beide Blinker vorne schwach tl6t 1989

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik
Benutzeravatar
Scharnhorst
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 1398
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: preussisch blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Windschutzscheibe Eigenmodellierung in 3D.
Web/Cross Limaubau auf 120 Watt Gleichstrom.
Frontscheinwerfer Eigenbau. Streuscheibe und Reflektor aus dem Ape-Zubehör, Leuchten sind zugelassener LED-Abblendscheinwerfer Highsider und LED Standlicht. An meiner Ape gibt es keine Glühfäden mehr.
Stufenlose regelbare Intervallschaltung und Wischwaschautomatik.
Keine Radiokonsole mehr, Radiobedienteil ist nun unter der Windschutzscheibe.
Stetes Streben nach technischer Perfektion bei unbelassener Optik...
Motortyp: 2 Takter
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: beide Blinker vorne schwach tl6t 1989

Beitrag von Scharnhorst » Samstag 17. Oktober 2020, 20:13

Nachdem ich nochmal den Plan studiert habe und deine Beschreibung der Symtome nochmal genau gelesen habe gepaart mit der Bejahung meiner Frage, ob die Blinker am Wechselstromkreis hängen, meine ich jetzt verstanden zu haben, wie das Ganze funktionieren soll.

-Das Relais ist so eins, wie Friedhelm beschrieben (ein Wechsler praktisch)

-rot (weiß/rotes Kabel) geht auf die hinteren Blinker, sofern am Schalter aktiviert

-weiß (weiß/schwarzes Kabel) geht auf die vorderen Blinker, sofern am Schalter aktiviert

-auf C (grüner Stecker, graues Kabel) kommt die Wechselspannung und dann pendelt der innere Kontakt des Relais zwischen L1 und L2 hin und her, ergo kriegt mal rot Dampf, mal weiß.

-die Blinkerkontrolleuchte hängt an den hinteren Blinkern mit dran (im Blinkerschalter)

So. Und deiner Beschreibung nach haben zuerst nur die hinteren geblinkt, egal ob links oder rechts, die vorderen nur geglimmt. Ergo hat beim ersten Relais der L1 funktioniert, der L2 nicht.

Nach dem Umstecken von dem weißen Stecker auf L1 und umgekehrt haben dann die Vordern funktioniert und hinten nicht.

Also hast du alles richtig interpretiert mit der Informationslage und das Relais als kaputt identifiziert.

Und das zweite, neue verhält sich jetzt genau gleich? Wieder funktioniert nur L1 richtig, L2 nicht? Vielleicht ist die L1 die Ausgangslage und wird zwar unterbrochen, das Relais erreicht aber nicht L2 und fällt irgendwann wieder auf L1 zurück, ohne L2 sauber bestromt zu haben.
Hast du mal etwas Gas gegeben, damit mehr Spannung an C (graues Kabel, grüner Stecker) ankommt? Kann es daran liegen, daß deine Lima etwas schwachbrüstig ist und das Relais nicht in Gang kommt?

Schließ mal wieder alles an wie gehabt und erhöhe das Standgas oder gib Gas, sofern du das noch nicht probiert hast.

Auch bitte mal kontrollieren, ob das graue Kabel vom grünen Stecker sauber mit der Zuleitung zu deinem Licht auf einen der beiden G-Kontakte am Regler geht.
Das normale Fahrlicht geht ansonsten sauber?

Gruß Paddy.
Viertakter sind Falschtakter. Ein richtiges Fahrzeug brauch nur soviel Ventile, wie es Reifen hat, harhar...

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
Scharnhorst
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 1398
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: preussisch blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Windschutzscheibe Eigenmodellierung in 3D.
Web/Cross Limaubau auf 120 Watt Gleichstrom.
Frontscheinwerfer Eigenbau. Streuscheibe und Reflektor aus dem Ape-Zubehör, Leuchten sind zugelassener LED-Abblendscheinwerfer Highsider und LED Standlicht. An meiner Ape gibt es keine Glühfäden mehr.
Stufenlose regelbare Intervallschaltung und Wischwaschautomatik.
Keine Radiokonsole mehr, Radiobedienteil ist nun unter der Windschutzscheibe.
Stetes Streben nach technischer Perfektion bei unbelassener Optik...
Motortyp: 2 Takter
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: beide Blinker vorne schwach tl6t 1989

