Kompressionsdruck

Hier dreht sich alles um Ape TM Technik
Benutzeravatar
Opa Walter
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 205
Registriert: Sonntag 23. Januar 2011, 15:49
Vorname: Walter
Ort: Telgte
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM 703
Baujahr: 2009
Farbe: Rot
Km-Stand: 8500
Extras: Fanfahre, Nebelscheinwerfer, Fernscheinwerfer, Radio, Rückfahrsensoren, Rückfahrkammara, Staufach, Sitzheizung
Wohnort: 48291 Telgte

Kompressionsdruck

Beitrag von Opa Walter » Samstag 26. April 2014, 16:10

Wie teste ich den Kompressionsdruck mit einem Kompressionsdruckprüfer oder Tester? [board/kez_11.gif] [board/kez_11.gif] [board/kez_11.gif]

Schau dir das mal an !!
HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7806
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Kompressionsdruck

Beitrag von HammerBlau » Samstag 26. April 2014, 17:04

-Motor betriebswarm
-Kerze entfernen
-wenn du einen Adapter mit Kerzengewinde hast, diesen einschrauben. Ansonsten brauchst du ab jetzt einen zweiten Mann, der den kegelförmigen Gummi des " Universaladapters " fest gegen den Kerzensitz drückt, während du mit voll geöffnetem Gas den E-Starter betätigst, bis der angezeigte Wert nicht mehr ansteigt
Wenn du ein Gerät hast, das nicht schreibt, sondern nur über einen Zeiger anzeigt, brauchst du immer zwei Mann.

Gruß aus Duisburg

Friedhelm

Benutzeravatar
wilde-131
Ape König
Ape König
Beiträge: 2252
Registriert: Samstag 22. Januar 2011, 17:24
Vorname: Ingo
Ort: Gelsenkirchen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Apecar P2
Baujahr: 1994
Farbe: Gelb
Km-Stand: 33333
Extras: Kenwood Radio
Elektrische Wischwasser Pumpe
LED Tagfahrlicht
Setup: Im moment dr 225 ccm mit sito plus
demnächst wieder 218 ccm orgi beaebeitet

Re: Kompressionsdruck

Beitrag von wilde-131 » Samstag 26. April 2014, 17:18

Moin
Betriebswarm wird der Motor eine bessere Kompression haben als im kalten Zustand.

Ich würde erst im kaltem zustand messen.

Benutzeravatar
Eisenarsch
Ape Kaiser
Ape Kaiser
Beiträge: 2948
Registriert: Samstag 16. Januar 2010, 20:40
Vorname: Erwin
Ort: B-7800
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Classic Kasten E4
Baujahr: 2019
Farbe: weis
Km-Stand: 17000
Extras: Webasto Standheizung, TM Spiegel,
Motortyp: Diesel
Setup: B7
Wohnort: 7800 Ath / Belgien

Re: Kompressionsdruck

Beitrag von Eisenarsch » Samstag 26. April 2014, 17:38

Die Kompression misst man immer im betriebs-warmen Zustand.
Und es gibt K-messer mit einen 14mm Gewinde das Du Handfest auf das Kerzengewind schraubst.
Dann Vollgas geben und Anlasser betätigen.
Kompression bei 9,5-10,5 Bar!! Alles im grünen Bereich!
Ist es so weit??

Benutzeravatar
toto75
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 422
Registriert: Samstag 24. Januar 2015, 21:21
Vorname: Antonio
Ort: Gottmadingen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM703
Baujahr: 2007
Farbe: rot
Km-Stand: 25100
Extras: Radio , Lautsprecher , 3 Bremslicht, Seitenmarkierungsleuchten, Rückfahrkamera, selbst gebauten Sportauspuff
Setup: Original

