Vergaser einstellen Vespacar P2 - Hifestellung gesucht

Hier dreht sich alles um Ape P1/P2/P3 Technik
Benutzeravatar
Topflappen
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 76
Registriert: Donnerstag 25. August 2011, 16:35
Vorname: Philipp
Ort: Bermaringen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Calessino
Baujahr: 2010
Farbe: Blau
Km-Stand: 200
Wohnort: Bermaringen
Kontaktdaten:

Re: Vergaser einstellen Vespacar P2 - Hifestellung gesucht

Beitrag von Topflappen » Mittwoch 5. Juli 2017, 12:21

Nö, aber die ganzen Dellorto Gaser sind ja alle ähnlich schlicht aufgebaut.

Hab nun mal danach gegoogelt und die Aussage von Herrn Nolte, dass sich die Schraube auf den gesamten Bereich auswirkt, halte ich für ein Gerücht. Dann hätten Generationen von Vespa Fahrern ihren Gaser falsch eingestellt. Dort macht da niemand so ne Wissenschaft draus. Wenn der Schieber z.B. voll auf ist, tut doch die ganze Standgaschose nichts mehr. Schraube ganz rein und zwei Umdrehungen raus, fertig. Standgas macht dann die Standgasschraube. Richtige HD, ND und Nadel sind da schon deutlich relevanter (und nicht vonner Liste, sonder richtig eingestellt, am besten mit AFR).

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
vespacar216
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 256
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2014, 18:52
Vorname: Uwe
Ort: Ney
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Vespacar
Baujahr: 1993
Farbe: Feuerrot
Km-Stand: 21111
Extras: Lackierung abweichend vom Auslieferungszustand (weiß) in Feuerrot.
Beklebung wie Porsche Rennservice - Fahrzeuge, für Ferdinand Alexander angepasst.
SITO - Auspuff
Planung für Anfang 2017: Bremsen überarbeiten: erledigt :-) )
Transportkiste (Alu): erledigt :-))
Umbau auf Fiat 500-Scheinwerfer, Blinker und Seitenblinker: erledigt :-))
Setup: soweit ich weiß: original

Re: Vergaser einstellen Vespacar P2 - Hifestellung gesucht

Beitrag von vespacar216 » Mittwoch 5. Juli 2017, 12:53

Ja, ich mach mir da vielleicht auch übermäßig Gedanken drum. Da das Teil nach Beseitigung der "Schäden" wieder läuft und auch nicht im Standgas ausgeht, scheint die Einstellung nicht ganz so falsch zu sein. Selbst ein alter Käfer-Vergaser war gegenüber dem SHBB 22 22 eine technische Großleistung.
Schaun wir mal und ...
856383783

Benutzeravatar
blauberbeiser1971
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 233
Registriert: Samstag 27. Juni 2015, 00:33
Vorname: Thor
Ort: Bartholomä
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: P2
Baujahr: 1994
Farbe: Schwarz
Wohnort: Bartholomä

Re: Vergaser einstellen Vespacar P2 - Hifestellung gesucht

Beitrag von blauberbeiser1971 » Montag 10. Juni 2019, 16:29

Hallo ihr Lieben

Ich mach hier mal in diesem ???Fred???heißt das dingens so? weiter, weil dann ist es auch in der richtigen Rubrik.

Ich hab ja eine P2 gekauft die schon 3 Jahre in der Garage stand. Tüv habe ich ja ohne Mängel bekommen. Bei der ersten Probefahrt, war nach 200m schluß. Die Ape ging nach mehreren Fehlzündungen aus. Nach erschwertem wieder starten des motors,das gleiche spiel nach ca. 150m wieder. Nach dreimaligem liegenbleiben, stand ich wieder auf meinem Parkplatz. Meine Vermutung war direkt der Vergaser. Da ich mich ja schon vorher etwas belesen hatte, wusste ich auch das der 22.22 etwas empfindlich auf falsche Einstellungen reagiert. Bei einer groben Sichtprüfung hab ich dann gesehen das die Plombe entfernt und an der Stellschraube die die Feder Vorspannung einjustiert geschraubt wurde. Böser Fehler. Die Membran die zur Gasschieber Dämpfung dient ,ist vom Werk voreingestellt und sollte nie verändert werden.
Die Leerlaufschraube hat ja auch eine Kunststoffkappe ,welche den Einstellweg begrenzt. Diese wurde ebenfalls von einem unwissenden entfernt. Ich habe beschlossen den Vergaser gegen einen neuen 22.22 auszutauschen. Dabei wechsel ich auch den Doppelflansch und die Dichtungen. Sowie den Luftfiltereinsatz. Kurzer Gaszug von der Ölpumpe zum Vergaser und der Lange Gaszug vom Pedal zur Ölpumpe ,wechsel ich auch noch gleich aus. Wenn ich nichts übersehen habe, müsste die P2 dann laufen.

Wie komme ich eigentlich auf die Seite von Herrn Nolte?

