Vermutlicher Kolbenfresser

Hier dreht sich alles um Ape TM Technik
Antworten
Retroso
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 40
Registriert: Samstag 4. Juli 2020, 21:11
Vorname: Dennis
Ort: Kappelrodeck
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2019
Farbe: Blau
Km-Stand: 0

Vermutlicher Kolbenfresser

Beitrag von Retroso » Samstag 17. Juli 2021, 08:48

Hallo zusammen,

Ich bin mit meiner Ape Tm im März stehen geblieben danach waren auch irgendwie alle Gänge auch an einem anderen Platz wie sie normal sein sollten….
Mir ist es vor gekommen das sie kein Spritz mehr bekommen hat.

Habe sie danach in die Werkstatt gebracht das Problem wurde gelöst mit dem Sprit.
Doch die Werkstatt sagte sie hat einen Motorschaden da sie nur noch 3 bar Kompression hat.
Bei einem Motorschaden verstehe ich das sie einen Kolbenfresser hat. Mir kommt es so vor das die Werkstatt es ungern reparieren möchte da sie seit dem da steht.
Der Vorbesitzer meinte es wurden erst neue Kolben und Zylinder verbaut…..
was könnte es sonst sein als ein Kolbenfresser?

Ich habe so was leider noch nie gemacht einen Kolben gewechselt.

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 8043
Registriert: Donnerstag 20. August 2009, 21:28
Vorname: Webbi
Ort: Herten
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM,Sulky, Ape 50,
Baujahr: 2011/1983/2000
Farbe: Rot,Grün
Km-Stand: 0
Extras: ein paar Kleinigkeiten an allen Fahrzeugen
Motortyp: 2 Takter
Wohnort: Herten

Re: Vermutlicher Kolbenfresser

Beitrag von webmaster » Samstag 17. Juli 2021, 09:57

einmal ist immer das erste mal,, die tm mag zb kein dauervollgas und klemmt dann gerne wegen überhitzung... da nützt ein neuer kolben mit ringen nichts wenn man sie zu heiss fährt ... zylinder runter nehmen und nachsehen .. alles andere ist glaskugel gukn ...

wehoe
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 298
Registriert: Donnerstag 6. Januar 2011, 18:23
Vorname: Werner
Ort: Wilhelmshaven
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: mehrere
Baujahr: 1998-2001
Farbe: rot, bunt, weiß
Km-Stand: 0
Extras: AHK

Re: Vermutlicher Kolbenfresser

Beitrag von wehoe » Samstag 17. Juli 2021, 15:49

Da muß ich dem Webmaster recht geben.
OOOOhhhmmmm, Abrakdabra, ich schaue in meine Glaskugel.
Ich sehe dich, wie du in freudiger Erregung und mit dem Wunsch nach einem Zylinder der Ankunft eines Götterboten entgegenfieberst. Es kann auch ein anderer Bote sein, so genau kann ich das in meiner Glaskugel leider nicht erkennen, denn es ist nur eine Murmel.
Nun mal wieder ernsthaft:
Kolbenfresser und zu wenig Sprit paßt zusammen. Eine zu magere Verbrennung führt zur Überhitzung und kann dadurch das böse Ungeziefer anziehen. 3 bar Kompression würde bei mir schon zur Zylinderbestellung führen, bevor ich das erste Mal einen Schraubenschlüssel in die Hand genommen habe. Die Wahrscheinlichkeit daß Kolben und Zylinder noch brauchbar sind, stufe ich mal als gering ein.
Ein Anfänger hat schon mal das Problem überhaupt den Anfang zu finden, weil der Motor am Zylinderkopf hängt und man nicht bei kommt. Man setze einfach einen Hubwagenheber unter den Motor und dann kann man loslegen. So einfach geht das. Beim ersten Zylinderwechsel war ich auch noch unsicher.

Retroso
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 40
Registriert: Samstag 4. Juli 2020, 21:11
Vorname: Dennis
Ort: Kappelrodeck
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2019
Farbe: Blau
Km-Stand: 0

Re: Vermutlicher Kolbenfresser

Beitrag von Retroso » Samstag 17. Juli 2021, 20:55

Danke schon einmal….

Habe mal ein Video angeschaut so schwer sieht das nicht aus….. eher das Problem den Kolben weg zu bekommen….

Was brauche ich denn alles wenn ich schon dabei bin möchte ich natürlich dann auch alles wechseln….

windhund
Ape Kaiser
Ape Kaiser
Beiträge: 3244
Registriert: Samstag 11. Oktober 2014, 17:23
Vorname: Manfred
Ort: Dessau
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 C80 Kasten
Baujahr: 8/11/2002
Farbe: Rot/Schwarz
Km-Stand: 29434
Extras: Austauscherheizung, Chromfelgen,Warnblinkanlage,Kantenschutz in Chromoptik ,Heckverkleidung,FAR Spiegel,äussere Plastikteile in Scwarzlackierung , Feuerlöscher,VA -Auspuffverlängerung,elektronische Parkzeituhr
Setup: Alles Original

Re: Vermutlicher Kolbenfresser

Beitrag von windhund » Samstag 17. Juli 2021, 23:12

Dennis,wenn sie mit 3 Bar immer noch,auch nach längerem Orgeln anspringt,ist das für mich ein Zeichen das irgendwo Fremdluft herkommt,oder die Spritmenge zu gering ist oder zu hoch ist.Wenn Dein Fokus nun auf einen Klemmer ausgelegt ist dann verfolge es mit Erfolg weiter.Manfred.

Retroso
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 40
Registriert: Samstag 4. Juli 2020, 21:11
Vorname: Dennis
Ort: Kappelrodeck
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2019
Farbe: Blau
Km-Stand: 0

Re: Vermutlicher Kolbenfresser

Beitrag von Retroso » Sonntag 18. Juli 2021, 18:56

Sprit bekommt sie wieder das wurde repariert.

windhund
Ape Kaiser
Ape Kaiser
Beiträge: 3244
Registriert: Samstag 11. Oktober 2014, 17:23
Vorname: Manfred
Ort: Dessau
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 C80 Kasten
Baujahr: 8/11/2002
Farbe: Rot/Schwarz
Km-Stand: 29434
Extras: Austauscherheizung, Chromfelgen,Warnblinkanlage,Kantenschutz in Chromoptik ,Heckverkleidung,FAR Spiegel,äussere Plastikteile in Scwarzlackierung , Feuerlöscher,VA -Auspuffverlängerung,elektronische Parkzeituhr
Setup: Alles Original

Re: Vermutlicher Kolbenfresser

Beitrag von windhund » Sonntag 18. Juli 2021, 23:00

Kannst jetzt mal einen Tread schließen.Ich hab im anderen geantwortet.Manfred.

Antworten