Blinkerrelais

Hier dreht sich alles um Ape TM Technik
APE05
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 29. Dezember 2020, 20:08
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: tm703
Baujahr: 1996
Farbe: weiß
Km-Stand: 0

Blinkerrelais

Beitrag von APE05 » Montag 21. Juni 2021, 16:32

Servus,
ich bin immer noch auf der Suche nach neuen Rücklichtern (sollten wenn möglich LED`s sein). In meiner TM ist noch ein altes Blinkerrelais drinnen. Habt ihr Vorschläge für neue Lichter? Wenn ja brauch ich dann auch ein neues Relais?
Danke,
Gruß Torben
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
AchimBaba
Viel Schreiber
Viel Schreiber
Beiträge: 1980
Registriert: Sonntag 20. November 2011, 21:18
Ort: Nürnberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50 Kasten und TM
Baujahr: 2009
Farbe: weiss
Km-Stand: 15000
Extras: Kabine mit Teppich verkleidet; Radio MP3; Heizlüfter
Setup: alles gut optimiert

Re: Blinkerrelais

Beitrag von AchimBaba » Montag 21. Juni 2021, 19:18

Das Relais kann bleiben, wenn ein passender Wiederstand zwischen LED und Relais eigefügt wird.
Wie stark der Wiederstand sein muß lässt sich berechnen. Bevor ich da jetzt was Falsches schreibe, wie das geht, möge sich doch bitte ein Wissender zu Wort melden.

Oder frag mal Frau Guugel.

Damit ist mein Elektrikwissen aber auch schon erschöpft.

APE05
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 29. Dezember 2020, 20:08
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: tm703
Baujahr: 1996
Farbe: weiß
Km-Stand: 0

Re: Blinkerrelais

Beitrag von APE05 » Montag 21. Juni 2021, 19:49

Danke für die Antwort ich mach mich mal schlau was für ein Widerstand ich brauch

Benutzeravatar
dextro
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 1324
Registriert: Sonntag 11. März 2012, 14:15
Vorname: Roland
Ort: Feucht
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM 703
Baujahr: 2014
Farbe: Blau
Km-Stand: 17000
Wohnort: Feucht

Re: Blinkerrelais

Beitrag von dextro » Montag 21. Juni 2021, 21:03

Hallo Thorben.
Dieses Blinkrelais arbeitet noch Lastabhängig.
Das heißt 2xBlinkerbirnen und Kontrollampe.
Im Original Zustand ohmmäßig durchmessen.
Dann Led umrüsten und widerstandsrechnisch
Gegen Masse,
Auf den gleichen Wert bringen.Leistung des Widerstandes errechnen.
Lass es einfach drin.
Da kann man sich leicht verzetteln.
Da moderne Blinkrelais elektronisch gesteuert werden.
TM Elektrik ist für ne Doktorarbeit prädestiniert. lönv

APE05
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 29. Dezember 2020, 20:08
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: tm703
Baujahr: 1996
Farbe: weiß
Km-Stand: 0

Re: Blinkerrelais

Beitrag von APE05 » Dienstag 22. Juni 2021, 13:13

Danke,
ich schaus mir am Wochenende mal an.
Gruß Torben

APE05
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 29. Dezember 2020, 20:08
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: tm703
Baujahr: 1996
Farbe: weiß
Km-Stand: 0

Re: Blinkerrelais

Beitrag von APE05 » Mittwoch 23. Juni 2021, 06:46

Jetzt hätt ich nochmal ne frage 😬
Auf was muss ich den bei den neuen Rücklichtern achten? Brauchen die bestimmte Normen, Größe, Form?
Gruß Torben

Benutzeravatar
Andre K
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 261
Registriert: Dienstag 21. April 2020, 09:17
Vorname: André
Ort: Sonneberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM
Baujahr: 2007
Farbe: weiß
Km-Stand: 6699
Extras: Radio, 3. Bremsleuchte mit Rückfahrkamera
Motortyp: 2 Takter

Re: Blinkerrelais

Beitrag von Andre K » Mittwoch 23. Juni 2021, 09:12

Auf alle Fälle müssen sie eine E-Nummer haben. Und Du darfst keine Anhängerrückleuchten mit integriertem dreieckigen Rückstrahler verwenden.
Sowas hier zum Beispiel: https://www.amazon.de/gp/product/B08PFX ... TKGX&psc=1 wäre in Ordnung.
Achte auch auf die richtige Spannung: Es gibt auch 24V-Rückleuchten für LKW, die kannst Du nicht verwenden. 12V passt und Leuchten für beide Spannungen kannst Du auch verwenden.
Und vielleicht achtest Du noch darauf, dass Du Rückleuchten ohne integrierte Kennzeichenleuchten nimmst, sieht sonst blöd aus und könnte bemängelt werden, wenn die ins Leere leuchten. Oder Du musst sie abkleben bzw. nicht anschließen, falls der Anschluss getrennt rausgeführt ist.

