Neue Calessino 200 ohne Öldruck!

Benutzeravatar
Apessino
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2019, 00:16
Ort: Fröndenberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Calessino 200
Baujahr: 2019
Farbe: Neptune Blue
Km-Stand: 475
Extras: Die Calessino kam, ging kaputt und jetzt ist endlich die neue da.

Sie hat: Einen Travel-Bug-Aufkleber! Und jetzt einen unsichtbar angebrachten Bluetooth-Verstärker und Lautsprecher!

Sie braucht noch: Unterbodenschutz, Kindersitze, Regentüren, Handyhalter.

Re: Neue Calessino 200 ohne Öldruck!

Beitrag von Apessino » Mittwoch 16. September 2020, 08:38

Danke für die guten Wünsche. In der Tat ist das Ersatzfahrzeug gestern auf meinem Hof angekommen. Sie ist jetzt etwas heller im Blauton - aber auch schön. Und sie hat schon 30 km auf dem Tacho und die Öldrucklampe geht ganz brav aus!

Jetzt sind noch die letzten Hürden zu nehmen. Der Händler hat den Brief nicht mit ausgeliefert und mir das Nummernschild der alten APE noch nicht geschickt. Jetzt kann ich sie noch nicht ummelden, dabei hatte ich schon einen Termin beim Amt bekommen.

Das Garantieheft war auch nicht ausgefüllt, das ist noch mit zurück gegangen. Jetzt steht das Vehikel in der Garage und das Warten fällt mir zunehmend schwer. Bei dem schönen Wetter im Moment möchte ich gern durch die Felder pötteln.

die nächste Arbeit steht aber schon an: Wachs für innen, außen und in den Holmen zur Konservierung liegen in der Garage bereit.

Einzige Auffälligkeit gestern: Im Stand ist sie zwei mal langsam aus gegangen. Aber es war zum einen heiß und zum anderen nur ein drittel der Tank voll mit Benzin, da vermutlich Jahre alt war. Schauen wir mal mit frischem Sprit wie es dann aussieht. Im Handbuch steht, man soll sie jeden Monat bei nicht-gebrauch eine Viertelstunde laufen lassen?

Das macht doch keine, oder? Ist das noch ein Ratschlag aus der Zeit, als es Vergaser-Motoren gab? So einige andere Dinge im Handbuch passen auch nicht. Immerhin habe ich jetzt eines inklusive zugehörigem Fahrzeug, da bin ich schon mal froh.

Schau dir das mal an !!
HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7658
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Neue Calessino 200 ohne Öldruck!

Beitrag von HammerBlau » Mittwoch 16. September 2020, 11:41

Zwar noch nicht "Ende gut - alles gut", aber schon ein Schritt in die richtige Richtung.

Zur Garantie: Sie verlängert sich nicht, sondern hat mit der Zulassung der Ersten begonnen.

Gruß

Benutzeravatar
Bluesmate
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 883
Registriert: Samstag 16. März 2019, 18:19
Vorname: Henning
Ort: Kreuztal
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50, E4, Kasten
Baujahr: 2019
Farbe: grau
Km-Stand: 6200
Extras: Automatik Gurt, Standheizung
Setup: ein bisschen optimiert

Re: Neue Calessino 200 ohne Öldruck!

Beitrag von Bluesmate » Mittwoch 16. September 2020, 13:26

Es freut mich zu lesen, dass die Ersatzape jetzt da ist!

Klingt doch bisher ganz vielversprechend 98798
Die Sache mit dem Standgas klärt sich bestimmt von alleine, wenn Du ein paar Kilometer gefahren bist oder das Standgas ist einfach zu niedrig eingestellt.

Ich drücke Dir die Daumen, dass Papiere und Nummernschild bald da sind, damit Du noch ein paar Runden bei dem schönen Wetter drehen kannst!

Beste Grüße,
Henning

Benutzeravatar
Apessino
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2019, 00:16
Ort: Fröndenberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Calessino 200
Baujahr: 2019
Farbe: Neptune Blue
Km-Stand: 475
Extras: Die Calessino kam, ging kaputt und jetzt ist endlich die neue da.

Sie hat: Einen Travel-Bug-Aufkleber! Und jetzt einen unsichtbar angebrachten Bluetooth-Verstärker und Lautsprecher!

Sie braucht noch: Unterbodenschutz, Kindersitze, Regentüren, Handyhalter.

Re: Neue Calessino 200 ohne Öldruck!

Beitrag von Apessino » Freitag 2. Oktober 2020, 23:18

Vielen Dank für Eure Meinungen, Beistände und Informationen.

