Wäre diese Ape was?

Hier kommt alles herein was woanders zur Ape 50 nicht hinein passt
Benutzeravatar
Urmele
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 252
Registriert: Samstag 15. September 2012, 12:37
Vorname: Jörg
Ort: KRAUTHEIM
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2006
Farbe: rot
Km-Stand: 0
Extras: mit Kasten
Setup: einiges zu tun
Wohnort: 74238 Krautheim

Wäre diese Ape was?

Beitrag von Urmele » Montag 17. September 2012, 13:27

Habe da was entdeckt und bin mir nicht schlüssig, ob das was ist:

Erstzulassung: 22.03.2004
Leistung (PS): 3
Hubraum (ccm): 50
Betriebserlaubnis: COC Betriebserlaubnis
Tachostand: 43732
Gesamtkilometer: realistisch


Besonderheiten: Die APE springt an, läuft, aber der Motor muss neu gelagert werden. E-Start vorhanden.
Die Karosse zeigt erheblichen Verschleiß, die Reifen haben die Profilgrenze erreicht.
Die Betriebserlaubnis ( COC ) ist in Deutschland gültig.

Den Preis habe ich schon drücken können.
Hier der Link:
http://www.gebrauchte-ape.de/index.php?58&show=324

Wird man da im Fußraum schweißen müssen? Hab halt nur nen E-Schweißgerät und das ist Problematisch bei dünnem Blech

Ansonsten gefällt sie mir [tease.gif]
Wie gesagt hab sie mir mal für 3 Tage reservieren lassen
Und der Preis auch ausgehandelt auf 1100 Euros.

Bin auf Eure Meinungen/Ratschläge gespannt.
Muss quase "blind" [Cool.gif] kaufen, da hier absolut keine Apes gibt.

Gruß Jörg
Gruß aus dem Hohenlohekreis
Jörg


Die 3 magischen Worte, welche 2 Liebende für immer verbindet:

Ich bin schwanger!

Wer Kinder im Teenager Alter hat, der kann verstehen warum einige Säugetiere ihre Jungen fressen.

Siggi58

Re: Wäre diese Ape was?

Beitrag von Siggi58 » Montag 17. September 2012, 14:48

Hallo Jörg,

Wie Frank schon geschrieben hat lass die Finger von so einem ausgelutschten Teil.
Eine Ape50 mit über 40000 Kilometer käm mir nicht auf den Hof, da sind teure Reparaturen vorprogrammiert.
Für meine kleine mit 600 Kilometer auf dem Tacho Baujahr 2010 habe ich 2800€ bezahlt.
Schau mal bei Mobile oder bei 3...2...1... da findest du weit aus bessere Angebote.

Benutzeravatar
Urmele
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 252
Registriert: Samstag 15. September 2012, 12:37
Vorname: Jörg
Ort: KRAUTHEIM
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2006
Farbe: rot
Km-Stand: 0
Extras: mit Kasten
Setup: einiges zu tun
Wohnort: 74238 Krautheim

Re: Wäre diese Ape was?

Beitrag von Urmele » Montag 17. September 2012, 15:05

Danke für die ehrlichen Meinungen ...dann muss ich halt, wie schon die Monaten zuvor, weiter suchen...

Ich habe nix gegen schrauben, im Gegenteil sogar erwünscht [bye2.gif]

Und bei max.1500 Euronen ist Feierabend für die Anschaffung

Diese 2 Punkte aber erstmal auf einen Nenner bringen ...schwierig [board/help.gif]

Gruß Jörg
Gruß aus dem Hohenlohekreis
Jörg


Die 3 magischen Worte, welche 2 Liebende für immer verbindet:

Ich bin schwanger!

Wer Kinder im Teenager Alter hat, der kann verstehen warum einige Säugetiere ihre Jungen fressen.

Benutzeravatar
Urmele
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 252
Registriert: Samstag 15. September 2012, 12:37
Vorname: Jörg
Ort: KRAUTHEIM
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2006
Farbe: rot
Km-Stand: 0
Extras: mit Kasten
Setup: einiges zu tun
Wohnort: 74238 Krautheim

Re: Wäre diese Ape was?

Beitrag von Urmele » Montag 17. September 2012, 18:07

Dreiradfrank hat geschrieben:Von dem Maximum für die Anschaffung solltest du dich frei machen. Egal wie auch immer. Es ist ein riesengrosser Unterschied zwischen "schrauben" und "Kern sanieren". Wenn du dir so nen Trümmer an Land ziehst zahlst du am Ende immer drauf. Von der Arbeit mal ganz abgesehen. Und bei ner Fuffi Zweiauge lohnt sich der Aufwand nur wenn du den Schrotthaufen geschenkt kriegst. Das ist nix besonderes und die kriegste an jeder Ecke für 2500 in nem richtig guten Zustand. Das was du vorhast macht von daher keinen Sinn.

tja wenn es so ist...dann wird der Traum einer Ape weiter und immer ein Traum bleiben

An den maximal 1500 Euronen lässt sich nichts rütteln [board/shok.gif]

Außerdem habe ich nichts gegen ein Zweiauge, gefällt mir genau so [biggrin.gif] ...muss ja nicht diese sein ...da bin ich flexibel ob 1 oder 2 Lichtle, Pritsche oder Kasten [tease.gif]

Gruß Jörg
Gruß aus dem Hohenlohekreis
Jörg


Die 3 magischen Worte, welche 2 Liebende für immer verbindet:

Ich bin schwanger!

