Rohrschalldämpfer für Heizung

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik
Benutzeravatar
Scharnhorst
fastprofi
fastprofi
Beiträge: 661
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Eigenmodellierung in 3D..
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Rohrschalldämpfer für Heizung

Beitrag von Scharnhorst » Mittwoch 29. April 2020, 20:40

Hallo Kollegen,

inspiriert durch das Problem mit meinen eingeschmolzenen Lamellen der Ori-Heizung im Fußraum (eigener Beitrag) bin ich auf der Suche nach einer Lösung auf irgendeiner Trabi-Seite gelandet. Eigentlich hat mich nur der Mischer interessiert, der Warm und Kaltluft vor der Fahrgastzelle mischt.
In diesem Zuge bin ich Internetseidank darauf gestoßen, daß der Trabi nach seinem Wärmetauscher um den Auspuff einen Schalldämpfer hat.
Da bin ich hellhörig geworden, weil mein Eigenbauwärmetauscher ja heizt wie blöd, aber auch den Schall vom Auspuff sehr gut überträgt.
Auf deutsch, es ist echt laut in der Kiste. Erst recht, nachdem das Lüftungsgitter angeschmolzen war.

Dann bin ich mal im Netz auf die Suche gegangen, weil ich zuerst einen fertigen ausprobieren wollte.
Aber nach den ganzen Anregunge im Netz habe ich nun doch beschlossen, so ein Ding zu bauen.
Knapp die Hälfte der Blechteile dazu habe ich fertig (leider noch kein Bild, kommt noch). Das Ding wird innen mit Lochblech realisiert, drum rum kommt eine Blechhaut.
Dämmen will ich mit Stahl- und Mineralwolle.
Der Dämpfer wird ca. 35 cm lang und kommte unter die Pritsche.
In der Kabine baue ich eine Blechklappe in den Blechkasten der Heizung, dann kann ich auch komplett absperren. Momentan kommt während der Fahrt immer noch Warmluft. Das wird mich spätestens im Frühsommer ärgern.
Mal schauen, was das bringt. Schlechter kann es nicht werden.

Fortsetzung folgt,

Liebe Grüße,

Paddy.
Viertakter sind Falschtakter. Ein richtiges Fahrzeug brauch nur soviel Ventile, wie es Reifen hat, harhar...

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
Scharnhorst
fastprofi
fastprofi
Beiträge: 661
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Eigenmodellierung in 3D..
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: Rohrschalldämpfer für Heizung

Beitrag von Scharnhorst » Donnerstag 30. April 2020, 20:39

Soo,

jetzt habe ich mal etwas geschnippelt und im Kreis rumgebogen. Jetzt fehlen noch zwei kleine Koni vorne und hinten an das innere Rohr aus Lochblech (so ein Kern heißt offenbar Kulisse im Schalldämpferjargon, wie ich jetzt im Netz gelernt habe) und zwei größere als Übergang von dem äusseren Rohr aus Lochblech, um von den ca. 68 mm auf die 50 mm der Anschlußrohre zu kommen. Der VA- Streifen rechts im Bild wird meine Klappe im Bleckasten der Ori-Heizung.
Erst wollte ich nur ein Rohr aus Lochblech machen und einen gedämmten Mantel drumrum.
Dann habe ich diese Kulissen als Maßnahme bei großen Schaldämpfern entdeckt auf Bildern und ein paar Erklärungen dazu. Damit wird zusätzlich der Schall zwischen den beiden Dämmbereichen herumreflektiert. Ich dachte, daß das bei mir nicht schädlich sein kann. Von der Wellenlehre her paßt das und erhöht den Laufweg des Schalls innerhalb des Dämpfers.
Damit sollte noch mehr Schall abgebaut werden an den Löchern mit der Dämmwolle dahinter.
Deshalb auch der Durchmessersprung auf die 68 mm, damit der Querschnitt gleich groß bleibt. Die Kreisringfläche ist ungefähr gleich groß wie ein einfaches Rohr mit 50 mm.

