AD1T Lüfterrad abziehen

Antworten
Benutzeravatar
BBB
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 22
Registriert: Freitag 10. November 2017, 22:15
Vorname: Bernd
Ort: Holzgerlingen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: AD1T
Baujahr: 1966
Farbe: graublau
Km-Stand: 0
Extras: Mit Kastenaufbau

AD1T Lüfterrad abziehen

Beitrag von BBB » Montag 7. Oktober 2019, 21:53

Hallo zusammen,
kann mir einer sagen, wie ich das Lüfterrad runter bekomme? Das Lüftergehäuse, die Staubkappe, den Sicherungsring und die Mutter habe ich schon weg. Benötige ich einen speziellen Abzieher?
Lüfterrad.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 6822
Registriert: Mittwoch 5. Mai 2010, 20:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: alt
Km-Stand: 0
Extras: Achtung! Bitte keine Beiträge von mir und keine Fotos von mir, oder auf denen ich abgebildet bin, bei Facebook (o.ä. SocialMedia's) einstellen! Danke.
Setup: 50er
Kontaktdaten:

Re: AD1T Lüfterrad abziehen

Beitrag von kofewu » Dienstag 8. Oktober 2019, 14:30

Na dann setze mal die Mutter und den Sicherungsring wieder ein. Die Mutter sollte einen breiten Rand haben, die drückt gegen den Sicherungsring, wenn Du die Mutter nun abschraubst.
Es grüsst kofewu

Neu! Ersatzteile-Liste: http://ape.schrauber1.de/sale/sale.html
ape.schrauber1.de

Benutzeravatar
BBB
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 22
Registriert: Freitag 10. November 2017, 22:15
Vorname: Bernd
Ort: Holzgerlingen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: AD1T
Baujahr: 1966
Farbe: graublau
Km-Stand: 0
Extras: Mit Kastenaufbau

Re: AD1T Lüfterrad abziehen

Beitrag von BBB » Dienstag 8. Oktober 2019, 22:34

Hallo Wolfgang, super Tipp! Jetzt wird mir auch der Sinn des Sicherungsrings klar. :-) Werde ich probieren. Habe die Nabe schon seit zwei Wochen mit WD40 eingeweicht. Danke!
Gruß
Bernd aus Holzgerlingen

PS: Habe mir gleich mal Deine Seite angeschaut. Da gibt es ja einiges zu entdecken! :-) Schön!

Benutzeravatar
BBB
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 22
Registriert: Freitag 10. November 2017, 22:15
Vorname: Bernd
Ort: Holzgerlingen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: AD1T
Baujahr: 1966
Farbe: graublau
Km-Stand: 0
Extras: Mit Kastenaufbau

Re: AD1T Lüfterrad abziehen

Beitrag von BBB » Montag 14. Oktober 2019, 21:03

Misst. Der Sicherungsring sitzt nicht fest genug und springt raus, wenn ich die Mutter raus drehe. Dann muss ich es wohl doch mit einem Abzieher versuchen.

Gruß
Bernd

Benutzeravatar
Toni sein Herrchen
fastprofi
fastprofi
Beiträge: 534
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:37
Vorname: Alexander
Ort: Bremen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: PENTARO,AE350,Ape 50
Baujahr: 1961,1966,2015
Farbe: rostig,blau,giftgrün
Km-Stand: 0
Extras: Ape Fahrer seit 13. Lebensjahr
Wohnort: Nähe Bremen

Re: AD1T Lüfterrad abziehen

Beitrag von Toni sein Herrchen » Montag 14. Oktober 2019, 22:20

Moin,
guck mal dieses Video ab min 8:25

https://www.youtube.com/watch?v=7yIq4eaZwTo&t=1s
Grüße
Alexander
" Ein Fahrzeug kann weder sprechen noch schreiben, der einzige Weg um uns mitzuteilen was es in seinem Leben erlebt hat, ist mit seiner äußeren Erscheinung. Eine Restauration ist dabei vergleichbar mit der Menschlichen Demenz "

Benutzeravatar
BBB
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 22
Registriert: Freitag 10. November 2017, 22:15
Vorname: Bernd
Ort: Holzgerlingen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: AD1T
Baujahr: 1966
Farbe: graublau
Km-Stand: 0
Extras: Mit Kastenaufbau

Re: AD1T Lüfterrad abziehen

Beitrag von BBB » Dienstag 15. Oktober 2019, 21:29

Super Tipp. Danke Alexander.
Gruß
Bernd

Benutzeravatar
BBB
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 22
Registriert: Freitag 10. November 2017, 22:15
Vorname: Bernd
Ort: Holzgerlingen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: AD1T
Baujahr: 1966
Farbe: graublau
Km-Stand: 0
Extras: Mit Kastenaufbau

Re: AD1T Lüfterrad abziehen

Beitrag von BBB » Sonntag 3. November 2019, 21:30

Hallo Alexander,

hat geklappt wie im Video beschrieben. Hab das Lüfterrad warm gemacht. Dann ging es mit dem Sicherungsring und der Mutter runter. :-)

Danke nochmal und Grüße
Bernd

Antworten