Fahrtaugliche, gebrauchte Ape 50 für 2.000 € realistisch?

Hier kommt alles herein was woanders zur Ape 50 nicht hinein passt
Ich wars nicht
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 41
Registriert: Sonntag 29. Dezember 2019, 18:24
Vorname: Name der Ape: Dottie
Ort: Heidelberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL5T
Baujahr: 1998
Farbe: türkis?
Km-Stand: 25000

Fahrtaugliche, gebrauchte Ape 50 für 2.000 € realistisch?

Beitrag von Ich wars nicht » Sonntag 29. Dezember 2019, 20:02

Hallo,

will mir bis ca. Mitte 2020 eine gebrauchte Ape 50 zulegen. Sie sollte nicht mehr wie 2.000 € kosten. Nun hab ich auf verschiedenen Plattformen mal geschaut was der Markt so hergibt. Angeboten wird für den Preis schon hin und wieder etwas, aber ist es sinnvoll so wenig auszugeben oder sollte ich mehr investieren? Bringt eine Mehrausgabe auch bessere Apen oder kosten die halt einfach mehr für die gleiche Leistung (Zustand)?

Am Liebsten wäre mir ein Kasten, das ist aber nicht Pflicht. Ich nehme auch eine Pritsche, hauptsache ich bekomme etwas vernünftiges für mein Geld. Wohne in einem Mehrfamilienhaus und habe keinen Platz für größere Schraubereien, daher leg ich Wert auf das "fahrbereit". Kleinigkeiten kann ich schon selbst machen, aber Schweißarbeiten usw. gehen halt leider nicht bei mir.

Worauf muss man bei der Ape achten bzw. kann man die ungesehen kaufen, also nur nach Bildern im Internet und nicht vorort? Hab kein Auto, so dass ich nicht durch halb Deutschland fahren kann, um Apen zu besichtigen.

Wie transportiert man die Ape, wenn man niemanden mit einem entsprechenden Anhänger kennt? Im Umkreis von 300 km könnte ich sie selbst holen, aber alles was weiter weg wäre... [board/shok.gif]

Gruß aus Heidelberg

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 7737
Registriert: Donnerstag 20. August 2009, 21:28
Vorname: Webbi
Ort: Herten
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM,Sulky, Ape 50,
Baujahr: 2011/1983/2000
Farbe: Rot,Grün
Km-Stand: 0
Extras: ein paar Kleinigkeiten an allen Fahrzeugen
Wohnort: Herten
Kontaktdaten:

Re: Fahrtaugliche, gebrauchte Ape 50 für 2.000 € realistisch?

Beitrag von webmaster » Sonntag 29. Dezember 2019, 20:17

geb besser mehr aus und kauf was gescheites, 2000 abwärts sind ja fast immer bastelbuden...
kennst du schon den Ape Fans Shop`?? https://www.ape-fans-shop.de

Benutzeravatar
jue
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 240
Registriert: Dienstag 10. September 2019, 20:45
Vorname: Jürgen
Ort: Asperg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Euro4
Baujahr: 2019
Farbe: Grau
Km-Stand: 454
Setup: Original

Re: Fahrtaugliche, gebrauchte Ape 50 für 2.000 € realistisch?

Beitrag von jue » Sonntag 29. Dezember 2019, 21:28

Ich wars nicht hat geschrieben:
Sonntag 29. Dezember 2019, 20:02
kann man die ungesehen kaufen, also nur nach Bildern im Internet und nicht vorort?
Wenn der Verkäufer dir nicht bekannt ist, würde ich die Ape immer vor Ort anschauen.
Ich hatte mir nachdem ich eine gebrauchte ( relativ teuer, überlackiert ) angeschaut hatte, mich dazu entschlossen eine neue zu kaufen.

windhund
Ape König
Ape König
Beiträge: 2456
Registriert: Samstag 11. Oktober 2014, 17:23
Vorname: Manfred
Ort: Dessau
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 C80 Kasten
Baujahr: 8/11/2002
Farbe: Rot/Schwarz
Km-Stand: 25400
Extras: Austauscherheizung, Chromfelgen,Warnblinkanlage,Kantenschutz in Chromoptik ,Heckverkleidung,FAR Spiegel,äussere Platikteile in Scwarzlackierung , Feuerlöscher,VA -Auspuffverlängerung,elektronische Parkzeituhr
Setup: Alles Original

Re: Fahrtaugliche, gebrauchte Ape 50 für 2.000 € realistisch?

