Gabel wechseln - Ape TM 703

Hier dreht sich alles um Ape TM Technik
daniu
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 76
Registriert: Dienstag 23. März 2021, 12:45
Ort: Lörrach
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Apecar TM
Baujahr: 1999
Farbe: Orange
Km-Stand: 20000
Setup: APE TM703

Gabel wechseln - Ape TM 703

Beitrag von daniu » Mittwoch 28. Juli 2021, 21:17

Hallo zusammen,

Wie in meinem anderen Thema beschrieben werde ich wohl meine Gabel wechseln müssen weil der Lenkanschlag abgebrochen ist.

Folgende Fragen:
Ich habe diese https://www.ebay.de/itm/2279015-Gabel-A ... 634-2357-0 gefunden und frage mich ob was dagegen spricht, die zu ordern
-sollte ich die Steuerlager generell gleich mit tauschen oder wäre das overkill? Natürlich h werde ich nen Blick drauf werfen und meine Meinung entsprechend anpassen falls sie wirklich kaputt sind.
-im Werkstattbuch stehen für die Montage verschiedene Spezialwerkzeuge, die ich natürlich nicht habe. Was brauche ich bzw. was kann man improvisieren? Konkret:
- oberer Kronenschlüssel - braucht man den oder geht das auch mit nem Halenschlüssel oder gar nem Schraubenzieher und nem Hammer?
- das untere Lager auf der Gabel: wird das eingeschlagen oder nur aufgeschoben? Bekomme ich das von der alten Gabel runter oder sollte das auf jeden Fall neu? Kann ich das mit einem passenden Rohr machen oder wie geht das am besten?
- die Lagerteile im Rahmen (hoffe ja inständig dass die nicht getauscht werden müssen): lassen die sich mit Scheiben und Gewindestamgen montieren Modernisten das Mist? Geht es ggf. mit Fahrradwerkzeug fürs Stueuerlager am Fahrrad?
- ich gehe davon aus, dass ansonsten folgendes neu muss:
- Stoßdämpfer (einfach weil ich hoffe dass sie danach ruhiger läuft). Feder würde ich bei der Gelegenheit gleich sprühen damit sie besser aussieht und etwas rostgeschützt ist.
- Gabel
- Lagerring auf Gabel unten
- Dichtung unteres Lager
- ich gehe davon aus, dass man die Lager ähnlich einstellt wie beim Fahrrad: genau dann wenn es spielfrei ist aufhören bzw.. wenn es anfängt schwerer zu gehen war es zu weit
-Verstehe ich richtig, dass der Dämpfer einfach mit dem Gummihammer ab geht?

Gibt es irgendwo ne Anleitung für das Prozedere?

Grüße
Daniel

Schau dir das mal an !!
daniu
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 76
Registriert: Dienstag 23. März 2021, 12:45
Ort: Lörrach
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Apecar TM
Baujahr: 1999
Farbe: Orange
Km-Stand: 20000
Setup: APE TM703

Re: Gabel wechseln - Ape TM 703

Beitrag von daniu » Freitag 30. Juli 2021, 11:39

Hallo,

Nach erneutem lesen des Werkstattbuchs habe ich erkannt, dass es wohl ohne einen passenden Nutmutternschlüssel nicht geht, weil man das Lenkkopflager ja mit 50..70Nm anziehen muss.

Leider habe ich nicht auf mich gehört, als ich die Verkleidung offen hatte und habe die Nutmutter nicht vermessen. Kann mir vielleicht jemand die Maße für den Schlüssel oder den entsprechenden Standard nennen, dann würde ich mir so ein Teil beschaffen.

Für die restlichen Punkte freue ich mich auch auf Feedback ;-)

Grüße

daniu
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 76
Registriert: Dienstag 23. März 2021, 12:45
Ort: Lörrach
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Apecar TM
Baujahr: 1999
Farbe: Orange
Km-Stand: 20000
Setup: APE TM703

Re: Gabel wechseln - Ape TM 703

Beitrag von daniu » Dienstag 3. August 2021, 20:52

Hallo,

jetzt hab ich die Verkleidung nochmal abgenommen und gemessen: innerer Durchmesser: 57mm, äußerer Durchmesser: 61mm, Nutbreite: 6mm - leider ist das kein Standard und ich hab keine Ahnung, wo ich so eine Nuss her bekommen kann.

Kann mir das einer sagen?

Grüße

Benutzeravatar
Ernst
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 458
Registriert: Mittwoch 2. August 2017, 09:25
Vorname: Ernst
Ort: Wassenberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Classic
Baujahr: 2011
Farbe: Celeste
Km-Stand: 32500
Motortyp: Diesel

Re: Gabel wechseln - Ape TM 703

Beitrag von Ernst » Mittwoch 4. August 2021, 07:51

Den Schlüssel selber bauen. Ein Stück Flacheisen, in der Mitte eine Mutter draufschweißen und auf der
anderen Seite zwei kleine Pinne anschweißen oder anbohren.


