Kupplung trennt nicht richtig

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik
Audiquattro
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 29
Registriert: Dienstag 11. Januar 2011, 12:24
Vorname: Eduard
Ort: Lenting
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 1990
Farbe: Blau
Km-Stand: 29645

Re: Kupplung trennt nicht richtig

Beitrag von Audiquattro » Freitag 11. Februar 2011, 12:20

Also das ist bei mir schon ein bisschen mehr als nur leicht unter Spannung und wenn ich den Zug so ein Stelle das der Hebel mehr unter Spannung steht lässt sich die Kupplung schon fast nicht mehr ziehen weil es so schwer geht!
Das ist doch nicht normal oder fehlt was in der kupplung selber?

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
blackracer
Moderator
Beiträge: 6585
Registriert: Freitag 21. August 2009, 19:36
Vorname: Boris
Ort: Mönchengladbach
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 / Ape TM
Baujahr: 2001 / 2004
Farbe: Schwarz / noch Weiß
Km-Stand: 10640
Extras: Tagfahrlicht, Armaturenbrett, Innenraum isoliert, Breitreifen, Chrom-Felgen, Tieferlegung, Parksystem, Soundsystem mit 10fach CD-Wechsler, böser Blick, Sonnenschutz in der Frontscheibe, Heizung, Gebläsedüsen für Front- und Seitenscheiben und im Fußraum, Interbodenbeleuchtung und Innenbeleuchtung in Blau, Öltank umgebaut als Scheibenwischertank, elektrische Scheibenwaschanlage, Oldtimer-Hupe, weitere Sachen werden noch folgen
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Kupplung trennt nicht richtig

Beitrag von blackracer » Freitag 11. Februar 2011, 22:58

Mach doch mal Fotos von dem Kupplungshebel und zug
www.the-blackfamily.de

Ich Entdecke die Welt mit meiner Ape

ich habe meine Ape nicht nur zum anschauen

Audiquattro
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 29
Registriert: Dienstag 11. Januar 2011, 12:24
Vorname: Eduard
Ort: Lenting
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 1990
Farbe: Blau
Km-Stand: 29645

Re: Kupplung trennt nicht richtig

Beitrag von Audiquattro » Samstag 12. Februar 2011, 22:17

Also Kupplung funktioniert wieder!
Die Stellung vom Hebel zum Deckel hatte nicht gepasst!

Danke an die freundlichen Helfer habt mir sehr geholfen

Whiti
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 21
Registriert: Donnerstag 19. März 2020, 20:51
Vorname: Armin
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50 ZAPC80
Baujahr: 2006
Farbe: Grün
Km-Stand: 25000

Re: Kupplung trennt nicht richtig

Beitrag von Whiti » Donnerstag 11. Februar 2021, 17:11

Hallo Zusammen,

Ich bräuchte von euch eine Rat, da ich fast am verzweifel bin min meine ZAPC80...

Ich habe vor ca. 6 Wochen das Getriebe-Öl und Diff-Öl gewechselt.
Raus kam beim Diff die besagte Menge (480ml?) beim Getriebe allerdings sehr viel weniger (1/3 der 750ml?).

Rein kamen die insgesamt 1,2l SAE 80W GL4 für Getriebe und Diff.

Nach einer Weile habe ich dann gemerkt, das die Schsltvorgänge immer schwieriger werden und auch die Kupplung schwerer geht.
Dadurch wurde auch der kupplungszug in Mit leidenschaft gezogen -> wurde also getauscht.

Aktuell steht sie in der Garage und der 2. Gang geht nicht mehr raus. Die Kupplung trennt einfach nicht mehr, bzw. Nicht mehr ganz und beim anlassen fährt die Ape schon ein bisschen los. Auch während der Fahrt lässt sich keiner anderer Gang mehr einlegen.

Folgendes habe ich bereits geprüfte und justiert
- Kupplungszug
- Schaltzüge

Hat von euch einer eine Idee was ich noch prüfen könnte, bevor ich die Kupplung ausbaue?