Beitrag von windhund » Sonntag 29. Dezember 2019, 22:07

Da musst Du grosses Glück haben wie ich es hatte.Ape war 10 Jahre alt und hatte 3935 km runter.Kaufpreis 2000 Euro.Habe sie mir auch vorher angesehen und hätte der Verkäufer 3000 Euro verlangt hätte ich die auch gegeben.Ich wünsche Dir viel Erfolg.Manfred.
Hüte Dich vor Sturm und Wind und Apefahrern die in Rage sind .

Thomasb
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 70
Registriert: Sonntag 14. Juli 2019, 18:06
Vorname: Thomas
Ort: Am Bodensee
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: C80
Baujahr: 2016
Farbe: Red Sprint
Km-Stand: 5200
Extras: Automatik Sicherheitsgurt
Ape TM Aussenspiegel
Diesel Standheizung
Kasten Innenbeleuchtung mit Infrarotlichtschslter
Winterreifen
DAB+ Radio mit Freisprecheinrichtung und Fensterantennen
Setup: Original 50ccm

Re: Fahrtaugliche, gebrauchte Ape 50 für 2.000 € realistisch?

Beitrag von Thomasb » Sonntag 29. Dezember 2019, 22:22

Wünsche dir mal herzlich willkommen hier im Forum.

Genau wie du wollte ich Geld sparen und eine günstige holen und aufarbeiten. Aber es sind da viele abgelebte und verbastelte im Angebot. Hab dann zum Glück eine gebrauchte aber im Prinzip im Neuzustand, aber natürlich deutlich teurer, entdeckt. Ist zwar selten, aber lohnt sich wirklich. Kleinigkeiten sind nämlich immer zu Schrauben. Macht aber Spaß da die Technik überschaubar und Teile günstig sind. Aber mit ner ausgelutschten kämpfen macht einem nur das Leben schwer.

Wünsche dir viel Glück und Erfolg bei der Suche und noch mehr Spaß beim Fahren.

Grüße aus Stuttgart
Thomas

Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 7188
Registriert: Mittwoch 5. Mai 2010, 20:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: alt
Km-Stand: 0
Extras: Achtung! Bitte keine Beiträge von mir und keine Fotos von mir, oder auf denen ich abgebildet bin, bei Facebook (o.ä. SocialMedia's) einstellen! Danke.
Setup: 50er
Kontaktdaten:

Re: Fahrtaugliche, gebrauchte Ape 50 für 2.000 € realistisch?

Beitrag von kofewu » Sonntag 29. Dezember 2019, 22:37

Da musst Du wie schon geschrieben wurde viel Glück haben. Und wenn Du den Suchradius vergrößerst ist das Angebot größer. Zum Abholen mietest Du Dir einen Kleintransporter und holst die Ape ab.
Ohne selber alles schrauben zu können würde ich das Wagnis nicht eingehen, eine Ape für nur 2000 Euro zu kaufen. Zumindest sollte sie nicht zu alt sein und nicht lange unbewegt gestanden haben.
Es grüsst kofewu

Neu! Ersatzteile-Liste: http://ape.schrauber1.de/sale/sale.html
ape.schrauber1.de

Benutzeravatar
Ernst
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 292
Registriert: Mittwoch 2. August 2017, 09:25
Vorname: Ernst
Ort: Wassenberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Classic
Baujahr: 2011
Farbe: Celeste
Km-Stand: 32500

Re: Fahrtaugliche, gebrauchte Ape 50 für 2.000 € realistisch?

Beitrag von Ernst » Montag 30. Dezember 2019, 06:42

Auf jeden Fall die Ape vorher selber gut anschauen und prüfen.


Gruß Ernst

Benutzeravatar
Voyager
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 1359
Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 18:55
Hast du eine Ape: ja

Re: Fahrtaugliche, gebrauchte Ape 50 für 2.000 € realistisch?

Beitrag von Voyager » Montag 30. Dezember 2019, 13:11

Wie alle anderen schon geschrieben haben - hinfahren und die APE anschauen, und zwar SEHR GENAU unter die Lupe nehmen.

