Anlasserstrom Stärke?

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik
Antworten
Toshy
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 32
Registriert: Mittwoch 24. April 2019, 16:58
Vorname: Thorsten
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2000
Farbe: dunkelgrün
Km-Stand: 0
Extras: Hund
Standheizung mit externer Batterieversorgung

Anlasserstrom Stärke?

Beitrag von Toshy » Sonntag 5. Mai 2019, 20:36

Hallo.

Wieviel Ampere zieht wird wärend der Startversuche gezogen?
Ich habe bisher keine Angaben bei den Verkäufern von Anlassern gefunden und mein Amperemeter ist leider durchgeschmort.

Gruß Toshy

Benutzeravatar
Jasi
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 174
Registriert: Freitag 17. Februar 2017, 18:52
Vorname: Wolfgang
Ort: Hamburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL 4 T/ ZAPC80
Baujahr: 1989/2009
Farbe: blau/rot
Km-Stand: 0
Extras: TL4 T :Zadra Felgen hinten , ZV , Rdo , Pritsche Eigenbau, Innen Stoff-Verkleidung, Radio, Heizung, Umbau auf LED-Beleuchtung.
ZAPC80 :Kabine 130mm verlängert , Zadra Felgen hinten , ZV , Rdo , Alu-Pritsche mit Hochplane , Innen Stoff-Verkleidung, Radio, Umbau auf LED-Beleuchtung.
Setup: Beide : 102 ccm, Bedüsung eingestellt. 16er Zahnrad. 45 km/h ohne Vollgas fahren zu müssen.

Re: Anlasserstrom Stärke?

Beitrag von Jasi » Donnerstag 9. Mai 2019, 20:06

Hallo Toshy !
Ich habe mal drei Anlasser "getestet". (Meine 50er, von meiner Frau und mein Reservemotor)
Das ist von mehreren Faktoren abhängig (hab ich festgestellt)

Ist der Anlasser "sauber". Also ohne Kohlenstaub,gefettet, normale Verdichtung des Motors 30-40 Ampere
Ist der Anlasser "im Tagesbetrieb" 2-8? Jahre alt (War meine beim Kauf und nicht nachzuvollziehen) 40-60 Ampere
Anlasser "kurz vorm sterben" (War zwei Wochen später so) 50-65 Ampere

Klar, das waren Messwerte mit einem analogen Messgerät. Der Zeiger bewegt sich halt schnell, wenn das "Losbrechmoment" den Motor zum ersten mal zur Drehung zwingt. Aber ich habe für mich festgestellt:
Ein Anlasser muss sauber sein (Ausbauen und zerlegen und reinigen). Die Lager gefettet. Damit habe ich mehr "Leistung" und weniger "Energiebedarf".
(Kostete mich ja auch Nummer drei)
Dein "Anlassertot" würde ich auf "Dreck" tippen. Nicht schön....aber is so....

Gruß Jasi
Wahnsinn ist mein Hobby ........

Toshy
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 32
Registriert: Mittwoch 24. April 2019, 16:58
Vorname: Thorsten
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2000
Farbe: dunkelgrün
Km-Stand: 0
Extras: Hund
Standheizung mit externer Batterieversorgung

Re: Anlasserstrom Stärke?

Beitrag von Toshy » Freitag 10. Mai 2019, 00:23

Danke für die Information.

Zum Glück zieht das ja nur kurz mit so hohen Werten. Ist schon erstaunlich, was so ein kleiner Motor verbraucht.

Ach ja, ich hatte mich mißverständlich ausgedrückt.
Mein totes Amperemeter hat nichts mit der Ape zu tun. Das war einfach nur blödheit von mir. Falsch Einstellung am Meßgeräet und dann halt falsch verwendet.
Dann gab es einen Knall.

Die Ape Läuft. Ich wollte die Infos nur, weil ich hier und Elektrik einbaue und ne zweite Batterie, und Kabel verlängern usw.

Da ich gerade eben festgestellt habe, daß aber wohl bei meiner "neuen gebrauchten" Ape irgendwie viel zu wenig Strom geliefert wird, muß ich mich erstmal darum kümmern.

Da wird wohl was defekt sein. Vermutlich / Hoffentlich nur der Laderegler.

Antworten