AD1 Fabian,Projekt "Farbdusche"

Benutzeravatar
Toni sein Herrchen
fastprofi
fastprofi
Beiträge: 551
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:37
Vorname: Alexander
Ort: Bremen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: PENTARO,AE350,Ape 50
Baujahr: 1961,1966,2015
Farbe: rostig,blau,giftgrün
Km-Stand: 0
Extras: Ape Fahrer seit 13. Lebensjahr
Wohnort: Nähe Bremen

Re: AD1 Fabian,Projekt "Farbdusche"

Beitrag von Toni sein Herrchen » Donnerstag 9. Juli 2015, 22:25

Tag 3 stand die Elektrik im Focus.


Zunächst habe ich den Bremsflüssigkeitsbehälter gründlich gereinigt und wieder eingebaut.


[ externes Bild ]
[ externes Bild ]

dazu habe ich das Armaturenbrett so sauber gemacht wie es ging:

[ externes Bild ]


Blinkerfassungen wieder fertig gemacht:

[ externes Bild ]

Neue Massekabel angefertigt:

[ externes Bild ]


Dann ging es an den Kabelbaum im Rahmen;

Der Zustand ist echt schlimm,es hat auf jeden Fall schonmal gekokelt in der Kiste und das nicht zu knapp:

[ externes Bild ]


Normalerweise müsste man den Kabelbaum komplett erneuern,aus Geld-technischen Gründen muss ich mich aber darauf beschränken die defekten Kabelenden neu anzulöten und die Beschädigungen mit Schrumpfschlauch zu schützen.

[ externes Bild ]
Anschließend habe ich alle Kabel durchgemessen und geschaut ob eins im Tunnel durchgescheuert ist.
Auch den Bremslichtschalter konnte ich testen,welcher wiedererwarten immer noch funktionierte.

[ externes Bild ]

Frisch renovierter Sicherungskasten:

[ externes Bild ]



Danach ging es ans Zündschloss.
Einer der Anschlüsse war lose und musste nachgenietet werden.

zu diesem Zweck musste das komplette Schloss auseinander.

Das ist der lose "Napf":

[ externes Bild ]


Mit einem Körner konnte ich die Vernietug wieder befestigen:

[ externes Bild ]



Kleines Wunderwerk der Techik:

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]




Fertig:

[ externes Bild ]





Nun bekan die beiden Kontrolleuchten noch neue Birnen und eine neue Fassung,da die eine gebrochen war.

[ externes Bild ]
[ externes Bild ]

es wird wieder.... 98798

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]
[ externes Bild ]

Grüße
Alex
" Ein Fahrzeug kann weder sprechen noch schreiben, der einzige Weg um uns mitzuteilen was es in seinem Leben erlebt hat, ist mit seiner äußeren Erscheinung. Eine Restauration ist dabei vergleichbar mit der Menschlichen Demenz "

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
AchimBaba
Viel Schreiber
Viel Schreiber
Beiträge: 1790
Registriert: Sonntag 20. November 2011, 21:18
Ort: Nürnberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50 Kasten und TM
Baujahr: 2009
Farbe: weiss
Km-Stand: 15000
Extras: Kabine mit Teppich verkleidet; Radio MP3; Heizlüfter
Setup: alles gut optimiert

Re: AD1 Fabian,Projekt "Farbdusche"

Beitrag von AchimBaba » Freitag 10. Juli 2015, 16:44

Ah! Wieder schön gebildert und auch schön geschildert. [hi.gif] Da gucke ich immer gerne zu und lerne neues.

Bitte weiter so!
Gruß

AchimBaba

Auf´m Klo sitzen und Buch lesen, reicht nicht aus um klugzuscheißen!

