Seite 3 von 7

Re: Andere rücklichter

Verfasst: Freitag 11. September 2020, 20:32
von Scharnhorst
Das ist ja echt kein Geld für die Rücklichter, die ihr da gepostet habt, vor allem, wenn sie gut und dauerhaft funktionieren.

Wenn ich denke, was meine LEDisierung der Originallampen unterm Strich gekostet hat (nicht der Scheinwerfer, nur die ganzen anderen Lampen).
Selbst ohne die Fehlkäufe.
Meine zwei LED-Sofitten von Hella, die in den Begrenzungsleuchten drin sind, haben alleine schon 15 Eur gekostet, wenn ich nicht irre.

Das war alles sackteuer unterm Strich für den Erhalt der Ori-Optik und Rückbaubarkeit.

Aber mir gefällt es trotzdem ganz gut, so wie ich es gemacht habe. Hat auch was...

Gruß Paddy.

Re: Andere rücklichter

Verfasst: Freitag 11. September 2020, 20:49
von windhund
Ich sag mal so ;wenn es hinten heller wird muss es das natürlich vorn auch .Bei original ist es hinten zumindest noch so hell das mir noch niemand bei einer Überlandfahrt drauf gekracht ist.Zu Treffen und längeren Touren um die 300km bevorzuge ich die Nachtfahrt.Für mich trotz originalen Rücklicht sicher und entspannt.Manfred.

Re: Andere rücklichter

Verfasst: Freitag 11. September 2020, 20:55
von Scharnhorst
@ André:

Ich habe es in einem Beitrag zuvor angeschnitten mit dem Brückengleichrichter, bin aber nicht näher ins Detail.
Problem ist halt immer, daß die Spitzenspannung bei einer solchen Schaltung immer mit Wurzel 2 zu nehmen ist.
Weil ich nicht weiß, wieviel Wechselspannung maximal erreicht wird, wenn der Regler diesen Stromkreis einregelt, kann das schon mal stressig werden für eine LED, die für 12 V Gleichstrom ausgelegt ist.
Wenn man den Bogen von der Gleichspannungsseite spannen darf, wird auch die Wechselspannung über 12 V erst eingefangen.
Dazu kommt halt noch, daß LEDs, deren Betriebspannung periodisch auf Null runter geht, erst wieder anfangen zu leuchten, wenn ihre Schwellenspannung erreicht ist.
Dadurch leidet die Lichtausbeute. Da fehlen gleich mal zweistellig Prozente.

Deshalb habe ich ja geschrieben, einfach mal dran hängen (ob mit oder ohne Brückengleichrichter) und schauen, was passiert.

Gruß Paddy.

Re: Andere rücklichter

Verfasst: Freitag 11. September 2020, 21:36
von Andre K
Scharnhorst hat geschrieben:
Freitag 11. September 2020, 20:55
.
Dazu kommt halt noch, daß LEDs, deren Betriebspannung periodisch auf Null runter geht, erst wieder anfangen zu leuchten, wenn ihre Schwellenspannung erreicht ist.
Dadurch leidet die Lichtausbeute. Da fehlen gleich mal zweistellig Prozente.
Dem könnte man mit einem Kondensator nach der Gleichrichterschaltung begegnen.

Das Spannungsproblem wäre mit Rückleuchten mit Spannungsbereich 12V-24V lösbar.

Re: Andere rücklichter

Verfasst: Freitag 11. September 2020, 21:46
von Scharnhorst
Klar, ein C geht natürlich, aber man sollte echt mal die Wechselspannung messen, wenn der Regler einfängt. Ich kann es leider nicht mehr, ich habe das Problem nicht mehr.
Dann eben die Wurzel zwei und man weiß, wo man ist.

Verbraucher, die die Spannungsrange von 12 bis 24 Volt können, verblödeln auch Energie durch die Spannungsregelung. Dann braucht man sich auch keine Sorgen mehr um die Effizienz machen.
Die Ausbeute wird passen zu 12 Volt, der Rest darüber wird verblödelt.

Einfach mal messen und anklemmen.

