Vergaser Dichtungsfrage

Hier dreht sich alles um Ape TM Technik
Antworten
Downhillz
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 3. April 2020, 15:33
Km-Stand: 0

Vergaser Dichtungsfrage

Beitrag von Downhillz » Freitag 18. September 2020, 23:33

Hallo,

Habe heute den Vergaser meiner Ape TM gereinigt und mit neuen Dichtungen versehen. Beim Dichtungssatz war aber ein ziemlich kleiner O-Ring enthalten. Weiß jemand wo dieser hinkommt?
Selbiger lag auf der Ladefläche. Hab mich schon gewundert.
5D3DBF9D-7EFD-4669-8F50-A0E853B01354.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Schau dir das mal an !!
daniu
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 23
Registriert: Dienstag 23. März 2021, 12:45
Ort: Lörrach
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM 703
Baujahr: 1999
Farbe: Orange
Km-Stand: 20000
Setup: APE TM703

Re: Vergaser Dichtungsfrage

Beitrag von daniu » Mittwoch 7. April 2021, 08:15

Hallo,

ich hol das Thema Mal raus in der Hoffnung, dass doch noch jemand antwortet. mich würde das auch interessieren.

Was mich zudem wundert: die Dichtung an der Verschlussschraube Schwimmerkammer ist nicht dabei? Ehrlich gesagt frage ich mich: bringen es solche Dichtungssets? Bei meiner Vespa damals habe ich das auch betrieben (das Zeug zu kaufen), hatte aber immer den Eindruck: so eine Papierdichtung geht nicht wirklich kaputt und den Rest kauft man günstiger einzeln oder liege ich da falsch?

Grüße

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7301
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Vergaser Dichtungsfrage

Beitrag von HammerBlau » Mittwoch 7. April 2021, 12:49

Auch wenn ich kein TM-Kenner bin: Es gibt unterschiedliche Vergaser an der TM und der Dichtungssatz im Bild ist sicher nicht der für den 22/22er mit der zentralen Befestigung der Schwimmerkammer...

daniu
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 23
Registriert: Dienstag 23. März 2021, 12:45
Ort: Lörrach
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM 703
Baujahr: 1999
Farbe: Orange
Km-Stand: 20000
Setup: APE TM703

Re: Vergaser Dichtungsfrage

Beitrag von daniu » Mittwoch 7. April 2021, 15:56

das ist aber interessant - weil genau dieses Bild wird in allen Shops zum Dichtungssatz für den 22.22 angezeigt. Kann ja sein, dass es ein Symbolbild ist, aber @Downhillz hat ja anscheinend auch einen O-Ring, den er nicht zuordnen kann ...

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7301
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Vergaser Dichtungsfrage

Beitrag von HammerBlau » Donnerstag 8. April 2021, 12:58

https://www.apemania-shop.de/Dichtungss ... r-SBB-2222

Lieder weiß ich nicht, was für dich alle Shops bedeutet, aber der Dichtungssatz ist der Richtige und sieht für mich auch anders aus...

daniu
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 23
Registriert: Dienstag 23. März 2021, 12:45
Ort: Lörrach
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM 703
Baujahr: 1999
Farbe: Orange
Km-Stand: 20000
Setup: APE TM703

Re: Vergaser Dichtungsfrage

Beitrag von daniu » Donnerstag 8. April 2021, 14:59

stimmt - hast Recht

Allerdings bin ich trotzdem unsicher, welcher O-Ring das ist weil ich dazu keine Info gefunden habe. Doch die Schwimmerdeckelschraube?

Fasziniert hat mich ja der Preis hier: https://www.stein-dinse.biz/product_inf ... s_id=10998 - leider bietet der Shop sonst praktisch nichts für die TM703

daniu
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 23
Registriert: Dienstag 23. März 2021, 12:45
Ort: Lörrach
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM 703
Baujahr: 1999
Farbe: Orange
Km-Stand: 20000
Setup: APE TM703

Re: Vergaser Dichtungsfrage

Beitrag von daniu » Samstag 10. April 2021, 00:11

Hallo zusammen,

ich hänge mich Mal hier dran, weil ich meine Ape auch mit einem "undichten Vergaser" gekauft habe. So viel ist es aber nun nicht. Heute habe ich zum ersten Mal dran rum geschraubt aber leider nicht wirklich was offensichtliches gefunden. (Hab einige Zeit gebraucht um zu erkennen, dass die Gummimanschette zum Krümmer einfach nur eine deutliche Schwimmhaut hat)
Ich habe jetzt Mal die Verkleidung einigermaßen sauber gemacht (meine Güte - ganz schön zugebaut, ich gehe davon aus, dass man den Vergaser, wenn man die Verkleidung nicht sauber machen möchte oben über die Klappe relativ leicht weg bekommt?) und auch den Vergaser selbst vom schlimmsten befreit.

Folgende Fragen sind für mich noch offen:
-ist diese eine Dichtung im Dichtungssatz tatsächlich die Dichtung von der Schraube, mit der man die Schwimmerkammer zu schraubt? Auf dem Bild sieht die definitiv zu klein aus. Hier https://dellorto-shop.de/ersatzteile/de ... bb-22/?p=3 wird das allerdings auch so suggeriert.
-macht es in meinem Fall Sinn, einfach Mal die Dichtungen mit dem Dichtsatz zu tauschen? Was könnte ich bei der Gel. gleich mit tauschen (weil z. B. billig und häufig kaputt)
-Obwohl nicht ganz günstig, überlege ich, Mal eine Ersatz Nadel mit Auflage bestellen oder ist die nun wirklich eher selten fällig?
-An der Verbindung zwischen Luftfilter und Tülle war - wie an der anderen Seite der Tülle auch - so eine Art Metall Kabelbinder dran. Kann mir vielleicht einer erklären, wie die Teile funktionieren? Seltsamerweise habe ich es wieder dicht bekommen, aber ich weiß nicht 100% wie. Muss man einfach nur dieses Metallplättchen umlegen?
-Die Verschlussnadel hat an den Ecken so ganz leichte Anfasungen. Ist das normal?
-Schwimmer hab ich zugegebernmaßen nicht geprüft - ich denke auch, sie würde deutlich mehr verlieren, wenn der richtig kaputt wäre. Vollgelaufen war er nicht - hat sich insgesamt normal angefühlt.

Ich wäre sehr dankbar für Hinweise zu den Fragen

Grüße

daniu
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 23
Registriert: Dienstag 23. März 2021, 12:45
Ort: Lörrach
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM 703
Baujahr: 1999
Farbe: Orange
Km-Stand: 20000
Setup: APE TM703

Re: Vergaser Dichtungsfrage

Beitrag von daniu » Dienstag 13. April 2021, 12:08

Habe eben zufällig die Antwort zur Dichtung gefunden: viewtopic.php?t=9408

Antworten