Der Rest dürfte klar sein, zwei Deckel für den vollständigen Schalldämpfer, der große Zylinder ist die Umhüllung mit ca. 140 mm Durchmesser, damit bleiben radial ca. 35 mm Dämmstärke oder so.
Und noch zwei Rohre Durchmesser 50 mm als Ein- und Auslaß.

Unter der Pritsche ist unterhalb der Durchführung für den Heizungsschlauch ein Bohrung mit 12 mm ca, wenn ich das Aufmaß noch richtig im Kopf habe. Da will ich die Tonne dann irgendwie befestigen, zur Kabine muß ein solides Gummirohr reichen, das ich im Internet bestellt habe. Ist für den Heißwasserkreislauf bei Pkws und kann die Hitze ab.

Für die Regelklappe, die im Blechkasten innen dann die Luft in den Fußraum oder an die Scheibe läßt, das VA-Blech und eine Schraube mit einer Fläche. Da müssen dann noch zwei Gewinde rein, die beiden dicken Scheiben schweiße ich von außen an den Kasten, dann sind das zwei schöne Lagerstellen.
Die Drehachse kommt in Kastenmitte über dem Anschluß für die Scheibenleitung und dann habe ich je nach Stellung Luft nur auf Scheibe, Luft auf beides stufenlos verstellbar (was heißt zu 90 % in den Fußraum) und komplett zu.
Ein paar geschlitzte Tellerfedern, die halten etwas vorgespannt die Schraube mit Klappe in Position.
Wenn das dann tut, muß ich halt noch einen Hebel auf den Schraubenkopf schweißen, aber dessen Gestalt und Länge lege ich erst fest, wenn alles fertig ist.
Ob ich dann noch den Kasten mit einem Gitter verschließe, weiß ich noch nicht. Eigentlich braucht es das nicht und bietet nur Widerstand.
Mal sehen.
Als Hebel wahrscheinlich nur ein 5er oder 6er Stängelchen und einen geschraubten Knubbel drauf. Irgendwie so.

Hoffentlich läßt mich meine Maus morgen etwas rumbraten. Lack ist da, vielleicht kriege ich das Ding morgen fertig. Der Gummischlauch ist unterwegs.
Sollte der am Samstag kommen, kann ich mein Gebilde installieren. Ohne den Gummischlauch geht es nicht.
Etwas eng wird es glaub zum Reserverad hin, mal sehen. Nach dem ersten Messen vor ein paar Tagen wußte ich, daß Aussendurchmesser 100 mm kein Problem ist, ich hoffe mal, die 140 mm gehen auch noch irgendwie. Die habe ich jetzt einfach mal so festgelegt. Was sind schon 2 cm im Radius...:-)

Gruß Paddy.

Das Blechgedöns:
IMG_3265.JPG
Meine mit Hoffnung gestalteten Einzelteile der Luftstromregelung :-)
IMG_3266.JPG
Viertakter sind Falschtakter. Ein richtiges Fahrzeug brauch nur soviel Ventile, wie es Reifen hat, harhar...

Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7081
Registriert: Mittwoch 5. Mai 2010, 20:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: alt
Km-Stand: 0
Extras: Achtung! Bitte keine Beiträge von mir und keine Fotos von mir, oder auf denen ich abgebildet bin, bei Facebook (o.ä. SocialMedia's) einstellen! Danke.
Setup: 50er
Kontaktdaten:

Re: Rohrschalldämpfer für Heizung

Beitrag von kofewu » Donnerstag 30. April 2020, 20:48

Nicht schlecht! [Drinks.gif]
Die Coronaprojekte werden immer aufwendiger, umso länger wir zu Hause eingesperrt sind. Ich nehme auch gerade Fahrt auf (nicht an der Ape) [Cool.gif]
Es grüsst kofewu

Neu! Ersatzteile-Liste: http://ape.schrauber1.de/sale/sale.html
ape.schrauber1.de

Benutzeravatar
Scharnhorst
fastprofi
fastprofi
Beiträge: 661
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Eigenmodellierung in 3D..
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: Rohrschalldämpfer für Heizung

