Positionslampen anschließen

Hier dreht sich alles um Ape TM Technik
Benutzeravatar
Rübe
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 383
Registriert: Montag 16. November 2009, 16:54
Vorname: Christian
Hast du eine Ape: ja

Re: Positionslampen anschließen

Beitrag von Rübe » Samstag 29. September 2018, 10:45

Wie schon weiter oben geschrieben funktionieren LED-Lampen nur in eine Richtung die es heraus zu finden gilt. Meist sind, was die Sache einfach macht, unterschiedliche Kabelfarben vorhanden wie z.B. rot = Plus und braun = Masse. Sind die Kabel von gleicher Farbe (die Chinesen lassen grüßen) nimmt man ein Multimeter/Tester und misst den Durchgang. Solltet ihr euch damit nicht auskennen, lasst die Finger davon und sucht euch jemanden der das kann. es kann sonst sein das ihr mehr kaputt mach als euch lieb ist. Habt ihr Ahnung von der Materie ist es ganz einfach. Habt ihr die Durchflussrichtung bestimmt wisst ihr wo Plus und Masse anzuschließen ist. dann klappt es auch mit der Sicherung.
So dumm wie ich es brauche könnt ihr mir gar nicht kommen

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
Heinrich52
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 168
Registriert: Samstag 18. Juni 2016, 12:49
Vorname: Heinz
Ort: Niederrhein
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM 703 Benzin
Baujahr: 2012
Farbe: weiß

Re: Positionslampen anschließen

Beitrag von Heinrich52 » Samstag 29. September 2018, 11:34

Danke dir Christian!

Benutzeravatar
Jasi
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 219
Registriert: Freitag 17. Februar 2017, 18:52
Vorname: Wolfgang
Ort: Hamburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL 4 T/ ZAPC80
Baujahr: 1989/2009
Farbe: blau/rot
Km-Stand: 0
Extras: TL4 T :Zadra Felgen hinten , ZV , Rdo , Pritsche Eigenbau, Innen Stoff-Verkleidung, Radio, Heizung, Umbau auf LED-Beleuchtung.
ZAPC80 :Kabine 130mm verlängert , Zadra Felgen hinten , ZV , Rdo , Alu-Pritsche mit Hochplane , Innen Stoff-Verkleidung, Radio, Umbau auf LED-Beleuchtung.
Setup: Beide : 102 ccm, Bedüsung eingestellt. 16er Zahnrad. 45 km/h ohne Vollgas fahren zu müssen.
Jetz noch MPV 600 , halt der Schwerlasttransporter mit Lenkrad und riesigem (185ccm) Hubraum.

Re: Positionslampen anschließen

Beitrag von Jasi » Samstag 29. September 2018, 12:46

Hallo Heinrich !
Deine neuen Positionslampen sind "Verpolungssicher". Soll heißen, du kannst die beiden Kabel ruhig mal an eine Batterie anschließen.
Falsch herum=leuchtet nicht. .... Kabel wechseln= leuchted.
So, jetzt weißt du was an "Plus" muss. Plus ist dann das Rücklichtkabel, das direkt auf den Mittelkontakt deiner Rücklichtglühlampe geht.
Und das andere Kabel (wie schon oben beschrieben) einfach an Masse.

Gruß Jasi
Wahnsinn ist mein Hobby ........

Tomtm
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 23. April 2017, 17:34
Vorname: Thomas
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM Kasten
Baujahr: 2017
Farbe: Schwarz
Km-Stand: 15000
Setup: Original

Re: Positionslampen anschließen

Beitrag von Tomtm » Samstag 29. September 2018, 14:10

Hallo Jasi,

Wenn die verpolungssicher sind kann aber die Sicherung nicht auslösen.

Gruß, Tom

Benutzeravatar
Blumenpfluecker
fastprofi
fastprofi
Beiträge: 514
Registriert: Samstag 8. Januar 2011, 21:29
Vorname: Harry
Ort: Bell / Eifel
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: P2
Baujahr: 1986
Farbe: Porsche Speedgelb
Km-Stand: 60000
Extras: Lederausstattung schwarz, Zusatz Fernscheinwerfer, VDO Quartzuhr, Dachantenne, 5-Klang Fanfare "River Quai", getönte Heckscheibe, MP3 Musikanlage, nach außen verlegte große Batterie, Rückfahrscheinwerfer, Bordsteckdose, elektrisches Wischwasser, Fuzzy - Dice Würfel, abnehmbare Wohnkabine
Setup: Polini Zylinder bearbeitet, Sito Auspuff, Mikuni TMX30 Vergaser, RAM Air Luftfilter