Worauf Du achten solltest:
-> Bremsen ALLE funktionsfähig ?
-> was hat der Motor gelaufen ? - ab ca. 40.000 - 50.000 Km ist fast immer eine Überholung nötig.
-> Ölverlust ? - auch kleine Tropfmengen können schnell viel Ärger machen, lass Dir da nichts erzählen !
-> springt sie sauber an und hat sie einen guten Leerlauf, bzw. zieht sie in allen Gängen gut durch ?
-> Durchrostungen ? - speziell im Bereich der Kabine
-> schau Dir das Vorderrad an, "lehnt" es sich im oberen Bereich Richtung Stoßdämpfer steht eine teure Vorderradgabel Überholung an

Das waren spontan so ein paar Punkte die mir dazu einfallen, bzw. die ich damals nicht auf dem Schirm hatte als ich meine APE gekauft habe.

Wenn ich mir aber Deine Situation so durchlese ( keine Schraubermöglichkeiten ), dann würde ich Dir abraten iene APE in dem Preissegment zu kaufen.
Da hast Du IMMER etwas zu reparieren und wenn man dann noch bei dem momentanen Wetter ohne vernünftigen Schrauberplatz mit schlechten Werkzeug hantiert, da verlierst Du schnell den Spaß an der APE !

Trotzdem viel Erfolg !

[Drinks.gif]

EZTU
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 10. November 2019, 22:05
Vorname: Dirk
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: APE 50
Baujahr: 2012
Farbe: grün
Km-Stand: 217
Extras: Diesel Standheizung

Re: Fahrtaugliche, gebrauchte Ape 50 für 2.000 € realistisch?

Beitrag von EZTU » Dienstag 7. Januar 2020, 20:30

Hallo "ich wars nicht" ich antworte Dir als "Anfänger", habe aber gerade im Novemer meine APE gekauft. APE 50 Kasten, BJ.2012, deutsche COC Papiere , wohl nur 217 km, aber doch schon mal einen Umkipper gehabt, für glatt 3000€.
Ich hatte auch gedacht ich bekomme was für 2000€, aber hier in Norddeutschland gabs da nur ganz wenig Angebote und die waren alle viel alt. Wobei es ab einem gewissen Alter dann wohl auch wieder teurer wird. Ich gucke jetzt auch noch immer bei Kleinanzeigen, da ist mehr drin als bei ebay, und kann feststellen das einige Angebote vom November noch drin sind, weil zu teuer und noch nicht verkauft.
Blind kaufen geht, wie bei anderen Fahrzeugen auch, gar nicht!
Ersatzteilpreise sind teilweise durchwachsen, vor allem komplette Motoren wohl gar nicht verfügbar. Für das Audi 80 Cabrio BJ. 91 meiner Frau sind gebrauchte Ersatzteile besser und günstiger verfügbar.
An alles denken was dazu kommen wird Papiere, Reifen , Keder, Bremsen, Batterie, Lack (teuer), Reparaturen so kommt man schnell in den Bereich wo man dann die bessere APE kauft!
Winter müsste eine gute Zeit sein, vielleicht muss noch jemand seinen Stellplatz räumen. Ich wünsch Dir viel Glück bei der Suche!
Gruß Dirk

Benutzeravatar
Uwe1960
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 149
Registriert: Samstag 7. September 2019, 15:28
Vorname: Uwe
Ort: Wegeleben
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50 TL5T
Baujahr: 1998
Farbe: dunkelgrün
Km-Stand: 900000
Extras: Läuft wie n Eimer Mist
Setup: 3 Räder gleichmässig bin zum Boden

Re: Fahrtaugliche, gebrauchte Ape 50 für 2.000 € realistisch?

Beitrag von Uwe1960 » Samstag 8. Februar 2020, 07:00

Ich habe für meine Bastelbude 1600 + 250 Transport ausgegeben. Das war jetzt nicht viel aber bisher bin ich bei etwas über 3 tausend.
Kolben Zylinder, Vergaser, Gabel , Bremsen , Bowdenzüge , viel Kleinkram und nun noch TÜV gutachten für deutsche Papiere. Es ist ja leider nicht nur das Fahrzeug sondern der Rattenschwanz der da mit dranhängt.

Antworten