Besten Dank
Armin

Benutzeravatar
Bluesmate
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 814
Registriert: Samstag 16. März 2019, 18:19
Vorname: Henning
Ort: Kreuztal
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50, E4, Kasten
Baujahr: 2019
Farbe: grau
Km-Stand: 5300
Extras: Automatik Gurt, Standheizung
Setup: ein bisschen optimiert

Re: Kupplung trennt nicht richtig

Beitrag von Bluesmate » Donnerstag 11. Februar 2021, 19:35

Hallo Armin,

hast Du die beschriebenen Effekte erst in den letzten Tagen bemerkt oder auch schon vorher als es noch keine zweistelligen Minustemperaturen gab?

Bei uns war es z.B. vorletzte Nacht saukalt und ich bin morgens bei -17°C los gefahren. Es fühlte sich an als wären alle Züge fest gefroren aber es lag eigentlich nur am kalten und damit dickflüssigen Öl. Im Standgas wollte die Ape immer ausgehen, wenn man nicht selbst etwas Gas gegeben hat, was sicherlich an der mit dem dickflüssigen Öl nicht ordentlich trennenden Kupplung lag. Auf den ersten paar Kilometern fühlte sich das Fahren mit meiner Ape zumindest in etwa so an wie von Dir beschrieben.

Vielleicht ist es bei Dir ja ähnlich und die Probleme verschwinden von alleine, wenn es wieder wärmer ist oder wenn Du probierst den Motor auf Betriebstemperatur zu bekommen. Ich drücke Dir die Daumen!

Beste Grüße,
Henning

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7166
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Kupplung trennt nicht richtig

Beitrag von HammerBlau » Freitag 12. Februar 2021, 13:46

Die Probleme mit der nicht vollständig trennenden Kupplung können tatsächlich mit den aktuellen Temperaturen zusammenhängen wie Henning schreibt.

Aber: Es gibt keinen Zusammenhang zwischen Kupplung und Unschaltbarkeit des Getriebes, jedenfalls nicht, wenn der Motor nicht gestartet ist. Es ist zwar schwierig, die Gänge im Stand durchzuschalten, aber es ist nicht einmal nötig die Kupplung zu ziehem. Wichtig ist Bewegung in die Radsätze des Getriebes zu bekommen, am besten durch Schieben der Ape. Wenn sich dabei nicht alle Gänge durchschalten lassen, hat das weder etwas mit den Temperaturen noch der Kupplung zu tun.

Was hast du an den Schaltzügen verändert ? Ein häufiger Fehler: Kein Spiel - aber das verschlechtert die Schaltbarkeit.

Wegen des erneuerten Kupplungszugs: Eventuell hast du zu viel Hebelweg verschenkt, indem du den Klemmnippel falsch positioniert hast.

Whiti
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 21
Registriert: Donnerstag 19. März 2020, 20:51
Vorname: Armin
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50 ZAPC80
Baujahr: 2006
Farbe: Grün
Km-Stand: 25000

Re: Kupplung trennt nicht richtig

Beitrag von Whiti » Freitag 12. Februar 2021, 21:53

Hallo Henning,

Die Gänge ließen sich auch schon verher immer schwerer einlegen. Was sich bisher meistens am 3. Gang bemerkbar gemacht halt. 1-2 +4 ging immer gut.
Mit ein bisschen "Zwischengas" ging der 3. Dann auch immer gut rein

Da die Ape im Schuppen steht, sollten die Temperaturen eigentlich nicht wirklich unter 0 fallen, ich versuche das mit dem warm fahren morgen mal. Wenn auch erstmal gezwungenermaßen im 2. Gang [dash1.gif]

@Friedhelm,

Ich habe beides bereits kontrolliert auch auch mal mit mehr oder weniger Spannung versucht.
D.h. Kupplungszug locker oder richtig stramm (auch den nippel vorgespannt. Es ändert sich nichts.

Bei den Schaltzügen das selbe.