Liebe Grüße Thor

Benutzeravatar
vespacar216
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 256
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2014, 18:52
Vorname: Uwe
Ort: Ney
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Vespacar
Baujahr: 1993
Farbe: Feuerrot
Km-Stand: 21111
Extras: Lackierung abweichend vom Auslieferungszustand (weiß) in Feuerrot.
Beklebung wie Porsche Rennservice - Fahrzeuge, für Ferdinand Alexander angepasst.
SITO - Auspuff
Planung für Anfang 2017: Bremsen überarbeiten: erledigt :-) )
Transportkiste (Alu): erledigt :-))
Umbau auf Fiat 500-Scheinwerfer, Blinker und Seitenblinker: erledigt :-))
Setup: soweit ich weiß: original

Re: Vergaser einstellen Vespacar P2 - Hifestellung gesucht

Beitrag von vespacar216 » Montag 10. Juni 2019, 20:00

Hallo und schöne Grüße!
Dann zeige dann mal Bilder wenn du den vergaser renoviert hast.
Viel Erfolg beim in Schuss bringen.
Da investierst du richtig viel Geld in deine P2.
Max gut!
Uwe

Benutzeravatar
blauberbeiser1971
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 233
Registriert: Samstag 27. Juni 2015, 00:33
Vorname: Thor
Ort: Bartholomä
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: P2
Baujahr: 1994
Farbe: Schwarz
Wohnort: Bartholomä

Re: Vergaser einstellen Vespacar P2 - Hifestellung gesucht

Beitrag von blauberbeiser1971 » Montag 10. Juni 2019, 22:20

Hallo Uwe

Leider ist das halt so wenn man ein Fahrzeug mit unbekanntem Werdegang kauft. Aber die P2 war halt schon immer mein Traum. Das Geld in einen neuen Vergaser ist da gut angeleg.
Jetzt habe ich heute schon mal LED Tagfahrlichter angeschraubt. Dabei ist mir aufgefallen ,das der rechte Scheinwerfer hinten ziemlich rostig ist. Der Reflektor aber noch klar. Leider hat die Birnenfassung einen Wackler. Ich fürchte das muss auch neu. Aber ich finde den Scheinwerfer nicht zu kaufen. Lasst mich raten...gibet nicht mehr.
Verbaut sind auch Birnen 25/25 Watt. Zum Dynastarter gibt es ja keine Leistungsangaben. Aber bauähnliche Dynastarter liefern doch 11A. Das sollte doch reichen um auf H4 Scheinwerfereisätze 130mm umzurüsten und dann könnte man H4 Birnen einsetzten.
Was sind eure Erfahrungen. Der Dynastarter müsste die 36Ah Starter Batterie ,bei längerer fahrt doch zuverlässig aufladen.

Grüße Thor

Benutzeravatar
blauberbeiser1971
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 233
Registriert: Samstag 27. Juni 2015, 00:33
Vorname: Thor
Ort: Bartholomä
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: P2
Baujahr: 1994
Farbe: Schwarz
Wohnort: Bartholomä

Re: Vergaser einstellen Vespacar P2 - Hifestellung gesucht

Beitrag von blauberbeiser1971 » Montag 10. Juni 2019, 22:34

Hallo ihr Lieben

Ich hab schnell mal mein LED Tagfahrlicht bei Nacht beäugt. Das ist schon nicht verkehrt. Sehr schlecht zu fotogafieren. Da es auch regnet. Aber es ist schon deutlich besser als ohne.
Bild

Bild

Bild
Grüße Thor

Benutzeravatar
blauberbeiser1971
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 233
Registriert: Samstag 27. Juni 2015, 00:33
Vorname: Thor
Ort: Bartholomä
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: P2
Baujahr: 1994
Farbe: Schwarz
Wohnort: Bartholomä

Re: Vergaser einstellen Vespacar P2 - Hifestellung gesucht

Beitrag von blauberbeiser1971 » Dienstag 11. Juni 2019, 13:55

Hallo
Hier noch mal bei Tag.
Bild

Grüße Thor

Benutzeravatar
blauberbeiser1971
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 233
Registriert: Samstag 27. Juni 2015, 00:33
Vorname: Thor
Ort: Bartholomä
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: P2
Baujahr: 1994
Farbe: Schwarz
Wohnort: Bartholomä

