Ape 501 geht nach 10 km aus und springt gleich wieder an- Ursache

Hier dreht sich alles um Ape P501, P601 Technik
Piatabea
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 1. November 2020, 08:42
Vorname: Oliver
Ort: Einbeck/Greene
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: p501
Baujahr: 1980
Farbe: Gelb
Km-Stand: 0

Ape 501 geht nach 10 km aus und springt gleich wieder an- Ursache

Beitrag von Piatabea » Sonntag 25. April 2021, 07:58

Hallo,
Vielleicht hatte jemand ähnliche Probleme und hat eine Lösung gefunden:
Unsere Ape springt gut an und hat Leistung. Fährt man eine längere Strecke geht der Motor aus als ob jemand die Zündung ausgeschaltet hat. Nach 1-2 Minuten Wartezeit startet der Motor und sie läuft normal. Fährt man weiter wiederholt sich das Problem mit zunehmender Frequenz- sehr nervig....
Hatte eine fehlerhafte Tankentlüftung in Verdacht! Mit offenen Tankdeckel das gleiche. Zündkerze ist neu! Keine Besserung.
Hat jemand eine „zündende“ Idee oder Tips zur Fehlersuche.
Liebe Grüße Olli

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 8166
Registriert: Donnerstag 20. August 2009, 21:28
Vorname: Webbi
Ort: Herten
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM,Sulky, Ape 50,
Baujahr: 2011/1983/2000
Farbe: Rot,Grün
Km-Stand: 0
Extras: ein paar Kleinigkeiten an allen Fahrzeugen
Motortyp: 2 Takter
Wohnort: Herten

Re: Ape 501 geht nach 10 km aus und springt gleich wieder an- Ursache

Beitrag von webmaster » Sonntag 25. April 2021, 08:16

kontrolieren würde ich es so.. ape geht aus...
kerzenstecker ab und schauen ob ein funke kommt ... ( geht nur mit 2 mann)
benzinzufuhr kontrolieren ob einfach zu wenig sprit ankommt und deshalb ausgeht.. wenn sie ausgeht läuft ja sprit weiter und sie springt wieder an... evtl benzinhan verschmutzt ??

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 8637
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Ape 501 geht nach 10 km aus und springt gleich wieder an- Ursache

Beitrag von HammerBlau » Sonntag 25. April 2021, 12:15

Vorab: Keine Ahnung von diesem Modell.

Aber ganz allgemein würde ich wegen der kürzer werdenden Intervalle auf ein Problem im Bereich der Ladespule der Zündanlage, des Pickups oder der CSI ( bei einer kontaktlosen Zündanlage ) oder der Zünsspule oder Kondensator ( bei einer Unterbrecherzündung ) tippen. Diese Komponenten reagieren im Alter häufig auf Erwärmung.

Störungen in der Kraftstoffzufuhr halte ich für weniger wahrscheinlich, nachdem du die Tankbelüftung schon geproft hast. Außerdem passt das zunehmend kürzer werdende Intervall nicht dazu.

Piatabea
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 1. November 2020, 08:42
Vorname: Oliver
Ort: Einbeck/Greene
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: p501
Baujahr: 1980
Farbe: Gelb
Km-Stand: 0

Re: Ape 501 geht nach 10 km aus und springt gleich wieder an- Ursache

Beitrag von Piatabea » Sonntag 25. April 2021, 13:26

Erstmal Danke für die Antworten,
Hammerblaus Erklärung scheint mir auch wahrscheinlich, es muß irgendwas mit der Temperatur zu tun haben.
Mit der Zündanlage kenn ich mich leider nicht aus und auf Verdacht Komponenten tauschen ist leider sehr kostspielig.
Ielleicht hatte ja jemand das gleiche Problem und es gibt einen üblichen Verdächtigen....

ChrisTL5T
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 286
Registriert: Sonntag 8. Juli 2018, 11:29
Vorname: Chris
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL5T
Baujahr: 97
Farbe: schwarz/grün
Km-Stand: 56000
Extras: app.php/gallery/album/41
Motortyp: 2 Takter

Re: Ape 501 geht nach 10 km aus und springt gleich wieder an- Ursache

Beitrag von ChrisTL5T » Sonntag 25. April 2021, 19:10

Voraus, auch ich habe 'ne 50er, also 0 Ahnung von den Großen.

Wenn ich den Motor leiern mußte, habe ich mir einen Draht von der + der Bakterie zum Starter gezogen und konnte so den Starter direkt füttern.

Mittlerweile ziehe ich den Stecker vom Druckknopf ab, zwei Drähte rein und die dann aneinader gehalten. Vorteil ist, der Starterstrom wird weiter vom Relais geschaltet und die dicke des "Hilfsdrahtes" ist nicht ganz so wichtig.

Und ergänzend zu Friedhelms Aufzählung kommt der Widerstand des Kerzensteckers auch als Fehlerquelle in Frage.

Wie du einzelne Baugruppen prüfen kannst, verrät dir auch das GSF. Dort mal nach "Pickup mit Batterie prüfen" suchen.

Tschö
Chris

ChrisTL5T
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 286
Registriert: Sonntag 8. Juli 2018, 11:29
Vorname: Chris
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL5T
Baujahr: 97
Farbe: schwarz/grün
Km-Stand: 56000
Extras: app.php/gallery/album/41
Motortyp: 2 Takter

Re: Ape 501 geht nach 10 km aus und springt gleich wieder an- Ursache

Beitrag von ChrisTL5T » Sonntag 25. April 2021, 19:42

grade gesehen, die 501 hat noch Kontaktzündung. Dann schau mal

https://pic.mz-forum.com/lothar/ELEKTRI ... nsator.pdf

Eventunnel hilft's ja weiter.

