1te Motor Revision APE.... mal sehn

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik
Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7553
Registriert: Mittwoch 5. Mai 2010, 20:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: alt
Km-Stand: 0
Extras: Achtung! Bitte keine Beiträge von mir und keine Fotos von mir, oder auf denen ich abgebildet bin, bei Facebook (o.ä. SocialMedia's) einstellen! Danke.
Setup: 50er

Re: 1te Motor Revision APE.... mal sehn

Beitrag von kofewu » Donnerstag 8. Juli 2021, 16:46

Naja, leg einen Gang ein, dreh am Lüfterrad und schalte am Diff vor und zurück. Siehste dann im Achssteckloch, wohin es im Diff dreht.

Schau dir das mal an !!
CWH
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 98
Registriert: Freitag 19. Oktober 2018, 09:09
Vorname: Christian
Ort: Wehrheim
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL3T
Baujahr: 1982
Farbe: blau
Km-Stand: 0

Re: 1te Motor Revision APE.... mal sehn

Beitrag von CWH » Donnerstag 8. Juli 2021, 18:21

kofewu hat geschrieben:
Donnerstag 8. Juli 2021, 16:46
Naja, leg einen Gang ein, dreh am Lüfterrad und schalte am Diff vor und zurück. Siehste dann im Achssteckloch, wohin es im Diff dreht.
YES (hätte ich evtl.auch selber drauf kommen können) es funktioniert !! damit würd ich sagen Bergfest und jetzt kann es wieder an den Zusammenbau gehen !!

SEHR SCHÖN!!!

98798

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7813
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: 1te Motor Revision APE.... mal sehn

Beitrag von HammerBlau » Freitag 9. Juli 2021, 12:17

Auch wenn ich keine Panik verbreiten will, aber es gibt ein Vudeo von Toni Alessandro, in dem ein lockeres Differential deiner ( alten) Bauform repariert wird.

Das Anzugsmoment der fühf Muttern auf den Bolzen ist mit 18 Nm sehr weit von den 35 Nm entfernt, die vorgegeben werden. Hast du Schraubensicherungsmittel verwendet ?

CWH
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 98
Registriert: Freitag 19. Oktober 2018, 09:09
Vorname: Christian
Ort: Wehrheim
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL3T
Baujahr: 1982
Farbe: blau
Km-Stand: 0

Re: 1te Motor Revision APE.... mal sehn

Beitrag von CWH » Samstag 10. Juli 2021, 09:59

Nein, kein Loctite o.ä. verwendet..... also besser nochmal auf und fester.... war zwar ne Friemelei mit der Umschaltraste aber da ich keine Dichtpampe verwandt habe hält sich das ja wohl in zeitlich vertretbaren Grenzen.... NERV... Hatte vermeintlich eine Übersicht gefunden, wo 18 drinstand,-(

Wenn ich schon dabei bin.... würdet ihr den Auspuff gleich mitverbauen (an die Stehbolzen von Zylinder kommt man ja bei ausgebautem Motor deutlich besser ran)? Wird dann nur immer schwerer und unhandlicher das Ding.....


MIST

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7813
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: 1te Motor Revision APE.... mal sehn

Beitrag von HammerBlau » Samstag 10. Juli 2021, 11:33

Wenn du wirklich noch einmmal öffnen willst: Bei der Mehrzahl der Differentiale, die ich in Händen hatte, waren an dieser Stelle Stopmittern verbaut, die dem üblichen Muster entsprachen.

In dem einzigen Differential deiner Bauform waren es Muttern, die an Kronenmuttern erinnerten, weil sie höher und an einer Seite in jeder Flanke geschlitzt und etwas verengt waren.

Ich hätte bei Weiterverwendung kein Problem damit, an dieser Stelle Schraubensicherungskleber zu verwenden.

CWH
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 98
Registriert: Freitag 19. Oktober 2018, 09:09
Vorname: Christian
Ort: Wehrheim
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL3T
Baujahr: 1982
Farbe: blau
Km-Stand: 0

Re: 1te Motor Revision APE.... mal sehn

Beitrag von CWH » Samstag 10. Juli 2021, 17:16

ja es sind geschlitzte Muttern (Schlitze nach oben bei Einbau nehm ich an). Ich öffne das Diff nochmal und zieh die Dinger mit 35nm an. Schraubenkleber hab ich nur hochfest hier rumliegen aber gut, dann bekommen die halt noch nen Tropfen und dann sollte das bis zu meiner und der APE Rente reichen ,-)

CWH
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 98
Registriert: Freitag 19. Oktober 2018, 09:09
Vorname: Christian
Ort: Wehrheim
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL3T
Baujahr: 1982
Farbe: blau
Km-Stand: 0

Re: 1te Motor Revision APE.... mal sehn

Beitrag von CWH » Samstag 10. Juli 2021, 18:00

so erledigt.... wenn man den Trick mit der Umschaltwippe mal raus hat, geht das ja in der Tat recht schnell.... ich bau jetzt den Auspuff ran, habe beschlossen, daß der ja nicht soo viel wiegt und der Einbau des Motors an das Dreirad wohl nicht wesentlich schwieriger wird.... Und dafür der einfache Anbau des Auspuffs überwiegt....

Erstmal jetzt den Motorträger ran..... würd den so mit rund 30nm am Motor befestigen (vielleicht etwas weniger)

Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7553
Registriert: Mittwoch 5. Mai 2010, 20:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: alt
Km-Stand: 0
Extras: Achtung! Bitte keine Beiträge von mir und keine Fotos von mir, oder auf denen ich abgebildet bin, bei Facebook (o.ä. SocialMedia's) einstellen! Danke.
Setup: 50er

Re: 1te Motor Revision APE.... mal sehn

Beitrag von kofewu » Samstag 10. Juli 2021, 18:59

Zwischen die Differentialgehäusehälften gehört aber schon noch Dichtpampe. Da gibts ja keine Papierdichtung. Und selbst wenn...

Vielleicht beantwortet sich die eine oder andere Frage ja auch in einem Manual, zu finden hier: https://www.kjjohnson.ca/piaggio/information.php

Ich baue übrigens immer erst alles dran, ausser Vergaser. So schwer ist das Triebwerkchen auch nicht.

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7813
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: 1te Motor Revision APE.... mal sehn

Beitrag von HammerBlau » Samstag 10. Juli 2021, 19:14

Davon bin ich vielleicht blauäugig ausgegangen, dass er nicht ohne Dichtungsmassezwischen den Gehäusen gearbeitet hat...

CWH
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 98
Registriert: Freitag 19. Oktober 2018, 09:09
Vorname: Christian
Ort: Wehrheim
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL3T
Baujahr: 1982
Farbe: blau
Km-Stand: 0

Re: 1te Motor Revision APE.... mal sehn

Beitrag von CWH » Samstag 10. Juli 2021, 21:27

ach Jungs.... wo keine Dichtung, da doch eigentlich auch keine Dichtungspampe [Cool.gif] wenn ich mir die Hälften ansehe (angesehen habe), war da auch nie irgendwas dazwischen... Piattschio hat das glaub ich auch nicht vorgesehen.... also, keine Dichtung, kein Silikon und fest.... dann wird datt schon ,-) oder ich lös das nochmal an und hau etwas DIRKO dazwischen... mal sehn... und ich find das Ding jetzt nicht sooo leicht ,-.) aber leichter als nen amerikanischer Big Block wird's wohl sein ,-)))

-613

Antworten