Benutzeravatar
lucky-mary
Ape Kaiser
Ape Kaiser
Beiträge: 4260
Registriert: Dienstag 28. Dezember 2010, 13:54
Vorname: Mario
Ort: Berlin
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Vespacar P2
Baujahr: 1990
Farbe: Pepegrau
Km-Stand: 666
Extras: Denkt immer dran, Amateure haben die Arche gebaut, Profis die Titanic!
Setup: Hubraum statt Spoiler

Re: AD1 Fabian,Projekt "Farbdusche"

Beitrag von lucky-mary » Freitag 10. Juli 2015, 16:52

AchimBaba hat geschrieben:Ah! Wieder schön gebildert und auch schön geschildert. [hi.gif] Da gucke ich immer gerne zu und lerne neues.

Bitte weiter so!

Stimmt!
Fast so als wenn man es selber macht ohne sich bücken zu müssen und sich dreckig zu machen. [board/haha.gif]
Man war ich Heute wieder fleissig!
[Cool.gif]

Benutzeravatar
Toni sein Herrchen
fastprofi
fastprofi
Beiträge: 551
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:37
Vorname: Alexander
Ort: Bremen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: PENTARO,AE350,Ape 50
Baujahr: 1961,1966,2015
Farbe: rostig,blau,giftgrün
Km-Stand: 0
Extras: Ape Fahrer seit 13. Lebensjahr
Wohnort: Nähe Bremen

Re: AD1 Fabian,Projekt "Farbdusche"

Beitrag von Toni sein Herrchen » Freitag 10. Juli 2015, 21:54

Tag 4,die Elektrik schafft mich. [board/kez_11.gif]

Obwohl ich heute wieder lange Zeit geschraubt habe gibt es keinen großen sichtbaren Fortschritt.

Zunächst habe ich mit der Komplettierung der Elektrik weitergemacht.

Dazu gehörte auch der Einbau eines Warnblinkrelais ,die Umrüstung des Standlichtes auf den Mittelscheinwerfer und die Umbesetzung der Lichtkontrolle zur Fernlichtkontrolle.

Der letzte Schritt zur Komplettierung der Elektrik ist jetzt noch ein neues Blinkrelais,das Austauschen der Diode in der "White-Box" und die Verkabelung der Rücklichter sowie dei ein oder andere Kleinigkeit.

Habe im Anschluss noch schnell den neuen Chokezug eingezogen und den alten blau lackierten endlich entsorgt.

Die Teile für den Motor und den Vergaser sind auch schon da,ich freue mich schon wenn die Elektrik fertig ist und ich sie ans laufen bringen kann.

Die Warnblink-sorglos-box:
[ externes Bild ]

Die originalen Gummi-Verhüterlies für de Kabelenden waren allesamt blau eingenebelt und wurden einzeln saubergemacht und wiederverwendet.
Wenn schon original, dann richtig! [big_boss.gif]

[ externes Bild ]


Neue Fassung für die Standlichtbirne im Scheinwerfer:

[ externes Bild ]


[ externes Bild ]

[ externes Bild ]




Die Warnblink Box fertig mit ihrem kleinen Kabelbaum dran:

[ externes Bild ]


Nun kommen alle Kabel wieder zusammen:

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]



Neuer und alter Chokezug:


[ externes Bild ]

[ externes Bild ]


Soweit für heute,ich hoffe,dass die Elektrik morgen endlich fertig wird und ich mal was anderes als Kabel sehen darf. [beg.gif]

[ externes Bild ]


Vom Feste die Reste:

[ externes Bild ]


Grüße
Alex
" Ein Fahrzeug kann weder sprechen noch schreiben, der einzige Weg um uns mitzuteilen was es in seinem Leben erlebt hat, ist mit seiner äußeren Erscheinung. Eine Restauration ist dabei vergleichbar mit der Menschlichen Demenz "

Benutzeravatar
Toni sein Herrchen
fastprofi
fastprofi
Beiträge: 551
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:37
Vorname: Alexander
Ort: Bremen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: PENTARO,AE350,Ape 50
Baujahr: 1961,1966,2015
Farbe: rostig,blau,giftgrün
Km-Stand: 0
Extras: Ape Fahrer seit 13. Lebensjahr
Wohnort: Nähe Bremen

Re: AD1 Fabian,Projekt "Farbdusche"

Beitrag von Toni sein Herrchen » Samstag 11. Juli 2015, 22:02

Tag 5

Heute habe ich mit den Rückleuchten angefangen.


