Differential Hauptrad eingelaufen

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik
Benutzeravatar
APE_Micha
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:14
Vorname: Michael
Ort: Hemsbach
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL4T
Baujahr: 1987
Farbe: grün
Km-Stand: 0
Extras: Radio
Wohnort: Hemsbach

Differential Hauptrad eingelaufen

Beitrag von APE_Micha » Dienstag 25. November 2014, 13:31

Hallo Gemeinde [thank_you.gif]
ich bin es schon wieder.... Nun hab ich doch nochmal angefangern zu schrauben, dank Eurer Hilfe - Motivatio und den einen oder anderen ( berechtigten ) Tritt in den Hintern.

Mein Motor liegt nun auf der Ladenfläche, inkl. linke Achse und Rad. Auch so ließ sich die Welle nicht ziehen.
Also Differential auseinadner, die Kegelräder raus und die Antriebswelle zur andern Seite soweit rausgeschoben, das ich den Kopf lösen konnte. Hier ging das ganz einfach.

Erklärung für meine massiven Probleme : Das Hauptrad ist im Eimer ! :ugeek: Hat auf der Lauffläcvhe außen massive Riefen und scheint dann wohl mal so heiß geworden zu sein, das der Kopf nicht mehr raus passt. Auch nun wo alles auseinander ist geht der Kopf nicht rein oder raus ... rechte Seite keine Problem.

Nun gibt es 2 Möglichkeiten, so wie ich es auseinander gemacht habe, würde ich nun ja auch den Simmerring und die Manschette wieder druaf bekommen und alles wieder rein. Oder muss ich wirklich eine neues Hauptrad kaufen ... 200,- € [board/kez_11.gif] tun richtig weh.

Aber die ganze arbeit wieder wenn der Simmerring mal wieder undicht ist ?? werde wohl in den sauren Apfel beißen ... [stinker.gif]

Gruß Micha
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7588
Registriert: Mittwoch 5. Mai 2010, 20:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: nein
Ape Model: zur Zeit keine Ape
Km-Stand: 0

Re: Differential Hauptrad eingelaufen

Beitrag von kofewu » Dienstag 25. November 2014, 15:11

Wo das Hauptrad in den Gehäusehälften gelagert ist, sind auswechselbare Buchsen eingebaut. Die solltest Du erneuern. Wenn es dann nicht zu viel Spiel hat, kannst Du vielleicht das Hauptrad noch ne Weile fahren und solange für ein neues sparen. Ich wechsel sowas lieber gleich und hab meine Ruhe. Die Zähne an Deinem Hauptrad sind auch schon stark verschlissen. Aber Achtung, es gibt Unterschiede zwischen den Motormodellen. Du scheinst noch das alte Diff vom Handstartmotor zu haben.

Übrigens hängt die Dichtigkeit des Simmerrings vom Zustand der Planfläche auf der Achse ab. Hier solltest Du gründlich sauber machen und mal drüber polieren.

Benutzeravatar
Birdwild66
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 922
Registriert: Dienstag 8. Juli 2014, 19:19
Vorname: Thomas
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 1995
Farbe: mint
Km-Stand: 73000
Extras: Standheizung, echtes Abblend+Fernlicht, Tagfahrlicht, Radio, breite Sitzbank
Setup: DR 102, DellOrto 19.19 - HD.75/SD.50, Polini Air-Box, Giannelli gekürzt, 16er Primär, Spezial-Diff. 120/90-10 hinten

Re: Differential Hauptrad eingelaufen

Beitrag von Birdwild66 » Dienstag 25. November 2014, 15:22

Hallo Michael,

vorab meinen Glückwunsch zu Deinem "Durchringen" und dem nun zerlegten Diff.
Das Hauptrad ist aus meiner Sicht komplett fertig - nicht nur die Laufflache für die Lagerbuchse sondern auch die Zahnflanken sehen sehr verbraucht aus.
Ich würde unbedingt ein neues Hauptrad einbauen und selbsverständlich auch die Lagerbuchse, sonst läufst Du Gefahr die ganze Arbeit in einigen Wochen nocheinmal machen zu dürfen.
Mir ging es vor einigen Monaten genauso wie Dir jetzt.... (http://www.ape-fans.de/ape50-technik/di ... 11152.html).

