Kein Druck auf der Bremse

Hier dreht sich alles um Ape P501, P601 Technik
Antworten
nicoveloce
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 7. September 2017, 14:35
Vorname: Nico
Ort: Düsseldorf
Ape Model: MP 600
Baujahr: 1978
Farbe: grün
Km-Stand: 0

Kein Druck auf der Bremse

Beitrag von nicoveloce » Montag 13. Juni 2022, 11:59

Hallo Zusammen,

ich verzweifel langsam an meiner Bremse.

Was bisher geschah:
Wechsel aller Radbremszylinder, Wechsel des Bremsschlauchs vorne, Bremsleitung vom Zylinder zum Verteilerblock getauscht, Bremsbeläge alle neu, Bremszylinder getauscht.
Bremse versucht zu entlüften, kein Druck. festgestellt das der neue Radbremszylinder vorne defekt ist. (drückte Bremsflüssigkeit aus den Dichtungen raus)
Also neuen Radbremszylinder gekauft und eingebaut. Wieder entlüftet. Wieder kein Druck.
Alles auf Dichtigkeit kontrolliert, alles dicht.
2. Bremszylinder gekauft und eingebaut. Bremse entlüftet. Ergebnis: schwacher Druck war auf dem Pedal, aber zu wenig. Beim mehrfachen pumpen habe ich festgestellt dass der Druck wieder weg ging. Kurz gewartet und der Druck war wieder schwach da.
Bremstrommel abgebaut und mir das mal an der Bremse angeschaut. Radbremszylinder ging nur minimal raus.
Ich hatte das Gefühl beim betätigen der Bremse, dass das der Kolben vom Bremszylinder irgendwann nachgab und "durchrutschte" (schwer zu beschreiben)
Hab dann beim Händler angerufen und den Zylinder reklamiert. Aussage vom Händler war, dass die Zylinder schon mehrfach reklamiert wurden, da es sich um eine fehlerhafte Produktionsserie handelt.
Der Händler hat mir ein Ersatz geschickt. Den alten wollte er nicht zurück.
Nun habe ich den neuen eingebaut und schon wieder kein Druck auf dem System.

So... nun bin ich am Ende mit meinem Latein.

Um Tipps bin ich echt dankbar!


P.s.
Die Entlüftung habe ich sowohl klassisch, also 2 Mann Methode, als auch mit einer Vakuumpume und einem professionellen Entlüftungsgerät vorgenommen. An allen Bremszylindern kam nur noch Bremsflüssigkeit und keine Luft mehr raus.

Schau dir das mal an !!
Carlos
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 28. Januar 2020, 12:30
Vorname: Karl Heinz
Ort: Neukamperfehn
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Zap C 80
Baujahr: 2004
Farbe: creme
Km-Stand: 14492
Extras: Demo-Mobil mit Lautsprecher und Verstärkeranlage (ex ver.di)

Re: Kein Druck auf der Bremse

Beitrag von Carlos » Montag 13. Juni 2022, 14:41

Moin, auch wen Dich dies nicht wirklich trösten wird: nachdem meine Ape 50 ohne Zündfunken liegen geblieben war, wurde in einer Vertragswerkstat die CDI (Zündeinheit) gegen eine Orginale getauscht. Diese hielt etwa 30 km bis zu mir nach Hause... Am drauf folgenden Tag stand die Ape wieder beim Händler. Tausch der CDI auf Garantie mit dem selben Ergebnis!!! Die Dritte (!!) verbaute CDI tut nun ihren Dienst und das ganze wurde durch Fertigungsprobleme im Werk erklärt. Dir wird nichts übrig bleiben, als Haupt- und Bremszylinder durch zu tauschen. Wen aus dem gschlossenen System nirgends Bremsflüssigkeit entfleucht oder Luft gezogen wird, kann es nur an den Zylindern liegen. TOI , TOI und Gruß Carlos

Benutzeravatar
Voyager
Viel Schreiber
Viel Schreiber
Beiträge: 1922
Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 18:55
Hast du eine Ape: ja

Re: Kein Druck auf der Bremse

Beitrag von Voyager » Montag 13. Juni 2022, 18:56

Ich denke auch, das der HBZ das Problem ist.
Im Grunde ist das Bremssystem doch nur ein Hydrauliksystem.
Wenn alle Verbindungen dicht sind und die Radbremszylinder sich kaum bewegen, dann bleibt nur noch der HBZ als Übeltäter über.
...... also nochmal tauschen.

Viel Erfolg !
[Drinks.gif]

ChrisTL5T
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 286
Registriert: Sonntag 8. Juli 2018, 11:29
Vorname: Chris
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL5T
Baujahr: 97
Farbe: schwarz/grün
Km-Stand: 56000
Extras: app.php/gallery/album/41
Motortyp: 2 Takter

Re: Kein Druck auf der Bremse

Beitrag von ChrisTL5T » Montag 13. Juni 2022, 21:47

Kann aber auch ein Problem mit der Entlüftungstechnik sein. Ich habe es erst nach der Altherrenmethode gemacht: Entlüfternippel alle zu, 2-3 langsame Pumpbewegungen und nach dem letzten Pumpen Pedal unten halten, Nippel auf und wieder zu. Führt zum Muskelkater aber nicht zu Bremsdruck.