Re: Positionslampen anschließen

Beitrag von Blumenpfluecker » Samstag 29. September 2018, 15:18

Auch wenn man Leuchtdioden fasch herum anschließt, wird keine Sicherung durchbrennen.
Dioden (egal ob normale oder Leuchtdioden) lassen in eine Richtung Strom durch (leuchten) und eintgegengesetzt nicht (es tut sich also nichts).
Und warum soll er sie nicht direkt an der Batterie testen? Die sind doch für 12V ausgelegt.
Das Kabel darf man nicht kürzen, weil es eventuell ein Widerstandskabel ist.
Kürzt du es, ist der Widerstand zu klein und die LED stirbt, weil sie zu viel Spannung bekommt.
Das hat aber alles nicht mit der Sicherung zu tun. Da dürfte was anderes faul sein.
Grüße, Harry

„Ein Hobby ist die Idee aus der größtmöglichen Anstrengung den kleinstmöglichen Nutzen zu ziehen.“

Benutzeravatar
Rübe
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 383
Registriert: Montag 16. November 2009, 16:54
Vorname: Christian
Hast du eine Ape: ja

Re: Positionslampen anschließen

Beitrag von Rübe » Samstag 29. September 2018, 17:15

Das Phänomen mit dem "Verpolungssicher" und dem Sicherung auslösen kenne ich auch und hat mich auch schon zur [board/kez_11.gif] gebracht. Den "Casus knacksus" dafür habe ich aber auch noch nicht heraus gefunden.
So dumm wie ich es brauche könnt ihr mir gar nicht kommen

Benutzeravatar
Heinrich52
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 168
Registriert: Samstag 18. Juni 2016, 12:49
Vorname: Heinz
Ort: Niederrhein
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM 703 Benzin
Baujahr: 2012
Farbe: weiß

Re: Positionslampen anschließen

Beitrag von Heinrich52 » Samstag 29. September 2018, 18:26

Ich danke Euch für die Tipps, so ganz steige ich da nicht hinter, die Leuchten sind komplett vergossen und wasserdicht, die Zuleitungen sind ok. Die Anschlusskabel habe ich direkt in der Rücklichtleuchte angeschlossen, dort habe ich Plus abgenommen (mit Stromdieb) und vom zentralen Masse Stecker, den habe ich auch mit einem Stromdieb verbunden.

Um die Sicherung zu killen, reichte es aber schon wenn nur das Pluskabel der LED's angeschlossen war.

Könnte es nicht sein das in den Positionsleuchten ein Kurzschluss ist?

Am Montag werde ich mir neue Leuchten bestellen da ich dummerweise die original Kabel gekürzt habe, das war aber erst beim zweiten Anlauf die Dinger einzubauen.
Beim ersten Versuch (mit ori. Länge) flog die Sicherung auch raus.

Ich sag ja alles böhmische Dörfer [board/shok.gif]

Benutzeravatar
Heinrich52
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 168
Registriert: Samstag 18. Juni 2016, 12:49
Vorname: Heinz
Ort: Niederrhein
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM 703 Benzin
Baujahr: 2012
Farbe: weiß

Re: Positionslampen anschließen

Beitrag von Heinrich52 » Donnerstag 4. Oktober 2018, 18:16

Sodele, nun funktionieren die Lampen/LED's. Habe heute die neuen Leuchten bekommen, die gleichen wie die Alten aber mit der original ungekürzten Kabellänge.
Ich habe Masse direkt an der LED angeschlossen und das zweite Kabel(Plus) direkt jeweils in die Rückleuchten gelegt.
Ging alles ohne Probleme, übrigens ich habe mal mit den alten Leuchten an meiner externen 12 Batterie versucht die Dinger zu verpolen. Die brennen, egal wie angeschlossen.

Warum nun die erste Variante nicht funktionierte, keine Ahnung....... [Dontknow.gif] böhmische Dörfer eben!

Gruß Heinz

windhund
Ape König
Ape König
Beiträge: 2068
Registriert: Samstag 11. Oktober 2014, 17:23
Vorname: Manfred
Ort: Dessau
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: 2003
Farbe: Rot/Schwarz
Km-Stand: 25400
Extras: Austauscherheizung, Chromfelgen,Warnblinkanlage,Kantenschutz in Chromoptik ,Heckverkleidung,FAR Spiegel,äussere Platikteile in Scwarzlackierung , Feuerlöscher,VA -Auspuffverlängerung,elektronische Parkzeituhr
Setup: Alles Original

Re: Positionslampen anschließen

Beitrag von windhund » Donnerstag 4. Oktober 2018, 18:54

Glückwunsch für das neue Positionslicht. Woran es nun gelegen weiss der Teufel .Zumal die alten trotz gekürzter Kabel an der Batterie leuchteten .Also BÖHMISCHE DÖRFER. Manfred.
Hüte Dich vor Sturm und Wind und Apefahrern die in Rage sind .

Benutzeravatar
Heinrich52
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 168
Registriert: Samstag 18. Juni 2016, 12:49
Vorname: Heinz
Ort: Niederrhein
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM 703 Benzin
Baujahr: 2012
Farbe: weiß

Re: Positionslampen anschließen

Beitrag von Heinrich52 » Donnerstag 4. Oktober 2018, 19:03

Ich stimme Dir in allen Punkten zu! -613

Antworten