Ape 50 ZAPC80 Vorderrad Bremse Reifen usw

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik
HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7813
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Ape 50 ZAPC80 Vorderrad Bremse Reifen usw

Beitrag von HammerBlau » Dienstag 7. September 2021, 10:53

Zur Bremse hinten:

Wenn da braune Brühe drin ist, würde ich erst nach dem Annehmen der Trommeln und Prüfung, ob die Bremszylinder gängig sind, über eine Wechsel nachdenken - sonst wechselst du zweimal.

Zum Umkippen:

Das gefährlichste Ereignis vor dem Umkippen sind Ramd- oder Bordsteine. Ohne Kontakt wirft die Ape so leicht nichts um...

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
Voyager
Viel Schreiber
Viel Schreiber
Beiträge: 1761
Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 18:55
Hast du eine Ape: ja

Re: Ape 50 ZAPC80 Vorderrad Bremse Reifen usw

Beitrag von Voyager » Dienstag 7. September 2021, 15:54

Wie Friedhelm schon geschrieben hat - Braune Brühe = schlecht!
Bremszylinder runter und schauen wie gängig die Radbremszylinder sind.
Sind diese nicht mehr leichtgängig oder fest, werden sie anstandslos getauscht.
Es gibt Experten hier im Forum die basteln gerne an diesen Sicherheitsrelevanten Teilen herum, gut für mich das die weit weg wohnen.

Zum Thema Umkippen:
Man kann sich sehr gut an den Grenzbereich herantasten.
Die ersten Kurven bin ich auch sehr vorsichtig gefahren, mittlerweile gibt es auch mal die ein oder andere Kurve in der die APE ein Beinchen hebt - SELTEN ! [biggrin.gif]

[Drinks.gif]

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7813
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Ape 50 ZAPC80 Vorderrad Bremse Reifen usw

Beitrag von HammerBlau » Mittwoch 8. September 2021, 10:17

...und wenn die Ape das kurveninnere Hinterrad hebt, sollte genügend Raum vorhanden sein, den Lenkeinschlag zurücknehmen zu können...

Benutzeravatar
Voyager
Viel Schreiber
Viel Schreiber
Beiträge: 1761
Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 18:55
Hast du eine Ape: ja

Re: Ape 50 ZAPC80 Vorderrad Bremse Reifen usw

Beitrag von Voyager » Mittwoch 8. September 2021, 16:08

HammerBlau hat geschrieben:
Mittwoch 8. September 2021, 10:17
...und wenn die Ape das kurveninnere Hinterrad hebt, sollte genügend Raum vorhanden sein, den Lenkeinschlag zurücknehmen zu können...
..... wenn die APE in dem Fall das andere Rad hebt, würde mich das sehr wundern .....


[Drinks.gif]

Benutzeravatar
Andre K
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 234
Registriert: Dienstag 21. April 2020, 09:17
Vorname: André
Ort: Sonneberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM
Baujahr: 2007
Farbe: weiß
Km-Stand: 6699
Extras: Radio, 3. Bremsleuchte mit Rückfahrkamera
Motortyp: 2 Takter

Re: Ape 50 ZAPC80 Vorderrad Bremse Reifen usw

Beitrag von Andre K » Mittwoch 8. September 2021, 21:54

Voyager hat geschrieben:
Mittwoch 8. September 2021, 16:08
..... wenn die APE in dem Fall das andere Rad hebt, würde mich das sehr wundern .....
Großer schwerer Fahrer legt sich aus Gewohnheit in die Kurve... [biggrin.gif]

Manni aus Peine
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 17
Registriert: Montag 9. August 2021, 18:54
Vorname: Manfred
Ort: Peine
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: APE 50 VAN
Baujahr: 2002
Farbe: schwarz
Km-Stand: 65000
Extras: Heizung über Wärmetauscher am Auspuff