Der 2. Gang ist wie festbetoniert und die Kupplung trennt einfach nicht, bzw. nicht vollständig.

Zum verzweifeln.. Und bei den Temperaturen macht Schrauben wenig Spaß...

Grüße Armin

Benutzeravatar
Bluesmate
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 814
Registriert: Samstag 16. März 2019, 18:19
Vorname: Henning
Ort: Kreuztal
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50, E4, Kasten
Baujahr: 2019
Farbe: grau
Km-Stand: 5300
Extras: Automatik Gurt, Standheizung
Setup: ein bisschen optimiert

Re: Kupplung trennt nicht richtig

Beitrag von Bluesmate » Samstag 13. Februar 2021, 10:27

Hallo Armin,

eigentlich schade, dass es nicht bloß an den Temperaturen lag!

Du hattest ja Eingangs geschrieben, dass beim Ölwechsel nur noch etwa 1/3 Getriebeöl vorhanden war.
Daher ist Deine Vermutung, dass die Kupplung Schaden genommen hat auf jeden Fall plausibel. Kupplung und Getriebe teilen sich das Öl ja und da der Gehäuseteil der Kupplung etwas höher liegt als der des Getriebes, läuft die Kupplung auch als erstes trocken.
Das Gute daran ist, dass man die Kupplung sehr leicht ausbauen kann und dafür nur ein einziges Spezialwerkzeug (den Kupplungsabzieher) braucht.
Wenn die Ape beim Ausbau auf der rechten Seite etwas aufgebockt wird, dann braucht man auch das Getriebeöl vorher nicht abzulassen. Anleitungen dafür findet man im Forum oder auch bei YouTube.

Viel Erfolg,
Henning

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7166
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Kupplung trennt nicht richtig

Beitrag von HammerBlau » Samstag 13. Februar 2021, 12:21

"Zweiter Gang wie festgeschweißt" kann ich nicht mit einem Schaden an der Kupplung in Zusammenhang bringen, Armin.

Und etwa ein Drittel der Ölmenge sind immer noch mehr, als der Motor der PK 50 als Füllmenge hat. Auch wenn der eine andere Lage im Fahrzeug hat, gehe ich davon aus, dass auch das Getriebe der Ape damit noch geschmiert wird ( Stichwort Schleuderöl ).

Benutzeravatar
Bluesmate
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 814
Registriert: Samstag 16. März 2019, 18:19
Vorname: Henning
Ort: Kreuztal
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50, E4, Kasten
Baujahr: 2019
Farbe: grau
Km-Stand: 5300
Extras: Automatik Gurt, Standheizung
Setup: ein bisschen optimiert

Re: Kupplung trennt nicht richtig

Beitrag von Bluesmate » Sonntag 14. Februar 2021, 12:50

Hallo Friedhelm,

ich denke, dass Armin den festsitzenden Gang irgendwie gelöst bekommt, Du hattest ja oben beschrieben, wie man es mit Schieben der Ape probieren kann.

Bei der Menge des hochgeschleuderten Öls bin ich mir nicht sicher, ob da noch viel bei der Kupplung ankommt, wenn der Ölstand auf 1/3 gesunken ist.

Auf Seite 10 meines Getriebe Beitrags, kann man auf den Fotos gut sehen, dass die Stufe vom tiefsten Punkt im Getriebe bis dort wo die Verbindung zu Kupplungsseite ist doch ein paar cm hoch ist:
viewtopic.php?f=15&t=18882&start=90

Ich kann das aber nicht wirklich beurteilen, ab welchem Ölstand das System versagt...

Ansonsten bin ich halt einfach ein Fan davon erst mal beteiligte Komponenten zu untersuchen, an die man leicht dran kommt. Dummerweise sind ja mehrere Systeme am Schaltvorgang beteiligt und alle könnten den beschrieben Fehler auslösen...

Ich drücke auf jeden Fall die Daumen, dass der Fehler ohne Spalten des Motors zu beheben ist [Good.gif]

Beste Grüße,
Henning

Antworten