In Sachen Blinkrelais würde ich lieber ein elektronisches Blinkrelais einsetzen. Für meine Begriffe macht es wenig Sinn, die LED-Ersparnis in zusätzlichen Widerständen zu verheizen.

Benutzeravatar
dextro
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 1324
Registriert: Sonntag 11. März 2012, 14:15
Vorname: Roland
Ort: Feucht
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM 703
Baujahr: 2014
Farbe: Blau
Km-Stand: 17000
Wohnort: Feucht

Re: Blinkerrelais

Beitrag von dextro » Mittwoch 23. Juni 2021, 20:44

Elektronische Blinkrelais kann man einbauen .
Funktionieren auch.
Nur die serienmäßige Kontrollleuchte ist dann praktisch fast dunkel .
Am Tag sieht man da nix mehr.
Eine Umrüstung auf LED währe wünschenswert, aber auch möglich? [Dontknow.gif]

Benutzeravatar
Pancake
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 57
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2019, 10:55
Vorname: Volker
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: APE TM 703 Pritsche
Baujahr: 2012
Farbe: Red Sprint 862/A
Km-Stand: 20632
Extras: Aluminiumbordwände, Umbau H4 Beleuchtung, Umbau Blink.-; Rück.-; Brems.-; Nebelschlußleuchte, sowie Standlicht auf LED, Begrenzungsleuchten, Tachoumbau kompl. LED, Seitenmarkierungsleuchten, 6 fach Blitzmodul gelb, Arbeitsscheinwerfer, Hupe (Stebel Nautilus), div. Kunststoffteile lackiert, Windabweiser, Heckscheibe getönt, Plane (schwarz) für Pritsche, Tieferlegungsfedern hinten (Zadar), Bosch Rückfahrwarner, regelbare Frontscheibenlüftung, 5 Klang Fanfare "La Cucaracha", Rückfahrkamera
Motortyp: 2 Takter
Setup: Original
Wohnort: Rieneck

Re: Blinkerrelais

Beitrag von Pancake » Mittwoch 23. Juni 2021, 21:47

dextro hat geschrieben:
Mittwoch 23. Juni 2021, 20:44
Elektronische Blinkrelais kann man einbauen ....
Eine Umrüstung auf LED währe wünschenswert, aber auch möglich? [Dontknow.gif]
@dextro, dies Ist möglich, nur auf die Polung achten.

Gruß Volker


TachoUmbauLED.jpg
TachoUmbauLEDAnsicht.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

wehoe
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 331
Registriert: Donnerstag 6. Januar 2011, 18:23
Vorname: Werner
Ort: Wilhelmshaven
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: mehrere
Baujahr: 1998-2001
Farbe: rot, bunt, weiß
Km-Stand: 0
Extras: AHK

Re: Blinkerrelais

Beitrag von wehoe » Donnerstag 24. Juni 2021, 00:04

dextro hat geschrieben:
Montag 21. Juni 2021, 21:03
TM Elektrik ist für ne Doktorarbeit prädestiniert. lönv
Das halte ich für ein Gerücht. Ich hab' natürlich keine Ahnung davon, aber sag' mir bei welcher Hochschule ich mich dafür mit meinem Fachoberschulabschluß einschreiben kann. Dann mach ich den Doktor mal eben schnell. Da is' doch nicht viel dran, Ein paar Birnchen, plus und minus, Dynastarter, Regler, Blinkrelais und verschiedene Schalter. Hab' ich was vergessen? Ja, Anlasserelais, CDI, Pickup, Spannungsspule, Sicherungen. Bis auf die Sicherungen macht das aber kaum Ärger.
Manchmal repariert auch ohne hinschauen, so letztens beim Zasterlaster. Wenn ich auf die Bremse trat oder den Blinker betätigte, kam fast immer die Ladekontrolle. Ich grabbelte dann mal unters Armaturenbrett am Sicherungskasten rum. Ein Brizzel-Geräusch, eine heiße Stelle gefühlt und dann ging wieder alles. War also ein Kontaktproblem an der einen Sicherung.
Um mal auf's Thema zu kommen: Man kann natürlich Widerstände einbauen um den Stromfluß fürs normale Relais zu haben. Das finde ich widersinnig.
Man suche sich ein lastunabhängiges Blinkrelais mit Kontrollanschluß. Gegebenenfalls muß man eben eine Masseleitung fürs Relais spendieren. Ich habe noch kein Relais gefunden, welches die gleiche Anschußfolge wie das Originalrelais hat. Da muß man eben bei Api mit Vielfachsteckverbinder am Blinkrelais die Anschlußfolge umhäkeln. Man kann sich sich dafür durch Plan und Kabelfarben hangeln. Das scheitert bei mir schon daran, daß ich keine Lust habe nach dem Plan zu suchen. Mit einem Prüflämpchen geht's bequemer und schneller, finde ich jedenfalls.
Durch LED-Blinker verringert man die Strom- und damit auch die Spannungsschwankungen im Bordnetz.

Antworten