Re: Ape 50 ZAPC80 Vorderrad Bremse Reifen usw

Beitrag von Manni aus Peine » Mittwoch 8. September 2021, 22:36

Danke für die Tipps Männer...
Gut zu wissen dass auch Andere bei der ersten Kurvenfahrt Respekt hatten.
Sooo... Die "Baustelle" geht weiter.
Wollte heute zur Tanke mal volltanken. Bin nicht weit gekommen. Plötzlich starker Leistungsverlust und trotz Vollgas kraftloser Vortrieb.
Habe mich mit Vollgas und im 2. Gang nach hause gequält. Vergaser??? Kolbenfresser???
Dabei auch ein leises Mahlgeräusch im Motor/Getriebe-Bereich gehört.
Als erstes Ölstand im Differenzial geguckt. Naja... 1 Schnapsglas voll war noch drin... Der Vorbesitzer ist damit gefahren!!! Der Vollpfosten!
An der Ablassschraube einiges an feinen glitzernden Spänen aber nichts gröberes.
Also werde ich jetzt erst mal die Achsmanschetten erneuern.
Dann auch gleich die Bremsen hinten anschauen und die Bremszylinder prüfen.
Getriebeöl erneuern selbstverständlich.
Und Motor und Antrieb kpl von der zentimeterdicken Öl- und Schmutzpampe befreien.
Hab dann noch schnell den Luftfilter und Vergaser abgebaut zum Reinigen...
So einen verdreckten Vergaser und Luftfilter habe ich vorher noch nie gesehen.
Die Gas- Ölpumpe- und Choke-Bowdenzüge wurden zwar vor einiger Zeit vom Vorbesitzer erneuert aber Pfuschmäßig montiert.
Die Chokekolben-Feder ist total verbogen, am Gasschieber wurde rumgefeilt, die Stellschrauben völlig locker und die Gummitüllen total kaputt.
Deswegen sprang der Motor wohl auch immer schlecht an.
Ach ja... Batterie ist auch schlecht. Muss dringend neu.
Am Wochenende geht`s weiter.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7813
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Ape 50 ZAPC80 Vorderrad Bremse Reifen usw

Beitrag von HammerBlau » Donnerstag 9. September 2021, 13:37

Zugegeben. ich habe schön sauberere Vergaser gesehen, aber einen krummen Chokezylinder erkenne ich ebensowenig wie einen bearbeiteten Schieber.

Reinige ihn außen, zerleg ihn, reinige auch Kanäle und Düsen - und es spricht einiges dafür, dass er weiter verwendet werden kann.

Das Innere des Luftfilters ist normal, wenn die Matten nie gereinigt wurden. Aber es siind alle Drei da und richtig positioniert.

Benutzeravatar
sterntaxi
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 268
Registriert: Samstag 5. September 2020, 06:42
Vorname: Wolfgang
Ort: 25364 Westerhorn
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Van / C 80
Baujahr: 2010
Farbe: Rot
Km-Stand: 4750
Extras: USB- Anschluss, Dachgepäckträger, Rückfahrkamera
Motortyp: 2 Takter
Setup: Ist noch alles original.
Wohnort: Westerhorn SH

Re: Ape 50 ZAPC80 Vorderrad Bremse Reifen usw

Beitrag von sterntaxi » Donnerstag 9. September 2021, 18:14

Mal kurz was ganz anderes,
mir fällt auf, dass viele Apefahrer,
Manni tut sich da besonders hervor,
bei festgestellten Mängeln stets versuchen, die Vorbesitzer herunterzumachen, das sind dann Vollpfosten, Schlamper oder Idioten...

Da machen dann auch mitunter Kollegen,
die selbst hahnebüchen an ihrer Ape herumbasteln keine Ausnahme,

Manni, damit bist Du jetzt nicht expliziet gemeint.

Lasst die Vorbesitzer doch einfach mal aussen vor, die haben Euch immerhin "Ihre" Ape überlassen.

Irgendwann seid Ihr vielleicht einmal Vorbesitzer und dann möchtet Ihr auch nicht beschimpft werden.

Und... wenn ich mir solch ein Schätzchen gebraucht zulege, dann mache ich erst einmal einen gründlichen Check,
und dazu gehört sicherlich die Kontrolle jeglicher Betriebsflüssigkeiten / Öle.
Gruss Wolle

Manni aus Peine
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 17
Registriert: Montag 9. August 2021, 18:54
Vorname: Manfred
Ort: Peine
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: APE 50 VAN
Baujahr: 2002
Farbe: schwarz
Km-Stand: 65000
Extras: Heizung über Wärmetauscher am Auspuff

Re: Ape 50 ZAPC80 Vorderrad Bremse Reifen usw

Beitrag von Manni aus Peine » Samstag 11. September 2021, 22:03

Habe heute nicht viel geschafft... Aber egal. Ich hab ja Zeit.
Fiedhelm... Ich sagte die Chokekolben-FEDER ist verbogen. Und die "Feilkerben" waren auf den vorigen Bildern nicht zu sehen.
Schau dir das Bild an.