Beitrag von Scharnhorst » Freitag 1. Mai 2020, 21:26

So ein Mist,

heute habe ich die verschiedenen Koni geschnitten und gebogen und wollte grad loslegen, Gas leer.
Ich Depp habe beim letzten Mal (Krümmer an den 133er anpassen) das Gas offen gelassen und so jämmerlich viel war nicht mehr drin. Für den Schalldämpfer hätte es sicher noch gereicht.
Egal, hol morgen eine neue.
Dann habe ich den Heizungskasten rausgeschraubt und die Klappe eingepaßt. Alles etwas bescheidener als gedacht, 100 % mittig auf Umschlag ist sie auch nicht im eingebauten Zustand, obwohl die Maße passen sollten. Aber so ist das halt bei Blechgeraffel und dem Faktor Wurzel zwei bei 45°, was soll's.
Komplett dicht ist sie eh nicht, weil ich wegen der Falze in dem Kasten an den Ecken etwas fräsen mußte. Sonst hätte ich sie machen schmäler müssen, dann käme noch mehr durch und ich wollte ja so dicht als möglich.

Ich habe jetzt die Wahl zwischen ganz zu, dazwischen und auf die Scheibe wie gesagt. Bei Stellung auf die Scheibe ist der "Wärmesack", wie TomPe den Raum hinter dem Schlauchanschluß bis zu den Lamellen mal genannt hat, nun weg und die Luft kann direkt gegen die schräge Klappe und von da in den Schlauch strömen.
Jetzt ist alles Metall und es kann nichts mehr weich werden.
Über die Vorspannung der Tellerfedern geht die Klappe schön satt zu verstellen, ein 6 mm Stängelchen mit einer Kugel drauf zum Verstellen habe ich jetzt auch.
Die schweiße ich morgen an die Schraube.
Vorne laß ich echt glaub einfach mal offen, dann kommt am meisten im Fußraum an. Ich habe nach dem Rausfallen des Gitters die Heizung ja schon betrieben, für warmen Fußraum reicht jetzt Lüfterstufe eins, da kommt genug Volumenstrom an.
Der Dämpfer wird vielleicht noch etwas Strömungsverluste erzeugen, aber insgesamt viel besser als früher auf jeden Fall.

Jetzt freu ich mich auf den Schalldämpfer, wenn ich morgen Gas geholt habe.

Gruß Paddy.
IMG_3276.JPG
IMG_3277.JPG
IMG_3278.JPG
IMG_3275.JPG
Viertakter sind Falschtakter. Ein richtiges Fahrzeug brauch nur soviel Ventile, wie es Reifen hat, harhar...

Benutzeravatar
Scharnhorst
fastprofi
fastprofi
Beiträge: 661
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Eigenmodellierung in 3D..
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: Rohrschalldämpfer für Heizung

Beitrag von Scharnhorst » Samstag 2. Mai 2020, 15:39

Aua, muß mal meine Haxen ausstrecken und mach eine Schreibpause.

Nachdem ich heute beim Eisenwarenhändler 1 Stunde gewartet habe, um eine neue Flasche Gas und Edelstahlwollenachschub zu holen, habe ich vorhin angefangen.

Erst habe ich den Kern/Kulisse (wie auch immer so ein inneres Teil mit Dämmaterial heißt im Schalldämpferjargon) auf der einen Seite mit einem Kegel versehen und Haltebleche angeruzzelt habe, habe ich mal nach bestem Wissen und Gewissen Edelstahlwolle der feineren Art reingestopft und dann verschlossen. Keinen blassen Schimmer, ob genug oder zu wenig Wolle drin ist...
IMG_3281.JPG
IMG_3282.JPG
Danach habe ich das Ding in das äußere Dämpferrohr eingeschweißt.
IMG_3283.JPG
Jetzt mach ich gerade die Koni an das äußere Rohr, damit ich wieder auf den 50er Durchmesser der Oriheizung komme.
Dann kommen die Rohre dran.

Gruß Paddy.
Viertakter sind Falschtakter. Ein richtiges Fahrzeug brauch nur soviel Ventile, wie es Reifen hat, harhar...