Re: Vergaser einstellen Vespacar P2 - Hifestellung gesucht

Beitrag von blauberbeiser1971 » Dienstag 18. Juni 2019, 23:37

Hallo Ihr Lieben

Ich habe den nagelneuen 22/22 er Vergaser samt neuem Dichtungen und Doppelflansch montiert. Neue Gaszüge Lang u kurz und dann die erste Fahrt. Motor springt sofort mit der ersten Kolbenumdrehung an. Super ,also fahren nach Heubach ,ich wollte dort mit meinem freund sein Hymer Wohnmobil schrauben.Unten angekommen alles gut, aber leider kein Standgas. Ok mach ich heute Am Abend dacht ich so. Also am Abend die steige wieder rauf. Der Motor zieht im 3 gang komplett rauf Super. Oben über die Kuppe geht es dann leicht Bergab. Also Gas weg. Ein Kurzes Quitschen der Reifen. Ah ja hat ja kein Standgas, also ging der Motor kurz aus, weil ich Bergab die Kupplung getreten hab. Die Ape lief bis nach Bartholomä vor die Haustüre auf den Parkplatz. Dann ging sie aus.Weil ich ja das Standgas einstellen wollte ,versuchte ich sie zu starten. Nach drei vier Umdrehungen dann war schluß. Klag klag das Reiais zog, mehr aber nicht. Also Zündkerze raus und von Hand am Lüfterrad drehen. Eine halbe Umdrehung vor eine halbe zurück ah jetzt dreht sich der Motor wieder. Schitt, wenn ich den Daumen aufs Kerzenloch halte, keine Kompression. Also hab ich den Zylinder gezogen und dann war alles klar. Der Verkäufer der mir nicht erklären wollte warum er einen völlig intakten und kaum verschlissenen Originalzylinder gegen den jetzt defekten getauscht hat, hat die Kolbenklipse nicht richtig eingesetzt.Das Ergebnis ist ein Totalschaden der Laufgarnitur vom feinsten. Jetzt erstmal Bilder.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Den Springring mit nur noch einem Auge ,habe ich noch aus seinem Sitz im Kolben entfernt . Das abgebrochene Stück steckt noch oben am Kolben und schaut über den Kolbenbodenrand hinaus. Am Kolben unschwer zu erkenn keine original Laufgarnitur.Friedhelm hat gleich erkannt das die von DR ist. Warum nur setzt man den Kolbensicherungen nicht richtig und überzeugt sich nicht davon, das sie auch in der Nut sitzen. Und was soll überhaupt diese rote Dichtscheiße überall. Sämtliche Dichtungen wurden damit zugekleistert. Am Vergaser sogar die ´Nebenlöcher und am Zylinderkopf die Sicke mit der Bohrung zum Schlauch der zum Luftfilterkasten führt. Also wenn ich nochmal eine APE Kaufe und der Verkäufer hat den Motor repariert, zerleg ich das teil direkt.
So ,die Sache hat auch ein gutes. Der vom Verkäufer demontierte original Zylinder lag ja da, weil den hab ich beim Kauf mitgenommen.Also drauf montiert und alles wieder dran gebaut. Start und läuft. Probefahrt ca. 5-6 km und was soll ich sagen, der Bock hat ja auf einmal Standgas vom feinsten. Also weiter fahren, nach 30-35 km war klar, der Motor ist ok so. Die Vergasereinstellung wurde so belassen wie er geliefert wurde. Also bis jetzt bin ich guter Dinge.
Was aber auffällt ist. Der Dr Zylinder hatte mit dem 22/22 neuen Vergaser kein Standgas, absolut kein Standgas. Obwohl er wenn auf Drehzahl gut am Berg gezogen hatte, war das Laufverhalten im unteren Drehzahlbereich bescheiden. Ich kann nach 15km nicht viel über den Dr.Zylinder aussagen, nur das er mir nie in meine APE kommt, solange ich sie fahre. Auffällig auch, mit dem Originalzylinder und Kolben...läuft der Motor rund und hat sehr schönes Standgas.
Wie versprochen noch die Bilder vom Vergaser. Den Luftfilter habe ich auch gleich erneuert.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Liebe grüße Thor

Benutzeravatar
vespacar216
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 256
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2014, 18:52
Vorname: Uwe
Ort: Ney
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Vespacar
Baujahr: 1993
Farbe: Feuerrot
Km-Stand: 21111
Extras: Lackierung abweichend vom Auslieferungszustand (weiß) in Feuerrot.
Beklebung wie Porsche Rennservice - Fahrzeuge, für Ferdinand Alexander angepasst.
SITO - Auspuff
Planung für Anfang 2017: Bremsen überarbeiten: erledigt :-) )
Transportkiste (Alu): erledigt :-))
Umbau auf Fiat 500-Scheinwerfer, Blinker und Seitenblinker: erledigt :-))
Setup: soweit ich weiß: original

Re: Vergaser einstellen Vespacar P2 - Hifestellung gesucht

Beitrag von vespacar216 » Mittwoch 19. Juni 2019, 12:17

[board/kez_11.gif]
Schöner Mist!

Benutzeravatar
lucky-mary
Ape Kaiser
Ape Kaiser
Beiträge: 4197
Registriert: Dienstag 28. Dezember 2010, 13:54
Vorname: Mario
Ort: Berlin
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Vespacar P2
Baujahr: 1990
Farbe: Pepegrau
Km-Stand: 666
Extras: Denkt immer dran, Amateure haben die Arche gebaut, Profis die Titanic!
Setup: Hubraum statt Spoiler

Re: Vergaser einstellen Vespacar P2 - Hifestellung gesucht

Beitrag von lucky-mary » Mittwoch 19. Juni 2019, 19:21

Na das mit dem Kolben/Zylinder ist schon sehr unschön.! [dash1.gif]
Aber nun sieht das alles aber wieder sehr gut aus.
Und nun weiter den Asphalt fräsen.
Gruß aus Berlin
[crazy_pilot.gif]

Antworten