Ape ist zu schnell

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik
Benutzeravatar
Sanipeter
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 159
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 16:54
Vorname: Peter
Ort: Ludwigshafen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 1989
Farbe: Weiß
Km-Stand: 35000
Setup: 102er

Re: Ape ist zu schnell

Beitrag von Sanipeter » Sonntag 15. Mai 2022, 08:26

Naja, du hast ja auch eine Drossel drin.
Da ist dann wohl auch alles auf 25kmh abgestimmt.
Und noch einen Kasten drauf und ein Scheinwerfer mehr... Der wiegt ja auch was :D

Schau dir das mal an !!
HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 8642
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Ape ist zu schnell

Beitrag von HammerBlau » Sonntag 15. Mai 2022, 10:47

Sehr schöner Tacho [biggrin.gif] .

Ich habe zwar nirgendwo etwas von Lüge geschrieben und weiß jetzt ganz sicher, dass du mit der Tachoanzeige streng bei der Wahrheit geblieben bist.

Aber das ein so schöner Tacho so ruhig lügen kann, hätte ich nicht für möglich gehalten [beg.gif]

smiley_000379810_1

Das mit den HD bezog sich nur auf den Fall, dass du auf den Sito umsteigen solltest. Der Motor klingt mit der 78er in deinem Setup gut und zumindest in der Kabine auch nicht auffällig laut.

Benutzeravatar
Scharnhorst
Ape König
Ape König
Beiträge: 2203
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: preussisch blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Windschutzscheibe Eigenmodellierung in 3D.
Web/Cross Limaubau auf 120 Watt Gleichstrom.
Frontscheinwerfer Eigenbau. Streuscheibe und Reflektor aus dem Ape-Zubehör, Leuchten sind zugelassener LED-Abblendscheinwerfer Highsider und LED Standlicht. An meiner Ape gibt es keine Glühfäden mehr.
Stufenlose regelbare Intervallschaltung und Wischwaschautomatik.
Keine Radiokonsole mehr, Radiobedienteil ist nun unter der Windschutzscheibe.
Stetes Streben nach technischer Perfektion bei unbelassener Optik...
Motortyp: 2 Takter
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: Ape ist zu schnell

Beitrag von Scharnhorst » Sonntag 15. Mai 2022, 12:42

Also ich hätte gesagt, die Drehzahl zur Geschwindigkeit hört sich ungefähr so an wie meine mit der 3.72 Übersetzung, aber das kann täuschen.
Was für eine Primär ist da drin?
Und wenn das alles so hinhaut, wäre das eine beachtliche Leistung für Kurzhub und DR 102, weil so in etwa sieht es bei mir mit Langhub aus.

Gruß Paddy.

Benutzeravatar
Sanipeter
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 159
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 16:54
Vorname: Peter
Ort: Ludwigshafen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 1989
Farbe: Weiß
Km-Stand: 35000
Setup: 102er

Re: Ape ist zu schnell

Beitrag von Sanipeter » Sonntag 15. Mai 2022, 13:13

Ich weiß das nicht wirklich Paddy.
Weder ob Primär, normal macht man ja das 19er rein, oder was da am Block gemacht wurde.
Kann man von außen einen Hinweis finden dazu?

Benutzeravatar
Sanipeter
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 159
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 16:54
Vorname: Peter
Ort: Ludwigshafen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 1989
Farbe: Weiß
Km-Stand: 35000
Setup: 102er

Re: Ape ist zu schnell

Beitrag von Sanipeter » Sonntag 15. Mai 2022, 13:21

Hier noch zwei Bilder dazu.
Was hat das im orangen Kasten auf sich?
Screenshot_20220515_131601_com.android.gallery3d.jpg
Screenshot_20220515_131944.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 8642
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Ape ist zu schnell

Beitrag von HammerBlau » Sonntag 15. Mai 2022, 13:55

Im orangenen Kasten siehst du eine von wahrscheinlich zwei der langen Befestigungsschrauben des Polini-MAS, die die kurzen Bolzen ersetzen, an die du nicht herankämest.

Imd wie du schon sagst: Es ist ein Kurzhubzylinder ( kurze Stehbolzen im Block ). 102er DR ist also plausibel, passt aber nicht zur Tachogeschwindigkeit.

