Elektrikproblem Ape 50- alles tot

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik
ben243
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 12
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 09:06
Vorname: Ben
Ort: Hunsrück
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Cross Country
Baujahr: 2013
Farbe: Rot
Km-Stand: 3000

Elektrikproblem Ape 50- alles tot

Beitrag von ben243 » Freitag 29. Mai 2020, 00:15

Hallo zusammen, nachdem ich meiner 50er Cross Country (BJ2013) eine neue Düse verpasst habe, ist sie die letzten 300 Kilometer super gelaufen [Cool.gif] Jetzt allerdings folgendes Problem- morgens ganz normal in die Schule gefahren (so 20km), alles ganz normal. Mittags wollte ich dann wieder nachhause- mache also den Choke rein, schalte die Zündung ein (das Schloss wurde durch einen Kippschalter getauscht, dieser funktioniert einwandfrei) und das typische Klicken vom Magnetventil des Benzinschlauchs ertönt- die rote Öl-Kontrollampe leuchtet ebenfalls kurz auf (wie immer) und erlischt wieder. Ich drücke also den E-Starter- da passiert es: Der Starter dreht 2 Umdrehungen, dann ein *KLick* und nichts geht mehr- keine Zündung, kein Kabinenlicht, kein Zigarettenanzünder, kein Anlasser, kein Licht. Der Motor war noch nicht an, dafür hatte der Anlasser zu kurz gedreht. Ich also alle Sicherungen (die 4 vorne links neben der Lenksäule nachgeguckt- alle top). Nachdem ich dann 30 Min lang alle Kabel auf einen Wackelkontakt geprüft habe, hab ich sie dann mit Kippschalter auf *an* angerollt- und siehe da, sie ging sofort an. Alle Lichter, der Zigarettenanzünder, der Anlasser funktioniert- allerdings nur bei laufendem Motor- gut, dachte ich, ist wohl die Batterie komplett leer. Ich also heim, Motor aus, Zündung wieder an- NICHTS [Cray.gif] Ich kann sie anrollen und dann geht die ganze Elektrik bei laufendem Motor, sonst ist alles MAusetot. Ich also die Batterie raus, auslesen lassen in einer Autowerkstatt- die ist noch top in Schuss. Also die 2 Relais unter dem Sitz testen lassen- die Schalten. Die 3 Kabel die zum Rahmen für die MAsse gehen sind auch in Ordnung. Also die Verbindung von Lichtmaschine zum System geht ja, nur die von der Batterie zum System nicht (so meine Schlussfolgerung aus dem ganzen :() Aber woran liegt das? Ist mir der gleichrichter Abgebrannt? Kennt jemand das Problem? Ich bin echt verzweifelt, ich finde den Fehler einfach nicht [Cray.gif] Über Ideen und Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen!
LG Ben

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
Scharnhorst
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 803
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Windschutzscheibe Eigenmodellierung in 3D.
Web/Cross Limaubau auf 120 Watt Gleichstrom.
Frontscheinwerfer Eigenbau. Streuscheibe und Reflektor aus dem Ape-Zubehör, Leuchten sind zugelassener LED-Abblenscheinwerfer und LED Standlicht.
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: Elektrikproblem Ape 50- alles tot

Beitrag von Scharnhorst » Freitag 29. Mai 2020, 00:51

Hmm,

ich kenne jetzt die Serien-Elektrik nicht von deiner Ape, aber ich kenne schon eine Abweichung von der Serie bei dir.
Dieser Kippschalter anstatt dem Zündschloß.
Macht der tatsächlich 1:1 genau das Gleiche nach Schaltplan wie das Zündschloß und wenn ja, wie sorgsam wurde der verbaut?
Bei meiner Ape (Tl6T) könnte das Zündschloß schonmal nicht einfach so 1:1 durch einen Kippschalter (selbst mehrpolig) ersetzt werden, weil es neben Zündung an/aus noch zwei weitere Stellungen hat: Lenkradschloß und Standlicht. Lenkradschloß macht nix, Standlicht schaltet auch irgendwelche Kontakte.

Solange das nicht geklärt ist, ist eine Diagnose unmöglich aus meiner Sicht.
Ich würde als ersten den fragen, der das Zündschloß gegen den Kippschalter getauscht hat, den der hat Eingriffe in deinen Schaltplan unternommen und wäre die erste Adresse für eine Analyse.

Gruß Paddy.
Viertakter sind Falschtakter. Ein richtiges Fahrzeug brauch nur soviel Ventile, wie es Reifen hat, harhar...

ben243
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 12
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 09:06
Vorname: Ben
Ort: Hunsrück
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Cross Country
Baujahr: 2013
Farbe: Rot
Km-Stand: 3000

Re: Elektrikproblem Ape 50- alles tot

Beitrag von ben243 » Freitag 29. Mai 2020, 01:19

Hallo Paddy, danke schonmal für deine Antwort :) ja das mit dem Kippschalter finde ich persönlich auch etwas schlecht gelöst- habe allerdings den Kontakt zu der Person nicht, die da was verändert hat, da die Kiste 2 Vorbesitzer hat.. am Schalter hab ich das Gefühl liegt es garnicht, denn ich kann sie, sobald ich sie angeschobene habe, damit auch ganz normal wieder abstellen.. ich denke der Fehler liegt in der Schnittstelle zwischen Batterie und dem System :( aber sobald das Ganze wieder läuft baue ich wieder auf Schloss um, ist mir auch lieber..

