Welches Differentialöl bei ca 20 oder mehr Pferdchen?

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik
GO81
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 36
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 21:39
Vorname: BSTL
Ort: Erdmannhausen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: tl4t
Baujahr: 1985
Farbe: blau
Km-Stand: 0
Extras: Motor und Bremsen sonst nischts :)
Setup: 156er polini rotax, cosa gabel mit scheibe, schrotteileverwertung

Welches Differentialöl bei ca 20 oder mehr Pferdchen?

Beitrag von GO81 » Samstag 14. November 2020, 18:52

Servus
Ich werde jetzt seit 4 Jahren jetzt langsam fertig mit meiner Möhre. Haus u d Kind kamen dazwischen.
Hab alles zerlegt und ordentlich Teile aus anderen. Fahrzeugen des Konzerns Piaggio in meine Ape implementiert.
Jetzt die spannende Frage , welches Öl kippt msn ins Diff wenn recht ordentlich Leistung zu erwarten ist ?
Laut meiner Berrechnung sollte dat Ding locker 90 bis 100 schaffen, oder bis ich Angst bekomme
Gruß bastl
Was kippt ihr so in eure Blechsärge ?

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
sterntaxi
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 96
Registriert: Samstag 5. September 2020, 06:42
Vorname: Wolfgang
Ort: 25364 Westerhorn
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Van / C 80
Baujahr: 2010
Farbe: Rot
Km-Stand: 4100
Extras: USB- Anschluss im Führerhaus und 2 Stones-Zungen !!! Flexibles Abschleppseil an Bord, falls mal jemand eine Panne hat, ich helfe gern.
Motortyp: 2 Takter
Setup: Ist noch alles original, die Ape "rennt" bergab mit Rückenwind so um die 47 km/h
Leichte Anfahrprobleme, wenn ich vor einer Ampel auf einem Kaugummi zum Stehen gekommen bin...
Wohnort: Westerhorn SH

Re: Welches Differentialöl bei ca 20 oder mehr Pferdchen?

Beitrag von sterntaxi » Samstag 14. November 2020, 21:12

Nicht "Servus", aber Moinsen.
Ich habe mir mal Deine Beiträge hier angeschaut, frage doch Colin Furze, der spricht Deine Sprache und ist ähnlich durchgeknallt.
Ich kenne mich da nicht so gut aus, fahre aber, und mein "Sarg" hat so um die 32 PS, natives Olivenöl, muss aber kaltgepresst sein.
Wolle grüsst.

Nur keine übertriebene Eile

GO81
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 36
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 21:39
Vorname: BSTL
Ort: Erdmannhausen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: tl4t
Baujahr: 1985
Farbe: blau
Km-Stand: 0
Extras: Motor und Bremsen sonst nischts :)
Setup: 156er polini rotax, cosa gabel mit scheibe, schrotteileverwertung

Re: Welches Differentialöl bei ca 20 oder mehr Pferdchen?

Beitrag von GO81 » Sonntag 15. November 2020, 11:02

Ich bin völlig gesund und nüchtern und wenn man mit klarem Verstand und Köpfchen durch seine Werkstatt geht ,so stellt man fest das gewisse Teile aus dem Piaggiokonzern fast Plug und Play in die Ape passen und diese wesentlich besser machen. Quasi Spaß am fahren.
Meine Frage richtet sich an Leute die den selben Umstand besitzen und auch gerne zügiger unterwegs sind , oder auch servus schreiben da sie aus hügeliger Umgebung kommen und deswegen ein bisschen mehr Leistung und bremse brauchen ;)

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 6976
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Welches Differentialöl bei ca 20 oder mehr Pferdchen?

Beitrag von HammerBlau » Sonntag 15. November 2020, 11:14

GO81 hat geschrieben:
Sonntag 15. November 2020, 11:02
...
Meine Frage richtet sich an Leute die den selben Umstand besitzen...
Wer sollte das sein bzw. wer sollte erkennen, dass du ihn ansprechen willst ? Deine APE ist doch ohnehin einzigartig...

GO81
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 36
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 21:39
Vorname: BSTL
Ort: Erdmannhausen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: tl4t
Baujahr: 1985
Farbe: blau
Km-Stand: 0
Extras: Motor und Bremsen sonst nischts :)
Setup: 156er polini rotax, cosa gabel mit scheibe, schrotteileverwertung

Re: Welches Differentialöl bei ca 20 oder mehr Pferdchen?

Beitrag von GO81 » Sonntag 15. November 2020, 11:25

Einzigartig? Nö glaub ich nicht , aber jetzt mal ernsthaft, gibg es da bessere Öle, die bessere Eigenschaften haben?

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 6976
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Welches Differentialöl bei ca 20 oder mehr Pferdchen?