War klar dass die Rückleuchten jetzt von innen nicht gerade der Burner sind:


[ externes Bild ]

Die Gläser wurden mit Spaxschrauben drangewürgt:

[ externes Bild ]

Wow,Originale Glühbirnen!

[ externes Bild ]

Der Kabelbaum zu den Rückleuchten war einfach zurschnitten,ein großer Teil fehlte.

[ externes Bild ]


Blaue Farbe,ich liebe es:

[ externes Bild ]


Zunächst mal die Reste vom Kabelbaum aus der Farbe ausgraben....meine Hände stinken jetzt noch nach Nitro-Verdünnung.

[ externes Bild ]

Oh,das Rücklicht ist durchgerostet,das habe ich auch noch nicht gesehen.

.Aber kein Problem ,immerhin ist das Rücklicht noch dran.......

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

...was man vom Nummernschildhalter nicht sagen kann.

[ externes Bild ]


Nach einer halben Pulle Nitro,war dann wieder ein Kabelbaum zu erkennen:

[ externes Bild ]

ohne Worte....

[ externes Bild ]

Weiter beim Kabelbaum;

Die defekten Teile des Bogierrohres habe ich nun herausgetrennt.

[ externes Bild ]

Dann ging es an die Rückleuchten selber,
der Grund warum der Kabelbaum durchtrennt worden war,lag wohl darin,dass eines der beiden Innenteile fehlte oder komplett unbrauchbar war.
Das neue Teil stammt aber von einer neueren Version, wo die Kabel nicht mehr einzeln in den Rücklichtern aufgesteckt sind,sondern einen Extra Stecker hinten hatten.

Da es sich bei Fabian aber um das alte Modell handelt ,werden die Kabel im Rücklicht direkt auf die Anschlüsse gesteckt,während sie beim Neuen Modell im Rücklicht fest vernietet sind.


So schaut es beim Original aus:

[ externes Bild ]

und oben im Bild,die neue Version mit den Vernieteten Ösen:

[ externes Bild ]

Erstmal sandstrahlen um mal zu gucken ob noch was unter dem blau zu tage kommt:


[ externes Bild ]




Und das sind die neuen Anschlüsse.
Um diese nun direkt im Rücklicht anschließen zu können habe ich einfach direkt dahinter eine Klemme gesetzt:

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]



Weiter ging es mit der Verlängerung des Kablestrangs von vorne:


[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

Montage der Rückleuchten:

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]



Die Zündspule bekam ein neus Zündkabel:

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]


Nun musste nur noch die kaputte Diode in der "White-Box" ersetzt werden:

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

Fertig verkabelt:

[ externes Bild ]

Soweit ist die Elektrik nun fertig,ich habe auch schon ein neues Blinkrelais eingebaut.

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]


Hoffentlich hat dieser Kabel-blau-übergepinselt-Horror bald ein Ende. [board/kez_11.gif]

Grüße
Alex
" Ein Fahrzeug kann weder sprechen noch schreiben, der einzige Weg um uns mitzuteilen was es in seinem Leben erlebt hat, ist mit seiner äußeren Erscheinung. Eine Restauration ist dabei vergleichbar mit der Menschlichen Demenz "

Benutzeravatar
Toni sein Herrchen
fastprofi
fastprofi
Beiträge: 551
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:37
Vorname: Alexander
Ort: Bremen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: PENTARO,AE350,Ape 50
Baujahr: 1961,1966,2015
Farbe: rostig,blau,giftgrün
Km-Stand: 0
Extras: Ape Fahrer seit 13. Lebensjahr
Wohnort: Nähe Bremen

Re: AD1 Fabian,Projekt "Farbdusche"

Beitrag von Toni sein Herrchen » Sonntag 12. Juli 2015, 21:10

Heute habe ich im Zuge der Felgenrenovierung die Bremse geöffnet.

