Ölverlust

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik
speedy65
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 8. Juli 2018, 12:26
Vorname: Stefan
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 1991
Farbe: schwarz
Km-Stand: 0

Ölverlust

Beitrag von speedy65 » Samstag 25. Juli 2020, 15:09

Hi zusammen,

nachdem meine ape seit 2 Tagen ziemlich Inkontinenz ist -nach ne kurzen Runde tropft es wie ein Kieslaster - hab ich mich gestern mal auf die Suche gemacht.
Antriebswelle links tropft das Öl runter und das Gehäuse ist total versifft... okay, dachte ich mir kann ja nur der Achssimmering sein. Heute noch schnell organisiert und ausgetauscht... shit, leider nicht. Es sieht eher so aus als wenn das Öl oben, vom Schaltarm kommt...
Jetzt die Frage, da ist doch sicher ein Oring oder sowie drunter, kann man da im eingebauten Zustand ran? Oder muss der Motor auseinander... [board/shok.gif]

Danke schon mal...

Stefan

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
Jasi
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 299
Registriert: Freitag 17. Februar 2017, 18:52
Vorname: Wolfgang
Ort: Hamburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL 4 T/ ZAPC80
Baujahr: 1989/2009
Farbe: blau/rot
Km-Stand: 0
Extras: TL4 T :Zadra Felgen hinten , ZV , Rdo , Pritsche Eigenbau, Innen Stoff-Verkleidung, Radio, Heizung, Umbau auf LED-Beleuchtung.
ZAPC80 :Kabine 130mm verlängert , Zadra Felgen hinten , ZV , Rdo , Alu-Pritsche mit Hochplane , Innen Stoff-Verkleidung, Radio, Umbau auf LED-Beleuchtung.
Setup: Beide : 102 ccm, Bedüsung eingestellt. 16er Zahnrad. 45 km/h ohne Vollgas fahren zu müssen.
Jetz noch MPV 600 , halt der Schwerlasttransporter mit Lenkrad und riesigem (185ccm) Hubraum.

Re: Ölverlust

Beitrag von Jasi » Samstag 25. Juli 2020, 17:48

Hallo Stefan !
Da kannst du von oben ran.
Bowdenzüge ab.
Doppelgabel, Kerbstift raus und ab.
Überwurfmutter ab. (ACHTUNG!!!!! Schaltgabel möglichst mittig stehen lassen. Sonst..... Komplett zerlegen. [dash1.gif]

Aber.... Wenn da Öl kommt..... Hast du mal deine Getriebeentlüftung gereinigt ?? (Sitzt unter Anlasser)

Gruß Jasi
Wahnsinn ist mein Hobby ........
100% Sauger.... Nur Halbtote werden zwangsbeatmet.

speedy65
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 8. Juli 2018, 12:26
Vorname: Stefan
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 1991
Farbe: schwarz
Km-Stand: 0

Re: Ölverlust

Beitrag von speedy65 » Samstag 25. Juli 2020, 20:29

Hi,

na, das lässt ja schon mal hoffen....GETRIEBEENTLÜFTUNG. [Dontknow.gif] [board/shok.gif] [board/shok.gif]
was es nicht alles gibt... Check ich die Tage gleich mal

Merci...

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 6521
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Ölverlust

Beitrag von HammerBlau » Samstag 25. Juli 2020, 21:59

Theoretisch ist das wie von Jasi beschrieben möglich, aber machen möchte ich das am eingebauten Motor nicht.

Der Spannstift - meist ein konischer Stift massiv - kann nur in eine Richtung entfernt werden und sitzt meist "wie verschweißt" fest.

Die Überwurfmutter ist mit hohem Moment angezogen und lässt sich oft nur mit einer Verlängerung lösen. Ich habe schon an ausgebaute Motoren große Schwierigkeiten gehabt.

Gruß

Benutzeravatar
Scharnhorst
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 950
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: preussisch blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Windschutzscheibe Eigenmodellierung in 3D.
Web/Cross Limaubau auf 120 Watt Gleichstrom.
Frontscheinwerfer Eigenbau. Streuscheibe und Reflektor aus dem Ape-Zubehör, Leuchten sind zugelassener LED-Abblendscheinwerfer Highsider und LED Standlicht.
Stetes Streben nach technischer Perfektion bei unbelassener Optik...
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: Ölverlust

Beitrag von Scharnhorst » Samstag 25. Juli 2020, 22:52

Und der Jasi hat auch bei Bedarf ein großes Loch in der Pritsche direkt über dem Motor...Der Lump bricht sich nicht bei jedem Scheiß die Finger wie wir...:-)

Gruß Paddy.
Viertakter sind Falschtakter. Ein richtiges Fahrzeug brauch nur soviel Ventile, wie es Reifen hat, harhar...

speedy65
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 8. Juli 2018, 12:26
Vorname: Stefan
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 1991
Farbe: schwarz
Km-Stand: 0

Re: Ölverlust

Beitrag von speedy65 » Sonntag 26. Juli 2020, 09:22

[dash1.gif] [dash1.gif]
Okay, bei mir gibtsauch kein grosses Loch wo man rankommt..und Motor raus wird auch schon schwierig...
Da muss ich mir wohl ne Werkstatt suchen [board/kez_11.gif]

Trotzdem danke für den Support

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 6521
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Ölverlust

Beitrag von HammerBlau » Sonntag 26. Juli 2020, 11:50

Klär doch erst einmal, ob das Öl tatsächlich am Schaltarm oder über die Entlüftung austritt. Beide liegen oben und müssen nur hochgeschleudertes Öl zurückhalten - und die Entlüftung hat noch einen Steg unter sich, der Öl zurückhält.

