Getriebe- und Differentialöl wechseln

Hier dreht sich alles um Ape TM Technik
romaja
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 1
Registriert: 30. Dezember 2018, 08:59
Vorname: ronald
Ort: Zielebach
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: P500V
Baujahr: 1985
Farbe: rot
Km-Stand: 1111

Re: Getriebe- und Differentialöl wechseln P500

Beitrag von romaja » 29. Januar 2019, 15:15

Hallo aus der Schweiz

bin am restaurieren einer APE P500 Benziner 187ccm, nun meine Frage: Motor/ Getriebeöl?? finde nur eine Ablassschraube und ein Einfüllstutzen.... sehe ich das richtig, das nur im Getriebe Oel eigefüllt werden muss?? wird der Motor vom Getriebe her geschmiert? wenn ja weiss auch noch jemand den Oeltyp und Füllmenge??

vielen Dank jetzt schon.....

Ronald

Benutzeravatar
Rübe
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 160
Registriert: 16. November 2009, 16:54
Vorname: Christian
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM 703 V
Baujahr: 2004
Farbe: grün
Km-Stand: 37500

Re: Getriebe- und Differentialöl wechseln P500

Beitrag von Rübe » 30. Januar 2019, 09:34

romaja hat geschrieben:
29. Januar 2019, 15:15
Hallo aus der Schweiz

bin am restaurieren einer APE P500 Benziner 187ccm, nun meine Frage: Motor/ Getriebeöl?? finde nur eine Ablassschraube und ein Einfüllstutzen.... sehe ich das richtig, das nur im Getriebe Oel eigefüllt werden muss?? wird der Motor vom Getriebe her geschmiert? wenn ja weiss auch noch jemand den Oeltyp und Füllmenge??

vielen Dank jetzt schon.....

Ronald
Falsche Rubrik. Hier ist TM.
Außerdem. Die Frage ist jetzt nicht ernst gemeint, oder? Ich glaube du solltest, ohne das ich überheblich bin, dich mal informieren was du da eigentlich restaurierst. Das Fahrzeug hat einen Zweitaktmotor der über ein Zweitaktgemisch geschmiert wird. In welchem Mischungsverhältnis kann ich nicht genau sagen weil ich keine P500 besitze. Ich schätze mal 1:50. Das Getriebe hat eine Ablassschraube und eine Einfüllschraube.
Über die Füllmenge kann ich nichts sagen. Normal müsste an dem Verschluss vom der Einfüllschraube ein Peilstab sein. Ich schätze mal das ca. 750ml Getriebeöl SAE80 reichen. Bei manchen Getrieben ist auch SAE30 vorgeschrieben. Kein Mehrbereichsöl wie z.B. SAE 75w90 o.ä. einfüllen. Damit kann die Kupplung anfangen zu rutschen.

Hier kannst dich mal ein wenig schlau lesen.
http://wieseundco.de/
Anmeldung zum Apetreffen am Mittelpunkt von Deutschland, vom 6. - 8. September 2019, in Niederdorla

https://apetreffen2.i-networx.de/anmeldung-niederdorla.html
Teilnehmerliste:
https://apetreffen2.i-networx.de/A-niederdorla.html

Antworten