Ape 50 Getriebe kaputt?

Hier kommt alles herein was woanders zur Ape 50 nicht hinein passt
PixelRobin
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 63
Registriert: Sonntag 1. April 2018, 18:19
Vorname: Robin
Ort: Baden-Württemberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL3T
Baujahr: 1986
Farbe: Grün
Extras: Gitteraufbau
Setup: 50ccm

Re: Ape 50 Getriebe kaputt?

Beitrag von PixelRobin » Sonntag 20. Januar 2019, 11:55

Hey Leute wollte mal sagen was jetzt in der Zeit passiert ist. Also das Problem ist weg , wie? Die Lösung war mal wieder zu einfach um wahr zu sein. Vor ein paar Monaten ist mein Rückwärtsgangzug gerissen und bin auch noch nicht dazu gekommen es zu erneuern (die Ape ist so leicht die kann man schieben ^^). Und dann hab ich mir letztens gedacht ich guck mal danach weil ich schon immer so eine vermutung hatte dass das Problem von dem kam. Und ich hatte recht , irgendwie (keine Ahnung) hat sich der Zug verhackt und nicht mal mit ner Zange konnte uch den Zug bewegen , heißt der Ruckwärtsgang war dauerhaft ein kleines bischen drin. Also hab ich den Zug direkt am Motor ausgehangen paar mal Rückwärtsgang rein und rausgemacht (direkt am Motor) und siehe da , sie fuhr wieder wie eine 1 [dance2.gif] . Ich konnte es währen meiner Testfahrt selbst nicht glauben. Ich glaub ich bin nur mit offenem Mund gefahren vor erstaunen. Und wieder einmal komme ich um das Motor spalten herum [Cool.gif] .

Trotzdem danke und vielleicht hilft der Post ja mal jemand weiter der das gleiche Problem hat ;).

Benutzeravatar
Voyager
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 967
Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 18:55
Vorname: Elmar
Ort: Ense
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL5T
Baujahr: 1998
Farbe: British Racing Green
Km-Stand: 155
Extras: Mit Kasten,
Setup: Breitreifen, Rückfahrkamera, Stoßstange vorne, Innen - Aussenthermometer, Navi, Stereoanlage, Tiefergelegt, British Racing Green
Wohnort: im schönen Ense
Kontaktdaten:

Re: Ape 50 Getriebe kaputt?

Beitrag von Voyager » Sonntag 20. Januar 2019, 12:04

Glückwunsch, das Du das Problem so einfach lösen konntest.
Ich glaube aber, das Dein Getriebe jetzt dauerhaft einen Schaden mitbekommen hat, bzw. der Rückwärtsgang.
Wenn Du ohne Rückwärtsgang klar kommst, solltest Du erstmal noch ein wenig damit fahren können.
Spätestens wenn Du den Motor dann doch mal irgendwann neu machen möchtest, solltest Du den R - Gang mit einplanen.

[Drinks.gif]
Viele Grüße

Elmar

Wenn die Sonne der Kultur recht tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten !
Die tut nix, die will nur spielen - oh, vertan !

Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 6626
Registriert: Mittwoch 5. Mai 2010, 20:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: alt
Km-Stand: 0
Extras: Achtung! Bitte keine Beiträge von mir und keine Fotos von mir, oder auf denen ich abgebildet bin, bei Facebook (o.ä. SocialMedia's) einstellen! Danke.
Setup: 50er
Kontaktdaten:

Re: Ape 50 Getriebe kaputt?

Beitrag von kofewu » Sonntag 20. Januar 2019, 17:44

Wenn Du mit den Spänen im Diff-Getriebeöl weiter rumfährst, wird das Differentialhauptrad bestimmt nicht besser. Und das Ding ist teuer.
Es grüsst kofewu

ape.schrauber1.de

PixelRobin
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 63
Registriert: Sonntag 1. April 2018, 18:19
Vorname: Robin
Ort: Baden-Württemberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL3T
Baujahr: 1986
Farbe: Grün
Extras: Gitteraufbau
Setup: 50ccm

Re: Ape 50 Getriebe kaputt?

Beitrag von PixelRobin » Montag 11. Februar 2019, 20:35

kofewu hat geschrieben:
Sonntag 20. Januar 2019, 17:44
Wenn Du mit den Spänen im Diff-Getriebeöl weiter rumfährst, wird das Differentialhauptrad bestimmt nicht besser. Und das Ding ist teuer.
Keine Angst die Ape wird nicht aktiv gefahren (noch nicht) da ich keinen Führerschein besitze (Erst im April). Bis dahin wechsele ich das Getriebeöl.

Antworten