Ich möchte Euch dann auch mal am Ergebnis teilhaben lassen: Heute war es warm und bis zum Nachmittag sonnig. Spontan habe ich die Calessino genutzt um zwei Winterräder zum Reifenhändler zu bringen (passen in einen Fußraum der Rückbank, so dass meine Frau auch mitfahren konnte). Dann auf dem Rückweg noch den Großen von der Schule abgeholt (Kindersitz auf die Rückbank). Schul-Rucksack oder andere Dinge (Einkäufe) passen auch gut in den linken Fahrerfußraum, da ist ja kein Pedal oder irgend-nichts Anderes, was man da blockieren könnte.

An das Fahren muss ich mich erst gewöhnen. Am meisten irritiert mich als Motorradfahrer, dass ich keine Vorderradbremse am rechten Griff habe! Und der Blinkerschalter ist genau auf der anderen Seite wie bei meiner BMW. Wer hat sich das denn ausgedacht?

Die Bremse ist wohl noch nicht eingeschliffen - sie rubbelt noch etwas und bremst - na ja - noch nicht wirklich gut. Eher etwas für Grobmotoriker.

Man fällt mit dem Ding auf wie ein bunter Hund. An einem Kreisverkehr hat mir eine Frau im BMW (sic!) die Vorfahrt überlassen wohl aus Überraschung die Calessino zu sehen. Das hat sie bergan genau 15 s später bereut. Ich habe sie bei nächster Gelegenheit vorbei gelassen...

Als der Kleine aus dem Kindergarten kam, hat er Mama, Papa und seinen Bruder gesehen. War aber alles egal: "Da! Da!". Die Ape war es. Dann kletterte er sofort rein, Lenker in der Hand und machte "brumm, brumm!". Echt ein Gerät für alle Generationen. Den Schlüssel hatte ich abgezogen und die Handbremse fest (!) angezogen. Vorher hatte ich auf dem Hof vom Reifenhändler das Gefährt umgeparkt ohne die Handbremse zu lösen. So viel also zur oben benannten Bremswirkung...

Mein Blick war immer wieder bei den Kontrollleuchten - aber alle bleiben aus. Springt gut an, fährt gut - na ja, nicht wirklich "gut" im allgemeinen Verständnis, halt so wie ein untermotorisiertes Dreirad. Aber das ist ja Sinn der Sache.

Laut ist das Ding. Unterhaltungen sind schwer zu führen.

Mit dem Getriebe stehe ich noch ein wenig im Konflikt: Der erste Gang ist so kurz - ich glaube ich fahre lieber gleich im 2. Gang an, wenn es nicht bergauf geht mit viel Last. Der Erste ist ja eh kurz nach dem Anfahren schon ausgedreht. Den Sprung zwischen 2. und 3. Gang finde ich viel zu groß! Bei uns am Berg dreht sie im 2. weit über dem max. Drehmoment und im 3. so niedrig, dass sie zu wenig Kraft hat.

Zwischen dem 3. und 4. Gang habe ich noch eine Lücke mit Leerlauf, die habe ich schon drei, vier Mal gefunden. Vielleicht habe ich zu zärtlich am Schalthebel gedreht?

Die Gänge krachen beim schalten. Ich kann da nichts machen. Zurückschalten mit Zwischengas habe ich auch noch nicht raus - es kracht trotzdem.

Nach den ersten 40 km der größte Kritikpunkt momentan die Erwachsenen und kleinen Mitfahrer unisono: Es zieht ihnen zu sehr auf der Rückbank! Vorn hinter der Scheibe finde ich es angenehm.

Also schaue ich jetzt nach Regentüren. Für die "neuere" 200er nach 2017 sollen die aber auch gleich wieder 500 Euro kosten (100 Euro mehr als für die von vor 2017...)

Benutzeravatar
Red Sprint
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 65
Registriert: Dienstag 23. Januar 2018, 07:49
Vorname: Achim
Ort: Bad Segeberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Calessino 200
Baujahr: 2017
Farbe: Rot
Km-Stand: 5200
Extras: Planar Heizung
Regentüren
Kofferraum
Rückfahrwarner

Re: Neue Calessino 200 ohne Öldruck!

Beitrag von Red Sprint » Freitag 30. Oktober 2020, 19:00

Hallo Apessino,
freut mich, das es nun doch noch "schmerzfrei" geklappt hat.
Das ganze Drama kenne ich auch.
Da ich keinen Bock mehr auf Nerv hatte, (und den hatte ich so wie Du auch reichlich) fragte ich die Werkstatt, wieviel Geld ihnen bei der Reparatur fehlen würde.
(Piaggio zahlt unter Selbstkosten)
So bummelig 150 war die Antwort.
Die drückte ich dann sofort in die feuchte Kralle.
Die Reparatur war dann Topp!

Die Bremse wird kaum besser. Diese ultra kleinen Reifen haben kaum Auflagefläche und sind schnell am Rutschen. Das rubbelt dann so komisch.
Allerdings kommt der Motor bei meiner nicht gegen die Feststellbremse an.

