Ape im Winter fahren?

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik
windhund
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 1294
Registriert: Samstag 11. Oktober 2014, 17:23
Vorname: Manfred
Ort: Dessau
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: 2003
Farbe: Rot/Schwarz
Km-Stand: 21000
Extras: Austauscherheizung, Chromfelgen,Warnblinkanlage,Kantenschutz in Chromoptik ,Heckverkleidung,FAR Spiegel,äussere Platikteile in Scwarzlackierung , Feuerlöscher,VA -Auspuffverlängerung
Setup: Alles Original

Re: Ape im Winter fahren?

Beitrag von windhund » Montag 4. Dezember 2017, 11:21

Ich fahre jetzt den 3. Winter mit Winterbereifung und das mehrmals in der Woche.Einen nennenswerten Unterschied habe ich nicht festgestellt.Es beruhigt mich aber da ich die entsprechenden Schlappen eben drauf habe.Meine Fahrweise habe ich auf "Winter" eingestellt.Das heisst weniger Tempo in den kurven da die Ape bei Glätte schnell rutscht und aus der Spur ausbricht.Musst allgemein etwas vorsichtiger fahren.
Hüte Dich vor Sturm und Wind und Apefahrern die in Rage sind .

Bayern Ape
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 8
Registriert: Samstag 5. Januar 2019, 14:45
Vorname: Manuel
Ort: Neu-Ulm
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: 2017
Farbe: Weiß
Km-Stand: 600

Re: Ape im Winter fahren?

Beitrag von Bayern Ape » Donnerstag 14. Februar 2019, 14:43

Ich möchte meiner Ape jetzt im Frühling einen Unterbodenschutz gönnen. Das ganze sollte von einer werkstatt durchgeführt werden. Die Werkstatt meint eine Hohlraumversiegelung ist unten nicht notwendig, da keiner vorhanden...es reicht ein guter Unterbodenschutz aus. Hat die Werkstatt da recht?
Danke euch für eure Meinungen.

Küstennebel
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 85
Registriert: Mittwoch 29. November 2017, 23:17
Vorname: Michael
Ort: Spaden
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50 - 25km/h
Baujahr: 2017
Farbe: Rot
Km-Stand: 4800

Re: Ape im Winter fahren?

Beitrag von Küstennebel » Donnerstag 14. Februar 2019, 14:52

Bayern Ape hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 14:43
Ich möchte meiner Ape jetzt im Frühling einen Unterbodenschutz gönnen. Das ganze sollte von einer werkstatt durchgeführt werden. Die Werkstatt meint eine Hohlraumversiegelung ist unten nicht notwendig, da keiner vorhanden...es reicht ein guter Unterbodenschutz aus. Hat die Werkstatt da recht?
Danke euch für eure Meinungen.
Ich habe beides selbst gemacht und es gibt Hohlräume, z.B. in den Türen, der Heckklappe usw. Sicher wenig, aber wenn man es genau nehmen will. Deshalb gehe ich da lieber selbst ran. Im Gegensatz zum Auto ja nicht so schlimm, wenn du eine Garage hättest. Gutes Unterbodenschutzwachs und das mit einer Ikea-Sprühflasche für 1 Euro auftragen. Nach 3 Tagen ist der Sprüher im Eimer, weil er verklebt ist. Bei mir gingen 4 Flaschen drauf bei der Arbeit. Als Hohlraumwachs Spraydose mit Schlauch.

Ich glaub, ich habe insgesamt ca. 50 Euro Material verbraucht, aber alles viel dicker aufgebracht, als eine Werkstatt es machen würde.

Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 6562
Registriert: Mittwoch 5. Mai 2010, 20:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: alt
Km-Stand: 0
Extras: Achtung! Bitte keine Beiträge von mir und keine Fotos von mir, oder auf denen ich abgebildet bin, bei Facebook (o.ä. SocialMedia's) einstellen! Danke.
Setup: 50er
Kontaktdaten:

Re: Ape im Winter fahren?

Beitrag von kofewu » Donnerstag 14. Februar 2019, 15:27

DER Hohlraum ist im Hauptholm in der Mitte vom Lenker bis zum Motor. Da sollte schon Hohlraumschutz rein. Fluid Film Spraydose mit langer Sonde reicht und ist nicht teuer.
Wir haben hier einen Forumsbereich, wo das alles schon durchgekaut wurde. Schau mal rein.
Es grüsst kofewu

ape.schrauber1.de

Benutzeravatar
AchimBaba
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 1476
Registriert: Sonntag 20. November 2011, 21:18
Ort: Nürnberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50 Kasten
Baujahr: 2009
Farbe: weiss
Km-Stand: 12500
Extras: Kabine mit Teppich verkleidet; Radio MP3; Heizlüfter
Setup: alles gut optimiert

Re: Ape im Winter fahren?

Beitrag von AchimBaba » Donnerstag 14. Februar 2019, 15:48

Nach mehreren Wintern hat es mir die Farbbeschichtung an der forderen Schwinge abgezogen. Keine Ahnung, ob ich das hätte besser schützen können.
An den Bremstrommeln sieht man auch deutlich, dass sie im Winter gefahren wird. An den Felgen sowieso. Da hilft wohl nur im Neuzustand gleich erst mal anständig lackieren. Gerade der originale Felgenlack dient wohl nur zur Dekoration bei der Auslieferung... [biggrin.gif]
Gruß

AchimBaba

Auf´m Klo sitzen und Buch lesen, reicht nicht aus um klugzuscheißen!

Benutzeravatar
Paetz
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 236
Registriert: Samstag 19. Juli 2014, 15:00
Vorname: Chris
Ort: Castrop-Rauxel
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC, Kasten
Baujahr: 2015
Farbe: rot
Km-Stand: 1400
Extras: Die Metamorphose des PIAMOBIL:
viewtopic.php?f=17&t=16719
Setup: Original

Re: Ape im Winter fahren?

Beitrag von Paetz » Donnerstag 14. Februar 2019, 16:05

Bayern Ape hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 14:43
Ich möchte meiner Ape jetzt im Frühling einen Unterbodenschutz gönnen. Das ganze sollte von einer werkstatt durchgeführt werden. Die Werkstatt meint eine Hohlraumversiegelung ist unten nicht notwendig, da keiner vorhanden...es reicht ein guter Unterbodenschutz aus. Hat die Werkstatt da recht?
Danke euch für eure Meinungen.
Da kann ich allen, die vor mir geantwortet haben nur beipflichten.
Aber eine Ergänzung:
Ape am Radkasten eines hinteren Rades anheben, Kastenträger für Wasserflaschen unter das Rad schieben - und schon kannst du bequem unter der Ape arbeiten und kommst überall dran.
Wenn du es selbst machst, findest du auch Stellen, die von einer Werkstatt vermutlich nicht bearbeitet werden, z. B. Hohlräume unter/hinter den Scharnieren des Kastendeckels.
C aus C
Chris aus Castrop-Rauxel

Antworten