Benutzeravatar
Scharnhorst
fastprofi
fastprofi
Beiträge: 661
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Eigenmodellierung in 3D..
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: Rohrschalldämpfer für Heizung

Beitrag von Scharnhorst » Samstag 2. Mai 2020, 18:25

Trockenpause Auspufflack. Stelzen kaputt :-)

Naja, die Reduzierkoni angeschweißt, das ganze mal mit der groben Stahlwolle etwas ummantelt und dann halt Glaswolle vom Hausbau noch drumrum.
Die Hülle zusammengeschweißt.
Sieht ganz lustig aus, mein Hebel zur Verstellung ist auch fertig.

Wenn das Ding, das zumindest was den Kern angeht komplett auf Internetweisheiten aus dem Lüftungsbau und etwas Schaltdämpferbau von den Mopeds basiert, nicht tut, laß ich es trotzdem unter der Pritsche. Ich finde, es hat was...:-)

Gruß Paddy.
IMG_3285.JPG
IMG_3286.JPG
IMG_3287.JPG
IMG_3288.JPG
WBUJ6435.JPG
Viertakter sind Falschtakter. Ein richtiges Fahrzeug brauch nur soviel Ventile, wie es Reifen hat, harhar...

Benutzeravatar
Scharnhorst
fastprofi
fastprofi
Beiträge: 661
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Eigenmodellierung in 3D..
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: Rohrschalldämpfer für Heizung

Beitrag von Scharnhorst » Samstag 2. Mai 2020, 21:02

Fertig!

Wenn ich heute bei dem Eisenwarenhändler noch ein paar Rohrschellen mitgenommen hätte, ich Depp, könnte ich das Gebilde und den geänderten Heizungskasten morgen montieren.
Naja, dann halt Montag oder Dienstag, mal sehen.
Davor ist noch der Hochtemperaturschlauch, der die Verbindung zum Heizungskasten wird. Hinten wird der Dämpfer dann mit der angeschweißten Schraube in einem Loch am Rahmen festgemacht, ich hoffe mal, das reicht. Sonderlich schwer ist er nicht, das Blech ist nur 1 mm dick.
In das Kabinenseitige Anschlußrohr kann ich dann Bedarf noch die "Sommer"-Öffnung machen ala moderne Oriheizung. Über deren Funktion haben wir in einem anderen Beitrag schon gehirnt.
Ich mach es davon abhängig, ob ich das noch rein mache, wie dicht meine Klappe den Kasten komplett abschließt. Ganz dicht wird sie ja nicht sein, ich will halt keine Warmluft im Sommer.
Einschmelzen kann nichts mehr, alles aus Metall jetzt.
Ja, dann mal schauen, was der Schalldämpfer bringt. Irgendetwas muß sich tun, der Schall wird radial aufgesplittet und ist ab da dann 30 cm von Lochblech mit Wolle dahinter eingesperrt.
Ich berichte.

Viele Grüße,

Paddy.
IMG_3290.JPG
IMG_3291.JPG
Viertakter sind Falschtakter. Ein richtiges Fahrzeug brauch nur soviel Ventile, wie es Reifen hat, harhar...

Benutzeravatar
Scharnhorst
fastprofi
fastprofi
Beiträge: 661
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Eigenmodellierung in 3D..
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: Rohrschalldämpfer für Heizung

Beitrag von Scharnhorst » Sonntag 3. Mai 2020, 22:30

Vorhin habe ich den Kasten noch reingeschraubt, dann muß nur noch der Schalldämpfer drunter.
Hatte Glück, für die "komplett geschlossen" Stellung muß der Hebel nach oben gedreht werden.
Die neue V2A-Klappe im Kasten stößt kurz vor dem Hebel an. Mann, Mann, manchmal sollte man nicht so faul sein und zwischendurch mal messen.
Naja, Schönheitsfehler, 30° weiter nach unten geneigt wäre es besser gewesen.
Die beiden 5 mm Schrauben oben auf dem Kasten verschließen übrigens nur die beiden Bohrungen, die ich setzen mußte, um mit einem Inbusschlüssel an die beiden Befestigungsschrauben der Edelstahlklappe zu kommen. Sonst wäre das nicht montierbar gewesen.

