Dellorto 19.19, mit welcher Düse fangen wir an?

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik
Mister Tom
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 1. Oktober 2021, 18:20
Vorname: Thomas
Ort: Bacharach
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL3T
Baujahr: 1980
Farbe: blau
Km-Stand: 0

Dellorto 19.19, mit welcher Düse fangen wir an?

Beitrag von Mister Tom » Freitag 1. Oktober 2021, 18:32

Ehrenwerte Gemeinde,

ich bin auch ganz neu hier. Seit 40 Jahren wünsche ich mir schon eine, jetzt hat es geklappt. Damals wollte keiner dieses billige italienische Blech, jetzt tut sie auch bei uns ihre Dienste. smiley_000379810_1

Der Verkäufer konnte nicht viel erzählen, meinte aber es ist ein 80 ccm Zylinder verbaut. Hintendrauf sitzt ein Dellorto SHBC 18.16 N, mit dem klappt das aber nicht wirklich, der hat auch den Rand verbeult und zieht vielleicht Luft, ohne Choke keine Leistung. Dass der für Getrenntschmierung ist, habe ich schon gesehen und das Loch gestopft, hilft aber nix. Der freundliche APE-Teilehändler meinte, ich solle doch einen 19.19 nehmen und dann würde man mir im Forum schon sagen können, mit welcher Düse ich anfangen könnte. Der Versager kommt morgen, der Düsensatz auch, jetzt meine Frage: Mit welcher fangen wir denn mal an? Dank im Voraus.

Schau dir das mal an !!
HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7900
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Dellorto 19.19, mit welcher Düse fangen wir an?

Beitrag von HammerBlau » Freitag 1. Oktober 2021, 18:49

Wenn du vor der Bestellunng des 19er hier gefragt hättest, hätten ich und vermutlich nicht nur ich dir abgeraten, diese Bestellung zu tätigen.

Ein 80iger - entweder ein 75er oder 85er Zylinder - läuft sehr gut, nach meiner Meinung sogar besser mit dem 18/16er - und zwar völlig unabhängig davon, welche Variante verbaut ist.

Mehr ist bei deiner zu kurzen Beschreibung an Hilfe kaum möglich.

Mister Tom
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 1. Oktober 2021, 18:20
Vorname: Thomas
Ort: Bacharach
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL3T
Baujahr: 1980
Farbe: blau
Km-Stand: 0

Re: Dellorto 19.19, mit welcher Düse fangen wir an?

Beitrag von Mister Tom » Samstag 2. Oktober 2021, 08:08

Ja danke, führt aber jetzt nicht wirklich zum Ziel, man hätte so vieles anders machen können. Gerne möchte ich mit jemand kommunizieren, der schon mal einen drauf hatte, bin ja wahrscheinlich nicht der einzige, dem das mal empfohlen wurde.

Hartmut05
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 110
Registriert: Dienstag 12. November 2019, 09:08
Hast du eine Ape: nein
Km-Stand: 0

Re: Dellorto 19.19, mit welcher Düse fangen wir an?

Beitrag von Hartmut05 » Samstag 2. Oktober 2021, 10:11

Möchtest Du es einfach mehrfach hören/lesen?
Du wirst mit dem 19er nicht glücklich.
Tausch ihn um, bevor Du dran rumbastelst…

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7900
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Dellorto 19.19, mit welcher Düse fangen wir an?

Beitrag von HammerBlau » Samstag 2. Oktober 2021, 11:34

Hartmut05 hat geschrieben:
Samstag 2. Oktober 2021, 10:11
Möchtest Du es einfach mehrfach hören/lesen?
Du wirst mit dem 19er nicht glücklich.
Tausch ihn um, bevor Du dran rumbastelst…
Ein guter Hinweis, vor allem, wenn Tom noch umtauschen kaan.

Übrigens wird sich die Zahl potentieller Gesprächspartner sehr im Rahmen halten. Die Zahl der Mitglieder, die einen so "kleinen" Hubraum mit einem 19er Vergaser füttern, ist nicht groß.

Benutzeravatar
Rübe
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 486
Registriert: Montag 16. November 2009, 16:54
Vorname: Christian
Hast du eine Ape: ja

Re: Dellorto 19.19, mit welcher Düse fangen wir an?

Beitrag von Rübe » Samstag 2. Oktober 2021, 11:38

Ein 19er Vergaser ist bei 85ccm sinnlos. Selbst mit einem 102ccm Zylinder nur sehr schwer abstimmbar. Das sagt mir meine Erfahrung. Du kannst natürlich dein Geld gern versenken und nicht auf die Meinungen bzw. Erfahrungen der anderen hören.

