Kupplungsproblem APE50

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik
Benutzeravatar
Poison_Ivy
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 1036
Registriert: Mittwoch 17. Mai 2017, 21:05
Vorname: Kristy Marlana
Ort: Waldshut
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2009
Farbe: Blau
Km-Stand: 4377
Extras: Renn-Kupplung mit Kupfer-Lamellen bestückt, VDO Bus-Tacho, Windschutzscheibenheizung, Audi-Wagenheber aus Leichtmetall mit integriertem Kurbel, vergelbte Scheinwerferbirnen, Richtungsangeberssummern und Nebelbeleuchtung hinten
Wohnort: Insekten Hotel auf dem Planeten der Bienen

Re: Kupplungsproblem APE50

Beitrag von Poison_Ivy » Sonntag 10. März 2019, 18:19

Die Bremsleitungen werden nicht berührt! lönv Einfach die je 4 Schrauben an je Achse entfernen, die Stoßdämpfer unten abschrauben und die Schrauben an den Schwingenenden entfernen. Das erste Mal scheint schwer. Aber, die Konstruktion ist tatsächlich einfacher als erscheint, sobald Du alles raus hast. Daß alles eng von unten sitzt, das ist das was wie ein schweres Geburt vor kommt
[b]https://www.brave.com [color=#FF0000] Zugelassenes Aufmotzen durch Gewichtsminderung [/color][/b]

Benutzeravatar
toto75
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 277
Registriert: Samstag 24. Januar 2015, 21:21
Vorname: Antonio
Ort: Gottmadingen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 1993
Km-Stand: 19585
Extras: Radio +Lautsprecher

Re: Kupplungsproblem APE50

Beitrag von toto75 » Sonntag 10. März 2019, 20:42

Poison_Ivy hat geschrieben:
Sonntag 10. März 2019, 18:19
Die Bremsleitungen werden nicht berührt! lönv Einfach die je 4 Schrauben an je Achse entfernen, die Stoßdämpfer unten abschrauben und die Schrauben an den Schwingenenden entfernen. Das erste Mal scheint schwer. Aber, die Konstruktion ist tatsächlich einfacher als erscheint, sobald Du alles raus hast. Daß alles eng von unten sitzt, das ist das was wie ein schweres Geburt vor kommt
Verstehe ich nicht ganz , ich muss doch zumindest die Bremsleitung hinten am Verteiler demontieren wie sonst bekomme ich alles hinaus ?
Gruß Toto`

Benutzeravatar
toto75
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 277
Registriert: Samstag 24. Januar 2015, 21:21
Vorname: Antonio
Ort: Gottmadingen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 1993
Km-Stand: 19585
Extras: Radio +Lautsprecher

Re: Kupplungsproblem APE50

Beitrag von toto75 » Sonntag 17. März 2019, 20:34

So Leute kurze Info hab den Motor ausgebaut , es ist definitiv nicht die Rückholfeder sondern es ist das Differentialhauptzahnrad das sich abgenützt hat !! Somit ein neues gekauft und ne neue Differentialbüchse noch mit bestellt , hoffe das alles bald kommt um wieder mit der Ape rumfahren zu können. Danke euch alle für die Tipps. 98798
Gruß Toto`

Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 6562
Registriert: Mittwoch 5. Mai 2010, 20:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: alt
Km-Stand: 0
Extras: Achtung! Bitte keine Beiträge von mir und keine Fotos von mir, oder auf denen ich abgebildet bin, bei Facebook (o.ä. SocialMedia's) einstellen! Danke.
Setup: 50er
Kontaktdaten:

Re: Kupplungsproblem APE50

Beitrag von kofewu » Montag 18. März 2019, 11:14

Ein zahnloses Differentialhauptzahnrad muss aber auch eine Ursache haben.
Es grüsst kofewu

ape.schrauber1.de

Benutzeravatar
Poison_Ivy
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 1036
Registriert: Mittwoch 17. Mai 2017, 21:05
Vorname: Kristy Marlana
Ort: Waldshut
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2009
Farbe: Blau
Km-Stand: 4377
Extras: Renn-Kupplung mit Kupfer-Lamellen bestückt, VDO Bus-Tacho, Windschutzscheibenheizung, Audi-Wagenheber aus Leichtmetall mit integriertem Kurbel, vergelbte Scheinwerferbirnen, Richtungsangeberssummern und Nebelbeleuchtung hinten
Wohnort: Insekten Hotel auf dem Planeten der Bienen

Re: Kupplungsproblem APE50

Beitrag von Poison_Ivy » Montag 18. März 2019, 14:49

Hast Du doch die Bremsleitungen getrennt? [board/shok.gif]
[b]https://www.brave.com [color=#FF0000] Zugelassenes Aufmotzen durch Gewichtsminderung [/color][/b]

Benutzeravatar
toto75
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 277
Registriert: Samstag 24. Januar 2015, 21:21
Vorname: Antonio
Ort: Gottmadingen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 1993
Km-Stand: 19585
Extras: Radio +Lautsprecher

