Zylinderschrauben nachziehen Zylinderfußdichtung

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik
Antworten
Hohlsepp
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 15. April 2016, 17:25
Vorname: Josef
Ort: Amtzell
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50 Cross Country
Baujahr: 2015
Farbe: Verde Limasa
Km-Stand: 600
Extras: Ein Esel der in eine Biene sitzt ;-)
Radio
Pritschenplane 70€ www.csk-team.de
Setup: Polini 50, 62er Düse, Sito
Wohnort: Amtzell

Zylinderschrauben nachziehen Zylinderfußdichtung

Beitrag von Hohlsepp » Donnerstag 3. Juni 2021, 19:57

Hallo Bienenvolk,

mein geflügelter Freund hat jetzt ca. 650 Km runter und sifft unten am Getriebe, was ich nicht leiden kann. Naja die ZAPC80 ist ja jetzt ein Auslaufmodell (der Brüller...) [dash1.gif]
Einen kleinen Sito wollte ich dann eh mal einbauen, da bei 50ccm ja alles zählt (vor der Fahrt nichts Essen und Trinken, Toilettengang, keine Unterhose, keine Socken, maximal Boxershorts und Netz-T-Shirt sowie Münzen aus dem Geldbeutel und halt nur den einen 500er damit es für den Abschleppdienst auch reicht)
Beim zerlegen zeigte sich unten aufgeführte Bilder.
Was mich ja schon wunderte das der kleine Racker damit gelaufen ist.
Keine Ahnung hat es dem Werksmonteur in den Feierabend pressiert und die Schrauben nicht angezogen, keine Ahnung.
Hurra, Zylinder runter. Erste Herz-OP an der Biene. [beg.gif]
Da ich mal einen Polini 50er Satz voreilig gekauft habe, aber danach gelesen habe das der nicht viel bringen soll, hab ich den eigentlich abgeschrieben und als Ersatzteil für Motorschaden im Regal verstauben lassen. An den hab ich mich erinnert und wenn der Zylinder eh runter muss dann kann ich den ja auch einbauen mit einer 62er Düse, auch wenn ich schon wieder einfahren muss.
Beim Nachbarn, der fährt Motocross und sein Bube mit einem 50erle ebenso, lieh ich mir Seegeringzangen und Drehmomentschlüssel, da meine zu groß waren. Er meinte das man nach der Einfahrphase, bei denen eine Stunde Last sonst werden die lahm, die Muttern nachziehen muss und dann auch immer wieder, sonst könne das wieder passieren.
Bei uns gibt es einen recht großen MSC und er ist da so ein 2T-Spezialist (das sind aber ganz andere Hausnummern, die drehen so hoch da fangen die Hunde an zu jaulen ;-) ).

Bis jetzt habe ich das so noch nicht gelesen.

Ist euch das auch schon so ergangen?

Jetzt ist eine Aludichtung drin und ich werde da bei 1000 km die Öle wechseln und halt wieder das Polrad abmachen um an die sehr elegant konstruierte, günstig gelegene Mutter zu kommen und alles auf Festsitz kontrollieren.

Und was für die Suchfunktion: bei Montage des kleinen Sito passt die rechte seitliche Abdeckung nicht mehr. Ganz zu schweigen das der sowas von gar nicht sauber auf die Halterungen passt. Die hintere Schraube war einigermaßen passend, musste aber zwischen Rahmen und Halteblech unterlegen damit ich keine Spannungen auf den Zylinder bekomme. Jetzt ist er halt mit 2 Schrauben am Zylinder und einer am Rahmen befestigt.

Ach ja ganz vergessen, die Probefahrt: Ich kann da ja noch nicht all zu viel sagen aber sie scheint ein klein wenig lauter und sie läuft irgendwie runder als bisher (sofern man das bei einem 1 Zyl. sagen kann) und sie ist spritziger am Gas.

Bin mal auf eure Kommentare gespannt, sofern es welche gibt.

Guten Flug mit wenig Last,
Hohlsepp
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Schau dir das mal an !!
HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7507
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Zylinderschrauben nachziehen Zylinderfußdichtung

Beitrag von HammerBlau » Freitag 4. Juni 2021, 12:51

Zunächst einmal einen Glückwunsch zur C80, auch wenn da jemand in der Produktion sich schon verabschiedet hatte.

Ich habe keinerlei Erfahrungen mit dem 50er POLINI, der aber eher ein auf Drehzahl ausgelegter Zylinder ist. Ich weiß nicht, ob das mit dem kleinen SITO harmoniert und vor allem, wie er mit dem hohen Fahteuggewicht zurecht kommt, auch wenn du alles beherzigst, was du dir ins Lastenheft geschrieben hast.

Nachziehen der Zylinderschrauben halte ich für überflüssigen Aufwand. Die dünne Dichtung gibt nicht nach, so dass du frustriert bemerken wirst, dass die Auslösung des Momentschlüssels auslöst, bevor die Schraube sich bewegt.

An die Fussschrauben kommst du ohnehin nur mit sehr dünnen Ring- oder Gabelschlüsseln. Es hat noch niemand nach meiner Übersicht geschafft, diese Verschraubung nachzuziehen, wenn sie mit größtmöglicher Kraft angezogen wurde, wenn du auch am Fuß eine Metalldichtung verwendest.

Es wäre nett, wenn du erste Erfahrungen mit deinem Setup hier mitteilst.

Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7501
Registriert: Mittwoch 5. Mai 2010, 20:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: alt
Km-Stand: 0
Extras: Achtung! Bitte keine Beiträge von mir und keine Fotos von mir, oder auf denen ich abgebildet bin, bei Facebook (o.ä. SocialMedia's) einstellen! Danke.
Setup: 50er

Re: Zylinderschrauben nachziehen Zylinderfußdichtung

Beitrag von kofewu » Freitag 4. Juni 2021, 14:48

halt wieder das Polrad abmachen um an die sehr elegant konstruierte, günstig gelegene Mutter zu kommen
Tja, solche Eleganz entsteht halt, wenn man nachträglich an eine perfekte Konstruktion so Blödsinn wie Elektrostarter ergänzt. Was bis heute so alles dazu gekommen ist, spottet im direkten Vergleich mit einem originalen Handstartmotor jeder Beschreibung. Klar brichst Du Dir da die Finger, wenn Du da noch dran schrauben musst [tease.gif]

Antworten