1te Motor Revision APE.... mal sehn

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik
CWH
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 44
Registriert: Freitag 19. Oktober 2018, 09:09
Vorname: Christian
Ort: Wehrheim
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL3T
Baujahr: 1982
Farbe: blau
Km-Stand: 0

1te Motor Revision APE.... mal sehn

Beitrag von CWH » Samstag 29. Juni 2019, 18:04

So,

nachdem ich ja die Kleine mit etwas größeren Zylinder etc. scheinbar verschlimmbessert habe, wird das jetzt von Grund auf vernünftig !! [Good.gif]

Alsop fangen wir wir mal mit ner kompletten Motorrevision an.... Lager sind im Zulauf oder schon da.... und nun .... Motor raus, saubermachen, schauen, wo der Fehler lag etc.... Stand jetzt: Vom Kumpel diverse Aufbockböcke und Motorheber besorgt und die Biene ordentlich hochgehievt..... Plan nun Achsen us Differential um den Motor auszubauen. Dabei frage ich mich aber nun: Welche Schrauben lösen um die Achsen ausm Diff zu ziehen....?????? Querlenker von Karosse scheint kein guter Plan w starrer Bremsleitung ? Wenn ich versuche den Dämpfer zu lösen dreht der "oben" mit, funzt also auch nicht... Jungs, ich brauch Hilfe, ist das erste Mal....


[dance2.gif]

Aber ich hab das Gefühl, wir machen das schon....

Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 7198
Registriert: Donnerstag 20. August 2009, 21:28
Vorname: Webbi
Ort: Herten
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM,Sulky, Ape 50,
Baujahr: 2011/1983/2000
Farbe: Rot,Grün
Km-Stand: 0
Extras: ein paar Kleinigkeiten an allen Fahrzeugen
Wohnort: Herten
Kontaktdaten:

Re: 1te Motor Revision APE.... mal sehn

Beitrag von webmaster » Samstag 29. Juni 2019, 20:05

schau mal bei boris ist es gut beschrieben
https://the-blackfamily.de/reparaturtip ... schen.html
kennst du schon den Ape Fans Shop`?? https://www.ape-fans-shop.de

Benutzeravatar
Rübe
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 239
Registriert: Montag 16. November 2009, 16:54
Vorname: Christian
Hast du eine Ape: ja

Re: 1te Motor Revision APE.... mal sehn

Beitrag von Rübe » Sonntag 30. Juni 2019, 07:41

Meine Meinung ist, lass die Finger davon. Du hast keine Ahnung und scheiterst schon am Ausbau eines Stoßdämpfers. Was soll erst werden wenn z.B die Kurbelwellenlager fest sitzen? Ich kenne einen Fall da ging auch jemand mit deinem Wissenstand an eine Motorrevision und ist kläglich gescheitert.
Anmeldung zum Apetreffen am Mittelpunkt von Deutschland, vom 6. - 8. September 2019, in Niederdorla
https://apetreffen2.i-networx.de/anmeldung-niederdorla.html
Teilnehmerliste:
https://apetreffen2.i-networx.de/A-niederdorla.html

Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 6625
Registriert: Mittwoch 5. Mai 2010, 20:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: alt
Km-Stand: 0
Extras: Achtung! Bitte keine Beiträge von mir und keine Fotos von mir, oder auf denen ich abgebildet bin, bei Facebook (o.ä. SocialMedia's) einstellen! Danke.
Setup: 50er
Kontaktdaten:

Re: 1te Motor Revision APE.... mal sehn

Beitrag von kofewu » Sonntag 30. Juni 2019, 09:06

Irgendwann muss man Lehrgeld bezahlen. Ich hab auch Fehler gemacht.
Die Dämpfer löse ich bevorzugt unten. Wenn das nicht geht, oben: An dem kleinen Nupsel der Dämpferachse gegenhalten. Ich habe mir dazu ein Werkzeug mit 7mm breitem Schlitzloch gefeilt.
Ich schraube auch Räder und Kotflügel ab. Getriebeöl vom Diff ablassen. Die 4 Schrauben rund um die Achaufnahmen abschrauben, Gummibalg zurückschieben, Sprengring innen lösen (Du brauchst eine gute Sprengringzange!), Achse rausziehen, verkantet sich gerne. Auf die eingefräste Nase achten, die Anlaufscheibe hat eine Gegennase, muss zusammenpassen. Schwierig wird das auf jeden Fall beim ersten Mal. Genau hingucken und Zeit lassen. Rechne mit einigen Stunden Arbeit für den Ausbau. Ich hab für Aus- und Einbau neulich 8 Stunden gebraucht. Danach eine Woche Schmerzen :-)
Es grüsst kofewu

ape.schrauber1.de

Benutzeravatar
Rübe
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 239
Registriert: Montag 16. November 2009, 16:54
Vorname: Christian
Hast du eine Ape: ja