Re: Kupplungsproblem APE50

Beitrag von toto75 » Montag 18. März 2019, 18:34

Poison_Ivy hat geschrieben:
Montag 18. März 2019, 14:49
Hast Du doch die Bremsleitungen getrennt? [board/shok.gif]
Nein , habe nur den Motor mit dem Differential ausgebaut . (Ohne die Querlenker abzubauen )
Gruß Toto`

Benutzeravatar
toto75
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 277
Registriert: Samstag 24. Januar 2015, 21:21
Vorname: Antonio
Ort: Gottmadingen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 1993
Km-Stand: 19585
Extras: Radio +Lautsprecher

Re: Kupplungsproblem APE50

Beitrag von toto75 » Montag 18. März 2019, 18:43

kofewu hat geschrieben:
Montag 18. März 2019, 11:14
Ein zahnloses Differentialhauptzahnrad muss aber auch eine Ursache haben.
Ich glaube es hängt mit der Laufbuchse zusammen diese ist abgenützt und wenn ich das Differentialhauptzahnrad draufstecke hängt es schief. Das Differentialhauptzahnrad selbst ist nur an circa 2cm verschließen . Kann mir jemand sagen wie ich die Buchse raus bekomme ? Warm machen oder mit Gewalt raus hämmern ? Danke.
Gruß Toto`

Benutzeravatar
Poison_Ivy
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 1036
Registriert: Mittwoch 17. Mai 2017, 21:05
Vorname: Kristy Marlana
Ort: Waldshut
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2009
Farbe: Blau
Km-Stand: 4377
Extras: Renn-Kupplung mit Kupfer-Lamellen bestückt, VDO Bus-Tacho, Windschutzscheibenheizung, Audi-Wagenheber aus Leichtmetall mit integriertem Kurbel, vergelbte Scheinwerferbirnen, Richtungsangeberssummern und Nebelbeleuchtung hinten
Wohnort: Insekten Hotel auf dem Planeten der Bienen

Re: Kupplungsproblem APE50

Beitrag von Poison_Ivy » Dienstag 19. März 2019, 08:45

Es gibt Spezialstifte für solche Arbeiten. Zuerst, wird das Gehäuse aufgewärmt, entweder mit einer Heißluftpistole oder eine Flamme die nicht zu heiß ist Aluminium zu schmelzen. Also, kein Schweißbrenner. Eine Propanflasche mit Aufsatz reicht.
Der Grund für der Verschleiß kann vielfältig sein. Es reicht nur einmal ohne oder zu wenig Öl dadrin zu haben. Das Fahrzeug ist 33 Jahre alt und wer weißt wie viele Besitzer vor Dir waren. Wenn ich eine Abzockerwerkstatt treiben will, würde ich ein Kundfahrzeug manipulieren, indem ich das Öl rauslasse und das Fahrzeug eine Weile ohne Öl herumfahren und danach wieder mit Öl reinfüllen, eine teure Reparatur zu vorprogrammieren. Das Zuführen von Ventilschleifpaste wirkt auch
Zuletzt geändert von Poison_Ivy am Dienstag 19. März 2019, 08:52, insgesamt 1-mal geändert.
[b]https://www.brave.com [color=#FF0000] Zugelassenes Aufmotzen durch Gewichtsminderung [/color][/b]

Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 6562
Registriert: Mittwoch 5. Mai 2010, 20:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: alt
Km-Stand: 0
Extras: Achtung! Bitte keine Beiträge von mir und keine Fotos von mir, oder auf denen ich abgebildet bin, bei Facebook (o.ä. SocialMedia's) einstellen! Danke.
Setup: 50er
Kontaktdaten:

Re: Kupplungsproblem APE50

Beitrag von kofewu » Dienstag 19. März 2019, 08:51

Ich hab die Buchse in einer Piaggio-Werkstatt wechseln lassen. So ein Gehäuse ist teuer und ich hatte kein Werkzeug, das ich da ansetzen kann, ohne Verzug des Gehäuses zu riskieren.
Es grüsst kofewu

ape.schrauber1.de

windhund
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 1294
Registriert: Samstag 11. Oktober 2014, 17:23
Vorname: Manfred
Ort: Dessau
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: 2003
Farbe: Rot/Schwarz
Km-Stand: 21000
Extras: Austauscherheizung, Chromfelgen,Warnblinkanlage,Kantenschutz in Chromoptik ,Heckverkleidung,FAR Spiegel,äussere Platikteile in Scwarzlackierung , Feuerlöscher,VA -Auspuffverlängerung
Setup: Alles Original

Re: Kupplungsproblem APE50

Beitrag von windhund » Dienstag 19. März 2019, 10:16

Ivy,mit Deiner Unterstellung wäre ich doch etwas vorsichtiger.Das kann ins Auge gehen.Denken kannst Du das aber öffentlich schreiben würde ich es nicht.Manfred.
Hüte Dich vor Sturm und Wind und Apefahrern die in Rage sind .

Antworten