Unterdruck-Regelung Dellorto SHBB 22.22

Hier dreht sich alles um Ape TM Technik
TMrosso
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 13. Oktober 2021, 07:47
Vorname: Mathias
Ort: Waldzell
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM 703 Kasten
Baujahr: 2007
Farbe: rot

Unterdruck-Regelung Dellorto SHBB 22.22

Beitrag von TMrosso » Dienstag 23. November 2021, 23:30

Auf Youtube hat einmal ein TM Gelehrter (rollerchaos) diesen Vergaser als "das größte Einzelmysterium des Ape Universums" genannt. Diese Bezeichnung fand ich anfangs einfach witzig. Später mußte ich am eigenen Leib (oder Psyche) leidvoll erfahren, wie Recht er damit hat.

Er hat dann auch recht schön den Vergaser erklärt. Dabei zeigte sich, daß es sich dabei in weiten Teilen um einen recht konventionellen und leicht verständlichen Gaser handelt. Wäre da nicht diese ominöse Unterdruck-Regelung. In diesem Video wird sie als "Dämpfung" für was auch immer bezeichnet. Abschließend bleibt das Video an dieser Stelle auch eine genaue Erklärung schuldig. Hingegen wird sie im Werkstatthandbuch als "RPM limiter device" also "Drehzahl-Begrenzungs-Einheit" bezeichnet. Dabei wird leider nicht beschrieben, in welchen Situationen sie wie die Drehzahl begrenzen soll.

Nun würde ich gerne mit Euch zusammen diskutieren, was diese auch immer Unterdruck-Membrand-Diaphragma-Dämpfung-Regelung-Einheit wirklich für eine Funktion hat. Und ob/wie diese ggf. mit dem Phänomen "kein Standgas" zusammenhängt.

Was sind Eure Gedanken hierzu?

Grüße
Mathias

Schau dir das mal an !!
TMrosso
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 13. Oktober 2021, 07:47
Vorname: Mathias
Ort: Waldzell
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM 703 Kasten
Baujahr: 2007
Farbe: rot

Re: Unterdruck-Regelung Dellorto SHBB 22.22

Beitrag von TMrosso » Dienstag 23. November 2021, 23:33

So, dann mache ich mal den Anfang und beschreibe, wie ich bisher die Funktion der Membraneinheit verstehe. Bitte korrigiert mich, wenn ich Unfug erzähle.
SHBB2222kom.jpg
Etwa an der Stelle A gibt es einen hier nicht eingezeichneten Unterdruckkanal hoch in den Raum unter der Glocke 4. Unter dieser sitzt das mit der Feder 18 belastete Membran B und der damit fest verbundenen Druckstange. Diese Druckstange wiederum stützt sich auf dem linken Ende der Wippe C ab. Das andere rechte Ende der Wippe bildet einen Auflagepunkt für den Gasschieber 15. Hinzu kommt noch unsere Standgaseinstellschraube 2 mit der weißen Kunststoffkappe. Diese stützt wiederum die Wippe auf der linken Seite von unten ab.

Wann wird dieses Membran denn durch Unterdruck angehoben? Der Unterdruck ist auf der einen Seite abhängig von der Drehzahl des Motors. Je höher er dreht, um so höher wird der Unterdruck.
Hinzu kommt aber noch die Wirkung des Gasschiebers. Je offener er steht, um so mehr kann der Unterdruck über die Luftansaugung (Richtung Luftfilter) abgebaut werden. Oder anders herum. Wenn der Schieber recht weit geschlossen ist, wirkt mehr Unterdruck auf das Membran.

Und wozu der ganze Heckmeck? Den findet man doch nirgends an Moped-Vergasern. Genau das könnte aus meiner Sicht der große Unterschied sein. Eine TM hat trotz wenig Hubraum eine vergleichsweise riesiges zulässiges Gesamtgewicht. Spätestens bergab mußt dieses Gewicht gebremst werden. Damit dies nicht alleine die Radbremsen machen, könnten man durch gezieltes Zufahren des Gasschiebers die Ansaugseite des Motors drosseln und somit die Bremswirkung des Motors erhöhen.

Wie das? Wenn das Gaspedal unbelastet ist liegt der Gasschieber auf der Wippe auf. Erzeugen nun hohe Drehzahlen viel Unterdruck, so zieht das Membran an und hebt das eine Ende der Wippe an. Was macht das andere Ende der Wippe mit dem Gasschieber? Es senkt ihn weiter ab und schließt/drosselt den Hauptkanal noch weiter.

Das sieht für mich erst einmal Genial aus. Kniffelig dabei ist aber, daß das ganze Werk extrem gut abgestimmt sein muß. Ist beispielsweise die Federbelastung des Membrans zu gering (Feder zu weich oder zu wenig Vorgespannt (Einstellschraube 17!)), fährt diese Mimik den Gasschieber in Situationen zu, in denen er dies gar nicht tun soll. Zum Beispiel im Standgas!!!