Benutzeravatar
Scharnhorst
Viel Schreiber
Viel Schreiber
Beiträge: 1983
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: preussisch blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Windschutzscheibe Eigenmodellierung in 3D.
Web/Cross Limaubau auf 120 Watt Gleichstrom.
Frontscheinwerfer Eigenbau. Streuscheibe und Reflektor aus dem Ape-Zubehör, Leuchten sind zugelassener LED-Abblendscheinwerfer Highsider und LED Standlicht. An meiner Ape gibt es keine Glühfäden mehr.
Stufenlose regelbare Intervallschaltung und Wischwaschautomatik.
Keine Radiokonsole mehr, Radiobedienteil ist nun unter der Windschutzscheibe.
Stetes Streben nach technischer Perfektion bei unbelassener Optik...
Motortyp: 2 Takter
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: Dellorto 19.19, mit welcher Düse fangen wir an?

Beitrag von Scharnhorst » Samstag 2. Oktober 2021, 14:24

Also ich hatte eine Weile den Malossi 112 Kurzhub drauf, also schon eine Nummer größer, und da mal den 19.19 probiert.
Kannste vergessen. Geht natürlich, aber lohnt nicht.Ich fahre den 19.19 auf 130 Langhub, da ist er OK.
Wenn du es trotzdem unbedingt probieren willst, würde ich, sofern die Hubraumanangabe einigermaßen hinhaut, mal so um die Mitte 80 rum an der HD testen. 86 oder so und dann viel Glück.
Die Angabe bezieht sich auf die Verwendung des originalen Luftfilters und mindestens einer Matte, sonst keine Veränderungen am Lufttrakt wie Löcher oder gar fehlendes Ansaugrohr.
Mit so einem kleinen Zylinder ist der 19.19 wirklich nicht die erste Wahl...

Gruß Paddy.

Benutzeravatar
Scharnhorst
Viel Schreiber
Viel Schreiber
Beiträge: 1983
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: preussisch blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Windschutzscheibe Eigenmodellierung in 3D.
Web/Cross Limaubau auf 120 Watt Gleichstrom.
Frontscheinwerfer Eigenbau. Streuscheibe und Reflektor aus dem Ape-Zubehör, Leuchten sind zugelassener LED-Abblendscheinwerfer Highsider und LED Standlicht. An meiner Ape gibt es keine Glühfäden mehr.
Stufenlose regelbare Intervallschaltung und Wischwaschautomatik.
Keine Radiokonsole mehr, Radiobedienteil ist nun unter der Windschutzscheibe.
Stetes Streben nach technischer Perfektion bei unbelassener Optik...
Motortyp: 2 Takter
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: Dellorto 19.19, mit welcher Düse fangen wir an?

Beitrag von Scharnhorst » Samstag 2. Oktober 2021, 14:28

Nachtrag:

Der Malossi 112 werkelt jetzt in einer V50 Special und kommt blendend mit dem 16.16 zurecht, HD wenn ich nicht irre 76. Das sollte schonmal ein Hinweis darauf sein, daß der 19.19 völlig überzogen für 85 Kubik ist...

Gruß Paddy.

Mister Tom
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 1. Oktober 2021, 18:20
Vorname: Thomas
Ort: Bacharach
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL3T
Baujahr: 1980
Farbe: blau
Km-Stand: 0

Re: Dellorto 19.19, mit welcher Düse fangen wir an?

Beitrag von Mister Tom » Samstag 2. Oktober 2021, 21:50

Vielen Dank erstmal. Meine Fritzbox war ein wenig bockig, sonst hätte ich das auch schon früher lesen können.

Da der Versager schon bezahlt ist, werde ich ihn auf jeden Fall mal probieren. Wer weiß, vielleicht habe ich ja auch einen viel größeren Zylinder drauf. Versuch macht kluch, heißt es doch.

Der 18.16 hat sich all meinen Versuchen widersetzt, ihn anständig einzustellen. Irgendwo zieht der ganz viel falsche Luft, er fährt halt nur mit Choke einigermaßen und ich muss doch noch das Grünzeug wegbringen.

Für den Wissenstransfer, werde ich euch im Gegenzug auch berichten was "funzt", wie das ja wohl jetzt so heißt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7900
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Dellorto 19.19, mit welcher Düse fangen wir an?

Beitrag von HammerBlau » Sonntag 3. Oktober 2021, 10:38

Danke fürs Foto.

Was hält der doppelte Draht eigentlich unter der Pritsche ? Sehr interessante Eigenkonstruktion...

Zum Hubraum: Natürlich kannst du im 19er eine HD-Findungsaktion starten, ohne zu wissen, welchen Hubraum deine Ape hat. Für sinnvoll halte ich das nicht.

Neben manchmal ominösen Shopempfehlungen würde ich - nach Ffestellung des Hubraums - z.B. bei 102 höher als HD80 einsteigen, wen dein Motor schon mit HD80 im 18/16er gelaufen ist, wenn auch schlecht. Letzteres kann aber auch an der von dir erwähnten Nebenluft gelegen haben.

Nach dem Foto haben sich meine Zweifel erheblich verstärkt, dass die Probleme nur im Vergaser liegen.

Antworten