Mach mal folgendes, Paddy: Hör dir nur die Schaltsprünge beim Durchschalten der vier Gänge an, ohne auf die Tachogeschwindigkeit zu schauen - dann kann das auch 14/69sein, bei der bei max. 45 km/h Schluss ist

Für eine 18/67 bei einem Kurzhuber ist mir der Anschluss vom dritten in den vierten Gang zu gut.

Hier in NRW gab es mal Radarmesseinrichtungen, die wechselnd in 30iger Zonen an Laternenmasten installiert werden konnten und die in der Annäherung anzeigten: "Sie fahren xx km(h", wenn man mit mehr als 33 km/h unterwegs war.

Ich habe damals diese kostenlose Möglichkeit genutzt, um eine Missweisung meines Tachos von ca. 3 km/h festzustellen ( Anzeige Tach 48 km/h - Anzeige Messeinrichtung 45 km/h.

Benutzeravatar
Voyager
Viel Schreiber
Viel Schreiber
Beiträge: 1922
Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 18:55
Hast du eine Ape: ja

Re: Ape ist zu schnell

Beitrag von Voyager » Sonntag 15. Mai 2022, 14:04

Na erstmal Glückwunsch zu Deiner "Rennape".
Ich kenne die ganzen Sprüche, das kann nicht sein mit dem Tempo, so schnell geht nicht mit dem verbautem Kram, der Tacho spinnt, etc, etc. ........
Ich fahre ein recht ähnliches Setup, allerdings ohne Membran und auch meine APE fährt laut Tacho 60 Km/h - laut Originalem Italienischem Tacho von Luigi eingebaut aus Regal von Piaggio [biggrin.gif]

Das der Tacho die italienische Mentalität zum übertreiben hat, ist im Forum allgemein bekannt und das meinte unser hochgeschätzer Nörgler und Schwarzseher Friedhelm damit.
Darum habe ich auch mal das ganze mit dem Navi überprüft und ich komme auf einer Geraden ( in beide Richtungen gefahren um evtl. Rückenwind auszuzhebeln ) auf genau 56 Km/h laut Navi.
Ich muss aber auch dazu sagen, das meine APE einen Kasten hat und von daher etwas Schwerfälliger in der Beschleunigung ist.
Weiterhin hatten alle Reifen 3,5 Bar, frisch aufgepumpt .....

Also, warum langsamer machen - so hast Du mehr Power am Berg.
Halbgas ist auch eine Lösung und zum Auspuff gab es ja auch schon ein paar Vorschläge um sie leiser zu bekommen.

Viel Spaß mit der Kleinen weiterhin.

[Drinks.gif]

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 8642
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Ape ist zu schnell

Beitrag von HammerBlau » Sonntag 15. Mai 2022, 14:20

Bist du nicht schon mit dem DR85 mehr als 60 km/h gefahren, Elmar ? [Drinks.gif]

Dein Nörgler und Schwarzseher [Cool.gif]

Benutzeravatar
Voyager
Viel Schreiber
Viel Schreiber
Beiträge: 1922
Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 18:55
Hast du eine Ape: ja

Re: Ape ist zu schnell

Beitrag von Voyager » Sonntag 15. Mai 2022, 14:32

HammerBlau hat geschrieben:
Sonntag 15. Mai 2022, 14:20
Bist du nicht schon mit dem DR85 mehr als 60 km/h gefahren, Elmar ? [Drinks.gif]

Dein Nörgler und Schwarzseher [Cool.gif]
Ja klar, Bergab, ausgekuppelt und mit 200 Kg Gewicht im Häuschen - das Drückt! [biggrin.gif]

Nein, Ernsthaft - damals mit dem DR85 habe ich vermutlich nur auf den Tacho geschaut ..... [dash1.gif]

[Drinks.gif]

wok
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 497
Registriert: Donnerstag 5. März 2020, 09:23
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC 80
Baujahr: 2002
Farbe: rot
Km-Stand: 48000
Extras: lange pritsche
Motortyp: 2 Takter
Setup: 25 km/h drosselung und freiwillige zulassung
keine getrenntschmierung

Re: Ape ist zu schnell

Beitrag von wok » Sonntag 15. Mai 2022, 19:42

ich mach den geschwindigkeitsabgleich über gps und handy
eine app installiert z.b.
https://play.google.com/store/apps/deta ... peedometer
und es herrscht klarheit😏
die vireilung meines scheibeneischertachos beträgt je nach geschwindigkeit zwischen 0 und 6 km/h

Antworten