Den Schlauch zur Scheibe muß ich noch durch etwas haltbares ersetzen, der hat auch unter der Temperatur gelitten. TomPe hat an der Stelle einen Metallschlauch verwendet, das wird es wohl bei mir zumindest auf den ersten 20-40 cm auch werden, ab da dann wieder in Kunststoff, damit die Luft auf dem Weg zur Scheibe nicht zuviel Wärme an den Innenraum abgibt.

Das zweite Bild für euch zum Lachen. Das kommt dabei raus, wenn der vorbereitete Blechstreifen, der die Abstandshalter zwischen dem inneren Dämpferrohr und dem äußeren geben soll, auf dem Boden neben dem Stahllineal liegt. :-).
Automatikschild auf dem Kopf, den erst besten 2 cm breiten Streifen Eisen genommen und angepunktet. Komisch, wieso bruzzelt das so komisch und hält nicht? [board/haha.gif]

Naja, die Kante hat jetzt zwar Karies, aber ist nicht komplett kaputt. Man kann noch messen und ich habe ein schönes Andenken an den Schalldämpfer...

Ich hoffe, daß ich bis spät. Dienstag über die Wirksamkeit berichten kann.

Gruß Paddy.
IMG_3298.JPG
IMG_3292.JPG
Viertakter sind Falschtakter. Ein richtiges Fahrzeug brauch nur soviel Ventile, wie es Reifen hat, harhar...

Benutzeravatar
Scharnhorst
fastprofi
fastprofi
Beiträge: 661
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Eigenmodellierung in 3D..
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: Rohrschalldämpfer für Heizung

Beitrag von Scharnhorst » Montag 4. Mai 2020, 21:20

So, jetzt hat mich heute abend doch noch der Ehrgeiz gepackt und ich habe das Ding montiert.

Durch ein Maleur sind ja ein paar Bilder weg, deshalb eins noch hier zur Wiederholung, der Heizungskasten in der Kabine mit dem Hebel zur Regulierung bzw. zur Verschließung des Zugangs.

Am Dämpfer selber mußte ich noch eine kleine geometrische Korrektur vornehmen. Die Radiuszunahme des Dämpfers, weil ich mich für eine Variante mit Kern entschieden habe, hat zwar auf den Millimeter für das Reserverad noch gereicht, aber nach oben war dann doch so eine Querstrebe oder wie man das Ding nennen will im Weg. Nicht viel, das sollte die Dämpfungseigenschaften, so denn er welche hat, nicht sonderlich beeinträchtigen.
Schade um den neuen Lack. Ansonsten hat es gepaßt und das Ding ist bombenfest.

Wenn ihr mich fragt, zumindest optisch der geilste Rohrschalldämpfer für eine optimierte Heizung an einer TL6T.
Kann ich gut behaupten, so ein Ding hat eh keiner...
98798 98798

Morgen kommt die neue Batterie rein und es folgt der Wirksamkeitstest.

Gruß Paddy.

P.S.: Wenn jemand meinen bebilderten Monolog bis hier her tatsächlich verfolgt hat und Wert auf das eine oder andere Bild legt, lade ich es nochmal hoch hier in diesem Beitrag.
IMG_3298.JPG
IMG_3302.JPG
IMG_3303.JPG
IMG_3304.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viertakter sind Falschtakter. Ein richtiges Fahrzeug brauch nur soviel Ventile, wie es Reifen hat, harhar...

windhund
Ape König
Ape König
Beiträge: 2307
Registriert: Samstag 11. Oktober 2014, 17:23
Vorname: Manfred
Ort: Dessau
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: 8/11/2002
Farbe: Rot/Schwarz
Km-Stand: 25400
Extras: Austauscherheizung, Chromfelgen,Warnblinkanlage,Kantenschutz in Chromoptik ,Heckverkleidung,FAR Spiegel,äussere Platikteile in Scwarzlackierung , Feuerlöscher,VA -Auspuffverlängerung,elektronische Parkzeituhr
Setup: Alles Original

Re: Rohrschalldämpfer für Heizung

Beitrag von windhund » Montag 4. Mai 2020, 22:23

Paddy, wo ist die Sommerklappe? Manfred.
Hüte Dich vor Sturm und Wind und Apefahrern die in Rage sind .

Antworten