Schaltzug gerissen?

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik
Antworten
Ich wars nicht
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 45
Registriert: Sonntag 29. Dezember 2019, 18:24
Vorname: Name der Ape: Dottie
Ort: Heidelberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL5T
Baujahr: 1998
Farbe: türkis?
Km-Stand: 25000

Schaltzug gerissen?

Beitrag von Ich wars nicht » Dienstag 1. September 2020, 18:00

Hallo,

wenn man beim fahren spontan den Schaltgriff plötzlich ohne Wiederstand drehen kann, dann ist einer der Schaltzüge gerissen?

Die Ape steht zuhause, ist beim einparken passiert. Weil ich nach Feierabend einen Termin hatte, konnte ich nichts mehr machen.

Gruß

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
jue
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 282
Registriert: Dienstag 10. September 2019, 20:45
Vorname: Jürgen
Ort: Asperg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Euro4
Baujahr: 2019
Farbe: Grau
Km-Stand: 1010
Setup: Original

Re: Schaltzug gerissen?

Beitrag von jue » Dienstag 1. September 2020, 18:16

Hallo,

muss nicht der Zug sein.
Siehe hier:
viewtopic.php?f=15&t=19039

Gruß Jürgen

Ich wars nicht
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 45
Registriert: Sonntag 29. Dezember 2019, 18:24
Vorname: Name der Ape: Dottie
Ort: Heidelberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL5T
Baujahr: 1998
Farbe: türkis?
Km-Stand: 25000

Re: Schaltzug gerissen?

Beitrag von Ich wars nicht » Dienstag 1. September 2020, 20:20

ok, danke. Da muss ich bis morgen nach Feierabend warten. Jetzt ist es zu dunkel, bin ja Laternenparker :lol: Morgen früh ist dann mal wieder Radfahren angesagt.

Ich wars nicht
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 45
Registriert: Sonntag 29. Dezember 2019, 18:24
Vorname: Name der Ape: Dottie
Ort: Heidelberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL5T
Baujahr: 1998
Farbe: türkis?
Km-Stand: 25000

Re: Schaltzug gerissen?

Beitrag von Ich wars nicht » Montag 14. September 2020, 13:51

Also, meine Ape hat jetzt 2 neue Schaltzüge inkl. Hüllen verbaut. Das hat ein Bekannter für mich übernommen, weil mein Hexenschuss vor ein paar Wochen mich immer noch zwicken tut.

Da war tatsächlich einer der Züge gerissen und zwar direkt an der Aufnahme am Getriebe. Mein Bekannter meinte die Aufnahme sei nach außen gebogen gewesen und der Knubbel vom Schaltzug hätte deshalb zu viel Spiel gehabt. Davon wären auch meine früheren Schaltprobleme gekommen.

Jetzt schaltet sich meine Dottie wie mit Butter. Die Gänge flutschen fast von alleine rein und man spürt auch jeden Gang direkt. Vorher hatte ich oft Probleme beim zurückschalten und bei der Suche nach dem Leerlauf. Das ist jetzt vorbei.

Bin sehr zufrieden.

Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7240
Registriert: Mittwoch 5. Mai 2010, 20:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: alt
Km-Stand: 0
Extras: Achtung! Bitte keine Beiträge von mir und keine Fotos von mir, oder auf denen ich abgebildet bin, bei Facebook (o.ä. SocialMedia's) einstellen! Danke.
Setup: 50er

Re: Schaltzug gerissen?

Beitrag von kofewu » Montag 14. September 2020, 14:15

Sehr gut! Oft sind solche Details einfach wichtig.
Es grüsst kofewu

Neu! Ersatzteile-Liste: http://ape.schrauber1.de/sale/sale.html
ape.schrauber1.de

Antworten