Gruß Ernst

daniu
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 76
Registriert: Dienstag 23. März 2021, 12:45
Ort: Lörrach
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Apecar TM
Baujahr: 1999
Farbe: Orange
Km-Stand: 20000
Setup: APE TM703

Re: Gabel wechseln - Ape TM 703

Beitrag von daniu » Mittwoch 4. August 2021, 07:54

Ernst hat geschrieben:
Mittwoch 4. August 2021, 07:51
Den Schlüssel selber bauen. Ein Stück Flacheisen, in der Mitte eine Mutter draufschweißen und auf der
anderen Seite zwei kleine Pinne anschweißen oder anbohren.
cool wenn man schweißen kann ... ist das echt der Grund, warum keiner nach dem Schlüssel fragt?

Klar würde ich einen finden, der mir bei der Umsetzung hilft, aber: 20-40EUR für einen Schlüssel wäre einfacher und mir lieber ...

Hartmut05
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag 12. November 2019, 09:08
Hast du eine Ape: ja
Km-Stand: 0

Re: Gabel wechseln - Ape TM 703

Beitrag von Hartmut05 » Mittwoch 4. August 2021, 10:32

Der Grund könnte auch sein, dass man mit einem verstellbaren Schlüssel arbeiten kann.

daniu
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 76
Registriert: Dienstag 23. März 2021, 12:45
Ort: Lörrach
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Apecar TM
Baujahr: 1999
Farbe: Orange
Km-Stand: 20000
Setup: APE TM703

Re: Gabel wechseln - Ape TM 703

Beitrag von daniu » Mittwoch 4. August 2021, 11:10

Hartmut05 hat geschrieben:
Mittwoch 4. August 2021, 10:32
Der Grund könnte auch sein, dass man mit einem verstellbaren Schlüssel arbeiten kann.
HI,

interessant. Meinst Du sowas:
https://www.contorion.de/handwerkzeug/b ... BsQAvD_BwE

ist mir ehrlich gesagt dann doch zu teuer (selbst ermäßigt). Ansonsten kenne ich nur Hakenschlüssel, bei denen man aber leider nicht so einfach ein definiertes Drehmoment aufbringen kann

Grüße

Hartmut05
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag 12. November 2019, 09:08
Hast du eine Ape: ja
Km-Stand: 0

Re: Gabel wechseln - Ape TM 703

Beitrag von Hartmut05 » Mittwoch 4. August 2021, 11:27

So ein Teil ist zwar genial, wäre mir aber auch deutlich zu teuer.
Ich würde einen einfachen Schlüssel nehmen. 50-70 Nm hat man doch ganz gut im Gefühl. Alternativ mit entsprechendem Hebel und Federwaage anziehen.

daniu
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 76
Registriert: Dienstag 23. März 2021, 12:45
Ort: Lörrach
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Apecar TM
Baujahr: 1999
Farbe: Orange
Km-Stand: 20000
Setup: APE TM703

Re: Gabel wechseln - Ape TM 703

Beitrag von daniu » Mittwoch 4. August 2021, 11:50

Hmmm - ich zitiere hier Mal einen anderen Beitrag:
bin in vielen sachen recht schmerzfrei, aber das letzte das ich machen würde ist ein lenkkopflager ohne drehmoment, oder genaue einstellvorgaben einbauen.
fest kann evtl nicht fest genug sein, oder auch schon zu fest, so das evtl die lenkung blockiert weil eine kugel bricht oder sowas .
und da geht es um die 50er ...

Ich sehe das ähnlich und würde, gesetzt den Fall ich finde wirklich kein fertiges Werkzeug, wohl dann am ehesten eben doch einen suchen, der mir so ein Teil zusammenschustert. Vielleicht kann ich ja über die Lehrlingsabteilung mit entsprechender Menge Bier ...

Hartmut05
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag 12. November 2019, 09:08
Hast du eine Ape: ja
Km-Stand: 0

Re: Gabel wechseln - Ape TM 703

Beitrag von Hartmut05 » Mittwoch 4. August 2021, 15:02

Wie immer kann man es natürlich auch ganz genau nehmen. Aber was ist in dem Fall bitte 50-70 Nm für eine Aussage?
Gewinde geölt/gefettet? Voranzug?
Also da würde ich echt nicht so ein Geschiss machen. Ein wenig Gefühl und Verstand sollten allerdings vorhanden sein.

Ich gehe sogar soweit, dass die Angabe mit 50-70 Nm bewusst gewählt wurde, da man es einzig nach Gefühl richtig einstellen kann!
Ist nunmal keine hochpräzise Lagerung. Alleine die „billigen“ Kugeln dürften nicht unerhebliche Abweichungen im Durchmesser haben.
Vermutlich ist das angegebene Drehmoment ohnehin nur zum Kontern gedacht, oder?

Die Bierversorgung der Lehrlinge ist natürlich auch gleichzeitig eine gute Tat ;-)

Antworten