Re: 1te Motor Revision APE.... mal sehn

Beitrag von Rübe » Sonntag 30. Juni 2019, 14:07

Lehrgeld hat wohl jeder schon bezahlt, so auch ich. Aber man kann es ja so gering wie möglich halten. Es ist jemanden eine Motorhälfte gerissen und dann war das Gejaule groß.
Anmeldung zum Apetreffen am Mittelpunkt von Deutschland, vom 6. - 8. September 2019, in Niederdorla
https://apetreffen2.i-networx.de/anmeldung-niederdorla.html
Teilnehmerliste:
https://apetreffen2.i-networx.de/A-niederdorla.html

CWH
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 44
Registriert: Freitag 19. Oktober 2018, 09:09
Vorname: Christian
Ort: Wehrheim
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL3T
Baujahr: 1982
Farbe: blau
Km-Stand: 0

Re: 1te Motor Revision APE.... mal sehn

Beitrag von CWH » Sonntag 30. Juni 2019, 19:21

@Rübe: Danke für den aufmunternden Kommentar, freut mich richtig, soviel Zuspruch zu bekommen... [hi.gif]


Stand aktuell:Stossdämpfer unten los, Achsmanschetten ab, Seegeringe zieren sich noch, mach ich morgen, bei 35 Grad keine Lust mehr.... Motor dürfte ja wohl nicht soo viel schwerer zu revidieren sein als bei ner Vespa (es sei denn, Forumsmitglieder versuchen es einem einzureden)

wird schon, bekommen wir (hoffentlich ohne Rübe) hin [Good.gif]

CWH
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 44
Registriert: Freitag 19. Oktober 2018, 09:09
Vorname: Christian
Ort: Wehrheim
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL3T
Baujahr: 1982
Farbe: blau
Km-Stand: 0

Re: 1te Motor Revision APE.... mal sehn

Beitrag von CWH » Donnerstag 4. Juli 2019, 22:17

so, update, dank neuer Seegeringzangen sind jetzt die Achsen ausm Diff....

hängen aber ziemlich dicht unterm Motor, bekomm ich den Motor jetzt so abgelassen und ausgebaut, oder muss ich da noch was weiteres demontieren (oder die APE weiter aufbocken, damit sich der Winkel ändert)???? Wollte am WoEnde eigentlich den Motor ausbauen.....

wird, bin zuversichtlich

[Cool.gif]

Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 6625
Registriert: Mittwoch 5. Mai 2010, 20:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: alt
Km-Stand: 0
Extras: Achtung! Bitte keine Beiträge von mir und keine Fotos von mir, oder auf denen ich abgebildet bin, bei Facebook (o.ä. SocialMedia's) einstellen! Danke.
Setup: 50er
Kontaktdaten:

Re: 1te Motor Revision APE.... mal sehn

Beitrag von kofewu » Freitag 5. Juli 2019, 12:26

Ich spanne die Achsen mit Gurten nach vorne, bis sie ausm Weg sind.
Es grüsst kofewu

ape.schrauber1.de

CWH
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 44
Registriert: Freitag 19. Oktober 2018, 09:09
Vorname: Christian
Ort: Wehrheim
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL3T
Baujahr: 1982
Farbe: blau
Km-Stand: 0

Re: 1te Motor Revision APE.... mal sehn

Beitrag von CWH » Samstag 6. Juli 2019, 16:08

soo... alles fast ab, nur eine Verbindung schafft noch Probleme

und zwar geht oben aufm Differential (an der Feder) eine Verbindung an den Motor (könnte mir vorstellen für das umschalten Vorwärts in Rückwärtsgang) .... wie bekomme ich die gelöst ? sieht mir nicht nach Schraube aus????

wie bekomme ich eigentlich Bilder eingefügt, dann könnte ich das zeigen ????
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

CWH
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 44
Registriert: Freitag 19. Oktober 2018, 09:09
Vorname: Christian
Ort: Wehrheim
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL3T
Baujahr: 1982
Farbe: blau
Km-Stand: 0

Re: 1te Motor Revision APE.... mal sehn

Beitrag von CWH » Samstag 6. Juli 2019, 16:52

so das Ding ist ab, aber wie geht der (vor ja gebogene) Zug durch die Führung die oben auf dem Differential sitzt ??????

Antworten