Beitrag von HammerBlau » Sonntag 15. November 2020, 12:56

Ich habe meinen Beitrag durchaus ernst gemeint.

Zufällig habe ich danach spärliche Informationen von deinem Projekt gelesen, u.a. "ROTAX" und "wassergekühlt". Ich bezweifle , dass dir in diesem Forum irgendjemand eine kompetente Antwort auf deine Frage geben kann.

GO81
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 36
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 21:39
Vorname: BSTL
Ort: Erdmannhausen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: tl4t
Baujahr: 1985
Farbe: blau
Km-Stand: 0
Extras: Motor und Bremsen sonst nischts :)
Setup: 156er polini rotax, cosa gabel mit scheibe, schrotteileverwertung

Re: Welches Differentialöl bei ca 20 oder mehr Pferdchen?

Beitrag von GO81 » Sonntag 15. November 2020, 13:01

Du das ist auch keine Angeberei oder so, ich hab nur gewisse Leute die genauso Lust auf piaggio haben, kein pimmelfechten sondern einfacv nur der Kampf gegen sich selbst ind schrauben und fluchen

Benutzeravatar
Bluesmate
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 767
Registriert: Samstag 16. März 2019, 18:19
Vorname: Henning
Ort: Kreuztal
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50, E4, Kasten
Baujahr: 2019
Farbe: grau
Km-Stand: 4150
Extras: Automatik Gurt, Standheizung
Setup: ein bisschen optimiert

Re: Welches Differentialöl bei ca 20 oder mehr Pferdchen?

Beitrag von Bluesmate » Sonntag 15. November 2020, 15:29

Die Frage wird trotzdem keiner beantworten können, weil die Art des Öls nichts mit der Leistung des Motors zu tun hat...

In Getriebe und Differential bei der Ape mit den serienmäßig etwa 3 PS kommt sae 80 bzw. sae 80W90.

LKW mit 500 PS benutzen ebenfalls sae 80W90 im Getriebe, obwohl sie 497 PS mehr haben...

Es gibt halt nur die 2 Viskositätsangaben (Bsp. sae 80W90 = 80 im Sommer und das W90 als Angabe für den Winter) und wenn man ganz genau in die Tabellen schaut gibt es über weitere Angaben in der Ölbezeichnung noch Auskünfte über die Schmierfähigkeit bei höheren Temperaturen.

So lange Du nicht weißt, welche Höchsttemperatur im Differential zu erwarten ist sind erst mal alle Tipps von vorne herein unseriös...

Generell gilt: je dickflüssiger ein Öl (Zahl höher) desto belastbarer ist der Schmierfilm. Es klaut aber dann Leistung und erhöht den Spritverbrauch.
Leistung scheint bei Dir ja genug vorhanden zu sein, Du könntest also z.B. mit sae 90 im Differential starten um einen kleinen Schritt in Richtung Sicherheit zu gehen.

Das war jetzt allerdings auch aus der Glaskugel gelesen, ich glaube nicht, dass es nötig ist, weil ja weiterhin LKW mit sae 80 auf den Straßen fahren und das Differential in Deiner Ape höchstwahrscheinlich nicht viel heißer wird als vorher.

Was sicher ist, ist dass das Ape Differential nicht für 20 PS ausgelegt wurde. Ob es gut geht wird nur durch probieren heraus zu finden sein.

Viel Glück beim Testen und berichte einfach wie es gelaufen ist!

Beste Grüße,
Henning

GO81
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 36
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 21:39
Vorname: BSTL
Ort: Erdmannhausen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: tl4t
Baujahr: 1985
Farbe: blau
Km-Stand: 0
Extras: Motor und Bremsen sonst nischts :)
Setup: 156er polini rotax, cosa gabel mit scheibe, schrotteileverwertung

Re: Welches Differentialöl bei ca 20 oder mehr Pferdchen?

Beitrag von GO81 » Sonntag 15. November 2020, 16:31

Gut , dann werde ich heute Abend lesen , vielen Dank für die Adäquate Antwort.
Hat Apemania nicht auch so ein spezielles Öl am Start ?
Gruß Bastl

GO81
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 36
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 21:39
Vorname: BSTL
Ort: Erdmannhausen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: tl4t
Baujahr: 1985
Farbe: blau
Km-Stand: 0
Extras: Motor und Bremsen sonst nischts :)
Setup: 156er polini rotax, cosa gabel mit scheibe, schrotteileverwertung

Re: Welches Differentialöl bei ca 20 oder mehr Pferdchen?

Beitrag von GO81 » Sonntag 15. November 2020, 16:33

Ich meine hat jemand damit langzeit Erfahrungen oder so in der Richtung ?
Gruß Bastl

Antworten