Wasser in der Kabine und Elektrik Problem

Hier kommt alles herein was woanders zur Ape TM nicht hinein passt
Benutzeravatar
toto75
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 389
Registriert: Samstag 24. Januar 2015, 21:21
Vorname: Antonio
Ort: Gottmadingen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM703
Baujahr: 2007
Farbe: rot
Km-Stand: 25100
Extras: Radio , Lautsprecher , 3 Bremslicht, Seitenmarkierungsleuchten, Rückfahrkamera, selbst gebauten Sportauspuff
Setup: Original

Re: Wasser in der Kabine und Elektrik Problem

Beitrag von toto75 » Samstag 1. Mai 2021, 21:29

Das mit der Scheibe muss ich testen allerdings vermute ich das es dicht ist , werde es am Montag mal testen !!
Gruß Toto`

Schau dir das mal an !!
FischermansFriend
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 22
Registriert: Sonntag 30. August 2020, 08:55
Vorname: Uwe
Ort: Ulm
Ape Model: Tm 703 P
Baujahr: 1998
Farbe: Weiß
Km-Stand: 26334
Extras: Derzeitiger Ausbau zum Angelmobil und Racing Transporter für mein Shifter Kart.
Setup: Hauptdüse 78, Racing Auspuff von Sito

Re: Wasser in der Kabine und Elektrik Problem

Beitrag von FischermansFriend » Sonntag 2. Mai 2021, 12:41

Moin,
muss nicht zwingen die Rückwand sein. Hatte das Problem, das die Frontscheiben nicht dicht war. Die Plastikleisten weggerupft, alter Kleber entfernt und neu abgedichtet. Das läuft von dort auch nach hinten in die Ecken. Wenn es geregnet hat, Stand Wasser drin, nach langer Suche eben die Scheibe als erstes. Wasser stand ist deutlich weniger geworden. Als nächstes habe ich mir die Türen vorgenommen, die Dichtungen sind eher Alibi, als das die wirklich was bringen. Im Onlinauktionshaus Meterware erworben, an die Türe geklebt und gut ist es. Jetzt habe ich nur noch im vorderen Bereich Wassereinbruch. Liegt daran das die Lampenverkleidung raus muss, evtl. bissle was schweißen und gut ist es. Das Gerät wurde als Arbeitstier in sonniger Umgebung entwickelt, da steht nun mal die Funktion im Vordergrund.

Die Elektrik, schade und ich hasse es, wenn der Vorbesitzer an der Elektrik rum froscht. Wenn man keine Ahnung davon hat, Finger weg. Es kann so einfach sein.
Auf jeden hat der Kollege wohl was abgeändert. Die Hupe sollte auf Dauerplus sein, eventuell auf der Zündung (muss ich mal schauen, hab das noch nie ausprobiert!). Vielleicht im Zuge der Begrenzungsleuchten das Plus der Hupe auf das Licht geballert. Schaltplan suchen und korrigieren. Ich schau mal bei meiner nach, dann sag/schreib ich dir bescheid. Kann aber bissle dauern, wenig Zeit momentan.

Gruß

Benutzeravatar
toto75
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 389
Registriert: Samstag 24. Januar 2015, 21:21
Vorname: Antonio
Ort: Gottmadingen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM703
Baujahr: 2007
Farbe: rot
Km-Stand: 25100
Extras: Radio , Lautsprecher , 3 Bremslicht, Seitenmarkierungsleuchten, Rückfahrkamera, selbst gebauten Sportauspuff
Setup: Original

Re: Wasser in der Kabine und Elektrik Problem

Beitrag von toto75 » Sonntag 2. Mai 2021, 18:40

FischermansFriend hat geschrieben:
Sonntag 2. Mai 2021, 12:41
Moin,
muss nicht zwingen die Rückwand sein. Hatte das Problem, das die Frontscheiben nicht dicht war. Die Plastikleisten weggerupft, alter Kleber entfernt und neu abgedichtet. Das läuft von dort auch nach hinten in die Ecken. Wenn es geregnet hat, Stand Wasser drin, nach langer Suche eben die Scheibe als erstes. Wasser stand ist deutlich weniger geworden. Als nächstes habe ich mir die Türen vorgenommen, die Dichtungen sind eher Alibi, als das die wirklich was bringen. Im Onlinauktionshaus Meterware erworben, an die Türe geklebt und gut ist es. Jetzt habe ich nur noch im vorderen Bereich Wassereinbruch. Liegt daran das die Lampenverkleidung raus muss, evtl. bissle was schweißen und gut ist es. Das Gerät wurde als Arbeitstier in sonniger Umgebung entwickelt, da steht nun mal die Funktion im Vordergrund.

Die Elektrik, schade und ich hasse es, wenn der Vorbesitzer an der Elektrik rum froscht. Wenn man keine Ahnung davon hat, Finger weg. Es kann so einfach sein.
Auf jeden hat der Kollege wohl was abgeändert. Die Hupe sollte auf Dauerplus sein, eventuell auf der Zündung (muss ich mal schauen, hab das noch nie ausprobiert!). Vielleicht im Zuge der Begrenzungsleuchten das Plus der Hupe auf das Licht geballert. Schaltplan suchen und korrigieren. Ich schau mal bei meiner nach, dann sag/schreib ich dir bescheid. Kann aber bissle dauern, wenig Zeit momentan.

