Elektrik am Zigarettenanzünder

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik
Benutzeravatar
Armin1905
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 43
Registriert: Dienstag 19. März 2019, 19:55
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2019
Farbe: Blau
Km-Stand: 260
Setup: Standard Euro 4

Elektrik am Zigarettenanzünder

Beitrag von Armin1905 » Montag 10. Juni 2019, 18:28

Hallo zusammen,

zur Zeit plane ich meine ertsen Bastelleien an meiner Guilia. Dazu soll es im Koffer eine "Steckdose" und Licht geben. Auf dem Flohmarkt heute konnte ich eine LED-Beleuchtung schießen. Sie hat alles, was ich brauche. Schalter und Stecker für den Zigarettenanzünder im Auto. Und obendrein leuchtet sie auch noch schön Blau. Als Gimmick kann ich sie sogar so einstellen, dass sie passend zur Musik blinkt. Nur einen Nachteil gibt es halt. Leider kein Zigarettenanzünder im Koffer. [board/kez_11.gif]
20190610_175158.jpg
Da der Schalter dafür direkt im Stecker verbaut ist habe ich Angst , dass sie gar nicht mehr Funktioniert, wenn ich den Abknipse und einen neuen Schalter einbaue. Außerdem kann es nicht schaden kann, im Koffer auch einen Stromanschluss haben. Deshalb habe ich beschlossen, mir eine Steckdose nach hinten zu verlegen. Den Strom dafür möchte ich vom Kreislauf des vorderen Zigarettenanzünders nehmen. Und hier fangen meine Probleme an.

1. Das Kabel der Steckdosenverlängerung ist 2 Polig. Plus und Minus. Nur wie kann ich am einfachsten rausfinden, wie die Kabel gepolt sind? Sonst klappt es hinten ja nicht.

2. Zu meinem Zigarettenanzünder gehen 3 Kabel. Nach meiner Schlussfolgerung ist eines Dauerplus. Dort ist der Zigarettenanzünder selber dran. Das Zweite ist ein Zündungsplus, hier scheint die Beleuchtung des Zigarettenanzünders angeschlossen zu sein. Das dritte Kabel wird dann die Masse zurück zur Batterie sein.
20190610_175022.jpg
Diese drei Kabel haben die Farben orange, blau/rot und schwarz. Wie lässt sich am einfachsten herausfinden, welches Kabel welchen Zweck erfüllt?

3. Habt ihr Vorschläge, wie ich als technischer Laie die Kabel, ohne viel Spezialwerkzeug oder ähnliches, anschließen kann? Hatte ja an eine Konstruktion mit Lüsterklemmen gedacht, aber wirklich gut sieht das dann auch nicht aus. :-(

Sobald diese Fragen geklärt sind und ich das passende Material habe, lege ich los. Bilder vom Umbau und Ergebnis gibt es dann auch hier.

Für Antworten und Tipps danke ich schon jetzt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
finebiene
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 199
Registriert: Samstag 16. März 2019, 10:42
Vorname: Claudia
Ort: Mönchengladbach
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: 2019
Farbe: rot (red sprint)
Km-Stand: 1000

Re: Elektrik am Zigarettenanzünder

Beitrag von finebiene » Montag 10. Juni 2019, 18:40

Ui, Christian...du traust dich was!

Ich bin gespannt...! 98798
Liebe Grüße
Claudia

Don´t dream it, BEE it!

Benutzeravatar
littleBlue
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 29. Oktober 2017, 05:55
Vorname: Karsten
Ort: Bielefeld
Hast du eine Ape: ja
Baujahr: 2017
Km-Stand: 5000

Re: Elektrik am Zigarettenanzünder

Beitrag von littleBlue » Montag 10. Juni 2019, 19:00

es gibt ein Verlängerungskabel für den Zigarettenanzünder vielleicht hilft dir das.

Benutzeravatar
Armin1905
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 43
Registriert: Dienstag 19. März 2019, 19:55
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2019
Farbe: Blau
Km-Stand: 260
Setup: Standard Euro 4

Re: Elektrik am Zigarettenanzünder

Beitrag von Armin1905 » Montag 10. Juni 2019, 19:20

So eins habe ich ja, das Problem ist nur, dass der Stecker
1. nicht durch die von mir geplanten Durchführungen passt und
2. ist dann immer der Anzünder vorn Belegt.

