Problemchen hier und da ...

Hier dreht sich alles um Ape TM Technik
Antworten
Rickbert
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 28. November 2020, 11:03
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM 703
Baujahr: 2007
Farbe: Grün

Problemchen hier und da ...

Beitrag von Rickbert » Samstag 28. November 2020, 11:29

[Help.gif]

Guten Morgen Ape Freunde ,
Ich fahre eine TM aus 2007, welche ich vor 4 Wochen eine komplette Volllackierung bekommen hat

Rosttechnisch ist die Biene wieder in einem super Zustand da alles gestrahlt wurde , mit EP grundiert und ordentlich fett lackiert wurde . Optisch super .

Technisch macht Sie mir allerdings momentan ein paar Probleme wo ich so langsam mit meinem Latein am Ende bin .
Verbaut wurde vom Vorbesitzer ein 225 cm polini Zylinder , gelaufen hat sie auch immer .
Nach dem Zusammenbau wollte ich das Standgas ein wenig regulieren da sie im Stand einfach immer kurz vorm ausgehen war oder sogar ausging. Da fing das Dilemma wahrscheinlich an . Standgas war gut sie lief schön gleichmäßig ohne Abfälle in der Drehzahl. Allerdings bei etwas längerer Vollast ging sie schlagartig aus , blieb ich allerdings voll am Gas springt sie nach kurzer Zeit während des ausrollens wieder an , gehe von aus sie bekommt dann einfach nicht genug Benzin unter Vollast. Also die rechte schraube am Vergaser noch etwas rausgedreht und sie lief durch ! Allerdings war eine 82 er Düse im Vergaser verbaut worden wo ich jetzt in mehreren Foren gelesen habe das diese viel zu Fett sei und man max irgendwo eine 80er fahren sollte . So hab ich mir jetzt eine 79 er bestellt . Gefahren und unter Vollast aus , Vergaserschraube Rechts c.a eine 3/4 Umdrehung raus und sie läuft durch . Was empfehlt ihr bei dem 225 ccm Satz für eine Bedüsung ?

Probleme hab ich allerdings auch noch mit der Elektrik...
Tankanzeige leuchtet trotz vollem Tank fast immer und geht ganz selten aus, höchstens bei Kurvenfahrt oder starken Vibrationen ( Schlaglöcher etc ) , hängt es bloß am Schwimmer ? Erfahrungen? Ist das normal ? :-)

Zudem wäre ein Foto eures Sicherungskasten unterhalb vom Lenkrad interessant das man Mal sehen kann wie korrekt abgesichert wird . Von links aus gesehen angefangen hab ich folgende Sicherungen drin

1. 8A
2. 8A
3. 16A
4. 8A
5. 8A
6. 8A

Ist das so korrekt ?
Passieren tut nämlich folgendes ->
Schalte ich den Hauptlichtschalter aus und fahre fliegt nach kurzer Zeit die zweite Sicherung von links gesehen ( 8A )
Und im Armaturenbrett Leuchten Tankanzeige und Batterieladeanzeige parallel zueinander ...an aus an aus und so weiter . Fahre ich allerdings mit eingeschaltetem Lichtschalter bleibt die Sicherung drin und alles ist gut.
Lenkstockschalter gestern Abend nach reichlich fluchen auch gewechselt , da der alte komplett ausgenudelt war und das Fernlicht nur noch sporadisch ging wie es Lust und Laune hatte. Das geht jetzt alles wieder einwandfrei .
Nebelschlusslicht geht nur an , wenn normales Abendlicht eingeschaltet ist , schalte ich auf Standlicht oder Fernlicht um geht die Nebelschlussleuchte aus ,ist das richtig so ? Eher nicht oder ?

Vielen Dank für's lesen meines Romans und im voraus schon mal vielen Dank für hoffentlich viele Hilfreiche Tips :-) !

Lieben Gruß Rickbert aus dem Siegerland
16065592977256037515032352839089.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
Bluesmate
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 794
Registriert: Samstag 16. März 2019, 18:19
Vorname: Henning
Ort: Kreuztal
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50, E4, Kasten
Baujahr: 2019
Farbe: grau
Km-Stand: 4700
Extras: Automatik Gurt, Standheizung
Setup: ein bisschen optimiert

Re: Problemchen hier und da ...

