jpeg
(warum auch immer, ich bekomme das Bild nicht im Hochformat eingebettet. Antippen, dann dreht es sich in die korrekte Possition)

Es ist vollbracht.

An der Stelle großen Dank an Dario und Daniel für eure Mithilfe.

Ich habe die Leisten, wo der Kabinenschutz aufgeschweißt ist letztlich mit 4x M8 Schrauben durch die Pritsche verschraubt. Die Schraubenposition dabei so gewählt, dass sie direkt neben dem Querträger sitzt, der die Pritsche am Rahmen befestigt.

Super stabil. Einfach abzuschrauben. So hatte ich mir das vorgestellt. Bin zufrieden.

Gruß
Mats
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7301
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Kabinenschutz: wo sinnvollerweise befestigen?

Beitrag von HammerBlau » Donnerstag 20. August 2020, 13:29

Nach dem Anklicken steht es korrekt - und sieht gut aus...

Rainersw
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 4. April 2021, 13:03
Vorname: Rainer
Ort: Schweinfurt
Hast du eine Ape: nein
Km-Stand: 0

Re: Kabinenschutz: wo sinnvollerweise befestigen?

Beitrag von Rainersw » Montag 5. April 2021, 12:03

Das schaut wirklich sehr gut aus. Gibt es sowas auch im Zubehörhandel oder muss man das selber bauen?
Grüße aus Schweinfurt

Benutzeravatar
RennNonne
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 74
Registriert: Sonntag 19. April 2020, 19:54
Vorname: Mats
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Classic
Baujahr: 2019
Farbe: Blau
Km-Stand: 666
Extras: Gummi-Matte auf der Pritsche
DIY Kabinenschutz
Dachträger für Ersatzrad
Ladeboxen re. u. li. unter Pritsche
ohne Heizung

in Planung: Ölthermometer
Motortyp: Diesel
Setup: 60 km/h

Re: Kabinenschutz: wo sinnvollerweise befestigen?

Beitrag von RennNonne » Montag 5. April 2021, 19:20

Rainersw hat geschrieben:
Montag 5. April 2021, 12:03
...
Gibt es sowas auch im Zubehörhandel oder muss man das selber bauen?
...
Servus Rainer,

also für die Ape Classic hatte ich beim recherchieren letztes Jahr keinen speziellen Kabinenschutz als Zubehör gefunden.

Aber für die Ape 50 und für die Ape TM, gibt es Kabinenschutz als Zubehör für weniger als 200€

Die der 50 ist zu klein für die Classic, das sieht nicht gut aus. Die Pritsche der TM ist mit ca. 142cm (innen) fast gleich breit wie die der Classic (ca 140cm innen). Denke den TM Kabinenschutz kann man, notfalls mit leichter Anpassung, auf die Classic montieren.

Mir war eine sehr stabile Ausführung wichtig, was mir bei den „Originalen“ nicht gegeben erschien, da sie „nur“ oben auf die Bordwand aufgesetzt/geschraubt werden. Daher habe mich ich direkt für die DIY Lösung entschieden und die Streben im Stil eines Überrollbügels integriert.

In Deinem Profil steht, dass Du (noch) keine Ape besitzt. Planst Du den Kauf einer Classic?

Gruß
Mats

Rainersw
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 4. April 2021, 13:03
Vorname: Rainer
Ort: Schweinfurt
Hast du eine Ape: nein
Km-Stand: 0

Re: Kabinenschutz: wo sinnvollerweise befestigen?

Beitrag von Rainersw » Montag 5. April 2021, 19:45

Hallo Mats,
Ja es wird wohl eine Classic werden. Ich möchte ja eigentlich eine TM, aber die sind momentan ja kaum zu finden.wie eigentlich alle APE sehr dünn gesät sind. Und da ich eigentlich mich nicht mehr wöchentlich unter ein Fahrzeug (Mini BJ 1987) legen möchte, wird es wohl eine neue auch wegen der Garantie.
Grüße Rainer

Benutzeravatar
RennNonne
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 74
Registriert: Sonntag 19. April 2020, 19:54
Vorname: Mats
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Classic
Baujahr: 2019
Farbe: Blau
Km-Stand: 666
Extras: Gummi-Matte auf der Pritsche
DIY Kabinenschutz
Dachträger für Ersatzrad
Ladeboxen re. u. li. unter Pritsche
ohne Heizung

in Planung: Ölthermometer
Motortyp: Diesel
Setup: 60 km/h

Re: Kabinenschutz: wo sinnvollerweise befestigen?

Beitrag von RennNonne » Montag 5. April 2021, 20:18

Wer einen 87er Mini selber am Laufen hält, besitzt genügend Schrauber-Gene, um mit einer Ape glücklich zu werden 👍😉😃 und eine TM Kabinenschutz auf die Classic zu montieren ✌️

Rainersw
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 4. April 2021, 13:03
Vorname: Rainer
Ort: Schweinfurt
Hast du eine Ape: nein
Km-Stand: 0

Re: Kabinenschutz: wo sinnvollerweise befestigen?

Beitrag von Rainersw » Montag 5. April 2021, 20:53

Das mag wohl sein, ich fühle mich aber langsam zu alt für so nen Scheiß.

Antworten