Da ich also den Stecker der Verlängerung eh abmachen muss, lässt sich auch nicht aufschrauben, habe ich vor, diesen auch direkt zu verdraten und das Kabel schön versteckt, mit den anderen für die Rückleuchten nach hinten zu führen.

Anschließend möchte ich einen Spalt zwischen dem Boden der Ladefläche und der Ladebordwand nutzen, um dort das Kabel ins innere des Kastens zu führen. So sind auch keine weiteren Bohrungen oder ähnliches am Wagenkasten nötig.

Nur bei der Elektrik brauche ich halt ein paar wertvolle Tipps. Kann ich zum Beispiel die drei Kabel einfach gegeneinander prüfen, mit einem Messgerät, oder kann ich da was Kaputt machen?

Benutzeravatar
Jasi
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 173
Registriert: Freitag 17. Februar 2017, 18:52
Vorname: Wolfgang
Ort: Hamburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL 4 T/ ZAPC80
Baujahr: 1989/2009
Farbe: blau/rot
Km-Stand: 0
Extras: TL4 T :Zadra Felgen hinten , ZV , Rdo , Pritsche Eigenbau, Innen Stoff-Verkleidung, Radio, Heizung, Umbau auf LED-Beleuchtung.
ZAPC80 :Kabine 130mm verlängert , Zadra Felgen hinten , ZV , Rdo , Alu-Pritsche mit Hochplane , Innen Stoff-Verkleidung, Radio, Umbau auf LED-Beleuchtung.
Setup: Beide : 102 ccm, Bedüsung eingestellt. 16er Zahnrad. 45 km/h ohne Vollgas fahren zu müssen.

Re: Elektrik am Zigarettenanzünder

Beitrag von Jasi » Montag 10. Juni 2019, 19:22

Hallo Armin !
Elektrik ist nicht schwer [board/kez_11.gif]
Nimm eine Prüflampe (Krokoklemme an Fahrzeugbech z.B.Lenkradschloss anschließen) und dann messen.
Einmal hast du dauernd Strom (bei mir blau/rot) (Wenn du da abnimmst hast du hinten immer Strom.....und wenn du es vergisst....Batterie leer) [beg.gif]
Einmal leuchtet deine Prüflampe nur wenn du Zündung eingeschaltet hast.(bei mir orange) (Iss vielleicht besser)
Masse kannst du dir hinten an der Karosserie "klauen". 98798

Gruß Jasi
Wahnsinn ist mein Hobby ........

Benutzeravatar
iwi500
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 19. Januar 2018, 11:02
Vorname: Christian
Ort: Dithmarschen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Farbe: Gelb
Km-Stand: 0

Re: Elektrik am Zigarettenanzünder

Beitrag von iwi500 » Montag 10. Juni 2019, 19:29

Moin Armin,
es gibt sog. "Stromdiebe", damit kannst Du Dir eine Leitung nach hinten verlegen. Es ist zwar nicht die schönste Variante aber ich würde sagen zum Zweck der LED Beleuchtung reichen die aus. Es gibt die Dinger in rot (bis max 1mm2) oder in blau ( bis max 2,5mm2).Damit kannst Du von den einzelnen Kabeln Spannung "abgreifen", die werden auf das Betreffende Kabel geklipst, Abzweigkabel einstecken, zusammenpressen mit ner Rohrzange o.ä. >fertig.Beim pressen darauf achten, das das kleine Metallstück gerade durchgedrückt wird. Zu den Kabelfarben würde ich sagen sw=minus, bl/o= KL15 (Zündungs oder Dauerplus) o=Beleuchtung.
Gruß Christian

Benutzeravatar
Armin1905
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 43
Registriert: Dienstag 19. März 2019, 19:55
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2019
Farbe: Blau
Km-Stand: 260
Setup: Standard Euro 4

Re: Elektrik am Zigarettenanzünder

Beitrag von Armin1905 » Montag 10. Juni 2019, 21:43

Habe solche Kabelabzweigverbinder bei Louis gefunden. Die roten bis 1,5mm. Das sollte ja an der Ape passen. Habe auch solche gesehen, die man an der Sicherung mit einsteckt. Das würde aber nur an der 10 Amperesicherung passen, vom Platz her. Wenn ich das richtig erroiert habe, sichert diese auch das Dauerplus am eigentlichen Zigarettenanzünder ab.