Ansonsten denk mal drüber nach, ob du den Kondensator nicht "nach Außen" verlegen kannst. Dann kannst Du ihn auch mal gezielt erwärmen und sehen, was passiert.

Aber Obacht, hier ist "echte" Spannung drauf

Benutzeravatar
RennNonne
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 144
Registriert: Sonntag 19. April 2020, 19:54
Vorname: Mats
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Classic
Baujahr: 2019
Farbe: Blau
Km-Stand: 888
Extras: Gummi-Matte auf der Pritsche
DIY Kabinenschutz
Dachträger für Ersatzrad
Ladeboxen re. u. li. unter Pritsche
ohne Heizung

erstmal zurückgestellt: Ölthermometer
Motortyp: Diesel
Setup: 57 km/h

Re: Ape 501 geht nach 10 km aus und springt gleich wieder an- Ursache

Beitrag von RennNonne » Mittwoch 28. April 2021, 20:54

Hab erst seit einem Jahr ein Rad ab und dabei ‘nen Diesel unter der Pritsche. Insofern noch ein Ahnungsloser, der sich jetzt hier meldet.

Wage es trotzdem mich zum Thema zu äußern, den vor drei Jahrzehnten hatte ich bei einem B Kadett eine defekte Zündspule, die sich genau so zu Wort gemeldet hatte.

Bin als Student so noch drei Wochen rumgegurkt, dann war ganz rum.

Gruß
Mats

Alex55
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 2
Registriert: Montag 21. Februar 2022, 19:46
Vorname: Alexander
Ort: Essen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: P501
Baujahr: 1987
Farbe: blau
Km-Stand: 98000
Extras: kurze Pritsche

Re: Ape 501 geht nach 10 km aus und springt gleich wieder an- Ursache

Beitrag von Alex55 » Montag 21. Februar 2022, 20:09

Hallo Olli,
Du wirst Dein Problem vermutlich gelöst haben. Darf ich fragen wie?
Ich habe seit 2007 eine P 501 und bin ca. 25.000 km damit gefahren. Vor einigen Jahren hatte ich dieses Problem auch schon mal und verschiedene Werkstätten haben daran herumgetrüftelt. Nach einer zeitlang ging der Motot einfach aus und ca. 30 Sekunden später lief er wieder. Dieser Vorgang wiederholte sich in immer kürzeren Abständen. Ich meine damit, dass es beim ersten Mal nur 1x am Tag vorkam und einige Wochen und Kilometer später gefühlt jeden Kilometer. Zuguterletzt habe ich sie nach Duisburg in eine Fachwerkstatt gebracht, wo dann alle möglichen Teile wie Dynastarter, Auspuff, Tank, Benzinleitung und -Filter usw. usw. ausgewechselt wurden. Woran es letztendlich lag, konnte mir der Chef aber auch nicht sagen. Jetzt 4 Jahre später fängt es wieder an. Ich habe damals über 1.000€ gezahlt. Deshalb bin ich an einer zielgerichteten Lösung interessiert.
Wenn Du etwas dazu schreiben könntest - wäre super.
Gruß Alex

Benutzeravatar
Rübe
fastprofi
fastprofi
Beiträge: 589
Registriert: Montag 16. November 2009, 16:54
Vorname: Christian
Hast du eine Ape: nein

Re: Ape 501 geht nach 10 km aus und springt gleich wieder an- Ursache

Beitrag von Rübe » Dienstag 22. Februar 2022, 14:29

Piatabea hat geschrieben:
Sonntag 25. April 2021, 13:26
Erstmal Danke für die Antworten,
Hammerblaus Erklärung scheint mir auch wahrscheinlich, es muß irgendwas mit der Temperatur zu tun haben.
Mit der Zündanlage kenn ich mich leider nicht aus und auf Verdacht Komponenten tauschen ist leider sehr kostspielig.
Ielleicht hatte ja jemand das gleiche Problem und es gibt einen üblichen Verdächtigen....
Ich hatte genau das selbe Problem bei einer Simson Schwalbe. Dort war eine Zündkerze mit falschem Wärmewert verbaut. Wenn z.B. eine Zündkerze Bosch W4AC
verbaut ist tausche die gegen eine W3AC. Anderes Beispiel: Ist eine NGK B7HS verbaut nimm eine B8HS

Alex55
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 2
Registriert: Montag 21. Februar 2022, 19:46
Vorname: Alexander
Ort: Essen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: P501
Baujahr: 1987
Farbe: blau
Km-Stand: 98000
Extras: kurze Pritsche

Re: Ape 501 geht nach 10 km aus und springt gleich wieder an- Ursache

Beitrag von Alex55 » Dienstag 22. Februar 2022, 18:36

Hallo Rübe,
danke für den Tipp.
Den falschen Wärmewert habe ich deshalb als Ursache nicht angenommen, weil die NGK Zündkerze schon zigtausende Km verbaut war, als es plötzlich losging. Deshalb tippe ich nun erstmal auf den Kondensator, den ich austauschen werde. Da steht leider keine Bezeichnung drauf, deshalb werde ich ihn bei einem der Ape-Teilehändler einfach nachbestellen.
Ich hatte auch den Tipp gelesen, dass bei entstörtem Zündstecker die Zündkerze nicht entstört sein sollte. Das mag alles stimmen, wird auf meine Ape aber nicht zutreffen (als Ursache), weil ich mit diesem Setup eben schon tausende Km beschwerdefrei gefahren bin.

Gruß Alex

Antworten