Ich vermute deshalb, dass das Öl gar nicht von oben kommt, es sei denn, die Mutter am Schaltarm hat sich gelocjert ( nicht sehr wahrscheinlich, aber möglich ). Das kannst du aber ohne große Zerlegung mit einem Gabelschlüssel testen.

Gruß

Benutzeravatar
Scharnhorst
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 950
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: preussisch blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Windschutzscheibe Eigenmodellierung in 3D.
Web/Cross Limaubau auf 120 Watt Gleichstrom.
Frontscheinwerfer Eigenbau. Streuscheibe und Reflektor aus dem Ape-Zubehör, Leuchten sind zugelassener LED-Abblendscheinwerfer Highsider und LED Standlicht.
Stetes Streben nach technischer Perfektion bei unbelassener Optik...
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: Ölverlust

Beitrag von Scharnhorst » Sonntag 26. Juli 2020, 12:40

Stell doch mal ne Wanne drunter und dusche den Block mit einer Dose Bremsenreiniger ab.
Dann sollte man genauer erkennen, wo es herkommt, wenn mal alles sauber ist. So wie sich das jetzt anhört, ist ja überall etwas Öl, das macht die Suche recht schwierig.
Dann reden wir hier nochmal drüber, vielleicht gibt es eine einfache Erklärung, die auch selber zu beheben ist.
In die Werkstatt kannst du dann immer noch.

Gruß Paddy.
Viertakter sind Falschtakter. Ein richtiges Fahrzeug brauch nur soviel Ventile, wie es Reifen hat, harhar...

speedy65
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 8. Juli 2018, 12:26
Vorname: Stefan
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 1991
Farbe: schwarz
Km-Stand: 0

Re: Ölverlust

Beitrag von speedy65 » Sonntag 26. Juli 2020, 13:01

So,

Sonntag, es pisst in München.... was könnte man sonst machen als die Ape zerlegen? [Cray.gif]

Genau, NIX !!!

Ich liiiiebe die Italienische Technik, da weiß ich doch gleich wieder warum ich vor 10Jahren meine Aprilia Tuono verkauft hab 856383783

Gehäuseentlüftung...13er Gabelschlüssel passt irgendwie ned, okay 14er.. hmmm passt irgendwie auch ned so richtig, rutscht durch. Also, Anlasser raus - siehe da ne 14er Nuss geht...Dreeeeeeeck!
So, Gehäuseentlüftung überprüft - Check...
Die 22er Überwurfmutter der Schaltgabel überprüft - Check...
Bier aufgemacht... is so dampfig in der Garage...
Schaltgetriebe ausgehängt, Motor hinten abgelassen, damit man besser rankommt, Sicherungsstift der Schaltgabel [beg.gif]
drauuuuusssen.... Check...
Bier aufgemacht... is immer noch so dampfig in der Garage...
Überwurfmutter vorsichtig rausgeschraubt ... [Dontknow.gif] wo ist eigentlich der Sicherungsstift??? Öhrgs.. gottsei dank hat er sich im Lappen am Garagenboden verschlupft.... -613 Bier aufgemacht - ihr wissts ja, DAMPFIG isses.....
Drecksmalefi......... O-Ring rausgebaut...nur ja aufpassen, dass die Schaltwelle da bleibt wo se is...... hurraaaaa, Standardgrösse 10x2... Neuer O-Ring druff, Überwurfmutter druff, Schaltgabel druff, Sicherungsstift reingeklopft... Hatte ich es schon erwähnt: In der Garage isses dampfig!
Schaltung wieder eingehängt... muss jetzt auf Sohnemann warten, der beim angeln ist weil ich jetzt vermutlich nicht mehr fahren sollte...

...ich werde weiter berichten, schönen Sonntag noch..

Benutzeravatar
Jasi
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 299
Registriert: Freitag 17. Februar 2017, 18:52
Vorname: Wolfgang
Ort: Hamburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL 4 T/ ZAPC80
Baujahr: 1989/2009
Farbe: blau/rot
Km-Stand: 0
Extras: TL4 T :Zadra Felgen hinten , ZV , Rdo , Pritsche Eigenbau, Innen Stoff-Verkleidung, Radio, Heizung, Umbau auf LED-Beleuchtung.
ZAPC80 :Kabine 130mm verlängert , Zadra Felgen hinten , ZV , Rdo , Alu-Pritsche mit Hochplane , Innen Stoff-Verkleidung, Radio, Umbau auf LED-Beleuchtung.
Setup: Beide : 102 ccm, Bedüsung eingestellt. 16er Zahnrad. 45 km/h ohne Vollgas fahren zu müssen.
Jetz noch MPV 600 , halt der Schwerlasttransporter mit Lenkrad und riesigem (185ccm) Hubraum.

Re: Ölverlust

Beitrag von Jasi » Sonntag 26. Juli 2020, 13:20

Hallo Stefan !
Hat irgendjemand im Forum behauptet, dass es Spaß macht an einer Ape zu schrauben ?????

NEIN !!!!!

Es gibt auch keine Studie, die besagt, dass eine Ehe immer perfekt ist.

DU !!!! hast die Ape gewollt. [board/laughingneqw.gif]
Wahnsinn ist mein Hobby ........
100% Sauger.... Nur Halbtote werden zwangsbeatmet.

Antworten