Viel Erfolg weiterhin und dass Dich der Mut nicht verlässt [Drinks.gif]

Gruß,
Thomas

Benutzeravatar
APE_Micha
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:14
Vorname: Michael
Ort: Hemsbach
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL4T
Baujahr: 1987
Farbe: grün
Km-Stand: 0
Extras: Radio
Wohnort: Hemsbach

Re: Differential Hauptrad eingelaufen

Beitrag von APE_Micha » Dienstag 25. November 2014, 19:24

Hi Thomas,
ja, das hast Du völlig recht, nur ein neues Hauptrad macht Sinn.
Wie findes ich denn das Richtige, für meine TL4 E-Starter ??

.. und vor allem - wie bekomme ich als Hobby-Schrauber das Lager aus der rechten Diff-Gehäuse Hälfte raus ?? ( und das neue wieder rein ? ) So wie ich das sehe, ist auf der linken Seite garkeine Laufbuchse drin.
Das ist wohl das günstigst was ich gefunden habe http://www.sip-scootershop.com/de/produ ... r_28542440
die Buchse finde ich hier allerdings nicht :(

Gruß Micha

viereck
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 237
Registriert: Donnerstag 27. September 2012, 22:25
Vorname: Gerd
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM
Farbe: Blau
Km-Stand: 0

Re: Differential Hauptrad eingelaufen

Beitrag von viereck » Dienstag 25. November 2014, 19:47

Okay,

die Büchse geht nich raus weil die an einen aufgeworfenen Grat an der Seegeringnut anhakt.
Abhilfe schafft hier nur die Welle soweit als geht reinschieben und dann den Grat abnehmen, ich nehm dazu meist ein Messer oder wie hier beim Grat auf der Hinterseite, ein gebogenes kleines Stecheisen.

Einfach mal an den Kanten der Nut entlang rundum den Span abtragen und dann geht die wieder butterweich raus.
Du kannst auch mit Dremel rumfummeln, Hauptsache der Grat ist wech.
hg jfd

Benutzeravatar
Birdwild66
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 922
Registriert: Dienstag 8. Juli 2014, 19:19
Vorname: Thomas
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 1995
Farbe: mint
Km-Stand: 73000
Extras: Standheizung, echtes Abblend+Fernlicht, Tagfahrlicht, Radio, breite Sitzbank
Setup: DR 102, DellOrto 19.19 - HD.75/SD.50, Polini Air-Box, Giannelli gekürzt, 16er Primär, Spezial-Diff. 120/90-10 hinten

Re: Differential Hauptrad eingelaufen

Beitrag von Birdwild66 » Dienstag 25. November 2014, 19:55

Hallo Michael,

schau mal ob du auf dem alten Rad die Nummer findest - und vergleiche diese mit der im Katalog (( "OEM Nummern (dienen zu Vergleichszwecken) 1695595 / 1695596 / 2854244 (PIAGGIO)"

Zum Ausbau der alten Lagerbuchse: das Getriebegehäuse mit Heißluftgebläse rings um den Buchsensitz erwärmen (nicht zu dolle oder zu lange - sonnst erwärmt sich die Buchse auch), dann die Buchse vorsichtig/gleichmäßig raushebeln ohne das Gehäuse zu beschädigen. - Ein Bunsenbrenner funktioniert auch.
Oder Du besorgst Dir ein Spezialwerkzeug für solche Angelegenheiten (ist sauteuer und rentiert sich nur wenn Du solche Reparaturen öfters machst).
Oder Du nimmst einen Dremel und schleifst die Buchse auf bis Du sie zusammendrücken und rausnehmen kannst. Ich habe damals die Buchse ausgedreht und hatte das Problem deswegen nicht.
Übrigens - diese Buchse sollte passen: http://www.casa-moto-shop.de/oxid/Ersat ... ntial.html
- Aber ohne Garantie - ich fahre eine TL6T, und bin mir nicht sicher ob bei Deiner Ape alles baugleich ist. Zudem habe ich diese Buchse garnicht eingebaut - hatte selber was gebastelt...(siehe o.g. Beitrag).