Gruß
Danke erstmal also es ist ja nicht so al hätte ich den Bodensee im Innenraum es ist halt nur hinten in den Ecken nass , feucht und ich glaube immer mehr das es vom Kondenswasser ist . Zur Elektrik habe ich keinen plan , würde mich freuen wenn du dich wieder meldest. Muss ich für den Tüv fertig machen.
Gruß Toto`

Benutzeravatar
dextro
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 1271
Registriert: Sonntag 11. März 2012, 14:15
Vorname: Roland
Ort: Feucht
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM 703
Baujahr: 2014
Farbe: Blau
Km-Stand: 17000
Wohnort: Feucht

Re: Wasser in der Kabine und Elektrik Problem

Beitrag von dextro » Sonntag 2. Mai 2021, 20:37

Da die TM einen Mitteltunnel hat,
Auf welcher Seite befindet sich denn die Nässe?
Und wieso nur hinten?
Ist bei deiner TM ein Fahrwerk mit Federn nachgerüstet worden?
Dann wird's hinten tiefer.
Besitzt Deine TM bereits eine Scheibenwaschanlage?
Waschbehälter dicht?
Behälter rechts unten bei der Batterie.

Benutzeravatar
toto75
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 389
Registriert: Samstag 24. Januar 2015, 21:21
Vorname: Antonio
Ort: Gottmadingen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM703
Baujahr: 2007
Farbe: rot
Km-Stand: 25100
Extras: Radio , Lautsprecher , 3 Bremslicht, Seitenmarkierungsleuchten, Rückfahrkamera, selbst gebauten Sportauspuff
Setup: Original

Re: Wasser in der Kabine und Elektrik Problem

Beitrag von toto75 » Sonntag 2. Mai 2021, 20:58

Die nässe befindet sich links und rechts unten an den enden der Kabine , Ihr kennt doch die Hole an denen die Gurte befestigt sind dort unten in den ecken ist es auf beiden Seiten nass . Der Waschbehälter wurde schon gewechselt und schein dicht zu sein.
Gruß Toto`

Benutzeravatar
einstein66606
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 25. März 2021, 08:41
Ort: St. Wendel
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: APE 50
Baujahr: 2021
Farbe: weiß
Km-Stand: 0

Re: Wasser in der Kabine und Elektrik Problem

Beitrag von einstein66606 » Montag 3. Mai 2021, 16:06

FischermansFriend hat geschrieben:
Sonntag 2. Mai 2021, 12:41
Moin,
muss nicht zwingen die Rückwand sein. Hatte das Problem, das die Frontscheiben nicht dicht war. Die Plastikleisten weggerupft, alter Kleber entfernt und neu abgedichtet. Das läuft von dort auch nach hinten in die Ecken. Wenn es geregnet hat, Stand Wasser drin, nach langer Suche eben die Scheibe als erstes. Wasser stand ist deutlich weniger geworden. Als nächstes habe ich mir die Türen vorgenommen, die Dichtungen sind eher Alibi, als das die wirklich was bringen. Im Onlinauktionshaus Meterware erworben, an die Türe geklebt und gut ist es. Jetzt habe ich nur noch im vorderen Bereich Wassereinbruch. Liegt daran das die Lampenverkleidung raus muss, evtl. bissle was schweißen und gut ist es. Das Gerät wurde als Arbeitstier in sonniger Umgebung entwickelt, da steht nun mal die Funktion im Vordergrund.

Die Elektrik, schade und ich hasse es, wenn der Vorbesitzer an der Elektrik rum froscht. Wenn man keine Ahnung davon hat, Finger weg. Es kann so einfach sein.
Auf jeden hat der Kollege wohl was abgeändert. Die Hupe sollte auf Dauerplus sein, eventuell auf der Zündung (muss ich mal schauen, hab das noch nie ausprobiert!). Vielleicht im Zuge der Begrenzungsleuchten das Plus der Hupe auf das Licht geballert. Schaltplan suchen und korrigieren. Ich schau mal bei meiner nach, dann sag/schreib ich dir bescheid. Kann aber bissle dauern, wenig Zeit momentan.

Gruß
hallo,
kannst du mal die artikel-nr. von der meterware oder den link mal schicken. wäre dran interessiert.
gruß
bernd
Altern ist nichts für Feiglinge!

Benutzeravatar
Gromo
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch 9. Oktober 2019, 11:45
Vorname: Viktor
Ort: Jena
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM 703 Pritsche
Baujahr: 2010
Farbe: Blu Action
Km-Stand: 26000

Re: Wasser in der Kabine und Elektrik Problem

Beitrag von Gromo » Montag 3. Mai 2021, 20:09

Bei starkem Regen kann es sein, dass Wasser im Bereich um die Scheinwerfer in die Kabine eindringt, so ist zumindest mein Eindruck. Wie man das geeignet abdichten kann, habe ich mir noch nicht genau angeschaut.

Beste Grüße, Viktor

Benutzeravatar
dextro
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 1271
Registriert: Sonntag 11. März 2012, 14:15
Vorname: Roland
Ort: Feucht
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM 703
Baujahr: 2014
Farbe: Blau
Km-Stand: 17000
Wohnort: Feucht

Re: Wasser in der Kabine und Elektrik Problem

Beitrag von dextro » Montag 3. Mai 2021, 20:38

Mach mal alles trocken.
Dann mit Taschenlampe oder Bauscheinwerfer
Auf die Lauer unters Armaturenbrett gelegt .
2.te Person mit Gartenschlauch beregnen lassen.
Irgendwoher muss das ja kommen..
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du beim Fahren Angstschweiss supersprayer bist. [biggrin.gif]
Entschuldigung.......hat einfach sein müssen

Antworten