Benutzeravatar
Paetz
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 246
Registriert: Samstag 19. Juli 2014, 15:00
Vorname: Chris
Ort: Castrop-Rauxel
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC, Kasten
Baujahr: 2015
Farbe: rot
Km-Stand: 1400
Extras: Die Metamorphose des PIAMOBIL:
viewtopic.php?f=17&t=16719
Setup: Original

Re: Elektrik am Zigarettenanzünder

Beitrag von Paetz » Montag 10. Juni 2019, 23:24

Hallo Armin,

zum "Abzwacken" von Strom kann ich dir ebenfalls einen "Stromdieb" empfehlen, auf den du ja schon in meinem Bericht über meinen Lautsprecheranschluss geschrieben hast:
viewtopic.php?f=17&t=16719&hilit=Stromdieb&start=70
Alternativ zu der Möglichkeit, die Christian (Iwi500) beschreibt, meine ich einen Sicherungsstecker, der anstelle einer Sicherung in den Steckplatz im Sicherungskasten gesteckt wird.
- in Foto vor dem Einbau (Seite 8) und ein Foto nach dem Einbau (Seite 9)

Der Vorteil: Du brauchst keine Kabelverbindungen aufschneiden, nichts umbauen, sondern ziehst lediglich die Sicherung für Dauerplus raus, steckst den Stromdieb rein und die zuvor rausgezogene Sicherung in den freien Steckplatz des Stromdiebes. Der Stromdieb hat ein Kabel mit einer Klemme (so wie oben von Christian - Iwi 500 -beschrieben). Dort steckst du dann den Dauerplus deines gewünschten Verbrauchers rein und drückst die Hülse zusammen.
C aus C
Chris aus Castrop-Rauxel

Benutzeravatar
Armin1905
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 43
Registriert: Dienstag 19. März 2019, 19:55
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2019
Farbe: Blau
Km-Stand: 260
Setup: Standard Euro 4

Re: Elektrik am Zigarettenanzünder

Beitrag von Armin1905 » Dienstag 11. Juni 2019, 23:50

Wie ich in meinem Tagebuch gerade Beschrieben und bebildert habe, geht das Projekt nun voran. Allerdings habe ich mich, nach fachkundiger Beratung, entschlossen, den wohl etwas profesionelleren (zumindest aufwendigeren) Weg zu nehmen. Es sind eh noch einige Lötarbeiten durchzuführen und ich habe mir die Hilfe eines Bekannten gesichert, der sich mit Strom besser Auskennt.

Den weiteren Fortgang und das Ergebnis werde ich hier wieder Posten. Der heutige Stand

Benutzeravatar
Armin1905
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 43
Registriert: Dienstag 19. März 2019, 19:55
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2019
Farbe: Blau
Km-Stand: 260
Setup: Standard Euro 4

Re: Elektrik am Zigarettenanzünder

Beitrag von Armin1905 » Freitag 14. Juni 2019, 23:25

So wie versprochen kommt jetzt nach Fertigstellung eine bebilderte Zusammenfassung des "Elektrotunings" (Zitat von Bluesmate) Einige Bilder sind Hochkant, wenn man sie anklickt werden sie auch richtig dargestellt.

Die Messungen mit dem Multimeter haben ergeben, dass das blau/rote Kabel am Zigarettenanzünder das Dauerplus beherbergt.
20190613_184416.jpg
Danach erfolgte die Verlegung des Stromkabels von hinten nach vorne. Ich hatte extra ein 2 Meter-Kabel gekauft.
20190613_184430.jpg
Ich hatte dazu die Falz ganz rechts gewählt, da diese am nächsten zum Kabelkanal in die Fahrerkabine liegt. Dabei muss man jedoch etwas aufpassen, da zumindest bei mir dort auch die Aufhängung für das Ersatzrad angebracht ist. Beim ersten Versuch war ich sozusagen in dieser Rausgekommen, das hatte zur Folge, dass das Kabel in der Mitte des Ersatzrades wieder das Licht erblickte. Wenn man jetzt das Kabel in die Kabine fädelt, vergeudet man erstens unnötig Kabellänge und zweitens bekommt man das Ersatzrad nicht mehr runter, ohne das Kabel zu zerschneiden.