Beitrag von Scharnhorst » Samstag 17. Oktober 2020, 21:44

Nachtrag:

Falls deine Lima tatsächlich einen Schuß hat, warte mal mit einer Neuen und denke über einen Umbau auf Cross-Lima mit mehr Leistung und Gleichstrom nach. Bei dem Schaltplan der 4T wäre das mindestens so einfach wie bei meiner 6T. Was du machen müßtest, könnte ich die sagen. Eigentlich nur ein paar Kabel im Bereich des Reglers ändern und am Rundstecker die Belegung in deinem Fall.
Dann hast du alles Sorgen los. Du bräuchtest halt den dazugehörigen Regler und ein einpoliges Blinkerrelais.

Falls dein Blinkerproblem nicht zu lösen ist und du keine Umrüstung auf Gleichstrom willst, wäre das einpolige Relais trotzdem eine Option.
Dann würden die Blinker über die Batterie gespeist. Kleiner Aufwand und du hast dieses komische Wechselspannungsblinkerrelais weg.
Auch da kann ich dir sagen, was du umklemmen mußt. Da würde dann auch ein lastunabhängiges gehen, sogar LED-Blinker wären möglich. Mit deiner Ansteuerung der Blinkerkontrolleuchte brauchst du nicht mal die Dioden wie ich im Tacho dafür, wenn du LEDs nehmen würdest.

Gruß Paddy.
Viertakter sind Falschtakter. Ein richtiges Fahrzeug brauch nur soviel Ventile, wie es Reifen hat, harhar...

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 6816
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: beide Blinker vorne schwach tl6t 1989

Beitrag von HammerBlau » Sonntag 18. Oktober 2020, 11:23

Auch wenn ich deiner Analyse folge. Paddy, sollte Manuel vielleicht noch mitteilen, welches Relais er eigentlich gekauft hat. Oder ist dir anhand der identischen Fehlfunktion klar ?

Gruß

Manumetz
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 19
Registriert: Samstag 26. September 2020, 22:09
Vorname: Manuel
Ort: Euerfeld
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Tl6t
Baujahr: 1989
Farbe: Blau
Km-Stand: 0

Re: beide Blinker vorne schwach tl6t 1989

Beitrag von Manumetz » Sonntag 18. Oktober 2020, 13:47

Hallo es ist jetzt alles auf kaufzustand und das neue Relais ist eingebaut aber keine veränderung mit mehr gas .Licht geht normal .
Das ist das Relais das verbaut war und genau das selbe habe ich neu gekauft.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Scharnhorst
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 1398
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: preussisch blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Windschutzscheibe Eigenmodellierung in 3D.
Web/Cross Limaubau auf 120 Watt Gleichstrom.
Frontscheinwerfer Eigenbau. Streuscheibe und Reflektor aus dem Ape-Zubehör, Leuchten sind zugelassener LED-Abblendscheinwerfer Highsider und LED Standlicht. An meiner Ape gibt es keine Glühfäden mehr.
Stufenlose regelbare Intervallschaltung und Wischwaschautomatik.
Keine Radiokonsole mehr, Radiobedienteil ist nun unter der Windschutzscheibe.
Stetes Streben nach technischer Perfektion bei unbelassener Optik...
Motortyp: 2 Takter
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: beide Blinker vorne schwach tl6t 1989

Beitrag von Scharnhorst » Sonntag 18. Oktober 2020, 13:51

Zu 100% nicht, Friedhelm. Sagen wir mal 98%.

Ich habe mich vorher nicht mit dieser Art Blinkerschaltung befaßt.

Aber ich habe ja aus Neugier im Netz geforscht und alle Relais, die über diese Anschlüsse (C, L1, L2) verfügen, sind für Wechselspannung an C und takten zwischen L1 und L2 hin und her.
Und die sind dann auch oft mit den Farben zusätzlich codiert.

Es gibt noch mehr Blinkrelais, aber die sind alle anders. Zumindest die, die ich gefunden habe. Auf der Einsprurpreßblechseite gibt es dazu recht viel zu finden an Infos.

