Getriebe fänomen

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik
windhund
Ape König
Ape König
Beiträge: 2404
Registriert: Samstag 11. Oktober 2014, 17:23
Vorname: Manfred
Ort: Dessau
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 C80 Kasten
Baujahr: 8/11/2002
Farbe: Rot/Schwarz
Km-Stand: 25400
Extras: Austauscherheizung, Chromfelgen,Warnblinkanlage,Kantenschutz in Chromoptik ,Heckverkleidung,FAR Spiegel,äussere Platikteile in Scwarzlackierung , Feuerlöscher,VA -Auspuffverlängerung,elektronische Parkzeituhr
Setup: Alles Original

Re: Getriebe fänomen

Beitrag von windhund » Freitag 26. Juni 2020, 22:27

Enric,ich beziehe mich jetzt auf deinen ersten Bericht. Du fährst ,Ape bleibt stehen mit 3.Gang drin.Du startest, wahrscheinlich mit gezogener Kupplung und der Motor dreht hoch .Was hast du gegen das Hochdrehen getan?Dann fährst Du mit schleifender Kupplung weiter und montierst den Kupplung deckel ab.Dein Kupplungszug ist verstellbar .Warum hast du da nicht mal , egal mit welchem Ergebnis , dran gedreht? Wenn nun der Schaltzug gerissen ist und ein neuer eingebaut wurde müssen sie auch ziemlich gleichmäßig gespannt sein.Wolfgang hat es in seinem Link beschrieben.Meine Frage wäre jetzt:In welcher Kerbe sind die Schaltzüge eingehangen?Von vorn nach hinten gesehen.Ein Foto wäre ratsam .Auch wäre ein Foto gut ,vorn wo die Züge eingehangen sind und bitte im gespannten Zustand .Allerdings braucht es beim Schalten etwas Feingefühl .Man muss im Gefühl haben wo welcher Gang liegt .Das lässt sich durch die gut eingestellte Ganganzeige antrainieren.Manfred.
Hüte Dich vor Sturm und Wind und Apefahrern die in Rage sind .

Schau dir das mal an !!
windhund
Ape König
Ape König
Beiträge: 2404
Registriert: Samstag 11. Oktober 2014, 17:23
Vorname: Manfred
Ort: Dessau
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 C80 Kasten
Baujahr: 8/11/2002
Farbe: Rot/Schwarz
Km-Stand: 25400
Extras: Austauscherheizung, Chromfelgen,Warnblinkanlage,Kantenschutz in Chromoptik ,Heckverkleidung,FAR Spiegel,äussere Platikteile in Scwarzlackierung , Feuerlöscher,VA -Auspuffverlängerung,elektronische Parkzeituhr
Setup: Alles Original

Re: Getriebe fänomen

Beitrag von windhund » Freitag 26. Juni 2020, 22:45

Nachtrag :Und wenn ich dann irgendwo lese das der Kupplungszug gar nicht eingehängt war wird wir auch klar das die Schaltzüge keine Spannung haben und man nur durch drehen des Schaltgriffes einen Gang einlegen kann.Knallt nur etwas.Manfred.
Hüte Dich vor Sturm und Wind und Apefahrern die in Rage sind .

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 6451
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Getriebe fänomen

Beitrag von HammerBlau » Samstag 27. Juni 2020, 12:56

Du hast eine TL6 mit dem Deckel ohne Olpumpengehäuse, der TE eine ZAPC, Paddy.

Das Druckstück auf deinen eigenen Fotos weicht erheblich vom Fruckstück auf dem Foto aus dem Netz ab - und das Letztgenannte lässt sich tiefer - fast bündig - einsetzen.

Ich bin mir aber beim TE nicht sicher, ob er überhaupt eine passende Kombination von Druckstück und -platte verwendet - und ob die Druckplatte korrekt positioniert ist.

Gruß

enric66
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 33
Registriert: Dienstag 23. Juni 2020, 22:58
Vorname: Enric
Ort: Cappeln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Zapc80
Farbe: Rot
Km-Stand: 30000
Setup: Original

Re: Getriebe fänomen

Beitrag von enric66 » Sonntag 28. Juni 2020, 19:55

Ich hab es nur raus! Die Kupplung ist komplett durch gewesen! Die Beläge waren plan mit dem Metall daneben! Ich bedanke mich für jeden Beitrag!

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 6451
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Getriebe fänomen

Beitrag von HammerBlau » Montag 29. Juni 2020, 11:57

Für diesen Beitrag wirst du dich nicht bedanken:

Ich glaube nicht, dass bis auf das Trägermaterial verschlissene Reibscheiben die Ursache für den Druck waren. den dein Kupplungsdeckel über das Drückst+ck auf die Kupplung ausübt.

Gruß

Antworten