Also neuer versuch und daneben lang. [board/kez_11.gif]

Nachdem ich nun das Kabel durch das gleiche Loch wie die anderen Kabel geführt habe, hieß es die Plastikmittelkonsole abschrauben. 7 Schrauben, 4 Schraubendreher und 2 Kerle, das sollte kein Problem sein. Denkste.
20190613_190132.jpg
An der letzten Schraube, die beide Plastikteile miteinander Verbindet haben wir gefühlt eine Ewigkeit gedreht, ohne das sich etwas tat. Erst als sich die geschickten Hände meiner Mutter des Problems annahmen, bekamen wir die Schraube raus.

Nachdem wir nun das Unterteil abnehmen konnten, habe ich erst versucht das Kabel durch den Metalkanal durch zu fädeln.
20190613_191654.jpg
Dies gelang auch.
20190613_191702.jpg
Nur ergaben sich dadurch beim hochleiten Konflikte mit dem Hebel für den Rückwärtsgang, Da hatten wir Angst, das Kabel könne gequetscht werden und einen Kurzschluss oder ähnliches verursachen. Außerdem stellten wir fest, das Kabel ist zu kurz.

Da ich nun keine Lust auf Flickschusterei hatte, ab in den Keller, ein altes 250V Stromkabel vom Stecker befreien, eine Ader auslösen und das ganze nochmal neu von hinten nach vorne fädeln. Aus den vorherigen Fehlern gelernt und gleich richtig gefädelt, ging das dann auch zügig.
20190613_202317.jpg
20190613_202339.jpg
Nachdem jetzt alles passte, kam die Sicherung raus. Jetzt musste das blau/rote Dauerplus aufgetrennt werden. Danach konnte ich auf die beiden freien Enden Stecker auf Crimpen. an das neu Verlegte, kam auch noch ein Stecker dran. Die drei Enden zusammenstecken und fertig.

Weiter ging es jetzt am anderen Ende des Kabels.
20190613_202351.jpg
Als erstes auf Bodenhöhe durch den Mittelholm fädeln.
20190613_202414.jpg
Dann kam ein Haushaltsüblicher Lichtschalter dran. War noch im Keller zu finden.
20190613_202359.jpg
Nach dem an der neuen Steckdose die Polarität geklärt war, konnte das richtige Ende, auch auf die andere Seite des Schalters angeschlossen werden.
20190613_204011.jpg
Das andere Ende der Dose brauchte natürlich auch noch einen Anschluss an die Masse. Den haben wir an der Schraube realisiert, an der auch die Halterung der unteren Heckklappe hängt.
20190613_204007.jpg
Nachdem nun alles verdrahtet war kam ein erster Test. Sicherung rein, Schalter an und die LED leuchtet. Stecker rein und Beleuchtung hat auch Strom. Also 98798

Jetzt Sicherung wieder raus, und alles schön Isolieren, vor allem die Verbindung vorne. Schalter wieder zu schrauben. Und die Steckdose mit dem beigefügten Klebepad an der Bordwand angebracht.
20190613_212548.jpg
Nachdem nun auch die Plastikteile der Mittelkonsole wieder an Ort und Stelle fest geschraubt waren, war für gestern Feierabend.
20190613_212608.jpg

Heute nach Feierabend, kamen noch kleine Restarbeiten. Die Beleuchtung wurde an der Decke verklebt und der Schalter an der Seite fest montiert, nun noch die Kabel etwas verstecken und fertig.
20190614_175247.jpg
20190614_175258.jpg
20190614_175403.jpg
20190614_175341.jpg
20190614_175450.jpg
20190614_175429.jpg
In der Kabine ist von den Arbeiten nichts zu sehen. Nur wenn man genau weiß wo man unter der Ablage suchen muss, dann kann man das blaue Kabel und das Isolierband entdecken.

Fazit:

Die Bastelei war einfacher, als erwartet. Es sind nur minimale Kenntnisse vonnöten und es kann leicht nachgemacht werden. Mittels Stromdieben oder ähnlichem geht es wahrscheinlich noch schneller und einfacher, da auf das Crimpen verzichtet werden kann. Wer gerne Strom hinten habe, dem kann ich einen Nachbau empfehlen. Es ist alleine Machbar, jedoch gehen manche fädeleien zu zweit einfacher, da dann eine/r das Kabel annehmen kann. Außerdem macht es im Team ja auch mehr Spaß [Drinks.gif]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten