ZAPc80 Leuchtmittel. Strom. Volt 6 oder 12v

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik
gumpi
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 84
Registriert: Samstag 26. Dezember 2015, 09:58
Vorname: Stephan
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: 2014
Farbe: Sprint-Red
Km-Stand: 32000
Setup: Alltagstauglich

Re: ZAPc80 Leuchtmittel. Strom. Volt 6 oder 12v

Beitrag von gumpi » Sonntag 12. Mai 2019, 08:20

Ist wieder was im Trinkwasser 🚰?
Muss ziemlich viel davon sein.......

windhund
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 1392
Registriert: Samstag 11. Oktober 2014, 17:23
Vorname: Manfred
Ort: Dessau
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: 2003
Farbe: Rot/Schwarz
Km-Stand: 21000
Extras: Austauscherheizung, Chromfelgen,Warnblinkanlage,Kantenschutz in Chromoptik ,Heckverkleidung,FAR Spiegel,äussere Platikteile in Scwarzlackierung , Feuerlöscher,VA -Auspuffverlängerung
Setup: Alles Original

Re: ZAPc80 Leuchtmittel. Strom. Volt 6 oder 12v

Beitrag von windhund » Sonntag 12. Mai 2019, 10:01

Klarstellung:Webbi ich fordere Dich hiermit ganz offiziell und zum Schutz meiner Person auf hier folgendes zu prüfen.Diese Diskussion hast Du angetreten.Zum Schutz Deiner Person habe ich mich reingehangen.Den Dank dafür bekomme ich jetzt.Du hast dafür Dich mittels PN erklärt.So gehässig wie hier über mich geschrieben wird ist es für mich so langsam untragbar.Daher bin ich am überlegen ob es für das Forum vielleicht besser wäre wenn ich es verlasse.Ich bin der Meinung das ich persönlich nicht falsch gehandelt habe.So langsam bin ich der Annahme das das ganze Thema hier ein Face ist und bitte Dich dies zu überprüfen.Allen die hier öffentlich und mir per PN mitgeteilt haben das sie zur mir stehen gilt mein besonderer Dank.Solltest Du das ganze nicht öffentlich lösen können,Bitte ich Dich mich zum Monatsletzten aus der Mitgliederliste zu streichen und meine Beiträge zu löschen.Mit 71 Jahren muss ich mich diesem Umgangston nicht mehr unterwerfen.Auch Bitte ich meinen vielleicht manchmal rüManfred.den Ton zu entschuldigen.Insbesondere den Usern die ich aufgefordert habe sich vorzustellen. Ich habe damit nur auf eine Forumsregel aufmerksgemacht die nicht ich aufgestellt habe.
Hüte Dich vor Sturm und Wind und Apefahrern die in Rage sind .

windhund
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 1392
Registriert: Samstag 11. Oktober 2014, 17:23
Vorname: Manfred
Ort: Dessau
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: 2003
Farbe: Rot/Schwarz
Km-Stand: 21000
Extras: Austauscherheizung, Chromfelgen,Warnblinkanlage,Kantenschutz in Chromoptik ,Heckverkleidung,FAR Spiegel,äussere Platikteile in Scwarzlackierung , Feuerlöscher,VA -Auspuffverlängerung
Setup: Alles Original

Re: ZAPc80 Leuchtmittel. Strom. Volt 6 oder 12v

Beitrag von windhund » Sonntag 12. Mai 2019, 10:06

Nachtrag:Textende soll richtig heissen:Ich bitte darum meinen manchmal vielleich rüden Umgangston zu entschuldigen.Manfred.
Hüte Dich vor Sturm und Wind und Apefahrern die in Rage sind .

Benutzeravatar
Poison_Ivy
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 1053
Registriert: Mittwoch 17. Mai 2017, 21:05
Vorname: Kristy Marlana
Ort: Waldshut
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2009
Farbe: Blau
Km-Stand: 4377
Extras: Renn-Kupplung mit Kupfer-Lamellen bestückt, VDO Bus-Tacho, Windschutzscheibenheizung, Audi-Wagenheber aus Leichtmetall mit integriertem Kurbel, vergelbte Scheinwerferbirnen, Richtungsangeberssummern und Nebelbeleuchtung hinten
Wohnort: Insekten Hotel auf dem Planeten der Bienen

Re: ZAPc80 Leuchtmittel. Strom. Volt 6 oder 12v

Beitrag von Poison_Ivy » Sonntag 12. Mai 2019, 10:12

Toshy hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 15:46
...Ich wollte halt wissen, ob die Spannung für die Birnen 6 Volt ist odre 12 Volt. Im Internet steht teils 6 Volt. Und beides ist ja möglich, je nach Bauart. Wie geschaltet wird, Regler usw... das weiß ich ja nicht...
Der Regler hat nur mit der Batterieaufladung zu tun. Er betrifft nur auf die Ladespule.
Das Standlicht wird von der Batterie gespeist.
Die Spule die für Scheinwerfern, Tachobeleuchtung und Rückbeleuchtung zuständig ist, ist auf einem Bestimmten Wattzahl ausgelegt. D.h., 15 Watt je Scheinwerferbirne, 10 Watt je Rücklampenbirne und 5 Watt für die Tachobeleuchtung, ins Gesamt. Sobald eine von dieser Birnen durchbrennt, bekommt alle in diesem Kreislauf-angeschlossenen Birnen zu viele Ampere. Denn, was als Widerstand fehlt, wird was Übrig an alle anderen Verbrauchern verteilt, wie im Formel. Also, jede andere Birne bekommt die Ampere die die ausgebrannte Birne nicht annehmen kann. Das führt zu einem kürzeren Lebensdauer alle anderen Birnen dieses Kreislaufs.
Wenn die 12 Volt Scheinwerferbirnen gegen 6 Volt-Ausführungen in Serien ersetzen werden soll, das hat nur der Vorteil einen alten Bestand von ungebrauchte unerwünschte Birnen auszuschupfen. Ich habe auch daran überlegt, weil ich jede menge Glühbirnen für meine Simsons noch habe. Dafür, braucht man dickere Kabel. Denn, wegen des erhöhten Amperzahls, halten die dünnere Kabeln für 12 Volt-Systemen dieser Kraft nicht aus.
Die dritte Spule ist nur für die Zündanlage zuständig.
Wenn man die originale Scheinwerfer mit H4-Halogentypen erseten will, ist es erforderlich alle Beleuchtungsverbraucher auf Batteriespeisung umzuwandeln. D.h., Die Beleuchtungsspule gegen eine Ladungsspule auszutauschen und ein zusätzlicher Regler anbringen. Gleichzeitig, sollte eine Batterie eingebaut werden die wie eine Batterie eines Kleinwagens leistet, falls die Originale es nicht schon tut
[b]https://www.brave.com [color=#FF0000] Zugelassenes Aufmotzen durch Gewichtsminderung [/color][/b]

Toshy
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 32
Registriert: Mittwoch 24. April 2019, 16:58
Vorname: Thorsten
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2000
Farbe: dunkelgrün
Km-Stand: 0
Extras: Hund
Standheizung mit externer Batterieversorgung

Re: ZAPc80 Leuchtmittel. Strom. Volt 6 oder 12v

Beitrag von Toshy » Sonntag 12. Mai 2019, 11:48

Poison_Ivy hat geschrieben:
Sonntag 12. Mai 2019, 10:12
Toshy hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 15:46
...Ich wollte halt wissen, ob die Spannung für die Birnen 6 Volt ist odre 12 Volt. Im Internet steht teils 6 Volt. Und beides ist ja möglich, je nach Bauart. Wie geschaltet wird, Regler usw... das weiß ich ja nicht...
Der Regler hat nur mit der Batterieaufladung zu tun. Er betrifft nur auf die Ladespule.

Nein. Es begrifft BEIDE Stromkreise. Bei der 8 Pin Reglerversion (bei den anderen weiß ich es nicht genau) laufen der wechselstromkreis UND der geleichstromkreis über den regler. es muß ja beides auf maximal 12 volt oder ungefähr darüber runter geregelt werden. bei der version ist es im schaltplan, den ich ja jetzt erhalten habe, zu sehen. und das es zwei stromkreisläufe von der lichtmasche gab, wußte ich am Anfang auch noch nicht.
Das Standlicht wird von der Batterie gespeist.

bei mir nicht. läuft bei mir normal über den wechelstromkreislauf.
Die Spule die für Scheinwerfern, Tachobeleuchtung und Rückbeleuchtung zuständig ist, ist auf einem Bestimmten Wattzahl ausgelegt. D.h., 15 Watt je Scheinwerferbirne, 10 Watt je Rücklampenbirne und 5 Watt für die Tachobeleuchtung, ins Gesamt. Sobald eine von dieser Birnen durchbrennt, bekommt alle in diesem Kreislauf-angeschlossenen Birnen zu viele Ampere.

Das stimmt NICHT! was ein Verbraucher an ampere bekommt und nutzt bleibt GLEICH. das was du meinst trifft nur auf VOLT zu in Seriellen Schaltungen (Auch Reihenschaltung genannt).

aber GENAU das wollte ich erfragen. wenn es nämlich so wäre, das nach einer kaputten Birne die andere mehr VOLT hat (bei ampere gibt es soetwas einfach technich nicht), dann müßten es 6 Volt Birnen sein. dann addieren die sich zu 12 volt. oder wären es 4 birngen (hinten und Forne) wären es sogar nur 3 Volt je birne.

allerdings, würde wiederum bei einer seriellen schaltung nach so einem vorfall die Kette unterbrochen sein, und damit auch nicht mehr Volt ankommen und alles dunkel.
Denn, was als Widerstand fehlt, wird was Übrig an alle anderen Verbrauchern verteilt, wie im Formel.

Wie ich gerade schrieb ist dies falsch. der Widerstand bleibt gleich. du verwechselst prinzipiell wohl Volt und Ampere.
Also, jede andere Birne bekommt die Ampere die die ausgebrannte Birne nicht annehmen kann. Das führt zu einem kürzeren Lebensdauer alle anderen Birnen dieses Kreislaufs.

Und auch das stimmt NICHT!!
Da ändert sich gar nichts. du kannst alle Brinen rausdrehen und eine drinn lassen, da ändert sich nichts. wird nicht mal heller (es sei denn vorher waren so wenig Volt da, das der normale Wert nicht erreicht wurde. 12 bzw. was normal ist beim kreislauf)
Wenn die 12 Volt Scheinwerferbirnen gegen 6 Volt-Ausführungen in Serien ersetzen werden soll, das hat nur der Vorteil einen alten Bestand von ungebrauchte unerwünschte Birnen auszuschupfen.

Auch falsch. Das gibt es nicht. machst du eine 6 Voltbirne in eine 12 Volt leitung rein, haut die dir normal sofort durch. umgekehrt hast du dann eine dunkte 12 Volt birne.

Es gab wohl irgendwo 6 volt reihen. was auch normal wäre, denn alte "Rollermodelle" hatten 6 Volt.
Ich habe auch daran überlegt, weil ich jede menge Glühbirnen für meine Simsons noch habe. Dafür, braucht man dickere Kabel. Denn, wegen des erhöhten Amperzahls, halten die dünnere Kabeln für 12 Volt-Systemen dieser Kraft nicht aus.

Falsch. Ampere hat direkt nicht mit Volt zu tun. Es gibt ampere, volt und watt die wichtig sind. bei gleichstrom volt x ampere = watt. gleichstromist komplizierter.
du kannst so dicke kabel nehmen wie du willst, haust du 6 volt brinen ind 12 volt, leuchten die hell. und bei dem unterschied vermutlich nur ganz kurz.
Die dritte Spule ist nur für die Zündanlage zuständig.

es scheint zumindest Apes mit 4 und einige mit 5 Spulen zu geben. vielleicht auch eine mit 6. meine müßte 5 spulen haben.
1 für die zündanlage
Anfangs ging ich davon aus, 1 für die zündanlage zwei oder drei für licht und dann eine oder zwei für den rest. insgesamt halt 5.
Es scheint alleridngs so zu sein, daß zwei spulen für licht und zündung sind und 3 für den rest. es sei denn, die zündkerze läuft über den gleichstrom. das zweiß ich einfach nicht. eine seperate spule gibt es wohl bei der 8 pin belegung nicht.

Wenn man die originale Scheinwerfer mit H4-Halogentypen erseten will, ist es erforderlich alle Beleuchtungsverbraucher auf Batteriespeisung umzuwandeln. D.h., Die Beleuchtungsspule gegen eine Ladungsspule auszutauschen und ein zusätzlicher Regler anbringen. Gleichzeitig, sollte eine Batterie eingebaut werden die wie eine Batterie eines Kleinwagens leistet, falls die Originale es nicht schon tut
Wenn der Regler nur mit 3 Spulen umwandelt und noch was anderes drann hänt, aber auch so, ist dies keine gute Idee. dann geht der Strom von 2 Spulen komplett weg. also zwei fünftel 2/5 von den wenigen 80 watt wären weg, ungenutzt.

Hier ist allerdings auch warum ich mit der Rechnung irritiert war und den Schaltplan fast nicht glauben kann. 30 watt vorne, hinten 10 oder 20 watt rücklicht (ich weiß nicht ob 5 watt oder 10 je birne, ich denke aber nur 5 watt) also schon 40 watt. plus blinker... das wären über 50 % die man für licht braucht. und dann nur zwei spulen dafür!? Paßt nicht so ganz...


Ich weiß nicht was du mit Beleuchtungspule und ladungsspule meinst und was man da austauschen soll. die sind in der Lichtmaschine fest verbaut und baugleich. nur anders angeschlossen. für den wechselstromkreis kann man natürlich einen brückengleichrichter verwenden. wenn man weiß welche kabel man nutzt und wie man den trennt, wenn licht an ist oder auf gleichstrom umrüstet.nur kommt es halt drauf an zu wissen, was wirklich wie angeschlossen ist. laut schaltplan müßten 3 auf gleichstrom laufen, 2 auf wechselstrom. was allerdings mit den wattzahlen des lichtes nicht so ganz paßt. allerdings ist beim licht "zu wenig Strom" nicht so schlimm. ist halt dunkler bei unterversorgung.

Dennoch herzlichen Danke für deine Gedanken.

Benutzeravatar
Poison_Ivy
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 1053
Registriert: Mittwoch 17. Mai 2017, 21:05
Vorname: Kristy Marlana
Ort: Waldshut
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2009
Farbe: Blau
Km-Stand: 4377
Extras: Renn-Kupplung mit Kupfer-Lamellen bestückt, VDO Bus-Tacho, Windschutzscheibenheizung, Audi-Wagenheber aus Leichtmetall mit integriertem Kurbel, vergelbte Scheinwerferbirnen, Richtungsangeberssummern und Nebelbeleuchtung hinten
Wohnort: Insekten Hotel auf dem Planeten der Bienen

Re: ZAPc80 Leuchtmittel. Strom. Volt 6 oder 12v

Beitrag von Poison_Ivy » Sonntag 12. Mai 2019, 12:45

Wechselstrom wird erzeugt, weil die Ladenleistung damit höher ist. Weil die Batterie nicht mit Wechselstrom was anfangen kann, wird den Wechselstrom durch ein Gleichrichter geführt. Am, z.B., den Simson Duo, sowie andere Marken, ist der Gleichrichter von den Regler getrennt
[b]https://www.brave.com [color=#FF0000] Zugelassenes Aufmotzen durch Gewichtsminderung [/color][/b]

Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 7197
Registriert: Donnerstag 20. August 2009, 21:28
Vorname: Webbi
Ort: Herten
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM,Sulky, Ape 50,
Baujahr: 2011/1983/2000
Farbe: Rot,Grün
Km-Stand: 0
Extras: ein paar Kleinigkeiten an allen Fahrzeugen
Wohnort: Herten
Kontaktdaten:

Re: ZAPc80 Leuchtmittel. Strom. Volt 6 oder 12v

Beitrag von webmaster » Sonntag 12. Mai 2019, 13:02

Da ja alles geklärt ist schließe ich das thema hier!!
Treadersteller ist auch Blockiert..
kennst du schon den Ape Fans Shop`?? https://www.ape-fans-shop.de

Gesperrt