Anschließend habe ich noch die kaputte Seitenscheibenhalterung ersetzt und die Ankerplatten abgebaut.

Dazu mussten die Achswellen raus...war ganz schön viel Arbeit.

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]


Die Muttern der Felgenhälften sind M9 und damit unwiederbringlich,sie müssen alle einzeln gereinigt werden.


[ externes Bild ]

Dachte erst der Bolzen unter der Mutter währe ausgerssen:

[ externes Bild ]

War aber nur Farbe:

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]



[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

grüße
Alex
" Ein Fahrzeug kann weder sprechen noch schreiben, der einzige Weg um uns mitzuteilen was es in seinem Leben erlebt hat, ist mit seiner äußeren Erscheinung. Eine Restauration ist dabei vergleichbar mit der Menschlichen Demenz "

Benutzeravatar
Niko-24
fastprofi
fastprofi
Beiträge: 641
Registriert: Samstag 4. August 2012, 20:03
Vorname: Andreas
Ort: Dinkelsbühl
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: P501
Baujahr: 1993
Farbe: blau-grün
Km-Stand: 36531
Wohnort: Dinkelsbühl
Kontaktdaten:

Re: AD1 Fabian,Projekt "Farbdusche"

Beitrag von Niko-24 » Sonntag 12. Juli 2015, 21:35

Oh Mann ... [board/kez_11.gif]
Na dann lieber Rost ohne Farbe drüber ---
>> Es grüßt der Niko <<

Und hier geht´s zu NIKOs OldtimerGarage ...

www.niko-24.de

Benutzeravatar
Toni sein Herrchen
fastprofi
fastprofi
Beiträge: 551
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:37
Vorname: Alexander
Ort: Bremen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: PENTARO,AE350,Ape 50
Baujahr: 1961,1966,2015
Farbe: rostig,blau,giftgrün
Km-Stand: 0
Extras: Ape Fahrer seit 13. Lebensjahr
Wohnort: Nähe Bremen

Re: AD1 Fabian,Projekt "Farbdusche"

Beitrag von Toni sein Herrchen » Dienstag 14. Juli 2015, 21:47

Heute kamen zunächst einige schöne Pakete:

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]


[ externes Bild ]

Unter anderm war ein "frischer" Wischermotor dabei,der nach einiger Reinigung auch wieder prima lief:


[ externes Bild ]
[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]


Beim Ablassen des Altöls aus den Kettenkästen kam mit einem Mal böses zu Tage.

Wenn man solche Brösel hier im Öl findet,weiß man dass was ganz heftig im Argen sein muss:

[ externes Bild ]


...und es wurde schlimmer...

[ externes Bild ]


...und schlimmer....


[ externes Bild ]


Die Ursache hierfür:

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]


Die Kettenräder hat es zum Glück verschont;

[ externes Bild ]


...aber die Lager mussten raus:

[ externes Bild ]

und nun noch ein kleines Unikum;

Simmerringe sind in ihrem Inneren aus Stahl,damit sie ihre Form behalten.

Im Folgenden sieht man das was passiert wenn der Zustand so schlecht ist ,dass dieser Stahl anfängt zu rosten:

[ externes Bild ]


Neue Teile sind bestellt und kommen hoffentlich in kürze.

Grüße
Alex
" Ein Fahrzeug kann weder sprechen noch schreiben, der einzige Weg um uns mitzuteilen was es in seinem Leben erlebt hat, ist mit seiner äußeren Erscheinung. Eine Restauration ist dabei vergleichbar mit der Menschlichen Demenz "

Benutzeravatar
Toni sein Herrchen
fastprofi
fastprofi
Beiträge: 551
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:37
Vorname: Alexander
Ort: Bremen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: PENTARO,AE350,Ape 50
Baujahr: 1961,1966,2015
Farbe: rostig,blau,giftgrün
Km-Stand: 0
Extras: Ape Fahrer seit 13. Lebensjahr
Wohnort: Nähe Bremen

Re: AD1 Fabian,Projekt "Farbdusche"

Beitrag von Toni sein Herrchen » Mittwoch 15. Juli 2015, 22:45

Heute habe ich erstmal Pakete ausgepackt.