Soweit ist dies aber alles Theorie. Da aber nur Versuch richtig klug macht, habe ich eine kleine Testreihe gemacht. Dabei habe ich Schritt für Schritt die Vorspannung der Feder 18 erhöht und eine Ape-Runde gedreht. Dabei habe ich nicht das Siegel 16 geöffnet und die Stellschraube 17 genutzt. Ich habe für jeden Testlauf zwischen Federteller D und die Stellschraube 17 etwas unterlegt. Somit konnte ich jederzeit in die Ausgangslage zurück. Begonnen habe ich bei etwa +1 mm und bin bis rund +7 mm hochgegangen. Dies müte mehr gewesen sein, als die Stellschraube maximal hergibt.
Das Ergebnis dieses Testlaufs läßt mich bis heute an mir zweifeln. Denn die Steigerung der Federvorspannung hatte für mein Gefühl keinerlei Wirkung auf irgendwas. Weder das Standgasverhalten noch die Motorbremswirkung haben sich verändert. Das ganze Fahrverhalten blieb einfach gleich.

Soll dieser Gaser wirklich "das größte Einzelmysterium des Ape Universums" bleiben?

Grüße
Mathias
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 8046
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Unterdruck-Regelung Dellorto SHBB 22.22

Beitrag von HammerBlau » Mittwoch 24. November 2021, 11:29

Nur zur Klarstellung: Ich hatte nie eine TM, habe aber einen abgelgten 22/22 geschenkt bekommen ( Dank an Thor ) und mir zu seiner Funktionsweise Gedanken gemacht.

Ich kenne das Video und halte die Schlussfolgerung - Dämpfung des Schieberanschlags - schon deshalb für falsch, weil das nicht funktionieren kann und auch wenig Sinn ergäbe.

Ich kenne auch das sehr gute Werk zum 22/22er ( Dank an ellas 63 ).

Ich will auch keinesfalls die Diskussion verkürzen, gebe aber zu bedenken, dass die Versiegelung der Schlitzschraube auf dem Dom durchaus einen Sinn hat. Ich finde es gut, dass du die Werkseinstekkung gesichert hast und sie wiederherstellen kannst. Denn das ist eine und sie ist wichtig,

TMrosso
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 13. Oktober 2021, 07:47
Vorname: Mathias
Ort: Waldzell
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM 703 Kasten
Baujahr: 2007
Farbe: rot

Re: Unterdruck-Regelung Dellorto SHBB 22.22

Beitrag von TMrosso » Mittwoch 24. November 2021, 23:00

Ja, das war der Grund, warum ich das Siegel belassen habe. Soweit konnte ich meine Neugier im Zaum halten. [biggrin.gif]

Was meinst Du mit "das sehr gute Werk"?

Informationshungrige Grüße
Mathias

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 8046
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Unterdruck-Regelung Dellorto SHBB 22.22

Beitrag von HammerBlau » Donnerstag 25. November 2021, 10:56

Es gibt eine sehr ausführliche und gute Erläuterung eines Herrn Nolte ( Günther ? Jürgen ? ) nur zu diesem Vergaser.

TMrosso
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 13. Oktober 2021, 07:47
Vorname: Mathias
Ort: Waldzell
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM 703 Kasten
Baujahr: 2007
Farbe: rot

Re: Unterdruck-Regelung Dellorto SHBB 22.22

Beitrag von TMrosso » Donnerstag 25. November 2021, 19:35

Meinst Du die an einigen Stellen erwähnte Web Seite von Wolfgang Nolte?
Die scheint es leider nicht mehr zu geben.

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 8046
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Unterdruck-Regelung Dellorto SHBB 22.22

Beitrag von HammerBlau » Freitag 26. November 2021, 10:26

Ja, Wolfgang ist koorekt, und die Seite existiert wohl nicht mehr.

Benutzeravatar
Der Komplize
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 359
Registriert: Donnerstag 28. Juli 2011, 21:03
Vorname: Frank
Ort: Düsseldorf
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 und TM
Baujahr: 2021
Farbe: Blau
Km-Stand: 0
Extras: noch nichts

Re: Unterdruck-Regelung Dellorto SHBB 22.22

Beitrag von Der Komplize » Freitag 26. November 2021, 20:47

Meine TM hat auch kein Standgas, deshalb mal die Frage an alle: Wer hat das gleiche Problem? Lohnt sich ein neuer Vergaser?

Gruß vom Komplizen

TMrosso
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 13. Oktober 2021, 07:47
Vorname: Mathias
Ort: Waldzell
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM 703 Kasten
Baujahr: 2007
Farbe: rot

Re: Unterdruck-Regelung Dellorto SHBB 22.22

Beitrag von TMrosso » Samstag 27. November 2021, 06:49

Hallo Komplize,
es gibt viele mögliche Gründe für die Standgasproblematik. Dazu gehört unter anderem der Vergaser.
Bei unserer TM habe ich so ziemlich alle Möglichkeiten durch. Dazu gehört auch der Wechsel auf einen neuen Vergaser. Gebracht hat es aber leider nichts.
Grüße
Mathias

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 8046
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Unterdruck-Regelung Dellorto SHBB 22.22

Beitrag von HammerBlau » Samstag 27. November 2021, 10:36

Der schon genannte Spender konnte mir seinen 22/22 überlassen, weil er sich einen Neuen gekauft und mit der gelieferten Bedüsung verbaut hat.

Danach hatte er keinerlei Probleme mehr mit der P2.

Antworten