Welches ÖL und Mischungsverhältnis?

Hier kommt alles herein was woanders zur Ape 50 nicht hinein passt
Oblong
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 8
Registriert: Samstag 22. Dezember 2012, 23:43
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2003
Km-Stand: 23800

Welches ÖL und Mischungsverhältnis?

Beitrag von Oblong » Mittwoch 5. Februar 2020, 13:26

Hallo liebe APEisten.

Habe seit einigen Tagen eine APE 50 von 2003. keinerlei Unterlagen. Die hat KEINEN seperaten Öltank, sondern es muss mit GEMISCH gefahren werden. Nun meine Fragen: Welches Mischungsverhältnis und welches 2T-Öl. Es gibt da ja auch Unterschiede, z.B. Voll- oder Halbsyntethisch, "Normales"; Irgendwelche API-Classen.

Bevor ich da was falsches reinkippe bräuchte ich da 'ne "Erleuchtung".

Mein Bruder meinte es gut und kipte mal in mein Motorrad gutes, teueres Öl rein....._ dann war 'ne neue Kupplung fällig. Nach Einbau der neuen Kupplunhg schönes billiges Kaufhaus-Öl eingefüllt. und siehe da....... Es lief und läuft noch immer einwandfrei.

Ich hoffe, Ihr könnt mei einen richtigen rat gebe.
Vielen Lieben Dank im Voraus.
Oblong

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
Raoul
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 40
Registriert: Dienstag 30. Oktober 2018, 11:42
Ort: Wolfenbüttel
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 1994
Km-Stand: 61500
Extras: Deutsche 45 Km/h-Zulassung, eingetragenen Anhängerkupplung
Setup: DR 102 ccm, Pinasco 16 Zähne Primärzahnrad, Sito+ Auspuff, 1 Luftfiltermatte + 3 zusätzliche 10 mm Bohrungen im Luftfilterrohr, Original Dellorto 18/16 Vergaser, 76er Hauptdüse

Re: Welches ÖL und Mischungsverhältnis?

Beitrag von Raoul » Mittwoch 5. Februar 2020, 13:36

Tach,
Gemisch 1:50. Als Öl reicht ein 0815-Zeug. Ich nehme beispielsweise teilsynthetisches Mannol 2-takt Plus, kostet mich nur knapp 3€/l und erfüllt die höchsten Normen.
Was Teures kann man sich ansich sparen, aber da scheiden sich die Geister.
Das Getriebe / Kupplung wird separat mit SAE80 Getriebeöl versorgt.
Gruß
Raoul

windhund
Ape König
Ape König
Beiträge: 2006
Registriert: Samstag 11. Oktober 2014, 17:23
Vorname: Manfred
Ort: Dessau
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: 2003
Farbe: Rot/Schwarz
Km-Stand: 25400
Extras: Austauscherheizung, Chromfelgen,Warnblinkanlage,Kantenschutz in Chromoptik ,Heckverkleidung,FAR Spiegel,äussere Platikteile in Scwarzlackierung , Feuerlöscher,VA -Auspuffverlängerung,elektronische Parkzeituhr
Setup: Alles Original

Re: Welches ÖL und Mischungsverhältnis?

Beitrag von windhund » Mittwoch 5. Februar 2020, 13:43

Hallo Oblong, ob Du Voll-oder Halbsyntetisches nimmst bemerkst Du beim Fahren nicht.Das Vollsyntetische soll weniger Verbrennungsrückstände hinterlassen.Es ist auch teurer.Ich fahre das Öl der Marke "MOTUL" mit Getrnntschmierung.Ich glaube das Mischungsverhältnis dürfte 1:50 sein.Will mich da aber nicht festlegen da es für mich nicht zutrifft.Manfred.
Hüte Dich vor Sturm und Wind und Apefahrern die in Rage sind .

Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 7618
Registriert: Donnerstag 20. August 2009, 21:28
Vorname: Webbi
Ort: Herten
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM,Sulky, Ape 50,
Baujahr: 2011/1983/2000
Farbe: Rot,Grün
Km-Stand: 0
Extras: ein paar Kleinigkeiten an allen Fahrzeugen
Wohnort: Herten
Kontaktdaten:

Re: Welches ÖL und Mischungsverhältnis?

Beitrag von webmaster » Mittwoch 5. Februar 2020, 14:06

bitte beim nächsten mal das richtige forum benutzen,, erspart uns eine menge arbeit und dir mehr erfolg auf hilfe...
kennst du schon den Ape Fans Shop`?? https://www.ape-fans-shop.de

Oblong
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 8
Registriert: Samstag 22. Dezember 2012, 23:43
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2003
Km-Stand: 23800

Re: Welches ÖL und Mischungsverhältnis?

Beitrag von Oblong » Mittwoch 5. Februar 2020, 14:31

sorry für's falsch Forum!

Dnke für die Tips. Jemand sagte mir ich bräuchte das Mischungsverhältnis 1:25 !?
Ihr meinet aber jetzt 1:50 !?

Ich hatt schonmal kurzzeitig eine APE (BJ 2008), da stand im Heft 1:25


Ah, und noch eine Frage: Wie bekommt man die Rückenlehne ab, bzw wie ist die befestigt?

Benutzeravatar
Voyager
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 1089
Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 18:55
Vorname: Elmar
Ort: Ense
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL5T
Baujahr: 1998
Farbe: British Racing Green
Km-Stand: 155
Extras: Mit Kasten,
Setup: Breitreifen, Rückfahrkamera, Stoßstange vorne, Innen - Aussenthermometer, Navi, Stereoanlage, Tiefergelegt, British Racing Green
Wohnort: im schönen Ense
Kontaktdaten:

Re: Welches ÖL und Mischungsverhältnis?