Unter Anderem waren neue Federn für die Bremse dabei(Die Alten waren fast durchgerostet),neue Radbremszylinder,ein Hauptbremszylinderdichtsatz und ein Dichtsatz für die Kettenkästen.

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]


Die Seilzüge waren ja schon angekommen,heute habe ich mit der Montage begonnen:

[ externes Bild ]

Der Bremszug war festgerostet und musste zum Ausbau zerlegt werden:

[ externes Bild ]
[ externes Bild ]





Die alten Züge am Lenker ausfädeln....



[ externes Bild ]


...und neue enfädeln:

[ externes Bild ]


Qualität ohne gleichen: Sie haben die Bremshebel vor dem lackieren tatsächlich (sehr schlecht) abgeklebt!

[ externes Bild ]



Der erste Seilzugschrott:

[ externes Bild ]


Es bleibt fraglich wie lange dieser Schaltzug noch gehalten hätte:

[ externes Bild ]


ohne Worte...

[ externes Bild ]

Grüße
Alex
" Ein Fahrzeug kann weder sprechen noch schreiben, der einzige Weg um uns mitzuteilen was es in seinem Leben erlebt hat, ist mit seiner äußeren Erscheinung. Eine Restauration ist dabei vergleichbar mit der Menschlichen Demenz "

Benutzeravatar
Toni sein Herrchen
fastprofi
fastprofi
Beiträge: 551
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:37
Vorname: Alexander
Ort: Bremen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: PENTARO,AE350,Ape 50
Baujahr: 1961,1966,2015
Farbe: rostig,blau,giftgrün
Km-Stand: 0
Extras: Ape Fahrer seit 13. Lebensjahr
Wohnort: Nähe Bremen

Re: AD1 Fabian,Projekt "Farbdusche"

Beitrag von Toni sein Herrchen » Donnerstag 16. Juli 2015, 23:49

So heute ging es an die vordere Bremse.

Mensch ,das sieht ja mal gut aus! [biggrin.gif] Wie es wohl unter dem Deckel aussieheee......




[ externes Bild ]





.....ach komm,vergessen wir es [dash1.gif]



[ externes Bild ]


Um die Bremstrommel von der Achse zu trennen musste ich diese komplett herausschlagen,da das Aluminium der Trommel mit der Stahlachse verwachsen war:



[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]


Anschließend wurden die Beläge von der Aufnahme geschlagen:


[ externes Bild ]

Die Aluminiumbacken waren so mit der Achse zusammengegammelt,dass ich sie nur noch runterbrechen konnte:


[ externes Bild ]

[ externes Bild ]


Ist aber nicht schlimm,die Backen müssen eh neu.


Immerhin noch ein Rest vom Beragmaterial habe ich gefunden.....

[ externes Bild ]


....ansonsten ist nämlich eh nix mehr zu retten:

[ externes Bild ]


Der Bremshebel war natürlich auch in seiner Buchse festoxidiert:



[ externes Bild ]


aber ich konnte ihn herausbekommen mit meinem Kumpel "Gerhart-Ewald" 856383783

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]


Anschließend wurde Alles saubergemacht,nun können die neuen Beläge,Lager und der neue Simmerring eingebaut werden:


[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

Grüße
Alex
" Ein Fahrzeug kann weder sprechen noch schreiben, der einzige Weg um uns mitzuteilen was es in seinem Leben erlebt hat, ist mit seiner äußeren Erscheinung. Eine Restauration ist dabei vergleichbar mit der Menschlichen Demenz "

Antworten