Deutsche Betriebserlaubnis

Hier kommt alles herein was woanders zur Ape 50 nicht hinein passt
Benutzeravatar
Uwe1960
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 149
Registriert: Samstag 7. September 2019, 15:28
Vorname: Uwe
Ort: Wegeleben
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50 TL5T
Baujahr: 1998
Farbe: dunkelgrün
Km-Stand: 900000
Extras: Läuft wie n Eimer Mist
Setup: 3 Räder gleichmässig bin zum Boden

Re: Deutsche Betriebserlaubnis

Beitrag von Uwe1960 » Samstag 1. August 2020, 07:31

Zur Begutachtung durch den TÜV oder Dekra wird erst eine Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Straßenverkehrsamt benötigt. Diese kosten 10-20 Euro und bestätigt das es sich nicht um ein gestohlenes Fahrzeug handelt. Damit führt man die Ape dem TÜV vor der das Fahrzeug einer Vollabnahme unterzieht und prüft ob es den DEUTSCHEN STVZO Vorschriften entspricht wo noch einmal 150 - 200 Euro fällig werden , leider sehr unterschiedliche Preise und Vorgehensweise der verschiedenen Prüfstationen. Normalerweise bekommt man dann ein neues Typenschild und den Vordruck für eine deutsche Betriebserlaubnis diese wird dann beim Straßenverkehrsamt endgültig eingetragen und Abgestempelt. Wie oben schon geschrieben wurde kann bei Unfallschaden die Versicherung den Schaden ausschließen wenn die Deutsche Betriebserlaubnis nicht vorliegt und so was kann auch mal extrem teuer werden bei Personenschäden zum Beispiel.

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
dmc
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 34
Registriert: Montag 17. August 2015, 13:46
Vorname: Detlef
Ort: Baunach
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50
Baujahr: 2003
Farbe: rot
Km-Stand: 9900

Re: Deutsche Betriebserlaubnis

Beitrag von dmc » Samstag 1. August 2020, 08:53

Wie schon öfter geschrieben kommt es auf dem Tüv Prüfer an. Ich hab vor ein paar Jahren eine alte Wanderer sp1 wieder auf die Straße gebracht.
Hab im Internet verschiedenen Daten zusammen gesucht, die wollte der Prüfer gar nicht hat selbst eine Stunde gesucht und eine neue Vollabnahme für die fast 80 jährige Wanderer gemacht. Einen neuen Brief bekommen und das für 130€.
Also vielleicht im Vorfeld mal bei TÜV, Dekra usw. In der Gegend nachfragen.

Benutzeravatar
dmc
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 34
Registriert: Montag 17. August 2015, 13:46
Vorname: Detlef
Ort: Baunach
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50
Baujahr: 2003
Farbe: rot
Km-Stand: 9900

Re: Deutsche Betriebserlaubnis

Beitrag von dmc » Dienstag 4. August 2020, 13:46

Hallo Armin,

muß mich nochmal melden, schau Dir doch mal mein Beitrag zur freiwilligen Zulassung an. Vielleicht kannst du dir so die TÜV kosten sparen.
Mit deinen Papieren einfach mal bei der Zulassungsstelle nachfragen.

Antworten