Beitrag von Voyager » Mittwoch 5. Februar 2020, 14:54

Normale APE = Mischungsverhälnis 1:50 und gut ist.

Rückenlehne ist mit Clipsen befestigt die beim ausbauen gerne hops gehen.
Festkleben ist eine Alternative.

[Drinks.gif]
Viele Grüße

Elmar

Wenn die Sonne der Kultur recht tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten !
Die tut nix, die will nur spielen - oh, vertan !

Benutzeravatar
TomPe
Ape Kaiser
Ape Kaiser
Beiträge: 2559
Registriert: Dienstag 8. November 2016, 09:15
Vorname: Tom
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: APE 50
Baujahr: 2009
Km-Stand: 23000
Extras: https://www.youtube.com/watch?v=cRAYT6xocM4
app.php/gallery/album/13
Setup: Räder drehen beim Anfahren im Kies durch :-)

Re: Welches ÖL und Mischungsverhältnis?

Beitrag von TomPe » Mittwoch 5. Februar 2020, 16:28

mit was klebt ihr das an ?
T😎M
👉https://www.youtube.com/watch?v=cRAYT6xocM4
https://www.ape-fans.de/app.php/gallery/album/13

windhund
Ape König
Ape König
Beiträge: 2006
Registriert: Samstag 11. Oktober 2014, 17:23
Vorname: Manfred
Ort: Dessau
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: 2003
Farbe: Rot/Schwarz
Km-Stand: 25400
Extras: Austauscherheizung, Chromfelgen,Warnblinkanlage,Kantenschutz in Chromoptik ,Heckverkleidung,FAR Spiegel,äussere Platikteile in Scwarzlackierung , Feuerlöscher,VA -Auspuffverlängerung,elektronische Parkzeituhr
Setup: Alles Original

Re: Welches ÖL und Mischungsverhältnis?

Beitrag von windhund » Mittwoch 5. Februar 2020, 17:21

Ich würde gar nichts kleben.Neue Clipse rein und fertig.Wo des Apeisten sein Können versagt da ist elastischer Kleber gefragt.Manfred.
Hüte Dich vor Sturm und Wind und Apefahrern die in Rage sind .

windhund
Ape König
Ape König
Beiträge: 2006
Registriert: Samstag 11. Oktober 2014, 17:23
Vorname: Manfred
Ort: Dessau
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: 2003
Farbe: Rot/Schwarz
Km-Stand: 25400
Extras: Austauscherheizung, Chromfelgen,Warnblinkanlage,Kantenschutz in Chromoptik ,Heckverkleidung,FAR Spiegel,äussere Platikteile in Scwarzlackierung , Feuerlöscher,VA -Auspuffverlängerung,elektronische Parkzeituhr
Setup: Alles Original

Re: Welches ÖL und Mischungsverhältnis?

Beitrag von windhund » Mittwoch 5. Februar 2020, 20:29

@Oblong ,es gibt noch weitere Möglichkeiten der Befestigung . Voraussetzung ist aber das die Rückenlehne nicht ausgebeult ist.An die Lehne von hinten doppelseitiges Klebeband anbringen,die Schutzfolie abziehen und die Lehne gegen die Karosserie drücken.Die nächste Möglichkeit wäre Klettband. Jeweils an der Karosserie und an der Lehne mit einem starren Kleber verkleben.Dann Lehne gegen drücken.Bei der 2.Möglichkeit kannst Du die Lehne immer entfernen.Musst natürlich vorher in beiden Fällen alles genau ausmessen. Nachteil: In beiden Fällen lassen sich die verklebten Streifen nur sehr schlecht entfernen.Manfred.
Hüte Dich vor Sturm und Wind und Apefahrern die in Rage sind .

windhund
Ape König
Ape König
Beiträge: 2006
Registriert: Samstag 11. Oktober 2014, 17:23
Vorname: Manfred
Ort: Dessau
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: 2003
Farbe: Rot/Schwarz
Km-Stand: 25400
Extras: Austauscherheizung, Chromfelgen,Warnblinkanlage,Kantenschutz in Chromoptik ,Heckverkleidung,FAR Spiegel,äussere Platikteile in Scwarzlackierung , Feuerlöscher,VA -Auspuffverlängerung,elektronische Parkzeituhr
Setup: Alles Original

Re: Welches ÖL und Mischungsverhältnis?

Beitrag von windhund » Mittwoch 5. Februar 2020, 20:31

@Oblong ,es gibt noch weitere Möglichkeiten der Befestigung . Voraussetzung ist aber das die Rückenlehne nicht ausgebeult ist.An die Lehne von hinten doppelseitiges Klebeband anbringen,die Schutzfolie abziehen und die Lehne gegen die Karosserie drücken.Die nächste Möglichkeit wäre Klettband. Jeweils an der Karosserie und an der Lehne mit einem starren Kleber verkleben.Dann Lehne gegen drücken.Bei der 2.Möglichkeit kannst Du die Lehne immer entfernen.Musst natürlich vorher in beiden Fällen alles genau ausmessen. Nachteil: In beiden Fällen lassen sich die verklebten Streifen nur sehr schlecht entfernen.Bei diesem Wetter ist die Verklebung nicht zu empfehlen.Es muß warm sein.Manfred.
Hüte Dich vor Sturm und Wind und Apefahrern die in Rage sind .

Antworten