Letztlich ist diese Zwitter-Lima und ihr Regler echt eine Krücke in jeder Hinsicht...An jeder Ecke trifft man auf Einschränkungen, sobald man was ändern will.
Ist einfach so.
Man kann mit ein paar Kunstgriffen ala Jasi da schon was rausholen aus dem Ding, aber irgendwann kommt immer eine Grenze. Man ist nie völlig frei.

Gruß Paddy.

Re: Andere rücklichter

Verfasst: Freitag 11. September 2020, 23:04
von Andre K
Scharnhorst hat geschrieben:
Freitag 11. September 2020, 21:46
.
Die Ausbeute wird passen zu 12 Volt, der Rest darüber wird verblödelt.
Die Zeiten des klassischen Längsreglers sind doch aber schon läääääängst vorbei...

Re: Andere rücklichter

Verfasst: Freitag 11. September 2020, 23:35
von Scharnhorst
Pardon für meine vereinfachte Terminologie wie "Energie verblödelt". Sie enthält keine quantitative Aussage zum exakten Wirkungsgrad zu den jeweiligen Möglichkeiten der Spannungsregelung. Da gibt es natürlich viele Schaltungen, die diesbezüglich differieren. Verlustfrei geht es aber halt nunmal nicht.

Ist ja auch egal. Im Prinzip bleiben die Möglichkeiten mit der Standard-Lima technisch halbseiden LEDs an dem Wechselstromkreis zu betreiben oder Jasis Lösung mit der Abkopplung vom Fahrlichtkreis.

Wok kann es sich jetzt raussuchen, was er macht.

Wenn du noch einen Vorschlag hast, was eine bessere oder sogar die beste Möglichkeit darstellt, sind wir alle offen, besonders der Fragesteller natürlich.
Denn sein Rücklicht ist kaputt und er hofft, eine kostengünstige Alternative umsetzen zu können, die im Idealfall noch etwas heller leuchtet.

Wenn man bei den Rücklichtern offen ist bezüglich Optik, sind die verlinkten Lampen ja echt top. Jetzt gilt es nur noch, daß wok sie mit wenig Aufwand sinnhaft verwenden kann.
Knapp über 20 Euro für beide Seiten inklusive aller Funktionen der Rücklichter ist natürlich unschlagbar.
Mein Umbau der Rücklichter hat sicher Brutto (inklusive aller Versuche, was am besten die Originalität nach außen erhält und reversibel ist) locker 150 Euro gekostet.
Läßt sich jetzt aber nicht mehr so einfach aus dem Gesamtumbau in Mark und Pfennig extrahieren...

Gruß Paddy.

Re: Andere rücklichter

Verfasst: Samstag 12. September 2020, 09:46
von wok
genauso ist es
ich finde jasis lösung extrem pragmatisch, das gefällt mir
ich muß mir nur noch durch den kopf gehen lassen, wie ich die befestige, sind ja etwas kleiner.

Re: Andere rücklichter

Verfasst: Samstag 12. September 2020, 19:17
von Jasi
Hallo wok, hallo Chris !
Ich habe die Rückleuchten bei Bärbel schon drei Jahre dran.
Immer noch wie neu, und dicht.
Befestigung war echt easy.
Mir gefällt daran, dass der Reflektor (Katzenauge) gleich mit drinnen ist.

Würde ich immer wieder nehmen.

@ Paddy: Jaaaa. is nicht Ori [biggrin.gif] Egal. Macht super hell. Und.....
Solange bei Bärbel keiner hinten auf die Ape knallt, bekomme ich täglich was zu essen. [board/laughingneqw.gif]

Gruß Jasi

Re: Andere rücklichter

Verfasst: Donnerstag 1. Oktober 2020, 18:24
von wok
inzwischen sind die led rückleuchten da und es gibt noch fragen
wenn die zündung an ist gehen ja die blinker und das bremslicht nur die rückleuchte nicht, die wird aktiviert, wenn der lichtschalter in anstellung ist und der motor läuft
da die bremsleuchte und der blinker auch ohne den laufenden motor funktionieren, würde das ja für einen gleichstromanschluß sprechen.
nun sind aber alle drei fassungen auf masse zusammengeschaltet, das spricht doch irgendwie auch für einen gleichstromanschluß.
oder habe ich da einen generellen denkfehler?
rücklichtverkabelung1.jpg
rücklichtverkabelung2.jpg