Aber die Kiste würde sich echt förmlich anbieten, auf Cross zu gehen, wenn die Lima einen Schuß hat.

Gruß Paddy.
Viertakter sind Falschtakter. Ein richtiges Fahrzeug brauch nur soviel Ventile, wie es Reifen hat, harhar...

Benutzeravatar
Scharnhorst
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 1398
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: preussisch blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Windschutzscheibe Eigenmodellierung in 3D.
Web/Cross Limaubau auf 120 Watt Gleichstrom.
Frontscheinwerfer Eigenbau. Streuscheibe und Reflektor aus dem Ape-Zubehör, Leuchten sind zugelassener LED-Abblendscheinwerfer Highsider und LED Standlicht. An meiner Ape gibt es keine Glühfäden mehr.
Stufenlose regelbare Intervallschaltung und Wischwaschautomatik.
Keine Radiokonsole mehr, Radiobedienteil ist nun unter der Windschutzscheibe.
Stetes Streben nach technischer Perfektion bei unbelassener Optik...
Motortyp: 2 Takter
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: beide Blinker vorne schwach tl6t 1989

Beitrag von Scharnhorst » Sonntag 18. Oktober 2020, 14:00

Das einzige, das mir jetzt noch einfällt, ist mal stärkere Birnen rein zu machen.

Bei denen, die ich im Netz gefunden habe, steht immer ein Leistungsbereich explizit dran.

https://www.scooter-center.com/de/blink ... gJGsfD_BwE



10 bis irgendwas Watt. Bei deinem jetzt nicht. Vielleicht reicht die Last nicht zum komplett wechseln.

Schließe doch mal spaßeshalber beider Stecker (rot und weiß) zusammen auf L1, damit die Last erhöht wird. Das wäre keine Dauerlösung, aber ein Test, ob die Lima genug bringt.

Wenn es nicht funktioniert, kannst du immer noch mal das aus dem Link bestellen.

Gruß Paddy.
Viertakter sind Falschtakter. Ein richtiges Fahrzeug brauch nur soviel Ventile, wie es Reifen hat, harhar...

Benutzeravatar
Scharnhorst
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 1398
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: preussisch blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Windschutzscheibe Eigenmodellierung in 3D.
Web/Cross Limaubau auf 120 Watt Gleichstrom.
Frontscheinwerfer Eigenbau. Streuscheibe und Reflektor aus dem Ape-Zubehör, Leuchten sind zugelassener LED-Abblendscheinwerfer Highsider und LED Standlicht. An meiner Ape gibt es keine Glühfäden mehr.
Stufenlose regelbare Intervallschaltung und Wischwaschautomatik.
Keine Radiokonsole mehr, Radiobedienteil ist nun unter der Windschutzscheibe.
Stetes Streben nach technischer Perfektion bei unbelassener Optik...
Motortyp: 2 Takter
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: beide Blinker vorne schwach tl6t 1989

Beitrag von Scharnhorst » Sonntag 18. Oktober 2020, 15:03

Jetzt habe ich exakt dein Relais gefunden bei SIP.

Also nach der sparsamen Beschreibung dort ist eigentlich nix anderes, wie das, das ich verlinkt habe.

Ich bin jetzt mal gespannt, was der Test bringt, wenn dann doch beide Kabel auf einem Eingang hängen, obwohl ich ja in einem vorherigen Beitrag geschrieben habe, daß das nicht sinnhaft ist.

Hast du eigentlich ein Meßgerät, mit dem du die Wechselpannung zwischen C und Masse messen kannst, während du blinkst bei normal angeschlossenen Kabeln?
Dann würde man sehen, was die Spannung dort so treibt und ob sie noch ausreicht.
Aber wenn du sagst, daß das Fahrlicht normal geht und das Phänomen auch bei ausgeschaltetem Fahrlich da ist, kann es fast nicht an einer schwachbrüstigen Lima liegen...
Das Messen der Spannung an C ist denoch interessant.
Hast du den Stecker am Regler kontrolliert, von dem das Kabel auf C und für das Fahrlicht weggeht? An C sollte die gleiche Spannung anliegen wie dort rauskommt.

Gruß Paddy.

