Kurbelwelle dreht Schwer :-(

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik
Benutzeravatar
Alberto Tomba
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 81
Registriert: Freitag 3. August 2018, 22:57
Vorname: Olli
Ort: Augsburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: 1977
Farbe: Orange
Km-Stand: 0
Extras: Original 40 Järiger Italienischer Arbeiter Zustand
Setup: noch NIXX !!! :-)
Wohnort: Augsburg

Kurbelwelle dreht Schwer :-(

Beitrag von Alberto Tomba » Freitag 15. Mai 2020, 00:26

Hallo

ich habe alle Lager und Verschleißteile an meinem TL2 Motor erneuert! hab wirklich akribisch Gearbeitet, 100X das Video vom Toni Alessandro (Motor zusamenbauen) angeschaut! das Getriebe läst sich gut Schalten und läuft auch leicht, das Primerritzel ist nicht Montiert aber die Kurbelwelle läst sich nur sehr Zäh drehen! das Lager auf der Kupplungsseite ist ja "Begrenzt" durch den Segerring, auf der Lüfterseite ist das Lager auch zu 100% in ihren Sizt, die Zapfen der Kurbelwelle sind auch ganz in die Lager eingezogen! der Simmerring auf der Kupplungsseite ist auch Bündig in dem Sitz! sämtliche Schrauben sind auf 17 NM angezogen!

Ich kapier es einfach nicht!!! [dash1.gif]
soll ich es so lassen und schauen, was sich Verabschiedet?
Gruß aus Augschburg Olli

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
Scharnhorst
fastprofi
fastprofi
Beiträge: 661
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Eigenmodellierung in 3D..
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: Kurbelwelle dreht Schwer :-(

Beitrag von Scharnhorst » Freitag 15. Mai 2020, 00:45

Hast du die KW zuerst in die Kupplungsseite gezogen?
Die Lüfterseite wird ja nicht wirklich bewußt eingezogen, das ergibt sich nach der Montage des Polrads nach dem Zusammenbau.

Kommen zu der Schwergängigkeit auch Kratzgeräusche dazu? Es ist ja nicht soviel Platz da für die KW, im Prinzip können nur die Kurbelwangen am Gehäuse anstehen.
Ist es die Ori-KW?

Also einfach so lassen und den Motor so einbauen und betreiben, ich weiß nicht. Ich hatte etwas Mores, deshalb habe ich mir Blindlager aus Polyamid gefertigt. Da kannst du immer wieder zusammen stöpseln

Ich würde nochmal spalten.

Gruß Paddy.
Viertakter sind Falschtakter. Ein richtiges Fahrzeug brauch nur soviel Ventile, wie es Reifen hat, harhar...

Benutzeravatar
Alberto Tomba
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 81
Registriert: Freitag 3. August 2018, 22:57
Vorname: Olli
Ort: Augsburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: 1977
Farbe: Orange
Km-Stand: 0
Extras: Original 40 Järiger Italienischer Arbeiter Zustand
Setup: noch NIXX !!! :-)
Wohnort: Augsburg

Re: Kurbelwelle dreht Schwer :-(

Beitrag von Alberto Tomba » Freitag 15. Mai 2020, 01:08

Hallo Pady

ich habe das Lager, der Lüfterseite auf die Kurbewelle gezogen, dann das Gehäuse warm Gemacht und das Lager hineinblumsen lassen, wo es kalt war, hab ich dann mit Hülsen und Scheiben nochmal versucht alles auf Anschlag zu bringen, isst alles auf Anschlag! (KW und Lager)

sie "Läuft" Geräuschlos, und die Wangen sind Harresbreite von den Alugehäuse entfernt! und ja es ist die Originalwelle.

habe es schon mal Gespalten und alles nochmal Kontrolliert, mir Fällt nur noch der Simmerring der Kupplungseite ein! er ist nicht von nem Ape Händler
Gruß aus Augschburg Olli

Benutzeravatar
Scharnhorst
fastprofi
fastprofi
Beiträge: 661
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Eigenmodellierung in 3D..
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: Kurbelwelle dreht Schwer :-(

Beitrag von Scharnhorst » Freitag 15. Mai 2020, 12:01

Also haarscharf ist richtig beim Zweitakter. Das paßt.

Dann bleibt nur der Simmerring. Wobei der Richtige jetzt nicht sooo ein Riesen Gegenmoment macht.

Paddy.
Viertakter sind Falschtakter. Ein richtiges Fahrzeug brauch nur soviel Ventile, wie es Reifen hat, harhar...

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 6284
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: nein

Re: Kurbelwelle dreht Schwer :-(

Beitrag von HammerBlau » Freitag 15. Mai 2020, 12:22

Vergiss den WeDi.