Nur mal zur Info über mich. Ich habe als Jüngling schon angefangen mit 2Takter (und auch 4Takter). Mofa Garelli, Mofa Zündapp, Kreidler Florett Eiertank, Honda CB125, DKW RT 250 Honda CB650, DKW RT125, Hercules Prima5S. Dann war da vor ein paar Jahren ein Mopedauto Microcar Bonny 50 mit F&S Motor 50ccm (weil ich mir eine Ape noch nicht leisten konnte), dann ein Microcar MC2.
Fast alle Fahrzeuge habe ich restauriert bzw neu aufgebaut.
Etwas Erfahrung habe ich also schon. Ich bin aber keinesfalls ein Experte oder Fachmann!! Ich lerne gern noch dazu!

Aber da die Ape etwas anders ist habe ich gern eure Meinungen und ein paar Tipps von euch.
Meine alten Freunde sind leider fast alle gestorben und ich habe niemanden für "Benzingespräche". Deswegen nerve ich euch jetzt... [biggrin.gif]

Zu dir Wolfgamg...
Ich mache mir deine Meinung nicht so ganz zu eigen. Teilweise denke ich aber auch so wie du.
Ich habe die Ape durch einen Tausch bekommen. Mein Microcar MC2 war das Tauschobjekt.
Für mich war es selbstverständlich ein intaktes voll fahrbereites Fahrzeug zu übergeben.
Nur Stichpunke: Innenraum gereinigt, Ölwechsel vorher, Luftdruck geprüft, gewaschen und gewachst, Scheiben geputzt, Kühlwasser aufgefüllt, Scheibenwasser mit Reiniger aufgefüllt und und und.
Und ich bekam eine Ape an der alles total vernachlässigt war. Kein Scharnier war geölt, Ladefläche mit Sandschicht, Luftdruck 30%, Wischerblatt zerfetzt, völlig wirkungslose Bremse vorn, kein einiges Bowdenzugspiel war korrekt, Türdichtungen baumeln lose rum, kein Öl mehr im Differential, und der Innenraum völlig verdreckt, und und und.
Ich könnte es nicht mit so einer Baustelle unbekümmert durch die Gegend fahren... Ist nicht mein Ding.
Und es steht mir deshalb einfach zu den (oder die?) Vorbesitzer zu tadeln!!

Ich freue mich trotzdem endlich ne Ape zu haben...
So genug davon.

Ich brauche eure Hilfe beim Vergaser. Ich hab im Forum und im Netz gestöbert aber so richtig finde ich keine Antworten.
Es ist ein DHBC 18.16 P Ich habe Getrenntschmierung.
Die Hauptdüse ist eine 60er. Die zweite Düse in der Schwimmerkammer ist eine 50er. Und draußen am Gehäuse ist noch eine 42er.
Dann ist da noch ein Einstellrädchen mit weißer Kappe. Ist nur begrenzt drehbar weil Anschlag rechts und links.
Was kann/muss ich einstellen bitte?
Dann fiel mir beim Reinigen auf dass der kleine Ölanschluss mit Druckluft zwar durchgängig ist aber mit Puste schaffe ich keinen Durchlass?
Ist die 50er die Leerlaufdüse/Nebendüse? Was ist die 42er Düse?
Manni
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

wok
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 325
Registriert: Donnerstag 5. März 2020, 09:23
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC 80
Baujahr: 2002
Farbe: rot
Km-Stand: 48000
Extras: lange pritsche
Motortyp: 2 Takter
Setup: 25 km/h drosselung und freiwillige zulassung
keine getrenntschmierung

Re: Ape 50 ZAPC80 Vorderrad Bremse Reifen usw

Beitrag von wok » Samstag 11. September 2021, 23:57

50 = chokedüse
42= nebedüse
weiße kappe gemischschraube
ist auf standard eingestellt und mit der halben umdrehung kannst du feinjustieren
beim p vergaser müßte noch ein 3. anschluß für die kurbelwellenentlüftung sein
irgendwo hab ich mal bilder dazu eingestellt.

Antworten