Wer Kinder im Teenager Alter hat, der kann verstehen warum einige Säugetiere ihre Jungen fressen.

fuxi
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 1064
Registriert: Dienstag 8. Februar 2011, 20:12
Vorname: Fuxi
Ort: Koblenz
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50
Baujahr: 2012
Farbe: Rot
Km-Stand: 1680
Extras: Mein Werbemobil
Gestell mit höhenverstellbaren Seitenteilen geschweisst
und auf der Pritsche als "Ladung" befestigt.
Setup: hierkommen nur setup s rein
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Wäre diese Ape was?

Beitrag von fuxi » Montag 17. September 2012, 21:32

Ich sehe es so ähnlich wie Gerd.

Grüße Fuxi
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Albert Einstein

Fehler im Text sind gewollt, sonst hätte ich sie ja nicht geschrieben

Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 6651
Registriert: Mittwoch 5. Mai 2010, 20:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: alt
Km-Stand: 0
Extras: Achtung! Bitte keine Beiträge von mir und keine Fotos von mir, oder auf denen ich abgebildet bin, bei Facebook (o.ä. SocialMedia's) einstellen! Danke.
Setup: 50er
Kontaktdaten:

Re: Wäre diese Ape was?

Beitrag von kofewu » Montag 17. September 2012, 22:00

Ich sehe das nicht so wie Gerd :-)

Bei dem Kaufpreis wirst Du weit jenseits Deiner 1500 Euro landen, bevor Du die erste Tankfüllung leer gefahren hast. Der ganze Kleinkram läppert sich. Und wenn Du einmal angefangen hast, musst Du es auch zuende bringen, oder mit Verlust aussteigen. Ich hab das so erlebt. Wenn ich alles zusammen rechne hätte ich mir locker eine Neue kaufen können. Frank hat völlig recht, das lohnt nur für ein seltenes Modell.

Wenn Du für 1500 was fahrbares haben willst, musst Du auf einen glücklichen Zufall warten. Kommt ja gelegentlich mal vor...
Es grüsst kofewu

ape.schrauber1.de

HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 6225
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2002
Farbe: Hammeriteblau
Km-Stand: 32500
Extras: -schmale, besser gepolsterte Sitzbank
-Selbstbau-Wärmetauscherheizung

Re: Wäre diese Ape was?

Beitrag von HammerBlau » Montag 17. September 2012, 22:27

Hallo Gerd,

mir ist nach deiner Eingangsfrage und Antworten auf die verschiedenen Meinungsaüßerungen nicht klar, was du suchst:

eine Bastelbude, knapp oberhalb von Schrott - etwas anderes wirst du bei deinem Limit nur finden, wenn mal wieder jemand verkauft, der über die Preise nicht informiert ist -

oder

etwas Gebrauchtes zum Fahren, bei dem es auch immer was zu tun gibt, das aber nicht gleich Riesenlöcher ins Budget reißt.

Wenn du dich - wie ich - mit einer Zweiauge zufriedengeben kannst, könnte es was werden, wenn du das Limit nicht zu niedrig ansetzt. Bei dem jetzigen Angebot landest du mit Sicherheit jenseits von 1500,00 €, bis es fährt.

Gruß aus Duisburg

Friedhelm

Benutzeravatar
Foschi
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 1311
Registriert: Dienstag 29. März 2011, 15:02
Vorname: Olli
Ort: Bochum
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Vesparcar P2
Baujahr: 04.1981
Farbe: rot
Km-Stand: 41000
Setup: Originoohl
Wohnort: Bochum

Re: Wäre diese Ape was?

Beitrag von Foschi » Montag 17. September 2012, 22:49

Wenn wir uns darüber unterhalten ob sich was lohnt oder nicht, können wir alle mal tief in uns gehen und uns fragen:"Lohnt sich Ape fahren und schrauben?"
Ich denke, da kommen wir alle zum selben Ergebnis.
Es ist und bleibt Hobby.
Wenn jemand Spaß am Schrauben hat und Freude daran findet alles nach und nach zu machen (so wie es der Geldbeutel erlaubt) kann es doch sehr entspannend sein solch ein Fahrzeug wieder aufzubauen.
Klar kann man für das gleiche Geld was neues Kaufen (Anschaffung und Bastelarbeit+Teile), aber macht es dann auch soviel Spaß?

