1te Motor Revision APE.... mal sehn

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik
CWH
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 97
Registriert: Freitag 19. Oktober 2018, 09:09
Vorname: Christian
Ort: Wehrheim
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL3T
Baujahr: 1982
Farbe: blau
Km-Stand: 0

Re: 1te Motor Revision APE.... mal sehn

Beitrag von CWH » Sonntag 13. Juni 2021, 15:33

Hmmm… ich dachte das sei für die altgedienten hier ne recht einfache Frage ?! [Drinks.gif] [Drinks.gif]

Schau dir das mal an !!
HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7806
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: 1te Motor Revision APE.... mal sehn

Beitrag von HammerBlau » Montag 14. Juni 2021, 11:28

Traust du Fantine nicht, Christian ?

CWH
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 97
Registriert: Freitag 19. Oktober 2018, 09:09
Vorname: Christian
Ort: Wehrheim
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL3T
Baujahr: 1982
Farbe: blau
Km-Stand: 0

Re: 1te Motor Revision APE.... mal sehn

Beitrag von CWH » Montag 14. Juni 2021, 11:48

Die Welt ist wohl ein Dorf [Cool.gif]

Doch doch äi nm nur das Thema Lagerluft (6204/C5 = Antriebswelle große Motorhälfte oder = Kurbelwelle kleine Motorhälfte und das 6204/C4 vice versa) war ja noch nicht final geklärt (hab ich zumindest nicht final begriffen) und um wirklich so gar keinen Fehler machen zu können, dachte ich, ich probiere es mal mit dem Foto und den m.E. dazu gehörenden Lagern.... Der nächste Versuch muss einfach sitzen (oder passen um bei den Lagern zu bleiben)... und das Thema mit den Seegeringen hatten wir auch noch nicht ,-)

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7806
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: 1te Motor Revision APE.... mal sehn

Beitrag von HammerBlau » Dienstag 15. Juni 2021, 12:25

...und zwar ein sehr kleines Dorf, Chris.

Auch wenn ich in der Liste Lager mit unterschiedlicher Lagerluft (C3/C4) gelistet habe, diskutiere ich nicht mehr über dieses Thema. Die Empfelung dazu stammt nicht von mir - und die Lagerluft hat nichts damit zu tun, ob ein Lager passt oder nicht...

CWH
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 97
Registriert: Freitag 19. Oktober 2018, 09:09
Vorname: Christian
Ort: Wehrheim
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL3T
Baujahr: 1982
Farbe: blau
Km-Stand: 0

Re: 1te Motor Revision APE.... mal sehn

Beitrag von CWH » Mittwoch 16. Juni 2021, 11:35

[Good.gif]

Lager sind jetzt alle drin (mit welcher Lagerluft auch immer...) Warte jetzt auf den Zulauf eines neuen Schaltkreuzes (das sah zwar noch wie ich finde "relativ" gut aus, aber wenn ich schon mal dabei bin...) dann gehts ans Zusammenschrauben der Motorhälften....dann das Diff (was ich ja aus Vespa Motoren nicht kenne) und dann wieder unter die Pritsche.... Meine Lütten wollen bei dem Wetter endlich wieder APE fahren....

BEKOMMEN WIR HIN, ALLES WIRD GUT

WeDis müssten nochmal abgeklärt werden, damit da auch jeder in der richtigen Größe am richtigen Platz landet ,-))

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7806
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: 1te Motor Revision APE.... mal sehn

Beitrag von HammerBlau » Mittwoch 16. Juni 2021, 11:47

Da du immer betonst, das Diff nicht zu kennen und beim ersten Durchgang schon den Flansch zerstört hast, Chris: Stellst du mal ein Foto der kleinen Hälfte des Diff von ausßen ein ? Ich habe zweifel, dass der Schaden allein durch übermäßig angeknallte Muttern entstanden ist...

CWH
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 97
Registriert: Freitag 19. Oktober 2018, 09:09
Vorname: Christian
Ort: Wehrheim
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL3T
Baujahr: 1982
Farbe: blau
Km-Stand: 0

Re: 1te Motor Revision APE.... mal sehn

Beitrag von CWH » Mittwoch 16. Juni 2021, 16:37

hmmm.....

Ja: ich kenne kein Diff, also bin mit der Montage nicht vertraut, um das genau zu formulieren....
Ja: ich habe schon was zerstört, nämlich beim Austreiben der Antriebswelle das Motorgehäuse KuLu seitig in Form von zwei Haarrissen, die jetzt geschweißt sind....
Nein: Ich wüsste nicht, daß ich das Differential in irgendeiner Form beschädigt habe [acute.gif] denn das war da ja schon getrennt vom Motorblock...

Habs mir aber zur Sicherheit nochmal angesehen, alles feini und unbeschädigt....

Wenn morgen die Teile in der Post sind kommt: Antriebswelle rein, Kurbelwelle rein, Nebenwelle rein, Dichtung drauf und zusammenstecken, Kupplung rein und dann mal weitersehen...

habe irgendwie das Gefühl, daß die Aktion Motor Zusammenbau weniger schwierig wird, als dann Motor zurück an die Karre/APE und alle Achsen, Züge, Stoßdämpfer etc. korrekt anschließen... (weil das ist ja alles abweichend zu ner Vespa) aber wir werden ja sehen....

bekomm ich schon hin mit Eurer Hilfe!!

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7806
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: 1te Motor Revision APE.... mal sehn

Beitrag von HammerBlau » Mittwoch 16. Juni 2021, 18:06

Dann habe ich mal wieder etwas überlesen, Chris, obwohl du es eindeutig geschrieben hast.

Natürlich ist meine Bitte um ein Fpto unsinnig, wenn der Gehäiseschaden ( Haarrisse ) beim Austreiben der Schaltwelle entstanden sind.

Sorry !

CWH
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 97
Registriert: Freitag 19. Oktober 2018, 09:09
Vorname: Christian
Ort: Wehrheim
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL3T
Baujahr: 1982
Farbe: blau
Km-Stand: 0

Re: 1te Motor Revision APE.... mal sehn

Beitrag von CWH » Mittwoch 16. Juni 2021, 19:33

Alles gut @HammerBlau... wir bekommen die Möhre schon wieder zusammengeschraubt [Drinks.gif]

CWH
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 97
Registriert: Freitag 19. Oktober 2018, 09:09
Vorname: Christian
Ort: Wehrheim
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL3T
Baujahr: 1982
Farbe: blau
Km-Stand: 0

Re: 1te Motor Revision APE.... mal sehn

Beitrag von CWH » Freitag 18. Juni 2021, 15:53

so, vermeintlich alle Wellen drin (Kurbelwelle und Nebenwelle in kleiner Gehäusehälfte und Antriebswelle in KuLu Hälfte).... nur folgendes Problem (? ist es eins ?)

habe die Antriebswelle (mit dem neuen Schaltkreuz) eingezogen und stelle jetzt fest, daß sich alle Gangräder egal bei welcher Position der Schaltwippe durchdrehen lassen???? Eigentlich müsste doch je nach Position ein Rad fest sein, bzw nur im Leerlauf alle frei drehend... Das kann doch so nicht richtig sein, oder? Wo liegt der Fehler? Welle nochmal raus und wieder rein würd ich natürlich gerne vermeiden....

Mann Mann Mann .... bin GENERVT bei 35 Grad (und verschwitzt)

Antworten