Vermutlich ist die Welle verspannt. Setz sowohl auf den Wellenstumpf der Lichtmaschinen- als auch der Kupplungsseite die jeweilige Mutter bündig auf, nimm ein Weichholzbrett und gib jeweils einen Schlag mit dem Hammer auf das Brett. Erst die eine Seite - Erfolg überprüfen - wenn erfolglos, dann die andere Seite.

Alternative: Wenn die KW nirgendwo anliegt - fahren. Nach der ersten Erwärmung ist das auch weg.

Die von Paddy genannte Montagereihenfolge ist Mehrheitsmeinung im VESPA-Forum, entspricht aber nicht dem WHB der APE.

Benutzeravatar
Scharnhorst
fastprofi
fastprofi
Beiträge: 661
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Eigenmodellierung in 3D..
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: Kurbelwelle dreht Schwer :-(

Beitrag von Scharnhorst » Freitag 15. Mai 2020, 12:54

Jetzt habe ich Käse geschrieben, danke Friedhelm.

Natürlich habe ich auch die KW in die Lüfterseite gezogen, nachdem ich das Lager darin montiert hatte.
Da das die Loslagerseite ist, kommt die KW erst in Position, wenn du mit dem Primärritzel die KW dann im zusammengebauten Zustand auf Ihre Festlagerseite an der Kupplung ziehst.
Sorry, ich habe die letzten Tage zuviel gedreht und geschweißt :-).
Ob man dazu Hammerschläge braucht, mag ich nicht beurteilen. Hammerschläge und Lager sind nicht so mein Ding. Bei mir ging es ohne.
Ich würde vielleicht eher nach der Anlage der Muttern den Lagersitz lüfterseitig nochmal fönen, dann müßte es auch nachgeben, aber gut.


Meine Lagerdummies habe ich maßgeblich dazu gebraucht, meine Gehäusebearbeitung zu kontrollieren. Als Abfallprodukt war ich mir sicher, daß nichts streift mit der neuen KW.

Gruß Paddy.
Viertakter sind Falschtakter. Ein richtiges Fahrzeug brauch nur soviel Ventile, wie es Reifen hat, harhar...

Benutzeravatar
Alberto Tomba
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 81
Registriert: Freitag 3. August 2018, 22:57
Vorname: Olli
Ort: Augsburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: 1977
Farbe: Orange
Km-Stand: 0
Extras: Original 40 Järiger Italienischer Arbeiter Zustand
Setup: noch NIXX !!! :-)
Wohnort: Augsburg

Re: Kurbelwelle dreht Schwer :-(

Beitrag von Alberto Tomba » Freitag 15. Mai 2020, 15:02

Danke für die Tips!
Werde mal Fönen und Klopfen [D_training.gif]
Gruß aus Augschburg Olli

Benutzeravatar
Alberto Tomba
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 81
Registriert: Freitag 3. August 2018, 22:57
Vorname: Olli
Ort: Augsburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: 1977
Farbe: Orange
Km-Stand: 0
Extras: Original 40 Järiger Italienischer Arbeiter Zustand
Setup: noch NIXX !!! :-)
Wohnort: Augsburg

Re: Kurbelwelle dreht Schwer :-(

Beitrag von Alberto Tomba » Samstag 16. Mai 2020, 00:23

HeyyHooo das Fönen und Klopfen hat tatsächlich was gebracht! -18
Gruß aus Augschburg Olli

Benutzeravatar
Scharnhorst
fastprofi
fastprofi
Beiträge: 661
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Eigenmodellierung in 3D..
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: Kurbelwelle dreht Schwer :-(

Beitrag von Scharnhorst » Samstag 16. Mai 2020, 11:37

Das freut mich!

Und sorry noch wegen der Verwirrung am Anfang.

Weiter so beim Zusammenbau und viel Erfolg, damit die kleine alte Dame bald wieder auf der Straße ist.

Gruß Paddy.
Viertakter sind Falschtakter. Ein richtiges Fahrzeug brauch nur soviel Ventile, wie es Reifen hat, harhar...

Benutzeravatar
Alberto Tomba
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 81
Registriert: Freitag 3. August 2018, 22:57
Vorname: Olli
Ort: Augsburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: 1977
Farbe: Orange
Km-Stand: 0
Extras: Original 40 Järiger Italienischer Arbeiter Zustand
Setup: noch NIXX !!! :-)
Wohnort: Augsburg

Re: Kurbelwelle dreht Schwer :-(

Beitrag von Alberto Tomba » Sonntag 17. Mai 2020, 03:08

ich habe keinerlei Verwirrung festgestellt! [crazy_pilot.gif]

jetzt hab ich Depp nicht genau Geschaut (ohne Lesebrille) jetzt ist der Keil von der Kupplungswelle dermaßen Tot!
wegen so einen Miniteil kann ich nicht weitermachen! [dash1.gif]
Gruß aus Augschburg Olli

Antworten