Wenn ich Jörg richtig verstehe, so ist er auf der Suche nach einer Ape, die er wieder aufbauen kann. Mir scheint da eher der Weg das Ziel zu sein.
Ob Zweiauge oder ne alte aus den 1970iger Jahren ist da eher zweitrangig.
Das Geld und die Arbeit, die wir in unsere Kisten stecken bekommen wir eh nie wieder raus.
Glückauf

Foschi

jetzt verzinne ich

mercedes-w123
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 1
Registriert: Montag 17. September 2012, 23:18
Vorname: Ha
Ort: Dusiburg
Hast du eine Ape: nein
Km-Stand: 0

Re: Wäre diese Ape was?

Beitrag von mercedes-w123 » Montag 17. September 2012, 23:23

Hallo bin neu hier, ich suche eine Ape oder Vespa Ciao Porter weiss nict ob ich hier richtig bin!!!

Wenn kann mir jemanden weiter helfen ich bezitze selbe eine Piaggio si Monte Carlo 50iger und noch 2 mal 25iger !!!

Danke im Vorauss

meine email mercedes-w123@hotmail.de

Lg : )

Benutzeravatar
Urmele
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 252
Registriert: Samstag 15. September 2012, 12:37
Vorname: Jörg
Ort: KRAUTHEIM
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2006
Farbe: rot
Km-Stand: 0
Extras: mit Kasten
Setup: einiges zu tun
Wohnort: 74238 Krautheim

Re: Wäre diese Ape was?

Beitrag von Urmele » Montag 17. September 2012, 23:56

Foschi hat geschrieben:Wenn wir uns darüber unterhalten ob sich was lohnt oder nicht, können wir alle mal tief in uns gehen und uns fragen:"Lohnt sich Ape fahren und schrauben?"
Ich denke, da kommen wir alle zum selben Ergebnis.
Es ist und bleibt Hobby.
Wenn jemand Spaß am Schrauben hat und Freude daran findet alles nach und nach zu machen (so wie es der Geldbeutel erlaubt) kann es doch sehr entspannend sein solch ein Fahrzeug wieder aufzubauen.
Klar kann man für das gleiche Geld was neues Kaufen (Anschaffung und Bastelarbeit+Teile), aber macht es dann auch soviel Spaß?

Wenn ich Jörg richtig verstehe, so ist er auf der Suche nach einer Ape, die er wieder aufbauen kann. Mir scheint da eher der Weg das Ziel zu sein.
Ob Zweiauge oder ne alte aus den 1970iger Jahren ist da eher zweitrangig.
Das Geld und die Arbeit, die wir in unsere Kisten stecken bekommen wir eh nie wieder raus.
Da muss ich Olli recht geben....
Es ist einfach sich ein Batzen Geld zu schnappen und sich ein vernünftiges Teil zu kaufen und damit losfahren ohne was dafür gleich zu tun....aber befriedigt es einen wirklich? Macht das wirklich Spaß?
Ich finde ein klares NEIN!!!
Es macht vielmehr Freude mit eigener Hand aus einer etwas traurigen Ape wieder ein flottes Bienchen zu machen, Schritt für Schritt

Und ein unschätzbarer Vorteil: Neben dem Spaß lernt man so sein Bienchen bis in die letzte Schraube kennen und weis dann ganz genau wo es im Argen liegt.
Es ist doch schließlich ein Hobby...und ein Hobby macht sich nie bezahlt, zumindest nicht mit Geld.

Eine sehr gut erhaltene Ape gleich zu kaufen und sie in dem Zustand zu erhalten ist schon ok, wers mag...ich finde es macht aber mehr Spaß von Grund auf mir das Gefährt zu richten, zu basteln, schrauben und nach und nach die Form und Aussehen zu geben, welche ich will und dann im Endstadium sich darüber freuen. Und vorher mit Sicherheit des öfteren auch fluchen und :ugeek:

Natürlich geschieht das nicht von heute auf morgen...aber man hat ja Zeit, man ist weder auf der Arbeit noch auf der Flucht [biggrin.gif]


Dennoch danke ich all denen die mich vor dem Schaden bewahren wollen nur max.1500 Euro ausgeben zu wollen...weil es am Ende teurer ist, als gleich für ne gute Gebrauchte.

Aber wie Olli schon sagte der Weg ist das Ziel.

Und wenn ich jede erstbeste Krücke oder Schrotthaufen kaufen würde, nur weil sie "billig" ist, dann würde ich NICHT schon seit vielen Monaten suchen!

In diesem Sinne

Gruss Jörg
Gruß aus dem Hohenlohekreis
Jörg


Die 3 magischen Worte, welche 2 Liebende für immer verbindet:

Ich bin schwanger!

Wer Kinder im Teenager Alter hat, der kann verstehen warum einige Säugetiere ihre Jungen fressen.

Antworten