....Mal eine andere Frage:
Wie sieht der Rest der Motor/Getriebe-Einheit aus?
Sind die Schaltgetriebe-Bauteile / Kupplung ähnlich "verbraucht" wie das Diff.?
Wie gut ist der Kegelradsatz noch?
Und wie Wolfgang schon sehr genau erkannt hat, wie tief sind die Riefen in den Gelenkwellen an der Dichtfläche?
Zuletzt - wie lange soll die Reparatur halten, bzw. was hast Du Leistungstechnisch geplant.... - also welchen Aufwand willst Du betreiben?
(Oder soll es einfach nur drehen und nicht mehr tropfen?)

Gruß,
Thomas

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 8637
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Differential Hauptrad eingelaufen

Beitrag von HammerBlau » Dienstag 25. November 2014, 21:00

Hallo Michael,

du hast das Differentialgehäuse, das nur in einer Gehäusehälfte eine separate Lagerbuchse hat. Auf der anderen Seite - mit der geringeren Last - läuft die Differentialhauptwelle direkt im Aluminium des Gehäuses. Die ältere Bauform hatte noch auf beiden Seiten eine Lagerbuchse ( davon spricht Wolfgang ).

Leider kann ich dir nicht sagen, ob die alte Bauform eine andere Differentialhauptwelle erfordert. Ab TL5T wird in jedem Fall die neue Bauform gelistet, hat aber dann auch die ungeteilte Getriebewelle ins Differential. die nicht mehr in einem Kugellager im Getriebegehäuse, sindern in einem Nadellager im Differentialgehäuse gelagert ist.

Alt: http://www.apemania-shop.de/Schalt/-Hauptwelle

Neu: http://www.apemania-shop.de/Schalt-Hauptwelle_1

Ob die Mischung auf deinen Fotos der Serienausstattung bei der TL4T entspricht oder nachträglich " gemixt " wurde kann ich nicht sagen

Wenn du das Schieberad auch erneuern musst, brauchst du das für die geteilte Welle und nicht das hier

http://www.apemania-shop.de/Zahnrad_3

Das passt nur auf die nicht geteilte Welle. Ob und wo es das bei dir passende gibt habe ich auf die Schnelle nicht feststellen können.

Das bei SIP angebotene Zahnrad sollte trotz völlig unpassender Beschreibung im Text zumindest in dein Gehäuse mit nur einer Lagerbuchse passen, ebenso die bei CasaMoto angebotene Lagerbuchse.

Vor einer Teilebestellung würde ich in jedem Fall das Kegelrad

http://www.apemania-shop.de/Kegelrad-An ... lle-APE-50

nach Methode Viereck ausbauen und seine Lauffläche prüfen.

Gruß aus Duisburg

Friedhelm

Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7588
Registriert: Mittwoch 5. Mai 2010, 20:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: nein
Ape Model: zur Zeit keine Ape
Km-Stand: 0

Re: Differential Hauptrad eingelaufen

Beitrag von kofewu » Mittwoch 26. November 2014, 07:46

Diese großen Lagerbuchsen hab ich immer in der nächsten Ape-Werkstatt austauschen lassen. Hat nicht viel mehr gekostet als die Buchse selbst und die hatten damit immer viel 'Spaß'... [board/kez_11.gif]

rinaldo883
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 25. Dezember 2021, 10:57
Vorname: Reinhold
Ort: Fürstenzell
Hast du eine Ape: ja
Baujahr: 1987
Farbe: blau
Km-Stand: 0
Motortyp: 2 Takter

Re: Differential Hauptrad eingelaufen

Beitrag von rinaldo883 » Samstag 4. Juni 2022, 09:56

Servus zusammen,
ich hab mir grad das verstärkte Diff-hauptrad bestellt. Aber bei mir ist auf der Konuswelle kein Sicherungsring/Seegerring verbaut gewesen.
Weiß jemand wo ich das Teil herkrieg?
Ich häng ein Foto an.
Vielen Dank für eure Mühe
Gruß Reinhold
1654264959154.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 8637
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Differential Hauptrad eingelaufen

Beitrag von HammerBlau » Samstag 4. Juni 2022, 10:26

Du hast also ein Differential der alten Foorm ( geschraubte Welle ). Ich habe noch zwei dieser Verlängerungen und könnte die Maße des Seegerings nehmen, wenn dir das hilft.

Da das Teil neu aussieht; Wo ist denn das Alte ? Da sollte der Seegerring daruf sein, der nur der Wegbegrenzung für das Schieberad dient - und einen Zusammenhang mit dem verstärjten Hauptrad sehe ich nicht...

Antworten