P.S.: Was man auf jeden Fall mal sagen kann, ist daß dein Relais so ziemlich das billigste ist, das man kaufen kann. Selbst SIP vergibt die Note 3. Das grüne aus dem SC Link gibt es auch bei SIP, mit Note 1 und kostet halt deutlich mehr...
Viertakter sind Falschtakter. Ein richtiges Fahrzeug brauch nur soviel Ventile, wie es Reifen hat, harhar...

Manumetz
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 19
Registriert: Samstag 26. September 2020, 22:09
Vorname: Manuel
Ort: Euerfeld
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Tl6t
Baujahr: 1989
Farbe: Blau
Km-Stand: 0

Re: beide Blinker vorne schwach tl6t 1989

Beitrag von Manumetz » Montag 19. Oktober 2020, 09:38

Hey erst einmal großes Lob und danke das ihr euch so viel Mühe macht.
Ich habe jetzt mal das teure Relais bestellt.
Und wenn das nicht funktioniert dann sehen wir weiter.
Nach vielen lesen Bilder betrachten kommt es mir langsam wirklich so vor das das Relais das falsche war.
Gruß

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 6816
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: beide Blinker vorne schwach tl6t 1989

Beitrag von HammerBlau » Montag 19. Oktober 2020, 10:41

Keine sehr überzeugende Schlussfolgerung, von einem vielleicht falschen Relais die teurere Variante zu bestellen.

Paddy hat sich viel tiefer in deinem Problem vergraben. Mir gelingt es nicht einmal, dein Foto zu verarbeitem, weil ich durch die Bllendwirkung nur Flasher und 14V erahnen kann.

Vielleicht solltest du mal über die Investition in ein Multi-Messgerät nachdenken. Dann hätten wir schnell Klarheit, ob du trotz der Optik eine geänderte Verkabelung hast.

Zur Überlegung, mal eine höhere Last aufzuschalten: Beide Relais sprechen schon auf 2 x 10W an, wenn auch nur vorne oder hinten...

Benutzeravatar
Scharnhorst
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 1398
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: preussisch blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Windschutzscheibe Eigenmodellierung in 3D.
Web/Cross Limaubau auf 120 Watt Gleichstrom.
Frontscheinwerfer Eigenbau. Streuscheibe und Reflektor aus dem Ape-Zubehör, Leuchten sind zugelassener LED-Abblendscheinwerfer Highsider und LED Standlicht. An meiner Ape gibt es keine Glühfäden mehr.
Stufenlose regelbare Intervallschaltung und Wischwaschautomatik.
Keine Radiokonsole mehr, Radiobedienteil ist nun unter der Windschutzscheibe.
Stetes Streben nach technischer Perfektion bei unbelassener Optik...
Motortyp: 2 Takter
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: beide Blinker vorne schwach tl6t 1989

Beitrag von Scharnhorst » Montag 19. Oktober 2020, 12:22

Der Hinweis von Friedhelm mit dem Multimeter ist wichtig.
Vermutlich wird das eine oder andere noch kommen und du wirst über ein Multimeter froh sein.

Nach allem, was ich geforscht habe, ist dein verbautes Relais nicht per se falsch, es ist halt ein Günstiges.

Es kann aber schon sein, daß es sich vielleicht schwer tut, mit eben nur 10 W richtig anzuspringen. Die 10 W sind ja die untere Grenze.

Jetzt warten wir es mal ab, ob das andere funktioniert. Wenn das auch nicht funktioniert, gibt es aus meiner Sicht noch folgende Möglichkeiten:

-es springt hier außer Friedhelm und mir jemand mit auf, dem das Problem geläufig ist und er sich genauestens mit diesen Wechselstromrelais auskennt (er hätte es vermutlich schon getan)

-du kaufst ein Multimeter und wir gehen deine ganze Elektrik auf Plausibilität durch

-oder du kaufst ein lastunabhängiges Gleichstromrelais und wir fahren es mit Zündungsplus von der Batterie an

Aber wie gesagt, jetzt warten wir mal das neue Relais ab.

Gruß Paddy.
Viertakter sind Falschtakter. Ein richtiges Fahrzeug brauch nur soviel Ventile, wie es Reifen hat, harhar...

Antworten