Benutzeravatar
Voyager
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 1308
Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 18:55
Hast du eine Ape: ja

Re: Elektrikproblem Ape 50- alles tot

Beitrag von Voyager » Freitag 29. Mai 2020, 10:58

Hallo Ben243,

der Anlasser funktioniert- allerdings nur bei laufendem Motor

das hast Du aber doch nicht wirklich probiert - oder ?

Kann es sein, das der Anlasser einfach defekt ist oder das Hauptkabel zum Anlasser nicht richtig fest ist ?
Der kleine braucht eine Menge Strom und wenn da ein Kabel zu locker ist streikt er schonmal gerne.
Alternativ, das Anlasser Relais mal checken ...

Viel Erfolg !

[Drinks.gif]

ben243
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 12
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 09:06
Vorname: Ben
Ort: Hunsrück
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Cross Country
Baujahr: 2013
Farbe: Rot
Km-Stand: 3000

Re: Elektrikproblem Ape 50- alles tot

Beitrag von ben243 » Freitag 29. Mai 2020, 11:24

Hallo, danke für die Rückmeldung:) ja den Anlasser habe ich mal kurz bei laufenden Motor drehen lassen um die Funktion zu testen- der geht einwandfrei. Daran kann das denke ich nicht liegen, weil selbst wenn da ein Kabel vom Anlasser kaputt wäre, so würde bei eingeschalteter Zündung ja wenigstens das Licht oder eine Kontrolllampe angehen :(
LG Ben

Benutzeravatar
Andre K
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 42
Registriert: Dienstag 21. April 2020, 09:17
Vorname: André
Ort: Sonneberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM
Baujahr: 2007
Farbe: weiß
Km-Stand: 5300
Extras: Radio, 3. Bremsleuchte mit Rückfahrkamera

Re: Elektrikproblem Ape 50- alles tot

Beitrag von Andre K » Freitag 29. Mai 2020, 11:26

Die Masseverbindung von der Batterie zur Kabine ist sicherlich auch in Ordnung. Oder?

Benutzeravatar
Scharnhorst
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 803
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Windschutzscheibe Eigenmodellierung in 3D.
Web/Cross Limaubau auf 120 Watt Gleichstrom.
Frontscheinwerfer Eigenbau. Streuscheibe und Reflektor aus dem Ape-Zubehör, Leuchten sind zugelassener LED-Abblenscheinwerfer und LED Standlicht.
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: Elektrikproblem Ape 50- alles tot

Beitrag von Scharnhorst » Freitag 29. Mai 2020, 11:36

Mess mal Batterie plus gegen Masse Karosserie direkt von der Batterie und von da ab immer weiter weg stückchenweise bis zu deinem Kippschalter.
Die Killfunktion scheint ja zu gehen.
Vielleicht ist die Batterie als solches komplett außen vor und deine Lima macht nach dem Anschieben eine Selbshaltung der Bordspannung, halt nur solange sie halt läuft.

Das könnte ich mir am ehesten vorstellen, wenn ich gerade so nachdenke. Bin jetzt selber gespannt.

Gruß Paddy.
Viertakter sind Falschtakter. Ein richtiges Fahrzeug brauch nur soviel Ventile, wie es Reifen hat, harhar...

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 6438
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Elektrikproblem Ape 50- alles tot

Beitrag von HammerBlau » Freitag 29. Mai 2020, 12:57

CROSS aus dem Jahr 2013 kann ich nicht sicher einordnen. Wenn sie aber noch die alte Elektrik der CROSS hat, gibt es neben den vier Einzelsicherungen im Fussraum links eine Hauptsicherung unter dem Sitz, oft "fliegend" in einem lose herumliegenden Träger.

ben243
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 12
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 09:06
Vorname: Ben
Ort: Hunsrück
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Cross Country
Baujahr: 2013
Farbe: Rot
Km-Stand: 3000

Re: Elektrikproblem Ape 50- alles tot

Beitrag von ben243 » Freitag 29. Mai 2020, 15:16

Ich hab jetzt mal nochmal die Sicherung (Relais?) durchgemessen und dabei ist mir folgendes aufgefallen: Wenn ich auf das hintere blaue Kabel, das von der Batterie kommt, den Prüfer halte fließt da Strom- das Kabel zur Batterie ist es also nicht. Davor das blaue Kabel ist das zum Magnetventil, wenn ich also das erste blaue von der Batterie mit dem zweiten blaue verbinde, so schaltet das Ventil um.. soweit so gut, meiner Logik nach muss der Schlüssel/ Schalter ja dafür sorgen. Die einzigen Kabel die jetzt noch da sind sind das schwarze (das geht zum Kippschalter/ Zündschlüssel, dort ist KEIN Saft drauf) und das braune, das sitzt gut am Rahmen als Maße. Also denke ich dass dieses Relais kaputt ist oder? Weil es müsste doch bei nicht umgedrehten Zündschloss auch auf dem schwarzen Kabel schon Saft sein, weil der Schalter den Stromkreis dann oben an der Armatur schließt. Liege ich falsch?

LG Ben und danke für die Rückmeldungen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

ben243
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 12
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 09:06
Vorname: Ben
Ort: Hunsrück
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Cross Country
Baujahr: 2013
Farbe: Rot
Km-Stand: 3000

Re: Elektrikproblem Ape 50- alles tot

Beitrag von ben243 » Freitag 29. Mai 2020, 17:06

Problem gefunden!! [Drinks.gif] [Drinks.gif] Die 20er Sicherung war durch... keine Ahnung wie ich das übersehen konnte lönv Danke an alle für die Hilfe! Ich liebe dieses Forum, hier gibts so viele Tipps und Tricks und nette Leute!
LG Ben

Antworten