Re: Kompressionsdruck

Beitrag von toto75 » Dienstag 24. August 2021, 14:16

Hallo Leute entschuldigt wenn ich ein alten Thread wieder hoch hole wollte aber keinen neuen anfangen. es geht um folgenden hab gestern die Kompression meiner Ape getestet und was soll ich sagen er lag bei 75 PSI was ungefähr 5,2 Bar entspricht da ich hier gelesen hatte er muss bei ungefähr 9 Bar liegen habe ich heute morgen mein Zylinder demontiert.
als erstes war ich überrascht das oben am Zylinderkopf eine Kupferdichtung verbaut ist der Zylinder ist so wie es aussieht oben abgedreht worden ! ich wollte zuerst den neuen Zylinder verbauen , aber dann dacht ich habe vielleicht ist es die modifizierte Version von Casa Moto somit habe nur die Kolbenringe und Lager gewechselt da der untere war leicht verklebt war und wieder alles zusammen gebaut. So nun läuft die Ape wieder und als ich dann die Kompression gemessen habe blieb der Zeiger bei 85 PSI stehen das entspricht ungefähr 6 Bar . Das kann doch nicht sein, was habe ich falsch gemacht muss die Kompression wirklich bei 9 Bar liegen oder geht es auch so ? zu erwähnen ist das ich den Zylinder demontiert habe weil ich der Meinung war die Listung ließe beim Berg hoch fahren nach. Soll ich vielleicht doch den neuen Zylinder verbauen ?Was meint ihr ? Danke.

daniu
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 76
Registriert: Dienstag 23. März 2021, 12:45
Ort: Lörrach
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Apecar TM
Baujahr: 1999
Farbe: Orange
Km-Stand: 20000
Setup: APE TM703

Re: Kompressionsdruck

Beitrag von daniu » Mittwoch 25. August 2021, 06:29

Kenne mich mit dem Thema 0 aus aber das was Fu schreibst zeigt für mich relativ eindeutig dass Deine Maßnahme bisher noch nicht zum Erfolg geführt hat. Wenn Du eh einen neuen Zylinder hast - warum baust Du den nicht Mal ein? Allerdings würde ich sicher stellen dass der alte Kolben dazu passt (Stichwort Übermaßkolben)

Generell klingt die Prozedur des Messens für mich eher unsicher sodass ich persönlich als absoluter Anfänger (der Du auch zu sein scheinst) meinen Messfähigkeiten massiv misstrauen würde.

Benutzeravatar
sterntaxi
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 268
Registriert: Samstag 5. September 2020, 06:42
Vorname: Wolfgang
Ort: 25364 Westerhorn
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Van / C 80
Baujahr: 2010
Farbe: Rot
Km-Stand: 4750
Extras: USB- Anschluss, Dachgepäckträger, Rückfahrkamera
Motortyp: 2 Takter
Setup: Ist noch alles original.
Wohnort: Westerhorn SH

Re: Kompressionsdruck

Beitrag von sterntaxi » Mittwoch 25. August 2021, 09:05

Moin,
wenn ich das Gefühl habe, die Leistung ginge etwas zurück, dann würde ich
erst den Reifendruck
VOR
dem Kompressionsdruck messen.
Wie hoch der Kompressionsdruck bei Deiner Ape sein soll, kann ich garnicht sagen, 6 bar klingt aber schon mal nicht falsch.

Benutzeravatar
Andre K
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 233
Registriert: Dienstag 21. April 2020, 09:17
Vorname: André
Ort: Sonneberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM
Baujahr: 2007
Farbe: weiß
Km-Stand: 6699
Extras: Radio, 3. Bremsleuchte mit Rückfahrkamera
Motortyp: 2 Takter

Re: Kompressionsdruck

Beitrag von Andre K » Mittwoch 25. August 2021, 09:11

sterntaxi hat geschrieben:
Mittwoch 25. August 2021, 09:05
wenn ich das Gefühl habe, die Leistung ginge etwas zurück, dann würde ich
erst den Reifendruck
VOR
dem Kompressionsdruck messen.
Es geht hier aber um eine TM, da ist nach Überwindung des Rollwiderstandes deutlich mehr Leistung übrig. Zu geringer Reifendruck fällt bei der TM nicht so ohne Weiteres auf.

Benutzeravatar
Opa Walter
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 205
Registriert: Sonntag 23. Januar 2011, 15:49
Vorname: Walter
Ort: Telgte
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM 703
Baujahr: 2009
Farbe: Rot
Km-Stand: 8500
Extras: Fanfahre, Nebelscheinwerfer, Fernscheinwerfer, Radio, Rückfahrsensoren, Rückfahrkammara, Staufach, Sitzheizung
Wohnort: 48291 Telgte

Re: Kompressionsdruck

Beitrag von Opa Walter » Mittwoch 25. August 2021, 09:32

Die Kompression sollte tatsächlich bei 8-10Bar liegen
Gruß

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7806
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Kompressionsdruck

Beitrag von HammerBlau » Mittwoch 25. August 2021, 09:58

Ohne Kenntnisse deiner TM: "Setup: Original" wie in deinem Profil geschrieben dürfte nicht stimmen - und auch der Hilfsbereiteste wird dir bei einem bearbeiteten Zylinder kaum helfen können...

Antworten