Beitrag von Bluesmate » Sonntag 29. November 2020, 09:58

Hallo Rickbert,

zur TM kann ich leider nicht viel sagen. Da Du Deine Vorstellung hier mit den ersten Fragen kombiniert hast, möchte ich aber ein 687 im Forum hier lassen und wünsche viel Erfolg bei der Problemlösung!

Beste Grüße ebenfalls aus dem Siegerland,
Henning

Benutzeravatar
AchimBaba
Viel Schreiber
Viel Schreiber
Beiträge: 1852
Registriert: Sonntag 20. November 2011, 21:18
Ort: Nürnberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50 Kasten und TM
Baujahr: 2009
Farbe: weiss
Km-Stand: 15000
Extras: Kabine mit Teppich verkleidet; Radio MP3; Heizlüfter
Setup: alles gut optimiert

Re: Problemchen hier und da ...

Beitrag von AchimBaba » Sonntag 29. November 2020, 14:55

687 ,

Bei Deinen fragen kann ich leider nicht helfen...
Gruß

AchimBaba

Auf´m Klo sitzen und Buch lesen, reicht nicht aus um klugzuscheißen!

Benutzeravatar
Andre K
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 142
Registriert: Dienstag 21. April 2020, 09:17
Vorname: André
Ort: Sonneberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM
Baujahr: 2007
Farbe: weiß
Km-Stand: 5600
Extras: Radio, 3. Bremsleuchte mit Rückfahrkamera
Motortyp: 2 Takter

Re: Problemchen hier und da ...

Beitrag von Andre K » Sonntag 29. November 2020, 23:13

Zum elektrischen Teil: Original sind überall 8A-Sicherungen drin. Das Verhalten der NSL ist normal. Ich kenne das von vielen Fahrzeugen genau so. Warum soll sie auch zusammen mit Standlicht oder Fernlicht funktionieren ...

Benutzeravatar
Rübe
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 438
Registriert: Montag 16. November 2009, 16:54
Vorname: Christian
Hast du eine Ape: ja

Re: Problemchen hier und da ...

Beitrag von Rübe » Montag 30. November 2020, 11:45

Ferndiagnosen sind immer wie der Blick in die Glaskugel. Ob die 82HD richtig ist liegt am verbauten Vergaser und ob sonst noch alles original ist. Hast du denn auch die richtige Düse, die mit dem langen Schaft, bestellt? Wenn der originale SHBB22.22 vergaser verbaut ist lässt sich das Standgas nur minimal verändern das es auch über eine membrane gesteuert wird. Ich würde dir vorschlagen das jemand, der mit der Technik der TM vertraut ist, sich das mal vor Ort anschaut.
So dumm wie ich es brauche könnt ihr mir gar nicht kommen

Benutzeravatar
Gromo
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 9. Oktober 2019, 11:45
Vorname: Viktor
Ort: Jena
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM 703 Pritsche
Baujahr: 2010
Farbe: Blu Action
Km-Stand: 26000

Re: Problemchen hier und da ...

Beitrag von Gromo » Dienstag 1. Dezember 2020, 17:47

Die Schrauben am Vergaser bewirken nur die Einstellung des Standgases. Möglicherweise lässt sich noch ein minimaler Einfluss bei Teillast feststellen, je nachdem wie die Gemisch-Schraube steht. Aber spätestens bei Volllast sollte die Schraubenstellung keinen Einfluss mehr haben, weil der Querschnitt des Leerlaufkanals gegenüber dem des Hauptkanals bei vollständig geöffnetem Gasschieber vernachlässigbar klein ist.

Die optimale Bedüsung mit dem Polini-Zylindersatz wird oft mit 80 angegeben. Wenn darüber hinaus die Kanäle im Motorgehäuse aufgefräst wurden, deutlich mehr.

Vielleicht ist das Ausgehen überhaupt nicht auf den Vergaser zurückzuführen. Wenn du schon von einem Elektrik-Problem sprichst, könnte es auch an der Zündung liegen. Vielleicht solltest du diese Baustelle zuerst in Ordnung bringen, bevor du dich in einem Problem verrennst, das vielleicht überhaupt nicht existiert.

Beste Grüße
Viktor

Antworten