Mittlerweile entlüfte ich anders: Schluck Bremsflüssigkeit (neu) in ein Glas, Schlauch vom Entlüfternippel in die Brühe getaucht und drin gelassen. Vorratsbehälter voll machen. Nun pumpen mit dem Pedal bei 1nem geöffneten Nippel. Vorratsbehälter dabei im Auge behalten und entsprechend nachfüllen. Wenn keine Luft mehr im Glas blubbert, Nippel zu und die andere Seite auch so entlüften. Wenn diese Seite entlüftet ist, Nippel zu und dann sollte Bremsdruck da sein.

Und weil's besser ist:

Arbeiten an Bremsen nur durch Fachkundige.

nicoveloce
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 7. September 2017, 14:35
Vorname: Nico
Ort: Düsseldorf
Ape Model: MP 600
Baujahr: 1978
Farbe: grün
Km-Stand: 0

Re: Kein Druck auf der Bremse

Beitrag von nicoveloce » Dienstag 14. Juni 2022, 12:56

Danke schon mal für Eure Antworten.

Zitat: "Ich denke auch, das der HBZ das Problem ist."
Puh....das wäre HBZ nur 4. Wahnsinn....kann doch nicht sein dass die alle so eine miese Qualität haben.

Zitat: " Dir wird nichts übrig bleiben, als Haupt- und Bremszylinder durch zu tauschen. "
Hab ich auch schon überlegt wirklich alles neu zu bestellen und dann eins nach dem anderen zu tauschen und damit dem Fehler auf die Schliche zu kommen. Ärgert mich allerdings, weil ja alles neu ist.
Aber letztendlich bleibt wir wohl nichts anderes übrig.

Zitat: "Und weil's besser ist:
Arbeiten an Bremsen nur durch Fachkundige. "

Bin ich bei Dir. Ist nicht meine erste Bremse. Ich lass sie aber immer vom Fachmann gegen checken. :wink:
Er tippt auch auf HBZ, hätte aber sein können, dass Jemand das gleiche Problem mal hatte und es war Bauteil X oder Y oder sonst was.
Wie gesagt es frustriert wenn man schon 3 HBZ probiert hat und es trotzdem nicht funktioniert.

Gruß
Nico

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 8637
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Kein Druck auf der Bremse

Beitrag von HammerBlau » Dienstag 14. Juni 2022, 13:23

Du bist aber sicher, dass du

den richtigen HBZ

und

vollständig entlüftet hast ?

Ich habe erst bei einem der Shops gesehen, dass es unterschiedliche HBZ für die diversen P, MO und MPV-Modelle gibt. Mich macht nicht nur der dritte oder vierte angeblich defekte neue HBZ stutzig, sondern auch die nur minimale Bewegung am Radbremszylinder bei abgenommener Bremstrommel. Wenn der Weg nicht ausreicht, um die Backen zur Anlage an der Trommel zu bringen, hast du auch keinen Druckpunkt.

nicoveloce
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 7. September 2017, 14:35
Vorname: Nico
Ort: Düsseldorf
Ape Model: MP 600
Baujahr: 1978
Farbe: grün
Km-Stand: 0

Re: Kein Druck auf der Bremse

Beitrag von nicoveloce » Dienstag 14. Juni 2022, 15:30

Ja, der HBZ ist der Richtige.

Einmal den hier: https://www.apemania-shop.de/Hauptbrems ... 1-approved

und 2 mal den hier: https://www.sip-scootershop.com/de/prod ... inder%20mp
Wobei der einmal wegen defekter Produktion getauscht wurde.

Entlüftet habe ich auch komplett. Kam nirgends mehr Luft raus, nur Bremsflüssigkeit. Egal mit welcher Methode ich entlüftet hatte.
Angefangen hinten links, dann hinten rechts dann vorne.
Keine Luftblasen, Bremsflüssigkeitsbehälter im Auge behalten und bei Bedarf nachgefüllt.

Zitat:
"... hast du auch keinen Druckpunkt."
den hatte ich beim 2 HBZ aber wandernd. Erste Betätigung war ein Druckpunkt da, Pedal losgelassen und nochmal betätigt konnte ich das Pedal wieder komplett zum Bodenblech drücken. Bisschen gewartet und der Punkt war wieder da.
Das war der Zylinder den ich auch reklamiert hatte.

ChrisTL5T
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 286
Registriert: Sonntag 8. Juli 2018, 11:29
Vorname: Chris
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL5T
Baujahr: 97
Farbe: schwarz/grün
Km-Stand: 56000
Extras: app.php/gallery/album/41
Motortyp: 2 Takter

Re: Kein Druck auf der Bremse

Beitrag von ChrisTL5T » Dienstag 14. Juni 2022, 20:31

Du könntest noch jede Verbindung im Bremskreis einzeln entlüften. Ein Quell andauernde Freude ist auch der Leitungsverteiler. Er bildet, abgesehen vom HBZ, den höchsten Punkt und da sammeln sich oft die kleinsten Bläschen, bis sie eine große, gut störende Blase entstanden ist.

Blubbert es im Voratsbehälter beim Pumpen? Wenn hier die Luft auf Grund von zu kurzem Betätigungsweg nicht verdrängt wird, geht's auch nicht vorwärts.

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 8637
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Kein Druck auf der Bremse

Beitrag von HammerBlau » Mittwoch 15. Juni 2022, 11:45

Tut mir leid, aber ein vorhandener Druckpunkt, der bei nächsten Tritt wieder abhanden gekommen ist, ist nicht zu erklären...

Antworten