Über Sicherheit redet man wohl eher nicht.
Es hilft nur einen "langen Hals" zu machen und alle verkehrstechnischen Möglichkeiten vorher zu erahnen.
Aber laufen tut der Motor ja nun doch!
Dieses Jahr war ja sehr kalt, windig und regnerisch.
Dadurch sind wir sehr wenig gefahren.
Trotzdem hat Sie jetzt 6500km ohne irgendwas geschafft.
Eine Firma kommt mir nach Möglichkeit nicht mehr ran.
Wenn ich Zeit habe mache ich bald mal die 5000der Inspektion.

Also nur Mut, so schlecht ist die 200 nun doch nicht.
Bleib gesund
Achim

Benutzeravatar
Apessino
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2019, 00:16
Ort: Fröndenberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Calessino 200
Baujahr: 2019
Farbe: Neptune Blue
Km-Stand: 475
Extras: Die Calessino kam, ging kaputt und jetzt ist endlich die neue da.

Sie hat: Einen Travel-Bug-Aufkleber! Und jetzt einen unsichtbar angebrachten Bluetooth-Verstärker und Lautsprecher!

Sie braucht noch: Unterbodenschutz, Kindersitze, Regentüren, Handyhalter.

Re: Neue Calessino 200 ohne Öldruck!

Beitrag von Apessino » Donnerstag 24. Juni 2021, 23:20

Hallo Joachim,

danke für Deine netten Worte. Die "neue" macht sich echt ganz gut. Sie hat jetzt 1200 km auf der Uhr und bisher keine Ausfälle an nix!

Vor kurzem hatte ich sie beim örtlichen Händler zur 1000 km-Inspektion. Rund 250 Euro, aber es dient dem Garantieerhalt. Ich denke anschließend werde ich dazu übergehen Wartung und Reparaturen selbst zu machen.

Es quitscht, es rappelt, der Motor läuft mal so und mal so - aber er läuft immer. Die Werkstatt hat einen Fehler ausgelesen, aber den kriege ich nicht erklärt. Ich werde einfach mal wieder rein schauen ob er wiedergekommen ist.

Dafür steht jetzt mit blauem Edding das Ventilspiel auf meinem Zylinderkopf, statt wie vorher "Ok". die haben also wohl echt was gemacht. Inteessante Art der Dokumentation. Sehr pragmatisch. Finde ich gut.

Am letzten Wochenende habe ich mich um den Unterbodenschutz gekümmert. Ein paar von Deinen Verbesserungen aus den Videos werde ich mir noch vornehmen, z.B. die Tenax-Knöpfe für die Stoff-Fächer! Vielleicht besorge ich auch noch mal Regentüren. Die Kleinen mögen es manchmal nicht so, wenn es hinten zieht.

Das mit den Reifen ist so eine Sache. Ich glaube inzwischen, dass die Reifen ein Sicherheits-Feature sind. Würden die viel besser haften, dann wäre die Gefahr größer, dass die Ape kippt. So fängt sie auf trockenem Asphalt eher an zu quitschen und sogar zu rutschen, als dass sie kippt. Also: "Mitos"-Sicherheitsreifen aus Indien!

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7658
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Neue Calessino 200 ohne Öldruck!

Beitrag von HammerBlau » Freitag 25. Juni 2021, 11:48

Apessino hat geschrieben:
Donnerstag 24. Juni 2021, 23:20
Hallo Joachim,
...
Die Werkstatt hat einen Fehler ausgelesen, aber den kriege ich nicht erklärt. Ich werde einfach mal wieder rein schauen ob er wiedergekommen ist.
...
Die Calessino hat einen auslesbaren Fehlerspeicher ? Schwer zu glauben...

Benutzeravatar
Red Sprint
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 65
Registriert: Dienstag 23. Januar 2018, 07:49
Vorname: Achim
Ort: Bad Segeberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Calessino 200
Baujahr: 2017
Farbe: Rot
Km-Stand: 5200
Extras: Planar Heizung
Regentüren
Kofferraum
Rückfahrwarner

Re: Neue Calessino 200 ohne Öldruck!

Beitrag von Red Sprint » Freitag 16. Juli 2021, 11:58

Logo hat Sie eine OBD Schnittstelle!

Geh mal auf 1:45
https://www.youtube.com/watch?v=fZ0Jqp8F72Y

Achim (Ohne JO und ohne Kurt)

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7658
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Neue Calessino 200 ohne Öldruck!

Beitrag von HammerBlau » Freitag 16. Juli 2021, 12:23

Danke für deinen Hinweis, Achim (Ohne JO und ohne Kurt).

Ich bin weiter überrascht...

Antworten