Leistung bei Schlechtwetter

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik
Hohlsepp
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 15. April 2016, 17:25
Vorname: Josef
Ort: Amtzell
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50 Cross Country
Baujahr: 2015
Farbe: Verde Limasa
Km-Stand: 1550
Extras: Ein Esel der in eine Biene sitzt ;-)
Radio
Pritschenplane 70€
Setup: Polini 50, 62er Düse, kleiner Sito
Wohnort: Amtzell

Leistung bei Schlechtwetter

Beitrag von Hohlsepp » Donnerstag 4. November 2021, 18:02

Hallo Bienenvolk,

ich habe bei den sinkenden Temperaturen und bei Regenwetter starke Leistungseinbußen. Ich muss jetzt Steigungen im 1. fahren statt zügig im 2. Das schwarze Loch zwischen 3. und 4. Gang ist übelst zäh.
Gelesen habe ich das die Luft bei niedrigen Temperaturen mehr Sauerstoff hätte aber dann sollte sie ja besser gehen. Bei schönem warmen Wetter läuft das 50erl ordentlich.
Italienische Mentalität?
Leider habe ich nichts passendes gefunden.
An meiner Biene ist nicht viel dran, Polini 50er, 62er Düse, kleiner Sito.

Grüße Hohlsepp

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
einstein66606
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 57
Registriert: Donnerstag 25. März 2021, 08:41
Ort: St. Wendel
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: APE 50 ZAPC81 Kasten
Baujahr: 2021
Farbe: white silk
Km-Stand: 1500
Motortyp: 2 Takter
Setup: original

Re: Leistung bei Schlechtwetter

Beitrag von einstein66606 » Donnerstag 4. November 2021, 18:22

hallo,
bei mir auch das gleiche problem. hab die zapc81 im originalzustand; heute regnerisch und ca. 8 grad kalt: selbst auf ganz leicht ansteigender strecke, die ich sonst mit 30 im 4. gang fahren konnte, war heute nur ca 20-23 km/h im 3.gang nur machbar.
kann jemand hilfestellung geben?
gruß
bernd

windhund
Ape Kaiser
Ape Kaiser
Beiträge: 3538
Registriert: Samstag 11. Oktober 2014, 17:23
Vorname: Manfred
Ort: Dessau
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 C80 Kasten
Baujahr: 8/11/2002
Farbe: Rot/Schwarz
Km-Stand: 29434
Extras: Chromfelgen,Warnblinkanlage,Kantenschutz in Chromoptik ,Heckverkleidung,FAR Spiegel,äussere Plastikteile in Scwarzlackierung , Feuerlöscher,VA -Felgen Auspuffverlängerung,elektronische Parkzeituhr,5 kW Dieselheizung
Setup: Alles Original

Re: Leistung bei Schlechtwetter

Beitrag von windhund » Donnerstag 4. November 2021, 18:34

Wenn es kälter wird sollte man ein wenig fetter fahren.Manfred.

Benutzeravatar
KlausH
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 88
Registriert: Dienstag 7. September 2021, 19:38
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL3T Elestart
Baujahr: 1985
Farbe: blau
Km-Stand: 0

Re: Leistung bei Schlechtwetter

Beitrag von KlausH » Donnerstag 4. November 2021, 20:00

Hohlsepp hat geschrieben:
Donnerstag 4. November 2021, 18:02
Gelesen habe ich das die Luft bei niedrigen Temperaturen mehr Sauerstoff hätte ...
Wenn das so ist, dann magert das Gemisch ab, weil die Benzinmenge pro Lufteinheit gleich bleibt.
windhund hat geschrieben:
Donnerstag 4. November 2021, 18:34
Wenn es kälter wird sollte man ein wenig fetter fahren.Manfred.
Aber um wieviel mehr Sauerstoff geht es denn hier überhaupt?

windhund
Ape Kaiser
Ape Kaiser
Beiträge: 3538
Registriert: Samstag 11. Oktober 2014, 17:23
Vorname: Manfred
Ort: Dessau
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 C80 Kasten
Baujahr: 8/11/2002
Farbe: Rot/Schwarz
Km-Stand: 29434
Extras: Chromfelgen,Warnblinkanlage,Kantenschutz in Chromoptik ,Heckverkleidung,FAR Spiegel,äussere Plastikteile in Scwarzlackierung , Feuerlöscher,VA -Felgen Auspuffverlängerung,elektronische Parkzeituhr,5 kW Dieselheizung
Setup: Alles Original

Re: Leistung bei Schlechtwetter

Beitrag von windhund » Donnerstag 4. November 2021, 20:19

Klaus das mehr an Sauerstoff habe und werde ich nicht ermitteln.Dazu fehlen mir die Fähigkeiten.Mein Beitrag basiert auf Vergasereinstellungen die man bei unterschiedlichen Wetterlagen empfehlen tut.Wenn natürlich schon fett gefahren wird ist es ja gut.Manfred.

Benutzeravatar
Andre K
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 257
Registriert: Dienstag 21. April 2020, 09:17
Vorname: André
Ort: Sonneberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM
Baujahr: 2007
Farbe: weiß
Km-Stand: 6699
Extras: Radio, 3. Bremsleuchte mit Rückfahrkamera
Motortyp: 2 Takter

Re: Leistung bei Schlechtwetter

Beitrag von Andre K » Donnerstag 4. November 2021, 22:32

Der Sauerstoffgehalt bleibt prozentual sicherlich gleich, aufgrund der geringeren Temperatur hat die Luft aber eine höhere Dichte. Bei gleichem Volumen ist dann halt "mehr von allem" dabei, ganz so, als wenn vielleicht ein etwas besser durchlässiger Luftfilter verbaut wäre. Ob das reicht, um eine Düsengröße höher zu gehen, keine Ahnung.

Benutzeravatar
KlausH
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 88
Registriert: Dienstag 7. September 2021, 19:38
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL3T Elestart
Baujahr: 1985
Farbe: blau
Km-Stand: 0

Re: Leistung bei Schlechtwetter

Beitrag von KlausH » Donnerstag 4. November 2021, 22:47

Andre K hat geschrieben:
Donnerstag 4. November 2021, 22:32
Der Sauerstoffgehalt bleibt prozentual sicherlich gleich...
Nee, eigentlich nicht. Bei niedrigerer Temperatur, also im Winter, sinkt üblicherweise die Luftfeuchtigkeit. Weniger Wasser in der Luft bedeutet prozentual mehr Sauerstoff.

Diese Quelle (https://www.textlog.de/med-sauerstoffmenge.html) spricht von 10% mehr Sauerstoff im kalten Winter als an heißen Sommertagen.
Das kann natürlich was ausmachen. Lambda 1 bedeutet ja 14,7:1 (Luft zu Benzin)(https://de.wikipedia.org/wiki/Verbrennu ... C3%A4ltnis), wobei von einem Sauerstoffgehalt der Luft von ca. 21% ausgegangen werden muss.
Wenn jetzt der Sauerstoffgehalt um 10% sinkt, verändert sich m.E. (weil ja nur der Sauerstoffanteil der Luft für die Verbrennung gebraucht wird) der Lambda-Wert von 1 auf 1,1 oder, wenn der Motor fett eingestellt ist, vom 0,9 auf 1,0. Das kann schon etwas Leistungsverlust bedeuten.

Benutzeravatar
Andre K
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 257
Registriert: Dienstag 21. April 2020, 09:17
Vorname: André
Ort: Sonneberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM
Baujahr: 2007
Farbe: weiß
Km-Stand: 6699
Extras: Radio, 3. Bremsleuchte mit Rückfahrkamera
Motortyp: 2 Takter

Re: Leistung bei Schlechtwetter

Beitrag von Andre K » Donnerstag 4. November 2021, 23:44

Das ist ein Holzweg. Bei niedrigen Temperaturen steigt die relative Luftfeuchtigkeit. Das geht soweit, bis die Luft das Wasser nicht mehr komplett aufnehmen kann. Dann entsteht Nebel.

Das, was Du meinst, passiert dann in aufgeheizten Innenräumen, wenn die wieder wärmere Luft mehr Feuchtigkeit aufnehmen könnte.

Und wenn Du Deine Quelle genauer liest, geht es dort um den Einfluss der Dichte der Luft:
Gleiche Wirkung hat wegen ihrer größeren Dichte die kalte Winterluft, wo wir bei jedem Atemzug wohl zehn Prozent Sauerstoff mehr, als in heißen Sommertagen, einatmen.

Benutzeravatar
einstein66606
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 57
Registriert: Donnerstag 25. März 2021, 08:41
Ort: St. Wendel
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: APE 50 ZAPC81 Kasten
Baujahr: 2021
Farbe: white silk
Km-Stand: 1500
Motortyp: 2 Takter
Setup: original

Re: Leistung bei Schlechtwetter

Beitrag von einstein66606 » Freitag 5. November 2021, 09:16

hallo,
ich als totaler laie auf diesem gebiet: was wäre denn jetzt das mittel der wahl, um möglichst unkompliziert das gemisch fetter zu bekommen?
gruß
bernd

Benutzeravatar
Kawadriver
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 478
Registriert: Samstag 2. September 2017, 09:31
Vorname: Rainer
Ort: Breuberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 1999
Farbe: Blau/weiß
Km-Stand: 19022
Extras: Nichtraucherfahrzeug, Bordsteckdose, Heizung, Leselampe, Warnbliker, Rückfahrscheinwerfer mit-Beeper-Birne, Raucherpaket CD-Player, USB-Anschluß
Hinten ca25mm tiefer
Motortyp: 2 Takter
Setup: 130/70 10
Wohnort: Sandbach a. d. Mümling

Re: Leistung bei Schlechtwetter

Beitrag von Kawadriver » Freitag 5. November 2021, 09:23

ich hab das Gefühl, dass meine beim Kalten besser zieht.

Antworten